3 TB voll nutzen - HDD auf GTP umstellen

khazangpa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
2
Hallo,

habe folgendes Problem:

Habe einen neuen PC zusammengebaut und eine WD Black 3 TB für Games und als Datenlager verbaut.
Windows 7 Pro 64bit ist auf einer SSD installiert - es geht als nicht um irgendwelche Bootproblematiken, der PC läuft ;)

Zuerst wurde die 3TB nur im UEFI angezeigt nicht aber im Explorer, habe dann rausgefunden, dass ich noch Laufwerksbuchstaben usw. zuweisen muss - dort musste ich dann feststellen, dass die Platte automatisch als MBR und folglich nur mit 2TB und 750GB, ergo 2 Partitionen nutzbar ist - das will ich aber nicht !

Mein Problem ist nun, dass ich die Festplatte nicht einfach umstellen kann - die Datenträgerverwaltung zeigt mir die Platte mit 100MB System reserviert und halt den 2 nicht zugeordneten Partitionen an - dachte ich kann sie neu formatieren und dann entsprechend auf GTP umstellen aber ich kriege es nicht hin ^^

Kann mir bitte jemand sagen, wie ich da vorgehen muss !?

Vielen Dank im voraus,

K

Nachtrag:
Habe es mit Diskpart probiert (select disk, clean, convert gtp) und dabei sagt er, dass Bereinigungsvorgänge auf Datenträgern die das aktuelle Start,- System,- Auslagerungsdatei,- Speicherabbild oder Ruhezustandsvolumen beinhalten nicht zulässig sind !?

Komischerweise wird die Platte auch als Datenträger 0 gelistet, obwohl Windows auf der SSD ist, welche als Datenträger 2 gelistet ist (habe noch meine alte 500GB drin, die ist Datenträger 1).
Schätze, das es irgendwie damit zusammenhängt, das er diese 100MB fürs System reserviert hat - das kriege ich nämlich nicht weg.
So hoffe die Beschreibung hilft euch bei der Problemlösung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.753
Reaktionspunkte
5.972
Ich weiß leider nicht, wie das geht, aber: warum ist das denn sooo wichtig? Ne Zusatzpartition ist doch an sich nichts anderes, als wenn Du auf einer einzigen großen Partition nen zusätzlichen Ordner mehr oder weniger hättest ^^ Irgendeinen Vor- oder Nachteil hast Du ja nicht, ob Du nun 1 oder 2 Partionen hast.


Aber trotzdem: in der Datenträgerverwaltung klappt es nicht, dass Du die Partitionen löschst und nur EINE neue machst? Hast Du es dort schonmal probiert?
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.851
Reaktionspunkte
1.415
Website
www.grownbeginners.com
Ich meine dein BS muss im richtigen BIOS Modus installiert sein.

Auf die shnelle FAQ zu UEFI, BIOS, GUID Partition Table (GPT) und Master Boot Record | WindowsPro

Lässt sich GPT nur auf UEFI-PCs verwenden?

Nein, es gibt keine direkte Abhängigkeit der beiden Technologien voneinander. Es ist auch durchaus möglich, Platten auf BIOS-Rechnern mittels GPT zu partitionieren. Allerdings hängt es dann vom Betriebssystem ab, welche Art der Zugriffe es zulässt. So kann keine Windows-Version auf einem BIOS-Rechner von einem GPT-Laufwerk booten, während dies Linux mit dem Boot Loader GRUB keine Schwierigkeiten bereitet.

Ersetzt GPT den Master Boot Record vollständig?

Nein, auf jeder GPT-Disk findet sich weiterhin an gewohnter Stelle (Sektor 0) ein MBR. Dieser wird von modernen Betriebssystemen jedoch nicht mehr benötigt. Eine wesentliche Aufgabe der alten Partitionierungstabelle besteht darin, GPT vor alten Tools zu schützen, die Partitionen nach dem MBR-Schema einrichten oder verändern möchten. Daher wird sie auch als Protective MBR bezeichnet.

Können alte Betriebssysteme wie XP die Daten von Laufwerken lesen, die mit GPT partitioniert wurden?

Eine weitere Aufgabe des Protective MBR besteht darin, Abwärtskompatibilität für ältere Systeme zu gewährleisten. Er stellt GPT-Laufwerke für ein Legacy-OS als eine große Partition (0xEE) dar. Ob ein betagtes Betriebssystem auf einem GPT-Datenträger schreiben, davon lesen oder booten kann, hängt von ihm selbst ab. So wird unter 32-Bit-XP die im MBR eingetragene primäre Partition nicht gemountet, es kann daher auf GPT-Datenträger gar nicht zugreifen.

Wie sieht generell die Unterstützung von Windows für GPT aus?

Wie erwähnt, kann die 32-Bit-Version von XP mit GPT-Laufwerken gar nichts anfangen, während 64-Bit-XP dort Daten lesen und schreiben kann. Das gleiche gilt für alle 32-Bit-Versionen ab Vista, die GPT-partitionierte Datenträger lesen und schreiben, aber davon nicht booten können. Letzteres ist den 64-Bit-Versionen ab Vista auf UEFI-PCs vorbehalten. Windows Server kann seit der Version 2003 SP1 solche Laufwerke für Daten verwenden, aber davon ebenfalls nicht booten. Das klappt erst ab Windows Server 2008.

Welche Partitionen benötigt Windows auf einer GPT-Disk, um von dort starten zu können?

Wie andere Betriebssysteme auch benötigt Windows auf UEFI-PCs für das Booten eine Extensible Firmware Interface System Partition (ESP). Eine solche lässt sich zwar auch auf MBR-Platten einrichten, aber Windows kann wie erwähnt davon nicht starten, sondern nur von GPT. Sie enthält NTLDR, HAL, Boot.txt und andere für den Boot-Vorgang erforderliche Dateien, beispielsweise auch Treiber. Die ESP ist ungefähr 100 MB groß.

Hinzu kommt eine 128 MB große Microsoft Reserved Partition (MSR), die auf jedem GPT-Laufwerk vorhanden sein muss. Ihr folgt eine primäre Partition, in der Windows installiert wird.

Lassen sich MBR- und GPT-Laufwerke gemeinsam in einem Rechner nutzen?

Ja, das ist möglich. Zu bedenken ist jedoch, dass die Boot-Partition bei einem UEFI-Rechner auf einer GPT-Disk liegen muss, da Windows auf solchen PCs nicht von MBR-Laufwerken starten kann.

Kann man ein mit MBR partitioniertes Laufwerk in GPT konvertieren?

Ja, das ist möglich, es geht allerdings mit der Neupartitionierung der Platte und mit dem Verlust aller darauf gespeicherten Daten einher. Ein solches Unterfangen ist am ehesten für Datenlaufwerke interessant, wo man nach der Konvertierung nur den ursprünglichen Inhalt zurückspielen muss.

Unter Windows sind die Datenträgerverwaltung und diskpart für die Umwandlung zwischen den beiden Partitionierungsschemata zuständig. Das Kommandozeilen-Tool bietet dafür die Befehle convert gpt und convert mbr (siehe dazu meine Anleitung)
.

Hier die Anleitung: Laufwerk von MBR in GUID Partition Table (GPT) konvertieren | WindowsPro

Viel Glück
 
TE
K

khazangpa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
2
Danke für die Infos - die unten verlinkte Seite hatte ich auch schon gefunden - Problem dabei ist wiegesagt, dass er mich nicht formatieren / konvertieren lässt, da diese Systempartition von der Windows-Platte auf die 3TB "verrutscht" ist. Keine Ahnung wie das passiert ist (irgendwie hat sich wohl die Bootreihenfolge bei Installation oder so verschoben ?).

Mittlerweile habe ich fleißig weiter gegoogelt und rausgefunden, dass in den 100MB dieser Mini-Partition auch der Bootloader steckt - will sagen wenn man die Platte abklemmt startet Windows nicht mehr !

Dazu hier der Link wo ohne viel Schreibarbeit meinerseits jmd. das Problem schildert und löst:
System reservierte Partition liegt nicht auf der Systemplatte - Microsoft Community

@Herbboy In erster Linie gehts ums Prinzip, wenn ich n PC neu aufbaue soll alles perfekt sein, bin nicht bereit dabei Kompromisse zu machen, klar könnte ich damit leben aber es geht mir dann jeden Tag auf den Sack ^^
Wie gesagt lässt sich die Part. nicht löschen wg. dieser Systemsache - ist ja eigentlich klar das Windows nicht möchte das man den Booloader löscht XD

Schlußendlich musste ich nur alle Platten bis auf die mit Windows abklemmen und mittels Win-DVD und Rep.-Funktion 2mal drübergehen damit er den Systembereich auf die richtige Platte macht - danach alte Platten wieder dran (soweit bin ich gerade) und jetzt sollte sich die 3TB formatieren und auf GTP einstellen lassen.

Werde heute abend mal berichten ob alles so geklappt hat.

Grüße K
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.753
Reaktionspunkte
5.972
Die frage ist was denn "perfekt" ist - ich persönlich finde es perfekt, wenn man mehrere Partitionen hat - eine ganz klar zB für Games und eine für zB Mediendaten. ich fänd es NICHT perfekt, eine riesigee große Partition zu haben ;)
 
TE
K

khazangpa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
2
Naja Geschmackssache - wie du selber festgestellt hast, ist ne Partition ja mehr oder weniger einfach n zusätzlicher Ordner ;)

Schlußendlich bezog sich das perfekt aber auch v.a. auf die Sache mit der Mini-Systempartition ergo auf den Fakt, das Windows quasi nicht korrekt installiert war.
Btw Problem gelöst - die Systempartition ist wo sie sein soll und ich habe eine 3TB große GTP-Platte XD

Übrigens habe ich ja auch noch meine alte 500GB drin, ergo kann ich da schon etwas selektieren was wo hin kommt - war allerdings vorher so, das 500 in 1/3 zu 2/3 partitioniert waren und das ging mir eigentlich auf den Sack, da man doch häufiger Daten verschieben musste um Platz zu machen - was allerdings zugegebenermaßen daran lag, dass die Platte mittlerweile einfach zu klein war ^^

Lange Rede, kurzer Sinn - Problem gelöst - ggf. hilft der Thread ja irgendwann mal jmd. mit dem gleichen Problem.

Viele Grüße,

K
 
Oben Unten