Acer: Der Predator Helios 700 im Test: ein Sternenzerstörer

MaxeSchwind

Redakteur
Mitglied seit
30.08.2016
Beiträge
26
Reaktionspunkte
10
Jetzt ist Deine Meinung zu Acer: Der Predator Helios 700 im Test: ein Sternenzerstörer gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Acer: Der Predator Helios 700 im Test: ein Sternenzerstörer
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
ist das dieses mal ein richtiger test, oder wieder eines dieser "advertorials"? ich mein, ist ja schon ein mordszufall, dass hier fast auf den tag genau ein jahr später ein test (?) des helios-nachfolgers aufschlägt...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Da muss man sein Hobby schon sehr lieben, wenn man so viel Geld auf den Tisch legen kann ;)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
Da muss man sein Hobby schon sehr lieben, wenn man so viel Geld auf den Tisch legen kann ;)

vor allem versteh ich nicht, weshalb gamer-hardware immer / meist so kackhässlich sein muss.
auf diese martialische, prollige aufmachung stehen doch maximal noch teenies. und ich vermute mal, dass da die wenigsten 3.000 euro für einen laptop auf den tisch legen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
vor allem versteh ich nicht, weshalb gamer-hardware immer / meist so kackhässlich sein muss.
auf diese martialische, prollige aufmachung stehen doch maximal noch teenies. und ich vermute mal, dass da die wenigsten 3.000 euro für einen laptop auf den tisch legen.

Ach, du glaubst gar nicht was manche Teenies für Eltern haben. Bei einigen sind sowas wie 500 Euro Taschengeld im Monat nichts.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
904
Reaktionspunkte
117
vor allem versteh ich nicht, weshalb gamer-hardware immer / meist so kackhässlich sein muss.
auf diese martialische, prollige aufmachung stehen doch maximal noch teenies. und ich vermute mal, dass da die wenigsten 3.000 euro für einen laptop auf den tisch legen.

Also ich finde das Design geil =D
Stehe zwar auch eigentlich mehr auf das schlichte, aber bei Gaming sollte auch das Äussere wie ein Jäger aussehen =P
 

NForcer-SMC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2011
Beiträge
318
Reaktionspunkte
86
vor allem versteh ich nicht, weshalb gamer-hardware immer / meist so kackhässlich sein muss.
auf diese martialische, prollige aufmachung stehen doch maximal noch teenies. und ich vermute mal, dass da die wenigsten 3.000 euro für einen laptop auf den tisch legen.

Sorry, ich bin 40 und mag diese Designs der Gaming Laptops.. Die Hardware ist nicht häßlich und hab selber einen Predator hier zu stehen. Das aggressive ist was feines
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.753
Reaktionspunkte
1.281
Da muss man sein Hobby schon sehr lieben, wenn man so viel Geld auf den Tisch legen kann ;)
Oh, merke gerade, dass hinter der 700 in der Überschrift gar kein € Zeichen ist. Und ich dachte schon, dass klingt ja gar nicht mal schlecht als ich die Specs unten im Kasten gelesen habe. :B
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
" Die Akkulaufzeit beläuft sich laut unserer Überprüfung mit Power Mark Battery Bench auf gerade mal eine Stunde und 41 Minuten. "

Ich kann mir darunter üüüberhaupt nix vorstellen.
Was bedeutet das im normalen Gamingalltag?
Wie lange lässt sich damit ein BF spielen oder ein Assassins Creed Odyssey?
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.753
Reaktionspunkte
1.281
" Die Akkulaufzeit beläuft sich laut unserer Überprüfung mit Power Mark Battery Bench auf gerade mal eine Stunde und 41 Minuten. "

Was bedeutet das im normalen Gamingalltag?
Das die Dinger eigentlich immer einen Stromanschluss brauchen. Mobil bedeutet in dem Fall du schleppst ihn von Steckdose zu Steckdose. Dich in den Wald hocken und zocken kannste vergessen, das wird ein sehr, sehr kurzer Spaß. :-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
Das die Dinger eigentlich immer einen Stromanschluss brauchen. Mobil bedeutet in dem Fall du schleppst ihn von Steckdose zu Steckdose. Dich in den Wald hocken und zocken kannste vergessen, das wird ein sehr, sehr kurzer Spaß. :-D

