Seite 2 von 2 12
31Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.342
    Blog-Einträge
    10
    Das mit den DRM-freien Spielen, was Batze geschrieben hat, das geht doch auf Steam schon sehr lange

    Da gibt es jede Menge Spiele:
    https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.674
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Das mit den DRM-freien Spielen, was Batze geschrieben hat, das geht doch auf Steam schon sehr lange

    Da gibt es jede Menge Spiele:
    https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games
    Wenn der Entwickler will, ja dann kann er es voll DRM frei auf Steam Releasen, aber sobald er auch nur eine einzige Kleinigkeit von Steam seinen sogenannten Vorteilen nutzt (Mod Support/Archivements/Userkommentare usw. was es da noch so gibt)ist das jeweilige Spiel sofort für immer an Steam gebunden und ohne Launcher läuft dann eben gar nichts mehr, das geht automatisch und dann ist nix mehr DRM Free. So sieht es aus.
    Also das sollte man schon wissen und Unterscheiden.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Borderlands 3 Der Thread

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    3.768
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Kundenfreundlichkeit, na ich erinnere mich noch an den ach so tollen Steam Support, ja der war Weltklasse.
    Modkrempel gab es alles schon weit vor Steam.
    Steamforen sind der letzte Müll.
    Videos, dafür gibt es YT.
    Rückerstattung und alles was damit zu tun hat musste Steam auf Druck einführen.
    Nichts davon kam freiwillig, sondern eher alles nach Druck der Community bzw. Gesetze.
    Freilich gab es "Modkrempel" schon vor Steam, nur hat Steam es eben mit dem Workshop sehr gut und Kundenfreundlich eingebunden. Freiwillig.
    Die Steamforen sind oft sehr sehr hilfreich, gerade bei technischen Problemen habe ich dort schon oefter Loesungen gefunden. Und auch, dass einfach der Raum geschaffen wurde ist einfach nur Kundenfreundlich. Geschah uebrigens auch freiwillig, haetten sie genauso gut lassen koennen (siehe Epic, die es nicht machen).
    Selbiges fuer Screenshots/Videos. Ist einfach schoen, dass hier mitgedacht und was zur Verfuegung gestellt wird. Freiwillig.
    Die automatisch ablaufende Rueckerstattung innerhalb von 2 Wochen, wenn man weniger als 2 Stunden gespielt hat ist freiwillig von Steam so eingerichttet worden, da hat sie keiner dazu gezwungen. Natuerlich ist das auch Eigennutz um sich Supportanfragen und Bearbeitungen zu erspaaren. Dennoch, es ist ein fuer die Kunden sehr angenehmes Feature. Hat Epic nicht.

    Das war ja das Argument (und weiter unten stimmst du ja auch zu).

    Nutzt das jeder? Nein, ich nutze auch nicht saemtliche Features von Steam. Machen wahrscheinlich die wenigsten, der eine kann halt dies gebrauchen, der andere das. Das war aber ja auch nicht der Punkt. Der Punkt ist, es ist fuer uns Kunden allgemein einfach besser wenn die Features da sind. Epic kann und sollte an ihrem Store einfach moch einiges verbessern. Ihr Store hat ja durchaus Potential, so ist es ja nicht, die Idee eines stark kuratierten Stores der auch viele (aber eben ausgewaehlte) Indies anbietet ist ja keine schlechte. Aber im Zuge des staendigen Launcher-Krieges zu sagen "die Features braucht eh keiner" oder "Steam hat's auch nur weil es sie schon laenger gibt" ist mMn genau so kontraproduktiv fuer uns Kunden wie wenn die absoluten Steam-Juenger sagen "Ich will alles nur auf einer Plattform/Ich liebe das Steam Monopol und alles andere ist scheisse".

    Ich finde es eh ziemlich verrueckt, dass es diesen Kleinkrieg zwischen den Kunden gibt. Am Ende sollten wir doch von allen, Epic, Valve, Ubi, EA, wem auch immer erwarten, und einfordern, dass sie Konditionen machen, die fuer uns gut sind. Finde es schon fast lustig, wie diese Rivalitaet Leute immer wieder dazu bringt sich sogar erstmal gegen Dinge auszusprechen, die doch fuer alle Beteiligten positiv waeren, nur um "ihrer Seite" eine Art Recht zu verschaffen.

    Naja, bin jedenfalls froh, dass wir uns drauf einigen koennen, dass Epic doch an ihrem Store schrauben kann (Steam ja uebrigens auch, perfekt sind die sicher auch nicht, bin mal auf deren UI Update gespannt dass doch glaube ich noch dieses jahr kommen sollte oder so).
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.674
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen

    Ich finde es eh ziemlich verrueckt, dass es diesen Kleinkrieg zwischen den Kunden gibt. Am Ende sollten wir doch von allen, Epic, Valve, Ubi, EA, wem auch immer erwarten, und einfordern, dass sie Konditionen machen, die fuer uns gut sind. Finde es schon fast lustig, wie diese Rivalitaet Leute immer wieder dazu bringt sich sogar erstmal gegen Dinge auszusprechen, die doch fuer alle Beteiligten positiv waeren, nur um "ihrer Seite" eine Art Recht zu verschaffen.
    .
    Aber du musst zugeben, angefangen mit diesem Blödsinn haben die Steam Fanboys.
    Niemand hat gesagt das der Epic Store Deal Super ist, ich auch nicht, aber diese totale Abwertung, damit haben die Valve/Steam Jünger angefangen.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Borderlands 3 Der Thread

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.342
    Blog-Einträge
    10
    Wenn sie nicht dieses Exklusivzeug mit Drittherstellern hätten, dann würde niemand drüber diskutieren.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.674
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Wenn sie nicht dieses Exklusivzeug mit Drittherstellern hätten, dann würde niemand drüber diskutieren.
    Ah sorry, aber das ist doch eine faule Ausrede und ein reines Alibi Argument. Steam hat von je her eine Exclusivbindung. Heißt zwar nicht so und offiziell gibt es das nicht, aber im Prinzip ist es doch nichts anderes, denn eine Wahl wo ich mein Spiel installiere haben möchte habe ich nicht, wenn da draufsteht Steam, dann MUSS ich es da machen.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Borderlands 3 Der Thread

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.793
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Und wie viel Jahre, oder doch eher ein Jahrzehnt hat Steam gebraucht bis es da ankam wo es jetzt ist?
    Sorry, aber das ist mir zu kurz. Die meisten vergessen einfach mal das Steam am Anfang nicht besser war als Epic jetzt und vieles von Steam was hier so einige anpreisen erst zustande kam nachdem sich Steam auch Gesetzes wegen anpassen musste und auch so einige der Sachen erst zustande kamen als Steam gemerkt hat das einige es besser können. Steam hat viel, sehr viel zeit gehabt um so zu werden wie es ist und konnte da auch Zwangsweise seinen Kundenstamm ausbauen. Epic ist doch erst am Anfang. Wollen doch mal sehen wo Epic in sagen wir mal 5 Jahren ist, wenn sie ihre Strukturen ausgebaut haben und nötige Erfahrung gesammelt haben.
    Das Epic momentan mit ihren Exclusiv Sachen aufstößt kann ich verstehen, aber bei Steam war es die ersten Jahre doch nicht anders, eher noch viel schlimmer. Ich erinnere mich noch an HL 2, was war da drin in der Retailbox, ein Beipackzettel um das Spiel Zwang zu registrieren und dann musste man es sich auch noch downloaden. Das war doch die Verarsche schlechthin . Alles schon vergessen?
    Das kann man doch nicht als Maßstab nehmen. Die IT und Software haben sich ja auch erst entwickelt. Das Jahr 2004 war etwas vollkommen anderes als 2019. Heutzutage und erst Recht bei der Kohle die Epic hat sollten diese Features zeitnah bzw. sofort zur Verfügung stehen. Nicht erst 2034. Aber Epic hat ja noch nicht mal einen Warenkorb den jeder geschissene kleine E-Shop (teils sogar halbprivate) mit Billigsoftwarelösungen oder auch in Eigenregie selbst hinbekommen. Nur Epic nicht.

    Weil diese Features sind aktuell einfach Standard und nichts was jetzt bahnbrechend Neues oder hyperkomplexes wäre wo man sagen müßte ok Epic bräuchte wirklich die Zeit das zu kopieren oder zu adaptieren. Daher zieht die Sache "Steam hat auch 15 Jahre gebraucht" hier nicht wirklich. Zum Beispiel primitivste und simpelste Dinge wie Bewertungsfunktionen, ein Forum usw. Dazu ein Service der den Namen auch verdient. Und wenn man eine Rückgabefunktion anbietet und die Rahmenbedingungen selbst dafür stellt muß eine Rückgabe auch bei Einhaltung derselben durch den Kunden funktionieren. Aber bei Epic ist es eben nicht der Fall.

    Du kaufst ja auch ein Auto mit 4 Rädern und da kann Tesla auch nicht sagen. Ups Mercedes ist deutlich älter und hatte anfangs auch nur ein Dreirad. Also haben wir auch Zeit bis wir ein Auto mit 4 Rädern rausbringen.

    Epic macht nur das rudimentärste daß die Kunden im Shop kaufen können. Mehr nicht. Sie belassen es auch kundenunfreundlich weil sie genau wissen, sie brauchen das nicht zu ändern. Wenn der Kunde das Spiel A zum Zeitpunkt B auf dem PC spielen will. kommt er an Epic einfach nicht vorbei. Und gefühlte 90% insbesondere der ganz jungen Kunden sind ungeduldig und die können und wollen nicht warten bis der Exklusivdeal zu Ende ist. Das weiß Epic ganz genau. Mit der Methode hat auch schon Rockstar Jahrelang Erfolg. Wobei es sich hier sogar noch um unterschiedliche Plattformen handelt.

    Wäre Epic hier mehr unter Druck (d.h. für mich als Kunde die freie Wahl des Klienten bei jedem Titel) sähe es bei Epic ziemlich düster aus was den Verkauf von weiteren Spielen betrifft (abgesehen mal von Eigengewächsen). So spart sich Epic sämtlichen Aufwand für Kundenservice.

    Und dank fehlender Reviewfunktion, fehlenden Foren etc. spart man sich auch Supportpersonal/Forenbetreuer usw. und braucht sich nicht mit irgendwelchen Kritiken herumzuschlagen. Weder mit den Kritiken zu Spielen (Reviews von Käufern) noch mit Kritiken was Epic und dessen Service selbst betrifft. Und die Kunden wissen teils nicht, ob sie nicht irgendeine Gurke kaufen weil keine Bewertungen von Käufen möglich sind.

    Und wenn ich bei Epic nur als Trottel angesehen werde der gefälligst seine Kohle dazulassen hat, Support und Komfortfeatures gibt es nicht kann mich Epic mal gepflegt und kreuzweise. Auch schon allein wegen der Exklusivdeals. Aber das weitere ist der nächste Punkt warum ich um Epic einen großen Bogen mache.
    Geändert von MichaelG (13.09.2019 um 10:37 Uhr)
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.342
    Blog-Einträge
    10
    Michael hat schon Recht!
    Ich nenne mal ein Beispiel:
    Wenn jetzt ein neues Online-Rollenspiel erscheint, dann wird es auch an dem aktuellen World of Warcraft gemessen und nicht von dem aus dem Jahre 2004/05.
    Und so ist es eben auch bei anderen Sachen, wie hier beim Online-Shop. Da zählt der aktuelle Ist-Zustand, nicht was einmal war.

    Und neben der Exklusivgeschichte wischt Steam eben mit allem locker den Boden mit dem Epic-Store auf.
    Was du als Nachteil meintest, lieber Batze, ist für andere ein Vorteil...Wo man sonst zig Programme bräuchte, hat man hier alles vereint. Chat, Foren, Streaming und was man will.
    Ich kann z.B. jederzeit Freunde beim zocken zugucken lassen, ohne ein extra Programm zu brauchen. Ich kam z.B. einmal nicht bei einem Spiel weiter und da war jemand so nett und hat mir zugeschaut und gesagt, was ich machen muss. Klasse
    Da kann auch jeder Streamen ohne Twitch oder was weiß ich zu haben, wenn er das möchte. Für Leute, die gerne am Fernseher zocken, gibt es den Big Picture Mode, in dem alles auf den Fernseher angepasst ist und auch mit Gamepad steuerbar ist.
    Wer am Handy oder Tablet zockt, kann seine Sachen dorthin streamen lassen. Viele Funktionen, vor allem von den Cloudfritzen, die heute als so toll und neu angekündigt werden, die gibt es schon seit Jahren auf Steam. Sie müssten nur bissl mehr Werbung machen, weil einige Leute davon sicher nichts wissen. Und so gibt es noch viele weitere Sachen... Steam ist da echt ein Monster, gibt da so viele Features vereint, für die du sonst zig Programme bräuchtest... Und das alles(!) steht ja auch den Entwickler zur Verfügung, welches die Kunden nutzen können. Deswegen kann ich das Geheule wegen den 30% nicht verstehen.
    Das ist so als bietest du jemandem eine große Halle an, die prall gefüllt ist mit allerlei Unterhaltungsmöglichkeiten oder einen kleinen kalten Keller, in dem nichts drinsteht. Und zweites ist der Epic Store
    MichaelG und SGDrDeath haben "Gefällt mir" geklickt.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •