Seite 2 von 3 123
27Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.087
    Zitat Zitat von ActionNews Beitrag anzeigen
    Gerade darum finde ich es um so erstaunlicher dass Nvidia fast auf 75% kommt ... für 1080p Gaming bietet auch AMD vergleichbare Leistung für ähnliches Geld (wenn man nun den ganzen Mining Wahnsinn ausser Acht lässt).
    Aber ich fürchte die Entscheidungsfindung vieler Leute ist oft: "OK wer hat die schnellste Grafikkarte? ... Ah Nvidia ... dann kaufe ich eine Karte von denen die ich mir Leisten kann" ... dass es Alternativen gibt wird dann leider oft nicht mehr in Betracht gezogen.
    Die 75% kommen über die ganzen Generationen zusammen. Darf man auch nicht vergessen. Da sind irgendwelche Geforce 520 Ti genauso mit dabei. Sicher, AMD bietet in der unteren bis mittleren Leistungsklasse der GPUs vergleichbare Leistung. Keine Frage. Ich habe aber z.B. früher mit meinen Spielen mit ATI/AMD-Karten mehr Probleme gehabt und bin deshalb zu Nvidia zurück. Gut kann Einbildung gewesen sein. Aber so formt sich auch eine Kaufgewohnheit. Und bis auf die MSI AMD R9 290 die ich hatte bleibe ich inzwischen lieber bei Nvidia. Wenn ich auch die aktuellen Nvidia-Preise für heftig halte. Aber auf dem Level der GTX 1080ti bzw. gar der RTX 2080 hat AMD aktuell leistungsmäßig nicht vergleichbares anzubieten. Das ist auch mit ein Grund. Ich hoffe einfach, daß AMD Nvidia etwas unter Druck setzt, daß sich die Preislage wieder normalisiert.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.087
    Zitat Zitat von taskilein Beitrag anzeigen
    Kann man gar nicht glauben,weil alle sofort erzählen wenn neue Grafikkarten für 1200€ Euro erscheinen,das sie schon bestellt haben!
    Wenn in den Foren 20 Mann erzählen sie kaufen die Titan X oder RTX 2080ti dann sind das auf den Markt gesehen nicht mal ein Fliegenschiß. Ein Witz.
    HanFred und GTAEXTREMFAN haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von GTAEXTREMFAN
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.897
    Ich bin selbst auch mit Full HD vollkommen zufrieden. Finanziell könnte ich mir mehr erlauben, allerdings fehlt mir da einfach der Mehrwert. So geht die Kohle dann in andere Projekte
    Für mich sowieso ein Grundproblem ( first world natürlich), der minimale Fortschritt ist oft mit den Mehrkosten nicht in Einklang zu bringen. Raytracing ist da wohl momentan wohl ein gutes Beispiel.
    sauerlandboy79, LOX-TT, Bast3l und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.328
    Gehöre auch zur FHD-Fraktion. Zum einen weil die heimischen Ausgabegeräte jenes Limit haben, zum andern weil ich Spielperformance höher werte als steigerbare Auflösung. 4k mit halbierter Framerate? Nix für mich.

    LOX-TT, GTAEXTREMFAN and Elektrostuhl haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.046
    Hab auch kein Interesse an 4k. Mein acer predator ist jetzt bald 3 Jahre alt mit i7 und 980gtx. Laufen noch immer alle games wie Butter, dazu 21:9 144 Hz. Irgendwann dann neue Grafikkarte und wieder 3 Jahre mindestens Ruhe. Ist wie am tv, brauch kein 4k und spart noch nebenbei ne menge Geld.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    321
    wundert mich nicht.

    4 K dafür habe ich die xbox one x und schaue z.B. assassins creed origins vor dem Fernseher.

    Ich spiele sowieso gerade nur noch Rollenspiele wie pathfinder oder pillars auf dem PC, weil da die Steuerung viel besser ist mit Tastatur.... bei vielen Skills ist der Controller ungünstig.

    Das neue Assassins Creed würde ich mir nicht mehr auf dem PC kaufen. Sieht dort auf 4 k traumhaft aus, warum dann mehr Geld als die Konsole kostet für eine Grafikkarte ausgeben?
    Und ich habe auch kein DRM und kann Spiele wieder verkaufen, was ich auch schon gemacht habe.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    3.215
    Es gibt auch andere Auflösungen als FullHD und 4k.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.210
    Zitat Zitat von PCGames
    Rund 13 Prozent spielen ihre Titel sogar noch in einer Auflösung unterhalb von Full HD.
    nein. es sind (pi mal daumen) 25%, also etwa doppelt so viele.
    Join Team #FuckCorona (239115)!
    Folding@Home



  9. #29
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    143
    naja die masse der counterstrike spieler die auf 640x480 minimum detaills spielen mit 1000 fps drückt die statistik runter ^^

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.591
    Blog-Einträge
    10
    Die meisten spielen eben auf 1920x1080, das ist so die Standardeinstellung schon seit vielen Jahren.

    Ich spiele auch immer mit dieser Auflösung und wenn ich manchmal Bock hab, dann probier ich ein Spiel auch mal in 4k. Das geht über den Nvidiatreiber mit downsampling ja einfach einzustellen.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Siriuz
    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    387
    Ich spiele seit Januar auf 2K inklusive neuem Rechner. Werde auch nicht so schnell auf 4K umsteigen, solange die 2080 noch so teuer ist. Auch der neue Monitor von Asus ROG Swift PG27UQ (4K 144Hz) soll um die 2000€ kosten. Die Spinnen die Römer!

  12. #32
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    618
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Du und einige Cracks. Aber rechne mal die kompletten PC-Spieler weltweit. Die wenigsten investieren diese Summen. Die erschlagende Vielzahl der "Spieler" (schätze mal 70-80% der Gamer, wenn nicht gar mehr; insbesondere die im asiatischen Raum) haben PCs im Niedrigpreissegment (Kaufpreis für PC deutlich unter 1000 EUR). Da gibt es weltweit keine 10% Gamer die sich mal eben eine GTX 1080 oder teurer kaufen. Ich tippe daß das nicht mal 5 % sind. Viele der Casual-Gamer (Du darfst nicht von uns Hardcore-Gamern ausgehen), die bereit sind (wenn man es genau betrachtet) haufenweise Geld in das Hobby zu pumpen) haben z.B. nur irgendeine "08/15" Grafikkarte auf oder unter dem Level einer GTX 1050/1060, der Vorgängergeneration oder eine dazu vergleichbare ATI/AMD eingebaut. Einige zocken gar nur mit Onboardchip auf dem Mainboard oder Laptop. Ich habe z.B. einen Kumpel der kauft sich (wenn er es aufgrund Defekt oder weil es gar nicht mehr von der Leistung geht benötigt) eine Grafikkarte maximal in der Preisklasse von 120 EUR. Nicht mehr. Weil er dafür schlichtweg die Kohle nicht hat. Und weil die Vielzahl der Zocker (auch wenn die Verkaufszahlen der Triple-A-Titel auf dem ersten Blick anders suggerieren) keine der bekannten hardwareschluckenden Triple A-Spiele zocken sondern wenn man es genau betrachtet nur irgendwelche 08/15-Wimmelbildspiele, Indies, ein LoL oder irgendwelche Facebookgames, wo die benötigten Hardwarevorraussetzungen vielleicht gerade mal eine 2 oder 4 GB-Grafikkarte verlangen. Und dann ist da ja noch das Thema Monitor. Einige zocken noch auf Röhrenmonitoren. Aber der erschlagende Teil der Gamer haben einen maximal 19-22 Zoll Monitor der Full HD schafft. Einer der meistens nicht mal Gsync hat. Sondern irgend ein Wühltischmonitor von Aldi und Co. in der 80-100 EUR Klasse.

    Ich will z.B. auch in absehbarer Zeit 4K und VR zocken. Aber dazu brauche ich dann irgendwann erst einmal eine neue GPU und spekuliere dabei auf die RTX 2080 (idealerweise die MSI RTX 2080 Gaming X Trio, weil ich aktuell die MSI GTX 1070 Gaming X habe, davor hatte ich eine AMD MSI R9 290 Gaming X und bin mit den Grafikkartenmodellen der MSI-Reihe mit den Twin-Frozr-Kühlsystemen vollauf zufrieden. Aber die RTX 2080 ist mir beim aktuellen Preislevel (knapp 920 EUR; shit dafür gabs früher mal eine Titan wenn man es genau betrachtet) noch deutlichst zu teuer. Ich bin bereit für die RTX 2080 so ungefähr 700-750 EUR hinzulegen, absolute Schmerzgrenze wären 800 EUR aber nicht mehr. Und dann ist ja auch noch das VR-Set was Geld kostet. Gibt es das HTC Vive Pro mittlerweile auch als Komplettset oder braucht man als Basis immer noch das Vorgängermodell ?

    Und stimmt ja, Stichwort Monitor ist auch noch ein Thema: Mein Acer Predator Monitor (kostete damals 2017 auch mal eben ca. 430 EUR) schafft auch "nur" FHD und nicht native 4K. Also brauche ich dann auch noch einen Neuen (weil ich verwöhnt bin auch möglichst mit der Gsync-Technik), der die 4K packt. Am liebsten den 27" Acer Predator 4K mit Gsync. Da bin ich dann aber allein mit GPU und Monitor nach den aktuellen Preisen (920 EUR+770 EUR) schon allein bei rund 1700 EUR angelangt. Dazu käme dann das VR-Set (HTC Pro) hinzu und wir sind insgesamt bei rund 3000-3500 EUR, die erst einmal so eben im Raum stehen. Ich brauche auch noch eine neue (konventionelle) HDD (Größe ca. 10-12 TB). Die ist aber mit knapp über 400 EUR wohl die "billigste" Pos. von den genannten. Früher wären für die Summe (3000-3500 EUR) mal eben locker 3 PC bei meinem damaligen Kaufpreisniveau drin gewesen. Ich hatte früher beim PC-Kauf immer nur so 1000-1100 EUR für Komplettsysteme bezahlt (keinen Aldi-PC). Aber nicht schlecht wie sich die eigenen Ansprüche mit der Zeit verändert haben, wenn ich mir die Sache mal so betrachte.
    Also zum Monitor. Ich nutze einen iiyama g-master und hab absolut kein Problem mit tearing. stell mir die fps per nvidia inspector so ein das ich ein paar unterm limit bin was die 1080 schafft. da hast du dann auch kein tearing mehr, so wie ich das sehe kan man sich gsync da eigentlich sparen. kommt halt drauf an wie empfindlich man ist.
    Wenn du einen 4k gsync Monitor willst, gibt es soweit ich weiß zurzeit nur den Predator X27 4k 144hz um 2ooo euro......

    Wegen der 2080 würde ich an deiner stelle noch bis nächstes jahr frühling oder so warten. die karten werden sicher billiger wenn mal die pascal karten verkauft sind.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Die 75% kommen über die ganzen Generationen zusammen. Darf man auch nicht vergessen. Da sind irgendwelche Geforce 520 Ti genauso mit dabei. Sicher, AMD bietet in der unteren bis mittleren Leistungsklasse der GPUs vergleichbare Leistung. Keine Frage. Ich habe aber z.B. früher mit meinen Spielen mit ATI/AMD-Karten mehr Probleme gehabt und bin deshalb zu Nvidia zurück. Gut kann Einbildung gewesen sein. Aber so formt sich auch eine Kaufgewohnheit. Und bis auf die MSI AMD R9 290 die ich hatte bleibe ich inzwischen lieber bei Nvidia. Wenn ich auch die aktuellen Nvidia-Preise für heftig halte. Aber auf dem Level der GTX 1080ti bzw. gar der RTX 2080 hat AMD aktuell leistungsmäßig nicht vergleichbares anzubieten. Das ist auch mit ein Grund. Ich hoffe einfach, daß AMD Nvidia etwas unter Druck setzt, daß sich die Preislage wieder normalisiert.
    Ja mag sein dass immer noch der Eindruck der "schlechten AMD Treiber" umher geistert aber auch das halte ich mehr für ein Gefühl statt Tatsache. Gibt genügend Beispiele wo auch Nvidia schon mal ordentlich daneben gelangt hat [EDIT: (Wer mehr darüber wissen will: https://www.youtube.com/watch?v=dE-YM_3YBm0 )]. Man erinnere sich nur an stehen bleibende Lüfter die dann die Grafikchips gegrillt haben (wurde mit neuem Treiber behoben). Ich glaube insgesamt geben sich die Treiber nichts. Ich nutze lange Zeit AMD Grafikkarten und hatte letztes Jahr auch mal eine Nvidia Karte als Ersatz für meine kaputte Grafikkarte drin. Nvidia kocht auch nur mit Wasser und egal welche Grafikkarte ich drin hatte (AMD oder Nvidia) ich hatte mit keinem Probleme. Ich mag aber z.B. manche Features der AMD-Treiber wie Radeon Chill.

    Ich glaube aber auch das die Wenigsten eine 700€+ Grafikkarte kaufen (1080Ti oder 2080). Das sind immer noch einige Wenige. Ich kenne Viele die schon Skrupel haben 400€ für eine Grafikkarte aus zu geben und wenn dann muss die min 5 Jahre halten . Wer eine 1080Ti und darüber braucht ... bitte gerne, Nvidia liefert. Nur mein Punkt ist bei so viel 1080p-Gaming braucht niemand solche Grafikkarten.
    Geändert von ActionNews (04.10.2018 um 07:41 Uhr)

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.02.2016
    Ort
    Berlin - Germany
    Beiträge
    171
    Habe 2x Asus VG248QE mit ner GTX 970 zum daddeln in FHD. Reicht völlig aus.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Elektrostuhl
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    ingame
    Beiträge
    1.563
    Zitat Zitat von ActionNews Beitrag anzeigen
    Wer eine 1080Ti und darüber braucht ... bitte gerne, Nvidia liefert. Nur mein Punkt ist bei so viel 1080p-Gaming braucht niemand solche Grafikkarten.
    Ich besitze auch eine 1080 Ti und spiele auch nur in FHD. Das heisst aber nicht, dass ich die Karte nicht ausreize. Ich stehe total auf die Nvidia GameWorks Effekte, die meiner Meinung nach ein Spiel ungemein aufwerten können.

    Spoiler:


    Leider sind die aber teilweise so rechenintensiv, dass sie die Framerate gewaltig nach unten drücken. Hier ist Leistung gefragt, wenn man nicht mit weniger als 60 fps leben kann.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    143
    Ich spiel auf 34Zoll, 21:9, 3440x1440 @ 100hz mit ner 1080, i7 skylake 16 gb ram
    in Forza Horizons 4 erreiche ich auf ultra detaills 70-80 fps, sieht hammer aus, breitbild ist für racing einfach toll und die fps sind super smooth

    gibt aktuell nur 1 spiel wo ich auf 1080p reduziere, Insurgency Sandstorm, unoptimierte beta, Taktik Shooter da kann ich mir keine Ruckler erlauben.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    3.215
    An sich finde ich 21:9 auch toll.
    Bzw. habs noch nie wirklich probiert aber mag die Vorstellung.

    Leider haben mich zwei Gründe immer vom Kauf abgehalten.

    1. Niedrige Pixeldichte.
    2. Nicht alle Spiele unterstützen das Format.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von IchAG747
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Im Herzen von Westfalen
    Beiträge
    132
    Homepage
    kanaster.de
    Man darf ja auch stark davon ausgehen, dass der Durchschnittsgamer am PC auch nur einen PC im Max. Preissegment von 1.000 €(für alles) hat. Und von daher hat bei denen der Monitor auch keine höhere Auflösung, geschweige denn hätte der Rechner mehr Power.
    Zybba hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von HanFred
    Registriert seit
    22.03.2001
    Ort
    Bern
    Beiträge
    20.059
    Auch bei mir haben Details und Effekte Vorrang vor der Auflösung. Falls ein Spiel trotzdem in 4k zufriedenstellend läuft, ist das toll, bei grafisch aufwändigeren Spielen jedoch trotz GTX 1080 i.d.R. nicht so.

  20. #40
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    19.09.2010
    Beiträge
    16
    Warum erwähnt ihr bei den Artikelm über 4k nicht über die Probleme der Displays? Die Hersteller haben massive Probleme bei der Produktion von 4k Displays, so das der Ausschuss groß ist. So kann es auch sein, das man sich einen 4k Monitor oder Fernseher zulegt und dann Probleme wie Backlight Bleeding usw. hat. Die Technik ist einfach nicht ausgereift. Zu dem gibt es kaum Displays mit einer Bildwiederhohlrate mehr als 60 HZ. Full HD ist mittlerweile eine erprobte und bewährte Technologie. Man bekommt gute Displays zu einem angemessen Preis. Und wer ein geschultes Auge hat, der sieht bei vielen Spielen in 4k, das es nur hoch skalierte Texturen sind. Sonst hätte wir Spiele mit 250 GB+. Und da wir im ach so fortschrittlichen Deutschland leben, habe viele nicht die Internetbandbreite solche Inhalte herunter zu laden. Oder entsprechende Filmmaterial in 4k zu streamen. Also einfach mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben und noch ein paar Jahre warten bis die Technologie um 4k ausgereifter ist.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •