1384Gefällt mir
  1. #5981
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.886
    Ich wüsste nicht mal genau, wen ich jetzt von den dreien bevorzugen würde. Vermutlich Garfield. McGuire war mir zu passiv, Holland zu hibbelig. aber ich halte auch Timothy Dalton für den besten Bond, das sehen auch nur die wenigsten so (obwohl der den Romanbeschreibungen am ehesten entspricht)
    Spassbremse hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Stop Pre-Ordering Video-Games, for the love of God, please!"

    John 'TotalBiscuit' Bain *1984
    2018

  2. #5982
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.378
    Schwierig. Ich fand die Raimi-Filme insgesamt viel besser, aber Garfields Darstellung als Spiderman war besser als McGuires. Tom Holland als Spidey habe ich noch gar nicht gesehen, habe dazu also noch keine Meinung.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  3. #5983
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Briareos
    Registriert seit
    21.01.2004
    Ort
    Prenzlau
    Beiträge
    1.156
    Homepage
    hellisheaven.de
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Ne, da war mir der geerdete Spidey Made by Sam Raimi um Längen lieber.
    Danke, endlich sagt es mal einer.
    sauerlandboy79 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Dictatorship is the democratic reign of closemouthed common people."
    Google ist dein Freund | Legend of the Green Dragon | About me

  4. #5984
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.842
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht mal genau, wen ich jetzt von den dreien bevorzugen würde. Vermutlich Garfield. McGuire war mir zu passiv, Holland zu hibbelig. aber ich halte auch Timothy Dalton für den besten Bond, das sehen auch nur die wenigsten so (obwohl der den Romanbeschreibungen am ehesten entspricht)
    ... ich fand dich bis jetzt immer echt sympathisch, aber Dalton als bester Bond?!
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  5. #5985
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.035
    Zitat Zitat von Briareos Beitrag anzeigen
    Danke, endlich sagt es mal einer.
    Wieso "endlich"? Ich betone das immer wieder wenn über die Film-Spideys diskutiert wird.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  6. #5986
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.842
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Wieso "endlich"? Ich betone das immer wieder wenn über die Film-Spideys diskutiert wird.

    ... von dir wissen wir aber das du weder Ahnung, noch Geschmack hast!
    ¯\_(ツ)_/¯

  7. #5987
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.035
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... von dir wissen wir aber das du weder Ahnung, noch Geschmack hast!
    Solange sich mein Geschmack von deinem... Was-auch-immer hinsichtlich "freundlicher Spinnen aus der Nachbarschaft" deutlich trennt ist die Welt für mich vollkommen in Ordnung.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #5988
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.298
    XxX Rückkehr von Xander Cage (3D)

    Noch abgedrehter als die Vorgänger. Nichts für Realismusfans.

    Popkornkino zum Gehirn abschalten.

    Obwohl 1-2 Szenen doch selbst für meine Verhältnisse etwas zu sehr draufgepackt haben.

    Die 3D-Effekte waren sparsam aber passend.

    Es bleibt eine solide 7/10

  9. #5989
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rising-Evil
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    1.409
    Clockwork Orange
    Hatte den Film tatsächlich noch nie zuvor gesehen und da ich mit einigen Filmen der 60er/70er Jahre eher schlechte Erfahrungen gemacht habe (Der Pate, Einer flog übers Kuckucksnest) - hab ich mir Mal die Zusammenfassung auf Wikipedia durchgelesen, und dann den Film angeschaut.
    Jedenfalls beeindruckend, wie ein Film, der über 40 Jahre alt ist, selbst für heutige Verhältnisse so grotesk komisch sein kann. Was das wohl für ein Tabubruch damals gewesen sein muss ^^

  10. #5990
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.100
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Rising-Evil Beitrag anzeigen
    Clockwork Orange
    Der Film ist immer noch das Paradebeispiel für einen Film, der sich brutal auf beide Seiten einer Geschichte stellt. Eine Hälfte lang wird Alex als Abschaum der Menschheit dargestellt, der nicht mal davor zurückschreckt, seine eigenen Kumpels zu verletzen und zu demütigen - und später wird er als das pure Opfer des Systems inszeniert und am Schluß aus Geschleime des Bürgermeisters(?) für die Presse sogar noch belohnt. Und es scheint keine normalen Menschen in dem Film zu geben.

    Fazit: Sind wir nicht alle ein bißchen Horrorshow?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  11. #5991
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.035
    300 - Rise of an Empire

    Hab ich mir entgegen besseres Wissens - ich empfand schon Zack Snyders "300" als unsägliches Slomo-Blut-Pathos-Schundwerk - angesehen bzw. aufgezeichnet wo es ungeschnitten nachts auf Pro7 lief. Und ich hätte nicht gedacht dass es noch schlechter geht...

    Nochmal eine Extra-Schippe Zeitlupe drauf dass man glatt denken könnte das Filmbild stände kurz vorm Einfrieren. Nochmal overgestylter und künstlicher in der Ästethik dass es einem Videospiel viel gerechter wäre als einem Kinostreifen. Und Dialoge die nur zum Fremdschämen verleiten, Pathos durch Oneliner unterhalb der Gürtellinie zu ersetzen bringt hier auch keine Verbesserung.

    Wäre nicht Eva Green und ihre Möpse würde ich diesem Mist eine 0/10 geben, aber naja, für die beiden Prachtmelonen kommen wir bei aller Gnädigkeit auf

    2/10 Schlachtplatten ohne Sinn oder gar Verstand



    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  12. #5992
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    "Wonder Woman", nur zehn Minuten, mal der erste Eindruck. Keine Männer. Nur Frauen. Mal wirklich konsequent umgesetzt. Nur Weibsbilder und Amazonen. Eine Wohltat, mal keine Männer zu sehen! Das Intro gefällt mir wirklich gut.

    EDIT: Die Hauptdarstellerin ist eine Miss Universe, darf man das schreiben, ohne als Sexist abgestempelt zu werden? Eine wunderschöne Frau.

  13. #5993
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.886
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Eine Wohltat, mal keine Männer zu sehen!
    Dann sieh dir mal "The Help" an. Da kommen glaub ich nur drei Männer drin vor, und das auch nur in kleinen Nebenrollen. Einer meiner Lieblingsfilme, obwohl er wohl als Frauenfilm gehandelt wird.
    "Stop Pre-Ordering Video-Games, for the love of God, please!"

    John 'TotalBiscuit' Bain *1984
    2018

  14. #5994
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Wegen AC Origins habe ich mal heute Die Mumie (2017) 3D mit Tom Cruise angesehen.

    Stilistisch anders als die Fraser-Teile, ernster und düster. Nicht schlecht aber leider auch noch mit Potential nach oben.

    Die 3D-Effekte sind nicht übertrieben. Kaum Popouts.

    Die Story mit Cliffhanger am Ende der wohl nicht aufgelöst wird, weil die Verfilmung wohl eher gefloppt ist.

    Von mir gibt es 7/10 Seth

    Trotzdem schade, daß wohl kein Teil 2 mehr kommen wird.
    Ich halte überhaupt nichts von Tom Cruise. Er ist ein negativer König Midas. Was immer er anfaßt, wird zur Scheiße. Außerdem ist er ein Scientologe, das sind alles Astlöcher.

    Hier mein Lieblingsvideo von Thomas Kreuz:
    KylRoy hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #5995
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von makoto68
    Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    "Wonder Woman", nur zehn Minuten, mal der erste Eindruck. Keine Männer. Nur Frauen. Mal wirklich konsequent umgesetzt. Nur Weibsbilder und Amazonen. Eine Wohltat, mal keine Männer zu sehen! Das Intro gefällt mir wirklich gut.

    EDIT: Die Hauptdarstellerin ist eine Miss Universe, darf man das schreiben, ohne als Sexist abgestempelt zu werden? Eine wunderschöne Frau.
    Natürlich darf man das sagen!! Die Männerwelt wird z.Z. dermaßen untergraben von dieser dummen Sexismus Debatte. Und ja, diese Frau schaut mal richtig klasse aus
    Die größte Illusion ist das ICH
    Erst wenn wir diese überwinden, haben wir einen freien Willen
    Das ist wahre Freiheit

  16. #5996
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.100
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    300 - Rise of an Empire

    Hab ich mir entgegen besseres Wissens - ich empfand schon Zack Snyders "300" als unsägliches Slomo-Blut-Pathos-Schundwerk - angesehen bzw. aufgezeichnet wo es ungeschnitten nachts auf Pro7 lief. Und ich hätte nicht gedacht dass es noch schlechter geht...
    300 finde ich eine extrem gute Comic Verfilmung, bei der fast jede Szene als Wallpaper fungieren kann.

    Was ich nicht verstehe: Wie man erwarten kann, daß das, was 300 gerade ausmacht, beim Nachfolger nicht mehr vorhanden sein soll. Hast du jetzt ernsthaft erwartet, daß es da keine SloMo Szenen geben würde oder daß die Handlung und Inszenierung jetzt realistischer wäre?

    Zugegeben: 300 Reloaded kommt nicht an den Erstling heran. Es wirkt eher so, als hätte man noch Szenen für einen Director's Cut von 300 über gehabt und hätte diese Szenen zu einem ganzen Film ausgeblasen.

    Meine Wertung läge wohl bei ~5/10 Schlachtschiffen.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  17. #5997
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.183
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Ich halte überhaupt nichts von Tom Cruise. Er ist ein negativer König Midas. Was immer er anfaßt, wird zur Scheiße. Außerdem ist er ein Scientologe, das sind alles Astlöcher.

    Hier mein Lieblingsvideo von Thomas Kreuz:
    Dieser Theorie zufolge musst Du aber ganz genau nachschauen, welche Regisseure und Schauspieler wegen sexueller Belästigung an den Pranger komme.
    Sind dann die Filme auf einmal automatisch schlecht?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  18. #5998
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.828
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Dieser Theorie zufolge musst Du aber ganz genau nachschauen, welche Regisseure und Schauspieler wegen sexueller Belästigung an den Pranger komme.
    Sind dann die Filme auf einmal automatisch schlecht?
    Tom Cruise fand ich schon immer unsympathisch. Da paßt es ins Bild, daß er dieser verbrecherischen Schwachsinnssekte angehört. Er ist halt ein Thetan oder wie das heißt. Grüße an Xenu und so ...

  19. #5999
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.035
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    300 finde ich eine extrem gute Comic Verfilmung, bei der fast jede Szene als Wallpaper fungieren kann.

    Was ich nicht verstehe: Wie man erwarten kann, daß das, was 300 gerade ausmacht, beim Nachfolger nicht mehr vorhanden sein soll. Hast du jetzt ernsthaft erwartet, daß es da keine SloMo Szenen geben würde oder daß die Handlung und Inszenierung jetzt realistischer wäre?

    Zugegeben: 300 Reloaded kommt nicht an den Erstling heran. Es wirkt eher so, als hätte man noch Szenen für einen Director's Cut von 300 über gehabt und hätte diese Szenen zu einem ganzen Film ausgeblasen.

    Meine Wertung läge wohl bei ~5/10 Schlachtschiffen.
    Ich hätte nicht erwartet dass es realistischer werden könnte, sondern einfach BESSER. In nahezu allen Dingen:
    - Diese Slomo-Exzesse ermüden einfach, allein im Prolog als Xerxes seine Axt in Super-Duper-Noch-Langsamer-Als-Man-Ertragen-Kann-Zeitlupe den Kopf von Leonidas weghaut hätte man allein bei der Szene seelenruhig nen Kaffee kochen können, weil Einstellungen wie diese bis an die Schmerzgrenze ausgereizt werden. Was spricht dagegen stattdessen etwas mehr Tempo einzubauen, mehr Dynamik einfließen zu lassen?
    - Spartaner, Griechen, Perser und die ganzen anderen Holzköpfe, die außer Haue-Haue nur abgrundtief-peinliche Oneliner zum besten geben können, wie z.B. "Du kämpfst härter als du fickst"... *facepalm*
    - Die nochmals überkünstliche Stilisierung, vor allem im Gewaltgrad, wo man schon gar nicht mehr vorgewarnt werden muss jeden Moment wieder eine unfassbar schlechte CGI-Blutfontäne durchs Bild spritzen zu sehen... In Zeitlupe, versteht sich.

    Ich meine: Was haben 300 und sein Nachfolger mal abgesehen vom ästhetisiertem Geschlachte, Pathos bis zum Abwinken und Mannen mit (teilweise angemalten) Sixpacks noch und nöcher? Nix. Keine Spannung. Allenfalls Darsteller die sich unter Wert verkaufen. Überladen und unnötig in die Länge gezogen. Sorry, aber solche Machwerke lassen mich recht verärgert zurück.
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  20. #6000
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.100
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Dieser Theorie zufolge musst Du aber ganz genau nachschauen, welche Regisseure und Schauspieler wegen sexueller Belästigung an den Pranger komme.
    Sind dann die Filme auf einmal automatisch schlecht?
    Tom Cruise verdient sein Geld mit Filmen. Wenn ich mir also seine Filme anschaue, zahle ich dafür indirekt (über den Umweg seines Gehaltes) Geld an die Scientology.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •