4GB Ram und er Rechner funzt nicht mehr

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Hi!
Ich hab das P5N E-32 SLI von ASUS und hab jetzt auf 4GB Speicher aufgerüstet (alle 4 OCZ Platinum DDR2 800-Ram 4-4-4-15).

Der Rechner startet zwar noch bleibt aber nach ca. 20 Sekunden sowohl in Windows als auch im BIOS hängen.
Weiß jemand jemand woran das liegt ?
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
Die Command Rate würde ich im BIOS auf 2T setzen, wenn das nicht hilft die Latenzen mal probeweise auf 5-5-5-18 und/oder VDimm ein wenig (evtl. 0,05V, halt innerhalb der OCZ-Spezifikation) anheben. Sollte das BIOS zu schnell einfrieren, dann die Einstellungen natürlich erstmal mit 2 Modulen speichern.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Schon alle Riegel einzeln und in verschiedenen Slots getestet?
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 19.05.2007 12:34 schrieb:
Schon alle Riegel einzeln und in verschiedenen Slots getestet?

So die Riegel laufen alle einzeln und in sämtlichen Bänken, die Einstellung der Timings hat auch nichts gebracht.

Ich hab mir auch das aktuelle BIOS runtergeladen.

Aber irgendwie wollen alle 4 Riegel nicht zusammen laufen... .
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
MStoner am 20.05.2007 12:29 schrieb:
Aber irgendwie wollen alle 4 Riegel nicht zusammen laufen... .
Kann auch sein, daß Du Dich einfach damit abfinden mußt.
Ich meine schonmal irgendwo gelesen zu haben, daß der 680i Chipsatz Probleme bei Vollbestückung mit manchen Riegeln haben soll...konnte jetzt aber auf die schnelle nix drüber ergoogeln.
Kannst ja selber auch nochmal gucken, ich such später auch noch ein wenig.
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 20.05.2007 12:42 schrieb:
MStoner am 20.05.2007 12:29 schrieb:
Aber irgendwie wollen alle 4 Riegel nicht zusammen laufen... .
Kann auch sein, daß Du Dich einfach damit abfinden mußt.
Ich meine schonmal irgendwo gelesen zu haben, daß der 680i Chipsatz Probleme bei Vollbestückung mit manchen Riegeln haben soll...konnte jetzt aber auf die schnelle nix drüber ergoogeln.
Kannst ja selber auch nochmal gucken, ich such später auch noch ein wenig.

So habe jetzt ne Mail an den Asus-Support geschickt, mal gucken was bei rauskommt... laut der Liste ist der Speicher ja kompatibel.
 

Thronfolger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
272
Reaktionspunkte
0
MStoner am 20.05.2007 19:50 schrieb:
keithcaputo am 20.05.2007 12:42 schrieb:
MStoner am 20.05.2007 12:29 schrieb:
Aber irgendwie wollen alle 4 Riegel nicht zusammen laufen... .
Kann auch sein, daß Du Dich einfach damit abfinden mußt.
Ich meine schonmal irgendwo gelesen zu haben, daß der 680i Chipsatz Probleme bei Vollbestückung mit manchen Riegeln haben soll...konnte jetzt aber auf die schnelle nix drüber ergoogeln.
Kannst ja selber auch nochmal gucken, ich such später auch noch ein wenig.

So habe jetzt ne Mail an den Asus-Support geschickt, mal gucken was bei rauskommt... laut der Liste ist der Speicher ja kompatibel.


bei diesem board must du nur darauf achten, dass du das aktuelle bios update hast. prüfe die latenzen und timings auf richtigkeit. liegen diese ausserhalb der vorgaben, dann stelle sie manuel auf die von ocz angegebenen werte ein. solltest du dein system übertaktet haben z.b. via fsb, so stelle erstmal die originalwerte wieder ein. sollte dein system danach wieder einwandfrei arbeiten kannst wieder übertakten.
im bios gibt es die möglichkeit die speicherbelegung zu erweitern. original funtioniert es nur mit 32bit betriebssystemen, was nur eine maximale belegung von 3gb erlaubt. stelle diesen wert korrekt ein.
achte auch auf die belegung der rampärchen ( bei identischen kommt man zwieschen zwei pärchen durcheinander) blau und schwarz muss seperate rampärchen haben.
evtl. liegt es auch am dualchannel, da das zweite pärchen auch benutzt wird und im dualchannel läuft, aber nur die hälfte der wärte ausgegeben werden können (da 32bit betriebssystem)
abhilfe zum funktionscheck könnte dir eine aktuelle knopix (linux) helfen
 

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
lass den speicher mal mit 533mhz laufen, und guck ob dein rechner stabil läuft
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Thronfolger am 20.05.2007 20:25 schrieb:
MStoner am 20.05.2007 19:50 schrieb:
keithcaputo am 20.05.2007 12:42 schrieb:
MStoner am 20.05.2007 12:29 schrieb:
Aber irgendwie wollen alle 4 Riegel nicht zusammen laufen... .
Kann auch sein, daß Du Dich einfach damit abfinden mußt.
Ich meine schonmal irgendwo gelesen zu haben, daß der 680i Chipsatz Probleme bei Vollbestückung mit manchen Riegeln haben soll...konnte jetzt aber auf die schnelle nix drüber ergoogeln.
Kannst ja selber auch nochmal gucken, ich such später auch noch ein wenig.

So habe jetzt ne Mail an den Asus-Support geschickt, mal gucken was bei rauskommt... laut der Liste ist der Speicher ja kompatibel.



im bios gibt es die möglichkeit die speicherbelegung zu erweitern. original funtioniert es nur mit 32bit betriebssystemen, was nur eine maximale belegung von 3gb erlaubt. stelle diesen wert korrekt ein.
Wo gibts denn diese Option, die ist mir noch nicht aufgefallen... .
Das System ist auch nicht übertaktet.
BIOS ist auch eine aktuelle Version drauf.
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
 

LordNoxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
kann mir nicht vorstellen, dass das am Netzteil liegt. Ich denke eher, dass das so ne typische antwort von genervten Supportmitarbeitern ist. Die haben kein bock sich ernstaft mit deinem prob zu befassen. und darum schieben die das auf das Netzteil ab. Also ich meine 480Watt sind ja net wenig.
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
MStoner am 22.05.2007 14:31 schrieb:
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
480W sind vollkommen ausreichend, haben aber an sich praktisch keine Aussagekraft (es kommt auf die einzelnen Schienen und die Spannungsstabilität an), Xilence-Netzteile sind doch eher Billiggeräte. Allerdings stimme ich zu, dass zwei weitere RAM-Module nur geringfügig mehr Strom benötigen. Da hätte sich eigentlich schon früher sich etwas andeuten müssen.
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Hyperhorn am 22.05.2007 14:48 schrieb:
MStoner am 22.05.2007 14:31 schrieb:
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
480W sind vollkommen ausreichend, haben aber an sich praktisch keine Aussagekraft (es kommt auf die einzelnen Schienen und die Spannungsstabilität an), Xilence-Netzteile sind doch eher Billiggeräte. Allerdings stimme ich zu, dass zwei weitere RAM-Module nur geringfügig mehr Strom benötigen. Da hätte sich eigentlich schon früher sich etwas andeuten müssen.

Also ich hab das mit anderen Netzteilen getestet (stärkere und auch "Markengeräte") und das hat auch nicht zu Erfolg geführt.
Der ASUS-Support antwortet nun auch nicht mehr nach dieser "qualifizierten" Antwort. Hat da einer von euch noch ne Idee ?
 

Ecle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
322
Reaktionspunkte
0
MStoner am 30.05.2007 00:55 schrieb:
Hyperhorn am 22.05.2007 14:48 schrieb:
MStoner am 22.05.2007 14:31 schrieb:
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
480W sind vollkommen ausreichend, haben aber an sich praktisch keine Aussagekraft (es kommt auf die einzelnen Schienen und die Spannungsstabilität an), Xilence-Netzteile sind doch eher Billiggeräte. Allerdings stimme ich zu, dass zwei weitere RAM-Module nur geringfügig mehr Strom benötigen. Da hätte sich eigentlich schon früher sich etwas andeuten müssen.

Also ich hab das mit anderen Netzteilen getestet (stärkere und auch "Markengeräte") und das hat auch nicht zu Erfolg geführt.
Der ASUS-Support antwortet nun auch nicht mehr nach dieser "qualifizierten" Antwort. Hat da einer von euch noch ne Idee ?

Bei der P5B- Reihe von Asus muss man "Memory Remap Feature" im BIOS aktivieren um mit 4GB zu zocken.........

Steht übrigens in der aktuellen pcgames lol
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ecle am 01.06.2007 18:31 schrieb:
MStoner am 30.05.2007 00:55 schrieb:
Hyperhorn am 22.05.2007 14:48 schrieb:
MStoner am 22.05.2007 14:31 schrieb:
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
480W sind vollkommen ausreichend, haben aber an sich praktisch keine Aussagekraft (es kommt auf die einzelnen Schienen und die Spannungsstabilität an), Xilence-Netzteile sind doch eher Billiggeräte. Allerdings stimme ich zu, dass zwei weitere RAM-Module nur geringfügig mehr Strom benötigen. Da hätte sich eigentlich schon früher sich etwas andeuten müssen.

Also ich hab das mit anderen Netzteilen getestet (stärkere und auch "Markengeräte") und das hat auch nicht zu Erfolg geführt.
Der ASUS-Support antwortet nun auch nicht mehr nach dieser "qualifizierten" Antwort. Hat da einer von euch noch ne Idee ?

Bei der P5B- Reihe von Asus muss man "Memory Remap Feature" im BIOS aktivieren um mit 4GB zu zocken.........

Steht übrigens in der aktuellen pcgames lol

Bei diesem Board scheints diese option aber leider nicht zu geben.
Zumindest konnte ich sie bisher nicht finden.
Hab mir vor ein paar Tagen auch das ganz frisch erschienene BIOS geladen, bringt aber auch nichts.
Und der "kompetente" ASUS-Support antwortet auch nicht mehr.
Irgendwie schließ ich aus deren bisherigen Mails, das die das gar nicht interessiert.
 

Ecle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
322
Reaktionspunkte
0
MStoner am 01.06.2007 22:56 schrieb:
Ecle am 01.06.2007 18:31 schrieb:
MStoner am 30.05.2007 00:55 schrieb:
Hyperhorn am 22.05.2007 14:48 schrieb:
MStoner am 22.05.2007 14:31 schrieb:
So laut Asus ist wohl angeblich mein Netzteil zu schwach...

Ich habe folgende Komonenten:

E6600
ASUS P5N32 E-SSLI
8800 GTS
Brenner
DVD-Laufwerk
2 Festplatten
und halt den Speicher

Ich habe ein 480 Watt-Netzteil vin Xilence... .
Kann das jemand bestätigen, weil ich kann mir einfach nicht vorstellen das das Netzteil nicht ausreicht um lächerlice 2 Module mehr zu versorgen, zumal ich ja dann ja jetzt schon Schwierigkeiten mit Abstürzen etc. haben müsste.
480W sind vollkommen ausreichend, haben aber an sich praktisch keine Aussagekraft (es kommt auf die einzelnen Schienen und die Spannungsstabilität an), Xilence-Netzteile sind doch eher Billiggeräte. Allerdings stimme ich zu, dass zwei weitere RAM-Module nur geringfügig mehr Strom benötigen. Da hätte sich eigentlich schon früher sich etwas andeuten müssen.

Also ich hab das mit anderen Netzteilen getestet (stärkere und auch "Markengeräte") und das hat auch nicht zu Erfolg geführt.
Der ASUS-Support antwortet nun auch nicht mehr nach dieser "qualifizierten" Antwort. Hat da einer von euch noch ne Idee ?

Bei der P5B- Reihe von Asus muss man "Memory Remap Feature" im BIOS aktivieren um mit 4GB zu zocken.........

Steht übrigens in der aktuellen pcgames lol

Bei diesem Board scheints diese option aber leider nicht zu geben.
Zumindest konnte ich sie bisher nicht finden.
Hab mir vor ein paar Tagen auch das ganz frisch erschienene BIOS geladen, bringt aber auch nichts.
Und der "kompetente" ASUS-Support antwortet auch nicht mehr.
Irgendwie schließ ich aus deren bisherigen Mails, das die das gar nicht interessiert.

Schon komisch ich denk mal du hast sie nur nicht gefunden

Es sollte unter "North Bridge Chipset Configuration" sein und dann unter advanced
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ecle am 02.06.2007 08:21 schrieb:
Schon komisch ich denk mal du hast sie nur nicht gefunden

Es sollte unter "North Bridge Chipset Configuration" sein und dann unter advanced

Also diese Option gibts definitiv nicht im BIOS und auch keine ähnliche.
 

Ecle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
322
Reaktionspunkte
0
MStoner am 03.06.2007 14:21 schrieb:
Ecle am 02.06.2007 08:21 schrieb:
Schon komisch ich denk mal du hast sie nur nicht gefunden

Es sollte unter "North Bridge Chipset Configuration" sein und dann unter advanced

Also diese Option gibts definitiv nicht im BIOS und auch keine ähnliche.

ich hab nichtmal ein Asus Board und trotzdem gibt es bei mir "memory remap feature" (4gb support)!

Vielleicht hast du nicht die erweiterten Optionen Aktiviert (strg+f1)??
 
TE
M

MStoner

Benutzer
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ecle am 03.06.2007 16:42 schrieb:
MStoner am 03.06.2007 14:21 schrieb:
Ecle am 02.06.2007 08:21 schrieb:
Schon komisch ich denk mal du hast sie nur nicht gefunden

Es sollte unter "North Bridge Chipset Configuration" sein und dann unter advanced

Also diese Option gibts definitiv nicht im BIOS und auch keine ähnliche.

ich hab nichtmal ein Asus Board und trotzdem gibt es bei mir "memory remap feature" (4gb support)!

Vielleicht hast du nicht die erweiterten Optionen Aktiviert (strg+f1)??

Wie gesagt, diese Option oder ähnliche gibt es NICHT im BIOS.

Am Rande, den Artikel in der aktuellen PCG/ alten PCGH habe ich gelesen.
Leider waren da keine nützlichen Infos zur Lösung dieses Problems drin.
 
Oben Unten