All Points Bulletin

BlackPanther1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.10.2003
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Hiho wollt ma fragen ob ich richtig lieg das APB schon released is?Wenn ja,gibts schon erste Meinungen und Eindrücke bezüglich Gameplay oder Anfangsschwierigkeiten weil die server überlastet sind?

Gruß
 
X

xNomAnorx

Guest
kostet monatlich. deswegen werd ichs mir schon ma nich kaufen :)
wobei es schon interessant aussieht. hab auch schon einige quellen gehört die gesagt haben das es sehr viel spass machen soll
 

Singapur-Jack

Benutzer
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Hiho wollt ma fragen ob ich richtig lieg das APB schon released is?Wenn ja,gibts schon erste Meinungen und Eindrücke bezüglich Gameplay oder Anfangsschwierigkeiten weil die server überlastet sind?

Gruß
Habe es per Pre-Order bestellt und zocke seit dem Release. Habe eine Gruppe gefunden die schon seit der Beta spielt und zusammen macht es viel Spaß. Die ersten Stunden alleine unterwegs mit Zufallsgruppen waren nicht prickelnd. Damit das Gameplay gut von der Hand geht ist eine Kommunikation über Voice fast Pflicht. Das Spiel bietet das eigentlich auch für Zufallsgruppen hat aber bei mir nicht geklappt. Wir nutzen TS3.

Neben der Ingamewährung gibt es auch noch APB-Punkte als Währung. Mit den Punkten kann man auch Spielzeit kaufen, das bedeutet man kann sich auch Spielzeit im Auktionshaus zusammen handeln.

Probleme mit der Verbindung hatte ich noch keine gehabt, auch zu Topzeiten in den Abendstunden und am We nicht.

Die Spielwelt hat drei unterschiedliche Distrikte. Ist ein Distrikt voll in erster Instanz (100 Spieler glaube ich und es gibt Länderunterteilungen) wird eine weitere Instanz geöffnet. Das Freunde Menü gibt die Möglichkeit sich bequem als Gruppe in einer freien Instanz zu finden, das ist echt praktisch.

Gameplay erinnert stark an GTA, Missionen sind in Ihrer Struktur immer ähnlich. Hole was ab und bringe es zu X. Töte X. Verhafte X. Verteidige oder erobere Bereich X und Y etc. Aber glaubt nicht da kommt Langeweile auf. Da es immer Pvp ist, weiß man nie was passiert. Jeder Gegenspieler spielt anders.

Außerdem sollte man auf jeden Fall die super Editoren erwähnen, mit denen man seinen Char, das Fahrzeug, die Klamotten, Spraylogo und sogar die Musik editieren kann, welche der Gegner hört wenn man ihn erledigt oder verhaftet.

Grüße
 

Singapur-Jack

Benutzer
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Update (bitte beachtet das ich nur für die Enforcer Seite sprechen kann):

Waffen und Fahrzeuge:
nach ein paar Spielstunden mehr und einigen Freischaltungen, zeigt sich ganz deutlich, dass die Auswahl ok ist. Waffen und Fahrzeuge kommen in drei Varianten daher. Ohne Upgrades, mit unveränderbaren Upgrades und mit Slots für freigeschaltete Upgrades zum selber basteln. Die daraus resultierende Vielfalt ermöglicht es, die Ausrüstung dem eigenen Stil anzupassen. Auch der Charakter kann solche Upgrades bekommen. Da es keine festen Klassen gibt kann man die Rollen in der Gruppe selbst festlegen und verteilen. Ja nach Mission und Gruppenzusammensetzung rüstet man dann schon mal um.

Als Enforcer hat man auch Zugriff auf nicht-tödliche Waffen. Mit diesen betäubt man den Gegenspieler, um eine Verhaftung möglich zu machen.

Hacks und Cheats:
Auch wenn es schon weniger geworden ist, trifft man immer wieder noch auf Aimbots. Solche Vergehen zu melden ist recht umständlich gestaltet, da muss noch Besserung her. Solche Begegnungen sorgen natürlich ordentlich für Frust.

Matchmaking-System (im Folgenden MMS genannt):
Diese Vorrichtung ist für die Zuteilung der Gegner zuständig. Nehmen wir als Enforcer eine Mission vom NPC an, beginnt das MMS damit eine passende Criminal-Gruppe zu finden. Diese bekommen dann den passenden Gegenauftrag. Umgekehrt funktioniert es fast genau so.
Das MMS soll dabei unter Beachtung verschiedener Werte eine Balance herstellen. Das funktioniert nicht immer. RTW hat das Problem erkannt und verschiedene Ursachen im off. Forum benannt. Ich will nicht näher darauf eingehen, wichtig ist das RTW über einer Lösung brütet und das ist dringend notwendig.

Menüs, Übersichten und Inventar:
Manchmal ist die Menüführung etwas hakelig, weil zu viele Klicks notwendig sind. Das Menü für die Erfolge, bietet keine wirklich gute Übersicht. Das Inventar ist soweit ok. Was ich auch doof finde ist , dass manche Aktionen Geld kosten, es aber keine Abfrage oder einen Hinweis gibt. Zum Beispiel das Respawnen des Autos kostet 50$. Ist mir nur durch Zufall aufgefallen weil ich gerade mal die Stelle vom HUD im Blick hatte. Geldprobleme allerdings habe ich keine bis jetzt, aber zu leicht ist es auch nicht.

Fazit:
Die Spielidee hat vie lPotenzial und lässt viel Raum für neuen Content. Aber momentan fühlt es sich mehr wie eine Openbeta an und nicht wie ein fertiges Spiel. Ich warte noch ab wie es sich entwickelt. Beim Kauf waren ja 50 Stunden dabei (Spielzeit betrifft nur die Actiondistikte, im Social wird keine Spielzeit abgezogen), wenn ich die aufgebraucht habe werde ich nochmal eine Entscheidung treffen.
 

Singapur-Jack

Benutzer
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Nach nunmehr 110 Stunden Spielzeit glaube ich, dass das Spiel bald so Tod sein wird, wie dieser Forenbeitrag.

Zum Test in der aktuellen Ausgabe muss ich sagen, dass man merkt das Herr Horn nur 20 Stunden gespielt hat. Zwar kann man nur vierer Gruppen durch invite bilden, aber durch mms sind in den Missionen auch 8 vs 8 und mehr möglich, aber erst bei höheren Bedrohungsstufen. Natürlich ist das auch nicht optimal weil man im Zweifel mehr Leute im Clan hat und gerne auch mal größere Grps bilden möchte. Ansonsten trifft er den Nagel so ziemlich auf den Kopf.

Immernoch wird das Spiel von Aimbots geplagt, da frage ich mich wieso man nicht voran kommt mit Punkbuster. Die Schießereien fühlen sich einfach schlecht an. Selbst jemand der wie ich Shooter liebt und nicht gerade schlecht spielt, wird von Spielern mit hohen Leveln gefragt ohne jede Chance. Das ist so wie als würde man in WOW mit dem Level 1 Char gegen nen 80er antreten.

Es ist so schade, weil die Idee echt klasse ist. Aber der Frust über die misslunge Steuerung der Schießprügel führt bei mir und vorallem zunehmend auch in der Community zu großem Frust.

Auch die Balace ist für ein Actionspiel völlig daneben. Niedrige und hohe Spieler werden immerwieder gegeneinader in die Schlacht geführt. Dagegen würde nichts sprechen wenn beim Ballern die Skills an der Maus entscheidend wären, aber es sind die Upgrades des Chars und der Waffen die hier ins Gewicht fallen. Bei einem Shooter natürlich sau doof. Mir fallen zwei Lösungsansätze ein.

1. Entweder eine Schießprügelsteuerung wie in Modern Warefare 2 oder BF BC2, da kann ich auch schon was erreichen, wenn ich gerade die erste Minute spiele. Natürlich auch mit kleinen Waffenverbesserungen damit das Leveln belohnt wird und interessant bleibt. Da hätte man bei der Entwicklung mehr nach links und rechts schauen müssen. Andere Spiele lösen das so gut und motivieren dadurch ungemein, ohne einen ungleichen Vorteil zu erzeugen.

2. Aufteilung der Instanzen nach Spielerlevel. So träfe man nur auf ebenwürdige Gegner, z.B. Level 1- 20, 21- 40 etc., in einem Distrikt. Auch eine gute Gelegenheit noch ein paar Distrikte mehr zu bringen. Denn das was an begehbarem Level da ist, trotz Autos und Editoren, ist für 50 Euro Anschaffungskosten eine Frechheit.

Die offz. Foren sind voll von guten Vroschlägen , auch sinnvollen. Alleine die Idee mit der Aufteilung nach Level dürfte ja nicht so schwer umzusetzen sein und würde ein wesentliches Problem lösen. Kommt da nicht bald was gegen den Frust, wissen wir alle was einem MMO blüht wenn ihm die Spieler wegbleiben.

Dann heisst es bald: Goddbye APB.
 
Oben Unten