Sowas denke ich mir auch :-D

Aber praxisnahe Angaben zum Akku wären schon cleverer als solche Tools.
Denn ohne Vergleiche kann man die Angabe auch sparen und schreiben:
Akku reicht zum spielen nicht aus.
Dann aber evtl eben doch noch, wie lange der Akku beim Surfen & co hält... so für unterwegs.
Denn wenn man das Teil mit sich schleppt, der wirds wohl auch unterwegs benutzen f¨r solche Dinge.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Verbindet gekonnt die Nachteile von Laptops und Desktop PCs und kostet dementsprechend auch so viel wie beide zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.845
Reaktionspunkte
1.098
Was sind denn das für Bilder mit Geldbörse und Iphone?
Habt ihr kein Maßband, Zollstock, Lineal um Größenverhältnisse darzustellen? :B
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.473
Reaktionspunkte
81
Also für 3.000 Taler schraub ich mir lieber neue Hardware in den Desktop PC. Schick beleuchtete Tastaturen bekomme ich für den auch ;).
Bin aber generell kein Fan von mobile Gaming.

Bin schon länger dazu übergegangen, dass wenn ich z.B. doch mal aufm Balkon hocken und was daddeln will ich einfach Parsec anschmeiße und von meinem Desktop im Wohnzimmer streame. Dafür reicht dann auch ein 0815 Holznotebook.
 
TE
MaxeSchwind

MaxeSchwind

Redakteur
Mitglied seit
30.08.2016
Beiträge
26
Reaktionspunkte
10
Was sind denn das für Bilder mit Geldbörse und Iphone?
Habt ihr kein Maßband, Zollstock, Lineal um Größenverhältnisse darzustellen? :B

Doch, haben wir und sind in der Tabelle auch angegeben. Für Manche wird ein Größenunterschied aber gerade durch einen optischen Vergleich nachvollziehbarer. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
Doch, haben wir und sind in der Tabelle auch angegeben. Für Manche wird ein Größenunterschied aber gerade durch einen optischen Vergleich nachvollziehbarer. ;)
Also genau das Gegenteil vom Akkuverbrauch. Da wäre eben ein Vergleich mit was "Bekannten" wie Spiele einfacher fürs Verständnis.
Wobei ich persönlich inzwischen nicht weiss, welche Grösse ein aktuelles Iphone hat
;)
 

lostesi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo, bin ganz neu hier. Aber ich habe mir diesen "Sternenzerstörer" zugelegt, leider für sehr viel Eus. Bei diesem "Ding" muß man leider sagen, daß es wirklich nur ein Spielmatz ist, und für "höhere Aufgaben" völlig ungeeignet ist. Ich dachte ich könnte ihn sowohl als Spielmonster, aber auch als Videoschnitt-Audio-Workstation "mitnehmen". Aber leider Pustekuchen. Dazu müßte man ein echtes UEFI haben. Hat es aber nicht. Jedenfalls kein einstellbares. Es erinnert so ein bischen an die Zeit von 1989 BIOS. Bei der eingebauten Spitzentechnik und diesem Preis ein sehr dürftiges Resultat. Ich glaub nicht daß es DER Renner wird. Es sei denn es kommt eine gigantische Lohnerhöhung für Jeden auf uns zu ....
Beste Grüße!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Hallo, bin ganz neu hier. Aber ich habe mir diesen "Sternenzerstörer" zugelegt, leider für sehr viel Eus. Bei diesem "Ding" muß man leider sagen, daß es wirklich nur ein Spielmatz ist, und für "höhere Aufgaben" völlig ungeeignet ist. Ich dachte ich könnte ihn sowohl als Spielmonster, aber auch als Videoschnitt-Audio-Workstation "mitnehmen". Aber leider Pustekuchen. Dazu müßte man ein echtes UEFI haben. Hat es aber nicht. Jedenfalls kein einstellbares. Es erinnert so ein bischen an die Zeit von 1989 BIOS. Bei der eingebauten Spitzentechnik und diesem Preis ein sehr dürftiges Resultat. Ich glaub nicht daß es DER Renner wird. Es sei denn es kommt eine gigantische Lohnerhöhung für Jeden auf uns zu ....
Beste Grüße!
Kannst du mal erläutern, warum ein UEFI für Videoediting wichtig wäre?

Insgesamt würde ich aber stets eher ein normales Arbeits-Notebook plus Gaming-PC kaufen, und wenn man UNBEDINGT am Notebook auch mal spielen will, dann reicht auch eines um die 1000-1500€, wenn man nicht auf hohe Details für mindestens 3 Jahre besteht. Für das gesparte Geld bekommt man dann locker einen Gaming-PC, der stärker als ein 3000€-Notebook ist, inkl. ordentlichem Monitor ;)


@McDrake: Ich vermute das Tool simulierte "normale Last", denn selbst Acer gibt nur 3h Akku-Laufzeit an.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.504
Reaktionspunkte
6.804
Mindestens 3000 EUR für einen Schleppi ??? Nee danke. Dafür kauf ich mir eher eine Titan oder RTX 2080ti. :-D :-D :-D Und den Vorteil den ein Schleppi haben sollte (mobiler Einsatz) ist hier dank des extremen Stromhungers und des Gewichts meiner Meinung nach schon sehr stark begrenzt. Bleiben dann fast nur noch die Leute über, die sich aus Platzgründen keinen Tower hinstellen wollen....
 
Zuletzt bearbeitet:

lostesi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo Herbboy, -hast natürlich recht. Nach nächtelanger "Recherche" :Es gibt bei H700 folgendes Problem mit Video-Editing. Es ist immer besser, z.B. bei´m Rendering, die CPU-Graphic parallel zur dedizierten Grafikkarte zur Verfügung zu haben. Das ist auch auf allen PC´s, Notebooks etc. automatisch der Fall (siehe Gerätemanager > Grafikkarten. Da sind immer zwei Graka´s aufgeführt. Nämlich die "echte", extra eingebaute, z.B. RTX 2070, und eben die der CPU, z.B. "Intel UHD 630". Bei Helios 700 funktioniert eben das genau nicht. Der CPU-Grafiktreiber läßt sich nicht instalieren. Ich dachte sie läßt sich, wie in einem "guten" UEFI, in der auch noch sehr schönen Benutzeroberfläche (
) aktivieren. Aber leider nix. Ich könnte mir vorstellen, es liegt an dem Notebook Display, welches ja mit hervorragenden 144 Hz zu Buche schlägt. Damit kann die CPU-Grafik des eingebauten z.B. i9 9980HK, aber auch, glaub´ ich, alle anderen nix anfangen können (60 Hz). Ich werde nun noch mal mit einem "Trick" die Installation des "Intel UHD 630-Grafik Adapters der i9 9980HK" doch noch irgendwie hinzubekommen, indem ich einen externen Monitor an dieses "Ding" anschließe, versuche dann den Notebookbildschirm abzuschalten (wenn es überhaupt möglich ist), -und dann sehen ob die Treiberinstallation diese "Fälschung" erkennt. Ich werde berichten. Wenn´s jemanden interessiert....
Mit besten Grüßen!
 

punswiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.01.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Es ist ein wirklich inovatives, geniales Teil...!.. Ich habe ihn mir mit i9/ RTX2080 gekauft und bin durchgängig sehr zufrieden....benutze ihn als Gaming Notebook...
 

Gnomele

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
@lostesi
hi, also mich würde es wirklich SEHR interessieren, ob du es geschafft hast die CPU-GraKa zum laufen zu bringen... hoffe wirklich sehr, dass du noch diese Beiträge hier liest. Arbeitest du mit Magix? denn so wie es aussieht ist da aaaaaangeblich lt. Support von Acer der schuldige schnell gefunden.. Hab noch nie so widersprüchliche Antworten erhalten wie bei denen. Denke auch, dass das Bios nicht ganz offen ist.. dieses hatte ich vor vielen Jahren so auch mal an einem Medium PC gesehen und dass Passwort ging irgendwann im Netz rum so dass man überall hin konnte..
Würde mich über eine Antwort sehr freuen, denn sonst muss ich den (im Moment) Schrott verkaufen, da ich keine Zockerkiste brauche für 3000€ die sonst et viel anzubieten hat.
Sehr schade finde ich, dass alle gelesenen Tests bisher NUR aufs Zocken schauen.. Wer jedoch umfangreiche Grafik oder Filmbearbeitungen machen möchte, bleibt trotz der mega Hardware ordentlich auf der Strecke... hab schon einige Beiträge darüber gefunden.
 
Oben Unten