1364Gefällt mir
  1. #6641
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    21 Bridges.

    2 kleine Dealer wollen im Auftrag einen Drogenhändler beklauen. Statt der vermuteten 30 geschnittenen Kilo Stoff lagern dort im Tresor 300 kg ungeschnittenes Koks.

    Auf ihrer Flucht erschießen sie 6 Polizisten.

    Daraufhin wird ein Polizist mit einigen Kollegen auf das Duo angesetzt und Manhattan wird vollständig vom Umfeld abgeriegelt. Alle 21 Brücken sind dicht....

    Der Film bietet solide Actionkost, der Storyplot ist aber wie so oft teils vorhersehbar.

    Erfrischend ist eine Besetzung mit (mir) eher unbekannten Darstellern (Chadwick Boseman und Sienna Miller in den Hauptrollen) die ihren Job aber sehr gut machen. Einige kennen Boseman vielleicht aus Black Panther).

    Daher gebe ich dem Film unter dem Strich 7,5/10 USB-Sticks.
    Geändert von MichaelG (25.06.2020 um 22:46 Uhr)

  2. #6642
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435
    Zitat Zitat von Zybba Beitrag anzeigen
    Ich mochte den zweiten.
    Trotzdem kann ich absolut verstehen, warum es vielen Fans des ersten so geht wie Rabowke.
    Der zweite setzt halt deutlich mehr auf plumpen Humor. Da reiht sich der dritte wahrscheinlich ein.
    Es gibt auch ernste Ansätze

    Spoiler:
    Mike wird angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Er trifft seinen Sohn der auch der Attentäter war....


    aber es ist natürlich auch der Humor.
    Zybba hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #6643
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Assault - Anschlag bei Nacht. Einer der alten Carpenter-Klassiker. Überraschenderweise bei Youtube gefunden, und das sogar uncut und in alter Original-Synchro



    Heute noch so gut wie damals. 8|10
    Guter Film hat mir sehr gefallen.
    Die Macher hatten definitiv ein Blick für Details.

    -1 Abzug für einen der Gefangenen, „Blöde Schalldämpfer, die ganze Zeit baller ich mit nichts rum und hab es nicht mal gemerkt.“ Schaut wie ein modifizierter Revolver, Smith & Wesson, Mod.: 38 Special*(K38 1967) aus. Jeder der mal wirklich geschossen hat mit einem ähnlichen Kaliber weiß das, dass Teil einen beträchtlichen Rückstoß erzeugt. Die Aussage kann also nicht stimmen.

    -1 Abzug für Napoleon „Und das zweite mal, als sie mich aus der Zelle raus geholt haben.“
    Das war doch Leigh, kam bei mir bisschen komisch rüber so.

    Leigh (Laurie Zimmer) hat mir auch sehr gut gefallen , genauso wie die Story an sich, ich kannte den Film bisher überhaupt nicht. (Normal nicht mein Filmgenre)

    Dito 8/10

    "Hat jemand was zu rauchen?" xD
    Geändert von ribald (27.06.2020 um 11:27 Uhr)

  4. #6644
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Jumanji - The Next Level. Vom Storyplot, der Witzqualität und -frequenz und der Qualität generell keinerlei Vergleich zu Jumanji (2) und erst Recht nicht zum Original mit Robin Williams.

    Eher langatmig (war froh wo der Film durch war, kommt selten vor), es gibt viel Recycling aus dem Reboot (Teil 2), aber Teil 3 (wenn man so will) ist wie gesagt zu keiner Zeit auf dessen Augenhöhe, was echt schmerzlich ist. Und der Storyplot ist totale Grütze.

    Nicht daß wir uns falsch verstehen: Der Plot von Jumanji 2 war auch nicht unbedingt oscarreif, aber gut genug und vor allen Dingen witzig. Er war halt eine Modernisierung von Teil 1. Von Brettspiel auf Neuzeit (Computer).

    Aber Teil 3 macht hier diesbezüglich einen echten Niveau-Limbo.

    Das einzige was bei Teil 3 noch unter dem Strich wirkt sind die Special Effects (sind gut gemacht). Und mit Augen zudrücken wirken auch 1-2 von den Witzen (aber das sind viel zu wenige).

    Von mir gibt es für dieses Machwerk 2/10 lahmen Opas. Davon 1 für Dwayne und 1 für Jack Black. Aber der Film reiht sich für mich ein in die Abteilung „Fortsetzungen die keiner braucht“. Unter dem Strich leider ein Totalausfall für meine Begriffe.
    Geändert von MichaelG (27.06.2020 um 14:00 Uhr)

  5. #6645
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.597
    Auslöschung

    Eine der ersten großen Kino-Produktionen für die Netflix frühzeitig die Rechte abkaufte und diesen Film kaum 3 Wochen nach eigentlichem Kino-Start in sein Programm aufnahm.
    Netflix muss man eine ziemlich guten Riecher attestieren, denn es ist in der Tat eine der interessantesten und anspruchsvollsten Sci-Fi-Werke der letzten Dekade.

    Ziemlich schwerer Stoff den da die Story abliefert. Total unkonventionell, absolut unvorhersehbar und dazu noch mit einem Finale dass nicht nur richtig schwer in die Magengrube schlägt, sondern auch ziemlich mehrdeutig interpretierbar scheint. Auf jeden Fall kein Streifen der einen auf ein spaßiges oder erfreuliches Ende hoffen lässt.
    Trotz sehr moderatem Budget sehr edel fotografiert, und insbesondere wieder das Finale sticht audiovisuell sowas von heraus... Mich dünkt hier war ein Stanley Kubrick 2.0 am Werk.
    Toll besetzt, alles fast ausschließlich namhafte Damen. Wobei besonders Portman hier so gut aufspielt wie seit Jahren nicht mehr.

    9,5/10 rätselhafte Schimmer
    Geändert von sauerlandboy79 (27.06.2020 um 15:30 Uhr)
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  6. #6646
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.650
    Blog-Einträge
    3
    Ja, den Film hab ich mir vor Monaten auch angeschaut.
    Irgendwie ein "erfrischender" Teil. Angsteinflössend, spannend und eben: Was zum mitdenken und interpretieren.
    Anscheinend sei das Buch noch besser/anders.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  7. #6647
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435
    Gestern mal wieder einen Horrorfilm/-Thriller:

    Countdown (FSK 16) von Ende 2019/Anfang 2020.

    Passender Untertitel: Sterben? Da gibt es eine App für!

    In den Appstores gibt es eine App mit der man seinen eigenen Todeszeitpunkt berechnen kann. Die App ist unter Jugendlichen und jüngere Erwachsenen sehr beliebt und diese laden sich die Apps aus Gag und Langeweile herunter. Bei vielen werden in der App normale Restlebenszeiten angegeben. Bei einigen der Betroffenen werden jedoch nur noch 2 Tage Restlebenszeit errechnet.

    Als dann quasi "punktgenau" zum errechneten Zeitpunkt diese Jugendlichen bei Unfällen oder Vorfällen versterben, trotzdem sie ihre ursprünglichen Pläne geändert hatten, versucht eine junge Krankenschwester, ihre Schwester und ein anderer Betroffener die App auf verschiedenen Wegen auszutricksen....

    Der Film arbeitet überwiegend mit Schreckmomenten, kaum/gar nicht mit Blut- oder Brutaleffekten. Es funktioniert aber auch so sehr gut. Und es zeigt auch sehr gut daß es nicht permanent abgetrennter Gliedmaßen oder Blutbäder bedarf um eine durchgehend hohe Spannung und Action aufzubauen.

    Die Besetzung des Films ist mir unbekannt, der Film ist aber mal was neues und das Script als durchaus gut zu bezeichnen. Es gibt keine übermäßigen Längen und der Film unterhält über die ca. 91 Minuten bis zur letzten Minute.

    Von mir gibt es für den Film 8 von 10 Handy-Jailbreaks.

    Der Film ist wirklich empfehlenswert trotzdem er kein Triple-A-Film ist. Hatte da anfangs meine Zweifel aber der Film war alles andere als ein Fehlkauf.
    Geändert von MichaelG (28.06.2020 um 17:19 Uhr)

  8. #6648
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.762
    Klingt ein wenig wie die Final Destination-Reihe. Was gut wäre, denn die mochte ich recht gern.
    Entschwindendes Licht
    Schnell greift Dunkelheit um sich
    Der Blicke entrückt


    Mein erstes Haiku, Ghost of Tsushima

  9. #6649
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435
    Es ist Final Destination ähnlich. Nur halt nicht soo sehr blutig. Und wie gesagt absolut spannend. Imho empfehlenswert.

  10. #6650
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.597
    John Wick: Kapitel 3

    Habe wieder ein Action-Fest erwartet und wurde nicht enttäuscht. Erneut perfekt choreografierte Kämpfe die wiederholt nur so vor Einfallsreichtum sprühen. Ob Pferde, Motorräder, historische Stichwaffen und was nicht sonstso alles, langweilig wurde mir nicht. Auch ganz nett sind die kleinen Randinformationen die man über John aufschnappt, das erklärt einiges wie Z.B. sein Russisch-Sprachkenntnisse, warum er tatsächlich Baba Yaga genannt wird und woher er seine Kampf Künste entnommen hat. Action-Ballet trifft's hier wortwörtlich. ^^
    Auf jeden Fall wieder knallhart, blutig, aber immer mit nem Funken Ironie oder zynische Note. Ich hab mir sehr oft einen weggegrinst.

    Die Story war, naja, ausreichend und allein für die Action-Sequenzen zweckdienlich, aber gut, wegen der Story schaut man sich die JW-Filme wohl kaum an.
    War auch schön zu sehen wie fit Marc Dacascos in seinem Alter noch ist.

    Insgesamt wieder Action-Kino vom Feinsten, und so langsam kommt die Reihe aus der B-Nische heraus. Stil, Atmosphäre und Aufwand sprechen für sich. So lange es Reeves Knochen erlauben könnte ich mir viele weitere Filme der Reihe ansehen.

    8,5/10 Ringfingern

    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  11. #6651
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435
    Teil 4 ist in Planung. Und auf den freue ich mich auch schon riesig.

  12. #6652
    Benutzer
    Avatar von MidlifeGamer
    Registriert seit
    11.06.2020
    Ort
    Büdingen, Hessen
    Beiträge
    36
    Homepage
    midlifegamer.de
    Fragt mich nicht wieso, aber ich hatte total Lust auf "Rambo 3". Im Gegensatz zu manch anderen 80er Jahre Actionfilmen, fand ich diesen jedoch super gealtert. Ok, die Story ist typisch für die 80er, aber die Schauspieler haben ihre Sache gut gemacht und Stallone war damals meiner Meinung nach auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere. Physisch als auch schauspielerisch.

    Legendär natürlich die Szene mit dem blauen Licht.

  13. #6653
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435
    Naja die Dialoge und Storyscripts von Rambo sind (abgesehen vielleicht bei einigen Ansätzen in Teil 1, der ja auf dem Buch basiert) nicht gerade oscarverdächtig. Wenn es storyseitig nach dem Buch gänge (da geht Rambo am Ende von Teil 1 drauf) gäbe es überhaupt keinen Teil 2-5. Die Teile kamen nur wegen dem kommerziellen Erfolg. Aber die Filme sind halt Popcornaction. Da erwarte ich diesbezüglich auch nicht viel und habe keine großen Ansprüche.

    Ich fand selbst Rambo 4 nicht schlecht. Der Film ist kein Highlight der Reihe (eher der schwächste) aber auch kein Totalausfall. Der finale Teil Last Blood war auch nicht wirklich schlecht und auch besser als Teil 4. Es ist halt in den Filmen Hirn aus Action und gut ist es. Über die vielen Logiklücken in den Filmen zu sinnieren bringt absolut nichts. Wenn man danach geht wäre Rambo schon zig mal draufgegangen.

    Ich denke auch daß Rambo mit Last Blood einen würdigen Abschluß bekommen hat und das Thema Rambo ist damit durch.

    Meine Reihenfolge bezüglich Qualität wäre R 1, 2, 3, 5 und 4.

    Sollte es irgendwann einmal einen Reboot der IP geben (womit ich bei Hollywood rechne), bezweifle ich, daß ich damit klar käme. Die Filmreihe Rambo ist für mich fest mit einem Sylvester Stallone verbunden. Wie Die Hard mit Bruce Willis.

  14. #6654
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.650
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Sollte es irgendwann einmal einen Reboot der IP geben (womit ich bei Hollywood rechne), bezweifle ich, daß ich damit klar käme. Die Filmreihe Rambo ist für mich fest mit einem Sylvester Stallone verbunden. Wie Die Hard mit Bruce Willis.
    Definitiv.
    Darum funzt bei mir auch kein McGiver als junger Spund. Die Serie mag sogar gut sein (?), verfehlt mich, als Zielgruppe komplett.
    Dagegen muss ich schreiben, dass mir Hawaii 5-0 am Anfang sehr gefallen hat, obwohls da wohl im Prinzip ums selbe Problem ging.
    Ok, die Zuschauer des Originals sind aber auch bissl "älter"
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  15. #6655
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.435

    Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Ich liebe ja Animationsfilme. Deshalb begreife ich ehrlich gesagt nicht, daß Kung Fu Panda ca. 12 Jahre lang an mir vorbeigegangen ist (ich weiß es gibt schon Teil 3 und 4 ist in Arbeit).

    Der Film ist einfach ein Brüller und sorgt fast im Minutenrhythmus für Lacher. Von mir gibt es für den ersten Teil 9/10 Drachenkrieger. Mal sehen wie Teil 2 so ist werde ich mir nächsten Monat bei Sky holen.
    Geändert von MichaelG (01.07.2020 um 09:17 Uhr)
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #6656
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.597
    The Autopsy of Jane Doe

    Ein kleiner aber feiner Horror-Mystery-Thriller um eine Frauenleiche die von einem Vater-Sohn-Gerichtsmediziner-Duo untersucht werden soll. Die unbekannte Tote ist für sich schon ein Rätsel, weist sie doch schlimmste innere Verletzungen und Verstümmelungen ohne (!) äußerliche Fremdeinwirklung auf, und je weiter die Untersuchung voranschreitet kommen unerklärliche Erscheinungen zutage die die beiden Herren immer weiter beunruhigen...

    Schönes und sehr spannendes Kammerspiel das von der Idee her glatt von Horror-Meister Stephen King stammen könnte, der Plot ereignet sich fast ausschließlich im unterirdischen Leichenschauhaus der Pathologen und ist verhältnismäßig dialoglastig. Mit Null Vorab-Spoiler sehr unterhaltsam und kurzweilig, auch weil der Film mit knapp unter 1 1/2 Stunden Laufzeit nicht mehr will als seine Idee an Füllpotential bietet. Die ersten 2 Drittel schneiden am besten ab, der Rest zum Finale wirkt wieder etwas konventioneller. Die Grundidee selbst finde ich jedoch ziemlich originell.

    8/10 Schnipp-Schnapp Brustbein ab

    Geändert von sauerlandboy79 (06.07.2020 um 11:03 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  17. #6657
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    10.177
    Joker

    Wow, sehr guter Film und super gespielt von Joaquin Phoenix - hat den Charakter wirklich gut rübergebracht.
    Eine ziemlich tragische und traurige Geschichte eigentlich, jedoch sehr interessant, mehr über die Vergangenheit bzw. die Entstehung des Jokers zu sehen.
    Dazu super Kameraarbeit mit genialen Einstellungen und einem drückenden, düsteren und dann wieder stimmungsvollen Soundtrack .. stellenweise fand ich den Film fast schon deprimierend anzuschauen - dürfte jedoch so angedacht gewesen sein und ist ihnen auch gut gelungen!

    Sehr zu empfehlen und die Oscars sind auch mehr als verdient!

    9/10
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  18. #6658
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.597
    Systemsprenger

    Ein sehr unbequemer Film über ein traumatisiertes Mädchen mit großen Aggressionsschüben und urplötzlichen Ausrastern die schnell in Gewalt übergehen, ein Kind das durch alle Raster der Jugendämter, Therapien und Pflegefamilien zu fallen droht. Die Kurze spielt beängstigend gut, die Regisseurin meidet jeden Anflug von Klischees und denkt auch nicht daran ein Happy End in Aussicht zu stellen. Respekt!

    Mir als 2facher Vater ging der Film unheimlich an die Nieren, der erste Film seit geraumer Zeit bei dem ich gar nicht in der Lage war Tränen zurück zu halten. Wie auch wenn sich 2 Stunden lang allein beim Zusehen der Magen verkrampft, einfach weil man sich innerlich die ganze Film Laufzeit über auf das Schlimmste, den nächsten Ausbruch der Protagonistin und die Folgen daraus einstellt.

    8,5/10 hoffnungslosen Fällen

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  19. #6659
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    289
    In the Shadow of the Moon
    Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2019 (US-Bürgerkrieg)

    7/10

  20. #6660
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.644
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Hab mir eben 2 1/2 Stunden Mr. Nobody https://www.imdb.com/title/tt0485947/?ref_=fn_al_tt_1 angeschaut.

    wtf???

    Hab in schon halbwegs kapiert und dachte fast es wäre ein Biopic von mir (es gibt 1000e Möglichkeiten was ich sein könnte wenn ich es versuchen würde), dennoch war er für meinen Geschmack eine Idee zu abgehoben. Und im Gegensatz zu Pulp Fiction werde ich ihn mir nicht 20x angucken um jedes Detail zu erfassen/kapieren. 1x war schwer genug

    Wertung? 7/10 weil es etwas originelles ist.
    Vordack

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •