Seite 3 von 3 123
31Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    418
    Zitat Zitat von McTrevor Beitrag anzeigen
    Ist der Post jetzt ironisch oder nicht? Wenn man es durchdenkt möchte wirklich niemand in einem Land leben, in dem es keine Beamten und öffentlichen Dienst gibt. Und Steuern werden ja auch für Infrastruktur ausgegeben. Viel Glück dabei, Firmen in Deinem Land zum investieren zu bewegen und Arbeitsplätze zu schaffen, wenn Du keine Strassen, ÖPNV und dergleichen bereitstellen möchtest. Mangels Schulen und Unis wollen die das dann im Zweifel aber eh nicht, da keine qualifizierten Arbeitskräfte aufzutreiben sind. Auch schlecht, wenn das volle Warenlager dann ohne Konsequenzen leer gestohlen wird, weil es keinerlei Rechtsapparat mit Polizei und Gerichten gibt.

    Und wenn Du Deine Beamten nicht angemessen bezahlst, öffnest Du Korruption Tür und Tor. Und wir alle wissen, wie gut die Staaten mit hohen Korruptionsraten dastehen. Da möchte man direkt hin auswandern.

    Ich wäre sogar dafür Politiker-Diäten deutlich zu erhöhen und eine lebenslange Pension ab Ende der Parlamentszugehörigkeit zu zahlen. Dafür würde ich im Gegenzug sämtliche Nebeneinkünfte während und nach(!) der Parlamentszugehörigkeit unter Strafe verbieten. Das Abschließen dubioser Deals mit einem lukrativen Beraterposten nach der Parlamentstätigkeit wäre dann endlich mal vom Tisch.

    edit: und zur Einordnung: Die Diäten kosten uns gemessen am Bundeshaushalt einen absoluten Witz.

    Naja wenn man das Gedanklich durchspielt. was sich ändert wenn ich wirklich in "meinem" Land leben dürfte das weder von Politiker oder Beamte etc. bedroht wird.. Muss ich sagen das für mich und Partnerin nur alles besser wäre. Denn nicht die Politiker sind die die Innovationen, Ernährung, Wohlstand, Kinder etc.. bringen, Im Gegenteil diese Stehlen diese dinge. schau dir mal die Geschichte an.. Wie Politik die Welt einfach so mal Zerteilt haben ohne auf die eigentlichen Bewohner Rücksicht zu nehmen..
    Auch was Umweltzerstörung etc angeht.. Also ich weis ja nicht warum du ohne "Vormund" nicht klar kommen würdest im Leben. Für mich wäre keinerlei Problem. Das ist alles "Technisch" zu löse
    Alle Argumente die für Politik sprechen sind Irrelevant da für alles Alternativen und besseres gibt. Aber wie gesagt das Menschen Recht spricht gegen Politik.
    Weltkriege sind ohne Politiker nicht möglich.. Und was das Finanzielle angeht. Ich finde das Politiker nur eine Politik Pauschale von dem Harz 4 Regelsatz zustehen würde.
    Denn es wird ja keiner dafür gezwungen Bürger zu Zwingen
    MfG

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Cybnotic Beitrag anzeigen
    Denn nicht die Politiker sind die die Innovationen, Ernährung, Wohlstand, Kinder etc.. bringen, Im Gegenteil diese Stehlen diese dinge.
    Menschen stehlen Dinge.
    Völlig egal, ob Politiker, Tierpfleger oder Amazon Boten.

    Menschen nutzen jedes System aus, um sich persönlich zu bereichern.

    Auch was Umweltzerstörung etc angeht.. Also ich weis ja nicht warum du ohne "Vormund" nicht klar kommen würdest im Leben. Für mich wäre keinerlei Problem.
    Wie ich schon schrob:
    Menschen nutzen jedes System aus, um sich persönlich zu bereichern.

    Und um eben jenen Menschen Einhalt zu gebieten, braucht es Regeln, damit das Leben für die Allgemeinheit angenehm wird.

    Ganz einfach gesagt: Du willst nicht, daß jemand in dein Haus kommt und einfach deinen Rechner und dein Klavier mitnimmt und auf den Teppich pisst.

    Also brauchen wir als Gesellschaft irgendwas, was das verhindert. Und schwupps: sind wir beim Thema "Gesetze und wer die festlegt" und damit bei Politikern.

    Dann mußt du auch irgendwie belegen können, daß das wirklich dein Haus ist und du nicht einfach jemand anderen aus seinem Haus verdrängt hast und schwupps: haben wir Beamte, die ein "Hausbesitzungsregister" führen.

    Weltkriege sind ohne Politiker nicht möglich..
    Ah ja. Und für zB groß angelegte Terroranschläge (zb 9/11) braucht man also "Politiker"?

    bzw: Eine anarchische Welt, in der dann Bandenchefs durch die Lande streifen können, weil es dank "Politiker- und Beamten-losigkeit" keine Gesetze mehr gibt, wäre demnach erstrebenswert?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    418
    Leider ist das nicht richtig das durch Beamte Politik Regeln verhindert wird dir auf den Teppich zu machen oder dich zu bestehlen oder schlimmeres. Also Man kann Überspritz sagen Tatütata bedeutet zu spät zu spät.. Es geht hier nur um die Würde und Rechte der Machthaber! Das sollte dir doch inzwischen klar sein. Polizei wird für Umweltverbrechen der Machthaber genauso eigensetzt wie für andere Sachen.. Siehe Quellen : Tagesschau und Umweltschützer Aktivisten ( Helden) gegenüber Abholzung für Autobahn.. etc.
    Gerade Politik Polizei Beamtentum verhindert eine Notwehr und Gefahrenabwehr der Bürger.. Nicht falsch verstehen ich wäre für eine "echte" Demokratie die aber Grundsätzlich das Grundgesetz und Menschrecht einhält. Und nicht deren Würde über jene Rechte der Bürger stellt!
    Die Gemeinschaft hat ein Grundsätzliches Problem überhaupt einen Konsens zu finden, wenn man nicht mal in der Lage sein will, Eindeutige Wörter im Grundgesetz auch so zu verstehen... Für das diese wirklich stehen.


    PS: dein Anarchischen Weltbild ist auch bisschen seltsam wenn man bedenkt das diese Machthaber ja auch oft "Gewählt" sind und ohne Unterstützung würde das ja auch nicht funktionieren.. Ist halt auch nur altmodische Politik.. Aber nur weil die heutigen Nadelstreifen etc anziehen und mit Engelszungen Reden bedeutet das rein Garnichts ! Und auch wenn es dir gut geht, ginge und geht es in jeder noch so schlimmen Diktatur den Verantwortlichen und deren Apparat Beamten oder wie du sie auch immer bezeichnen möchtest immer Gut ! Auf kosten der Leidenden Bevölkerung Das heutige Römische System gibt und gab es nicht nur heute Brot und Spiele für die Anhänger. d Der Rest ...
    Wahrhaftig sind nicht die Politiker, sondern deren Opfer... Und das auch heute.. Konnten sich ja auch früher niemand vorstellen das im 3 Reich so viele Greul stattgefunden hat.. Ich sage es mal so: Ich halte Politik generell für Faschistisch. Auch wenn die auch heute noch Autobahnen bauen
    MFG

    So ich habe dir aufgezeigt das man mit Politischen Gesetzen nix aufhalten kann.. schon gar nicht Verbrechen gegen das Grundgesetz..
    Also stimmt dieThese so nicht das man Politik braucht. Wenn du Recht hättest. dürfte es keine Verbrechen geben. Und komm mir jetzt nicht dann würde es noch mehr geben.. Was Unsinn. Wäre. Denn auch wenn Polizei und Politik verschwinden würde. Würde ich deshalb nicht Amok laufen oder andere Leute schädigen wollen ! Also wer seit ihr?
    Geändert von Cybnotic (28.11.2020 um 11:51 Uhr)

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McTrevor
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Cybnotic Beitrag anzeigen
    Naja wenn man das Gedanklich durchspielt. was sich ändert wenn ich wirklich in "meinem" Land leben dürfte das weder von Politiker oder Beamte etc. bedroht wird.. Muss ich sagen das für mich und Partnerin nur alles besser wäre. Denn nicht die Politiker sind die die Innovationen, Ernährung, Wohlstand, Kinder etc.. bringen, Im Gegenteil diese Stehlen diese dinge. schau dir mal die Geschichte an.. Wie Politik die Welt einfach so mal Zerteilt haben ohne auf die eigentlichen Bewohner Rücksicht zu nehmen..
    Auch was Umweltzerstörung etc angeht.. Also ich weis ja nicht warum du ohne "Vormund" nicht klar kommen würdest im Leben. Für mich wäre keinerlei Problem. Das ist alles "Technisch" zu löse
    Alle Argumente die für Politik sprechen sind Irrelevant da für alles Alternativen und besseres gibt. Aber wie gesagt das Menschen Recht spricht gegen Politik.
    Weltkriege sind ohne Politiker nicht möglich.. Und was das Finanzielle angeht. Ich finde das Politiker nur eine Politik Pauschale von dem Harz 4 Regelsatz zustehen würde.
    Denn es wird ja keiner dafür gezwungen Bürger zu Zwingen
    MfG
    Wie willst Du denn Dinge ohne politische Institutionen entscheiden? Wie entstehen und verändern sich Gesetze?

    Wenn Du sagst Politiker sollen quasi nicht mehr bezahlt werden, wirst Du nur reiche Leute dort sehen, die in ihrem eigenen Interesse handeln. Randgruppen und Arme kommen dann voll unter die Räder. Und dann hast du zwar keinen Krieg mit einem anderen Staat siehst dich aber mit Unruhen, Krawallen und gegebenfalls Bürgerkrieg konfrontiert.

    Viel Spaß in "Deinem Staat".
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Cybnotic Beitrag anzeigen
    Leider ist das nicht richtig das durch Beamte Politik Regeln verhindert wird dir auf den Teppich zu machen oder dich zu bestehlen oder schlimmeres.
    Das ist richtig, die konkrete Tat wird dadurch nicht verhindert.
    Aber es legt einen gesellschaftlichen Konsens über inakzeptable Taten fest.
    Und es hat einen Abschreckungsfaktor für Nachahmer, wenn derjenige dafür angemessen bestraft wird.

    Also Man kann Überspritz sagen Tatütata bedeutet zu spät zu spät..
    Stimmt.
    Und was wäre dir lieber?
    Leute für zukünftige mögliche Verbrechen verhaften à la Minority Report?
    oder Mörder einfach mit einem: "Du, das finden wir jetzt zwar nicht so gut und lass das in Zukunft bitte bleiben, aber wenn du uns da nicht vorher Bescheid sagst, dann hat das auch in Zukunft keine Konsequenzen für dich." laufen lassen?

    Es geht hier nur um die Würde und Rechte der Machthaber! Das sollte dir doch inzwischen klar sein.
    Aha.
    Gesetze zur Sachbeschädigung von Privateigentum dienen also nur der Würde und Rechte der Machthaber?
    Da freu ich mich aber auf eine nachvollziehbare Erklärung, wie das ausschließlich ("nur"!) den Machthabern dienen soll.

    Polizei wird für Umweltverbrechen der Machthaber genauso eigensetzt wie für andere Sachen..
    Nein, die Polizei wird nicht "für Umweltverbrechen" eingesetzt, sondern um für den ordnungsgemäßen Ablauf bestimmter Ereignisse zu sorgen.

    Daß das - freundlich gesagt - mitunter suboptimal verläuft, wenn man Aktivisten einfach ohne zusätzliche Sicherung von Baum runterzerrt oder es sich bei der geplanten Rodung um eine diskussionswürdige Maßnahme handelt und ob, inwiefern und wie lange ziviler Ungehorsam, "Baumbesetzung" oder was auch immer das dann rechtlich genau ist, geduldet werden muß oder sollte, sind sicher Punkte, über die man unterschiedlicher Meinung sein kann -

    - aber das ändert ja nichts daran, daß das Vorhandensein einer Art Polizei (oder besser: "Ordnungshüter") generell eine gute Idee ist.

    Zugegebenermaßen sollte man da durchaus von staatlicher Seite mal an der einen oder anderen Stelle in deren Reihen aufräumen.

    ... ich wäre für eine "echte" Demokratie die aber Grundsätzlich das Grundgesetz und Menschrecht einhält.
    Womit wir wieder bei den Leuten wären, die das GG dann auch überwachen, durchsetzen und aktualisieren müssen.

    zB beim Onlinehandel mal die Steuergesetze für Waren, die in DE verkauft werden, so gestalten, daß sich Konzerne wie Amazon, Apple oder Google nicht einfach mit fast Nullsteuer rausmogeln können.

    Und nicht deren Würde über jene Rechte der Bürger stellt!
    Was hast du immer mit der "Würde der Machthaber" ?
    Ist das so eine Floskel, die man dir als Instant-Win in Diskussionen verkauft hat?
    Funktioniert nicht.

    PS: dein Anarchischen Weltbild ist auch bisschen seltsam wenn man bedenkt das diese Machthaber ja auch oft "Gewählt" sind
    Und dein Anarchie-Bild ist etwas seltsam, wenn du meinst, daß es da Machthaber jenseits von Kommunen-/Bandenchefs geben würde.

    und ohne Unterstützung würde das ja auch nicht funktionieren..
    Ohne Akzeptanz besteht keine Gesellschaftsform.

    ... auch wenn es dir gut geht, ginge und geht es in jeder noch so schlimmen Diktatur den Verantwortlichen und deren Apparat Beamten oder wie du sie auch immer bezeichnen möchtest immer Gut !
    Und wenn es mir als Normalbürger ohne Beamtenstatus oder sonstiger Beteiligung an der "Verantwortlichkeit des Systems" relativ gut geht; wenn ich ohne Angst um meinen Job oder meine Wohnung haben zu müssen, mehrere Wochen lang krank sein kann; wenn ich bei Arbeitslosigkeit Wohngeld, Heizkosten & H4 bekomme; wenn ich davon ausgehen kann, daß ich nicht urplötzlich aus dem Haus gezerrt und in den Knast oder ein Vernichtungslager gesteckt werden kann ... was sagt das dann über das System aus?

    Richtig: daß das System dafür sorgt, daß es den "Normalbürgern" "relativ gut" geht.
    Sonst. nichts.

    Es sagt nichts darüber aus, wie es "denen da oben" geht und es sagt nichts darüber aus, womit "die da unten" zu kämpfen haben.

    Ich sage es mal so: Ich halte Politik generell für Faschistisch.
    Ich sage es mal so:
    Du hast nen Knall oder du weißt nicht, was das Wort bedeutet.

    So ich habe dir aufgezeigt das man mit Politischen Gesetzen nix aufhalten kann.. schon gar nicht Verbrechen gegen das Grundgesetz.
    Nö, hast du nicht.

    Denn auch wenn Polizei und Politik verschwinden würde. Würde ich deshalb nicht Amok laufen oder andere Leute schädigen wollen !
    Du vielleicht nicht.

    Irgendwer anders aber schon.
    Sieht man ja alleine daran, daß es trotz Verbot immer wieder Amokläufe & Co gibt.

    Also wer seit ihr?
    Ist der Mensch mehr wert als der Wurm?

    Fragen sie Helge (was auch immer das Bildmaterial des Videos soll ...):
    Geändert von Worrel (28.11.2020 um 13:56 Uhr)
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DarkSamus666
    Registriert seit
    24.06.2020
    Ort
    Zebes
    Beiträge
    361
    Zitat Zitat von LarryMcFly Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt mitgelesen und dachte mir jedesmal " komm lass es sein".
    Aber dein Geschwurbel über das "pöse pöse Amazon" und die "super guten deutschen Händler" ist einfach nur noch lächerlich, wenn ich an meine Erlebnisse mit den "Guten" die letzten 25 Jahre so revue passieren lasse.
    Was da vom Groß- bis Einzelhändler betrogen, beschissen und schlecht bezahlt wird, passt auf keine Kuhhaut.
    Allen Großkonzernen ist letztenendes die "europäische Wirtschaft" vollkommen egal, das einzige was zählt sind die Moneten und da sind die Beispiele wie Ceconomy (Metro AG ist nicht mehr ganz korrekt...) einfach nur nicht ganz so gut im herauswurschteln aus Steuerpflichten wie besagtes Amazon.
    Aber hey, mit der Einstellung kann man ja dem Kunden alles auf die Nase binden, denn mit "denkt doch an die Wirtschaft!" (als Variation von "denkt doch an die Kinder!") kann man auch nicht bestehenden Service und fehlende Verantwortung wenns um Rückerstattungen etc. geht, ganz einfach wegwischen.
    Von den Hungerlöhnen die sehr sehr gern auch bei "unseren" Einzelhändlern, Discountern etc. bezahlt werden, kann sich Amazon tatsächlich sogar eine Scheibe abschneiden.
    Mag alles sein, mir geht es aber nicht darum, ob Amazon jetzt noch beschissener zahlt als Mediamarkt. Dennoch ist es eben wichtig, als Konsument in die heimische Wirtschaft einzuzahlen, am besten natürlich in kleine Unternehmen, die auch in Sachen Lohn die Standards erfüllen, zB. den Spielefachhandel, Musikläden, Musikhäuser, den lokalen Metzger etc. .
    Es ist kein "Geschwurbel", dass aufgrund Amazon dank diverser Steuerschlupflöcher Milliarden an Steuergeldern jährlich flöten gehen. Wenn man die anderen Firmen (Starboucks, McDonalds, Apple, MS, Google etc.) dazunimmt, kommt da alleine in Deutschland jährlich ne Milliardensumme an nicht in das System eingezahlte Gelder, die dann aber anderswo eingespart werden zusammen. Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist Tatsache.
    Wieso ein Händler, der keine Steuern zahlt toleriert word, ist mir ein Rätsel. Ich für meinen Teil weiß, dass ich so einen Konzern nicht unterstütze, sondern eben die Konzerne, die auch die Staatskasse füllen, von der sämtliche Sozialleistungen, das Gesundheitssystem etc. bezahlt werden.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.834
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Man geht eben davon aus, dass einer nicht so blöd ist, seinen Job wegen ein paar Hundert Euro zu gefährden. Aber je weniger man den Leuten zahlt und desto unsicherer der Job allgemein ist, desto eher lockt die Verführung, es zu riskieren.
    Das ist nur hörensagen. Viel mehr ist es so daß, je mehr man verdient, desto größer der Anteiz wird noch mehr zu wollen.

    Die größten Berüger sind nicht die kleinen Jammerlappen die ne Firma um 5 Euro bestehlen, es sind die da oben die das selbe mit Milliardenberägen machen
    Vordack

    Wasteland, I'm your #1 fan due to nostalgia
    Wasteland 2, I'm your #2 fan due to your buggy nature
    Wasteland 3, so far so good

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    1.091
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von DarkSamus666 Beitrag anzeigen
    Mag alles sein, mir geht es aber nicht darum, ob Amazon jetzt noch beschissener zahlt als Mediamarkt. Dennoch ist es eben wichtig, als Konsument in die heimische Wirtschaft einzuzahlen, am besten natürlich in kleine Unternehmen, die auch in Sachen Lohn die Standards erfüllen, zB. den Spielefachhandel, Musikläden, Musikhäuser, den lokalen Metzger etc. .
    Es ist kein "Geschwurbel", dass aufgrund Amazon dank diverser Steuerschlupflöcher Milliarden an Steuergeldern jährlich flöten gehen. Wenn man die anderen Firmen (Starboucks, McDonalds, Apple, MS, Google etc.) dazunimmt, kommt da alleine in Deutschland jährlich ne Milliardensumme an nicht in das System eingezahlte Gelder, die dann aber anderswo eingespart werden zusammen. Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist Tatsache.
    Wieso ein Händler, der keine Steuern zahlt toleriert word, ist mir ein Rätsel. Ich für meinen Teil weiß, dass ich so einen Konzern nicht unterstütze, sondern eben die Konzerne, die auch die Staatskasse füllen, von der sämtliche Sozialleistungen, das Gesundheitssystem etc. bezahlt werden.
    Leider ist es Geschwurbel, wenn man sich halt die US Unternehmen rauspickt und sich dann ganz edel fühlt, weil man da nicht einkauft oder es nicht nutzt.
    https://www.focus.de/finanzen/news/u...d_7772908.html
    Wenn man genau nachschaut, gibt es eine fast endlose Liste an deutschen Firmen, die den Staat um Steuern bringen, Cum-Ex, Panama Papers, fette Spenden an Parteien für "legale" Gefälligkeiten, Hungerlöhne.
    Dann stell mal eine Liste der lupenreinen Konzerne zusammen, damit ich endlich weiß, was ich einkaufen, lesen, nutzen kann.
    Der "lokaler Metzger" steht im Beschiss aber auch kaum hinterher, nur wird der nicht medial ins Scheinwerferlicht gerückt - gerade Einzelhändler sind absolute Spitze, wenn es um die Ausnutzung von Praktikanten geht und Zahlung von Hungerlöhnen, vom Verweigern von Leistungen am zahlenden Kunden, will ich gar nicht erst anfangen.
    Bei solchen Gestalten würde es mich dann nicht wundern, wenn sie auch bei der Steuer maximal bescheißen.
    Soll ich jetzt bei jedem Einzelhändler um die Lohnabrechnungen und seine Steuererklärung vor dem Einkauf bitten?
    Letztenendes bin ich nicht St. Martin und hab nix zu verschenken, nur um den armen Händler vor Ort unterstützen zu "müßen", weil der Herr XY das so fordert.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LarryMcFly Beitrag anzeigen
    Der "lokaler Metzger" steht im Beschiss aber auch kaum hinterher, nur wird der nicht medial ins Scheinwerferlicht gerückt - gerade Einzelhändler sind absolute Spitze, wenn es um die Ausnutzung von Praktikanten geht und Zahlung von Hungerlöhnen, vom Verweigern von Leistungen am zahlenden Kunden, will ich gar nicht erst anfangen.
    Aber ich. Denn das "Verweigern von Leistungen am zahlenden Kunden" habe ich in lokalen Geschäften in meinen bisherigen Jahrzehnten hier noch nie erlebt - oder es war so nachvollzieh- und begründbar, daß es mir als Mißstand gar nicht im Gedächtnis geblieben ist.

    Und wieso sollte ein lokaler Beschiß nicht ins lokale Scheinwerferlicht gerückt werden? Gerade bei Dingen, die im Ort passieren, ist doch das Interesse größer und die möglichen Auswirkungen geschäftsbeeinflussender.

    Wenn zB der lokale Metzger verschissen hätte, kann der ja nicht auf Kundschaft aus den Nachbarorten hoffen.

    Bei solchen Gestalten würde es mich dann nicht wundern, wenn sie auch bei der Steuer maximal bescheißen.
    Diese Aussage ist völlig an den Haaren herbeigezogen.
    Du redest dir erst ein, die lokalen würden bescheißen, um das dann als Grundlage dafür zu nehmen, denen noch größere Schweinereien zuzutrauen.

    "Es würde mich nicht wundern, wenn die..." war noch nie ein sinnvoller Diskussionsbeitrag.

    Letzten endes bin ich nicht St. Martin und hab nix zu verschenken, nur um den armen Händler vor Ort unterstützen zu "müßen", weil der Herr XY das so fordert.
    Läden leben vom Geschäft. Wenn es für dich positiv ist, daß es (Fach)Geschäft XY in deiner Nähe gibt, liegt es in deinem Interesse, dort auch einzukaufen.

    Neben dem Preis (der natürlich mit Amazon und erst recht bei BlackFriday und ähnlichen Sales nicht mithalten kann) gibt es dort andere Vorteile:
    - sofortige Verfügbarkeit (mindestens als Gutschein)
    - schnelle Hilfe bei Reklamationen (muß nicht erst einschickt werden)
    - ggfalls bevorzugte Behandlung als Stammkunde
    - individuelle Beratung
    oder auch einfach mal n paar Minuten Shopthemenbasiert quatschen.

    zB habe ich im lokalen CD Laden mal für einen Musiksampler ein möglichst langsames Stück Musik gesucht.
    Versuch das mal bei Amazon und schau mal, wann du erst bei Bohren & der Club of Gore ankommst.
    LOX-TT und DarkSamus666 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    1.091
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Aber ich. Denn das "Verweigern von Leistungen am zahlenden Kunden" habe ich in lokalen Geschäften in meinen bisherigen Jahrzehnten hier noch nie erlebt - oder es war so nachvollzieh- und begründbar, daß es mir als Mißstand gar nicht im Gedächtnis geblieben ist.
    25 Jahre andauernd und gerne noch mit frechem Grinsen drappiert (das dann die letzten 10 Jahre gehörig entgleist ist, wenn der Brief vom Anwalt eintrudelte).
    So und nun haben wir anscheinend beide Extreme aufgezeigt, was jetzt?
    Möchtest du noch was Schlaues loslassen, die folgenden Abschnitte sind bestimmt noch nicht genug.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Und wieso sollte ein lokaler Beschiß nicht ins lokale Scheinwerferlicht gerückt werden? Gerade bei Dingen, die im Ort passieren, ist doch das Interesse größer und die möglichen Auswirkungen geschäftsbeeinflussender.
    Guckst du lokale Zeitung.
    Findest du nix - denn entweder a.) ist man spätestend über zwei Ecken dicke befreundet, verwandt, verschwägert oder die Zeitung traut es sich nicht, weil da entsprechend Geld hinten ansteht und man sich vor den möglichen Prozesskosten fürchtet.
    Erst vor kurzem die Abzockerei über eine Autowerkstatt erlebt - die Schiedsstelle Ulm ist alles drei oben genannte mit dem jeweiligen Handwerksmeister - da wird der Fall seid einem 3/4 Jahr vor sich hingeschoben.
    Eine höhere Institution gibt es nicht - regelt ja jeder für sich - örtlichen Journalisten ist das bekannt, möchten damit ber nichts mit zu tun haben.
    Scheint es muß mal wieder der Kadi ran.
    Also spar mir deine theoretischen Weisheiten.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Wenn zB der lokale Metzger verschissen hätte, kann der ja nicht auf Kundschaft aus den Nachbarorten hoffen.
    Er kann aber in seiner Ortschaft locker weiterwurschteln, da als einziger Metzger im Umkreis von 4km viele Leute (vor allem ältere Senioren) keine andere Wahl haben, mangels Alternative und entsprechenden Transportmitteln.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist völlig an den Haaren herbeigezogen.
    Du redest dir erst ein, die lokalen würden bescheißen, um das dann als Grundlage dafür zu nehmen, denen noch größere Schweinereien zuzutrauen.
    Erfahrungsgemäß sind so Kerlchen, die es nicht so genau mit den rechtlichen Begebenheiten nehmen oder sie entsprechend frei auslegen, auch bereit noch mehr für sich rauszuschlagen solange sie dabei nicht erwischt werden.
    Wenn du nichts von meinen Erfahrungen und auch den vor Ort bekannten Schweinereien kennst, solltest du vielleicht frei nach Dieter Nuhr mal die Backen halten, scheinst ja ein echt behütetes Leben zu führen, daß ich das an den Haaren herbeiziehe.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    "Es würde mich nicht wundern, wenn die..." war noch nie ein sinnvoller Diskussionsbeitrag.
    "Diese Aussage ist völlig an den Haaren herbeigezogen." war noch nie ein sinnvoller Diskussionsbeitrag.
    Fass dich an deine eigene Nase - solltest das Heucheln Sonntag morgens unterlassen, auch wenn du es gleich beichten gehen kannst.


    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Neben dem Preis (der natürlich mit Amazon und erst recht bei BlackFriday und ähnlichen Sales nicht mithalten kann) gibt es dort andere Vorteile:
    - sofortige Verfügbarkeit (mindestens als Gutschein)
    Nettes Märchen.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    - schnelle Hilfe bei Reklamationen (muß nicht erst einschickt werden)
    Muahahahaha, ja klar.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    - ggfalls bevorzugte Behandlung als Stammkunde
    Besonders wenn man sich alles aufbinden läßt, klar.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    - individuelle Beratung
    Das lasse ich noch gelten.

    Kann es sein, daß du Händler bist, bzw. verschwägert, verwandt, verheiratet mit einem/einer?
    Dein Trommelwirbel ist ja schon allerliebst.

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.319
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LarryMcFly Beitrag anzeigen
    25 Jahre andauernd und gerne noch mit frechem Grinsen drappiert
    Wenn dir 25 Jahre lang dauernd "Leistungen am zahlenden Kunden" verweigert werden, könnte es durchaus sein, daß das Problem nicht bei(m) (den) Händler(n) liegt.

    So und nun haben wir anscheinend beide Extreme aufgezeigt, was jetzt?
    Jetzt hast du deine Erfahrungen geschildert (die nicht repräsentativ sind) und ich meine Erfahrungen geschildert (die nicht repräsentativ sind) und der logische Schluß wäre, daß die Realität irgendwo dazwischen liegt.


    ... entweder a.) ist man spätestend über zwei Ecken dicke befreundet, verwandt, verschwägert oder die Zeitung traut es sich nicht, weil da entsprechend Geld hinten ansteht und man sich vor den möglichen Prozesskosten fürchtet.
    Sicher gibt es solche Konstellationen - denn wie ich oben schon schrob:
    Menschen nutzen jedes System aus, um sich persönlich zu bereichern.

    aber du tust ja gerade so, als ob man keinem lokalen Geschäft über den Weg trauen könnte.

    Er kann aber in seiner Ortschaft locker weiterwurschteln, da als einziger Metzger im Umkreis von 4km viele Leute (vor allem ältere Senioren) keine andere Wahl haben, mangels Alternative und entsprechenden Transportmitteln.
    Das ist aber sehr dünn gesät - wir kommen alleine in der Fußgängerzone auf 3 Metzger und wenn man den Radius nur auf 1 km aufpumpt, sind da sechs Metzger + Fleischtheken verfügbar. (+2mal wöchentlich der Aufschnitt+Rohfleisch Wagen auf dem Markt)

    Wenn du nichts von meinen Erfahrungen und auch den vor Ort bekannten Schweinereien kennst, solltest du vielleicht frei nach Dieter Nuhr mal die Backen halten, scheinst ja ein echt behütetes Leben zu führen, daß ich das an den Haaren herbeiziehe.
    Und wenn du nichts von meinen Erfahrungen und den Verhältnissen vor Ort kennst, solltest du vielleicht frei nach Dietmar Wischmeyer's Kurt mal den Kopp zumachen, ...

    ... oder es einfach akzeptieren, daß es woanders durchaus auch anders sein kann als vor der eigenen Haustür. Und daß es in einer Diskussion auch sinnvoll ist, mal Leute mit anderen Erlebnissen zu Wort kommen zu lassen.

    Nicht umsonst ist 'Meinungsaustausch' ein Synonym für eine Diskussion.

    "Diese Aussage ist völlig an den Haaren herbeigezogen." war noch nie ein sinnvoller Diskussionsbeitrag.
    Nö. Wenn du ohne jeden Anlaß, einfach aus der Tatsache, daß Händler X Tat Y begangen hast, schließen willst, daß er bestimmt auch Tat Z begangen hat, dann ist das schlicht nicht haltbar.

    Fass dich an deine eigene Nase
    OK:
    Mein 'Du redest dir erst ein, die lokalen würden bescheißen', das war überzogen, denn du hast ja tatsächlich derartige Vorfälle erlebt/weißt davon.

    (Wer sich in einer Diskussion noch nie verformuliert hat, der werfe das erste Schwein.)

    -sofortige Verfügbarkeit
    Bsp: Wenn meine Grafikkarte kaputt geht, kann ich im lokalen PC Shop jederzeit eine neue mitnehmen.

    - schnelle Hilfe bei Reklamationen (muß nicht erst einschickt werden)
    Muahahahaha, ja klar.
    Gutes Argument.
    Nicht.

    Besonders wenn man sich alles aufbinden läßt, klar.
    Kommt ja drauf an, um welchen Laden es geht. Ein CD Shop ist dafür natürlich eher prädestiniert als ein Autoladen, in dem man 1mal im Jahrzehnt den Fuß rein setzt.

    Kann es sein, daß du Händler bist, bzw. verschwägert, verwandt, verheiratet mit einem/einer?
    Dein Trommelwirbel ist ja schon allerliebst.
    Nein.
    Es kann natürlich auch einfach sein, daß ich - wie gesagt: über Jahrzehnte - bei den lokalen Geschäften, mit denen ich bisher zu tun hatte, Glück gehabt habe.
    DarkSamus666 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •