• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Activision-Kauf durch Microsoft könnte scheitern: US-Gewerbeaufsicht erwägt Klage

MaxiJedi

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
03.06.2021
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0

TheRattlesnake

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.399
Reaktionspunkte
966
Gut so. Man muss solchen Unternehmen endlich mal Grenzen aufzeigen. Sonst haben wir irgendwann wirklich nur noch ne Hand voll große Player die direkt mehrere Bereiche kontrollieren.
 

Phone

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.260
Reaktionspunkte
964
Selbst wenn es eine Klage gibt, dann heißt das nur das ein langer Prozess bevorsteht und es zum Schluss doch noch durchgeht.
Oder wenn eine Aufsichtsbehörde im Land X blockiert dann kann der Deal auch durchgehen nur dann hat das geblockte Land halt die A Karte weil diese Produkte nicht dort vertrieben werden.

Ob es die ganze schlechte Presse und Geld wert ist was nun noch oben drauf kommt muss man sich selbst überlegen.
Wenn Brasilien "JA" Sagt dann aus einem Grund, ihn ist es egal weil dort die Umsätze irrelevant sind.
Wenn "Europa" Nein sagt dann weil viel Umsatz in diesem Land durch Sony generiert wird und das heißt bling bling fürs Land.
 

Garfield1980

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
1.023
Reaktionspunkte
395
Laut Daniel Ahmad, einem Senior-Analysten von Niko Partners, geht es bei der Klage nicht darum den Deal zu verhindern, sondern Microsoft zu diversen Zugeständnissen zu zwingen: „Dies bedeutet nicht, dass der Deal blockiert würde. Es muss ein ganzer Prozess durchlaufen werden, bevor das zu einem ‚wahrscheinlichen‘ Ergebnis werden würde. Was wahrscheinlicher ist, ist, dass die FTC Microsoft auffordert, Zugeständnisse zu machen (was sie wahrscheinlich tun werden), um grünes Licht zu erhalten“

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

gz777

NPC
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
6
Reaktionspunkte
2
Ich finde es ja immer amüsant wie hier immer MS als gorsser böser Gigant hingestellt wird, wo doch Sony der Gigant im Gaminbereich ist und MS in Vergleich recht klein ist. Wir reden hier vom Gaming und hier ist Sony deutlich Marktleader. Durch den Kauf würde MS gerademal zu Sony aufschliessen. Sony topertiert die XB seit Jahren mit exklusiven Deals und Praktiken, die auf einmal Wettbewerbswidrig sein sollen, wenn sie selber mal davon btroffen sind, obwhol man das selber seit Jahren macht. Sony hat doch nur Angst um die eigene Markführung. Bei den ganzen Argumenten von Sony könnte man problemlos die Namen MS und Sony tauschen und hätte genau die Situation wie sie heutzutage bereits von Sony praktiziert wird. Übrigens hat Phil Spencer erst vor ein paar Tagen nochamls deutlich bekräftigt, dass es CoD auch auf der PS weiter geben wird, solange es ein PS gibt.
 

Garfield1980

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
1.023
Reaktionspunkte
395
Ich finde es ja immer amüsant wie hier immer MS als gorsser böser Gigant hingestellt wird, wo doch Sony der Gigant im Gaminbereich ist und MS in Vergleich recht klein ist. Wir reden hier vom Gaming und hier ist Sony deutlich Marktleader. Durch den Kauf würde MS gerademal zu Sony aufschliessen. Sony topertiert die XB seit Jahren mit exklusiven Deals und Praktiken, die auf einmal Wettbewerbswidrig sein sollen, wenn sie selber mal davon btroffen sind, obwhol man das selber seit Jahren macht. Sony hat doch nur Angst um die eigene Markführung. Bei den ganzen Argumenten von Sony könnte man problemlos die Namen MS und Sony tauschen und hätte genau die Situation wie sie heutzutage bereits von Sony praktiziert wird. Übrigens hat Phil Spencer erst vor ein paar Tagen nochamls deutlich bekräftigt, dass es CoD auch auf der PS weiter geben wird, solange es ein PS gibt.
Phil Spencer hat auch beim Bethesda Deal gesagt, dass man andere Plattformen nicht ausschließen will, sondern von Fall zu Fall entscheiden wird, ob ein Spiel exklusiv wird. Stand jetzt sind aber alle kommenden Bethesda Spiele (Redfall, Starfield, Elder Scrolls 6) exklusiv.
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.938
Reaktionspunkte
1.125
Ich finde es ja immer amüsant wie hier immer MS als gorsser böser Gigant hingestellt wird, wo doch Sony der Gigant im Gaminbereich ist und MS in Vergleich recht klein ist.

Wer bei MS die Gamingsparte losgelöst vom Rest betrachtet, der macht es sich imo zu einfach. Die Kartelljuristen dürfen es sich aber nicht so einfach machen, sonst machen sie ihren Job nicht.
 

gz777

NPC
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
6
Reaktionspunkte
2
Phil Spencer hat auch beim Bethesda Deal gesagt, dass man andere Plattformen nicht ausschließen will, sondern von Fall zu Fall entscheiden wird, ob ein Spiel exklusiv wird. Stand jetzt sind aber alle kommenden Bethesda Spiele (Redfall, Starfield, Elder Scrolls 6) exklusiv.
Das sind aber alles neue IP's und da wird niemandem was weggenommen. ES6 ist noch Jahre entfernt und was da passierern wird, werden wir in X Jahren sehen. Könnte mir aber gut vorstelen, das da auch für die PS kommt. Bei CoD ist das ganz anders und wird da genau gleich gehandhabt wie bei Minecraft, das es auch für alle Plattfromen gibt und weiterhin geben wird. Schliesslich will MS auch etwas verdienen und dann frage ich mich wieso sie dann bitte das goldene Kalb PS nicht melken sollen?

Ich bin froh, dass nicht Sony AB kauft, sonst hätten wir dann genau diese Sitaution, dass wir da einen Monopolisten haben, für den es nur die eigene Plattform gibt und alles andere möchlichst zerstört sehen will. Diese Praxis entspricht nicht der von MS.
 

TheRattlesnake

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.399
Reaktionspunkte
966
Schliesslich will MS auch etwas verdienen und dann frage ich mich wieso sie dann bitte das goldene Kalb PS nicht melken sollen?
Weil sie auf lange Sicht möglicherweise mehr verdienen wenn sie durch mehr Exklusivtitel mehr Leute auf die eigene Plattform holen?
Nach deiner Logik würden Exklusivtitel ja generell keinen sinn machen.
 

Garfield1980

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
1.023
Reaktionspunkte
395
Das sind aber alles neue IP's und da wird niemandem was weggenommen. ES6 ist noch Jahre entfernt und was da passierern wird, werden wir in X Jahren sehen. Könnte mir aber gut vorstelen, das da auch für die PS kommt. Bei CoD ist das ganz anders und wird da genau gleich gehandhabt wie bei Minecraft, das es auch für alle Plattfromen gibt und weiterhin geben wird.
MS hat die Exklusivität von TES 6 quasi bestätigt.
Schliesslich will MS auch etwas verdienen und dann frage ich mich wieso sie dann bitte das goldene Kalb PS nicht melken sollen?
Nach der Logik würde MS alle ihre Spiele für die Playstation und Switch veröffentlichen. Machen sie aber nicht. MS geht es vor allem darum den Gamepass und die XBOX zu pushen, um das eigene Ökosystem zu stärken. Das macht man in erster Linie mit Exklusivspielen. Deswegen gibt es auch die ganzen Aufkäufe, um den Gamepass mit Spielen zu füllen und das Exklusiv Line Up auszubauen, weil man das Netflix der Spiele werden will. Netflix hat ihre Marktposition vor allem durch Exklusiv Produktionen erreicht.
 

FeralKid

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
2.591
Reaktionspunkte
397
Die Klage ist real geworden.
Aber ebenso real ist, daß sich nun die EU einschaltet und in der Begründung zur Klage einen kapitalen Fehler, bzw eine Lüge sieht, die sie nun korrigiert hat.

Now we talking. Ist das spannend! Und es wird immer klarer das es hier um rein politisch motivierte Aktionen der Lina Khan geht doch nun scheint sich die gute verzockt zu haben. Eine Unwahrheit in der Anklageschrift dürfte einem super Gau ihrer Argumentationsgrundlage gleich kommen.

Am Ende könnte es auch um ihren Stuhl gehen. Aber den Deal zu verhindern wird ihr so nicht gelingen. Ein gefundenes fressen für die Microsoft laywer.

Ich hoffe auch der Deal geht durch. Es wäre für alle das Beste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten