• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

YouTube: Schlechte Videos für Kinder werden bald bestraft

Quinzel

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2021
Beiträge
197
Reaktionspunkte
27
Jetzt ist Deine Meinung zu YouTube: Schlechte Videos für Kinder werden bald bestraft gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: YouTube: Schlechte Videos für Kinder werden bald bestraft
 

TheRattlesnake

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
515
Warum gibt es denn da nur die Option "für Kinder" und nicht auch "für Erwachsene"?
Wer entscheidet denn welche Videos an "junge Menschen" gerichtet sind? Doch wieder irgendein Algorithmus. Und wie gut die funktionieren wissen wir doch alle.
Ein Kanal wie z.b. Held der Steine richtet sich eher an Erwachsene obwohl es da um Kinderspielzeug geht. Da sehe ich doch schon wieder Probleme auf manche Kanäle zukommen. :rolleyes:
 

xaan

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.402
Reaktionspunkte
818
Ich bin geneigt das als gute Sache anzusehen - aber nur in seiner jetzigen Ausführung. Das Ganze hat leider auch das Potential zu unglaublicher Manipulation und Missbrauch. Das werden noch "interessante Zeiten" werden. Wer da am Steuerhebel sitzt kann eine Menge Schaden anrichten.
 

khaalan

Mitglied
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
235
Reaktionspunkte
43
Warum gibt es denn da nur die Option "für Kinder" und nicht auch "für Erwachsene"?
Wer entscheidet denn welche Videos an "junge Menschen" gerichtet sind? Doch wieder irgendein Algorithmus. Und wie gut die funktionieren wissen wir doch alle.
Ein Kanal wie z.b. Held der Steine richtet sich eher an Erwachsene obwohl es da um Kinderspielzeug geht. Da sehe ich doch schon wieder Probleme auf manche Kanäle zukommen. :rolleyes:
ich denke mal wenns für kinder ist, ists für kinder, wenn es nicht für kinder ist, ist es automatisch nur für erwachsene...passt doch.

davon abgesehen glaube ich nicht, das es content wie HDS hart treffen wird. sein "erwachsenen"-programm ist ja auch kindertauglich.

wen es vermutlich hart treffen, sind z.B. die ganzen fortnite-video-creator
 

Athrun

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
262
Reaktionspunkte
80
Ist das nicht alter Kaffee? Youtube mußte das doch schon vor 1 oder 2 Jahren umsetzen. Oder war das nur für die USA gedacht, weil man dort durch ein Gerichtsurteil dazu gezwungen war? Aktuell kenn ich das bei Youtube nur so, das du beim Upload einstellen kannst, es ist für Kinder oder nicht für Kinder bzw. bereits hochgeladene Videos können umgestellt werden. Lustig ist, ich hab schon tutorialvideos von Unternehmen gesehen, wo dann drunter stand "Youtube Kids". Ähm Buchhaltungssoftware ist für Kinder?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.360
Reaktionspunkte
6.452
[...] Lustig ist, ich hab schon tutorialvideos von Unternehmen gesehen, wo dann drunter stand "Youtube Kids". Ähm Buchhaltungssoftware ist für Kinder?
So etwas habe ich zum Glück noch nirgends gesehen, wobe ich aber ganz glücklich bin das es YT Kids gibt.

Ich muss gestehen, manchmal parke ich den Nachwuchs "kurz" am Handy wenn ich etwas machen muss und da ist die erste Anlaufstelle eben YT Kids, bislang hab ich dort noch keine merkwürdigen Inhalte entdeckt.

Einzig und allein die Sprache der Videos könnte man noch konfigurierbar machen, ich wundere mich wie nach deutsch englisch und dann meistens russisch kommt - und das in drei Minuten! :B
 

TheRattlesnake

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
515
ich denke mal wenns für kinder ist, ists für kinder, wenn es nicht für kinder ist, ist es automatisch nur für erwachsene...passt doch.
Im Artikel steht aber Videos "die sich hauptsächlich an junge Menschen richten oder als "für Kinder gemacht" markiert sind".
Heißt für mich auch wenn nicht die "für Kinder gemacht" Option ausgewählt ist gibt es trotzdem noch ein Filter der prüft ob sich das Video hauptsächlich an Kinder richtet.
Naja. Abwarten was daraus wird.
 

Wubaron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2017
Beiträge
785
Reaktionspunkte
321
Ist das nicht alter Kaffee? Youtube mußte das doch schon vor 1 oder 2 Jahren umsetzen. Oder war das nur für die USA gedacht, weil man dort durch ein Gerichtsurteil dazu gezwungen war? Aktuell kenn ich das bei Youtube nur so, das du beim Upload einstellen kannst, es ist für Kinder oder nicht für Kinder bzw. bereits hochgeladene Videos können umgestellt werden. Lustig ist, ich hab schon tutorialvideos von Unternehmen gesehen, wo dann drunter stand "Youtube Kids". Ähm Buchhaltungssoftware ist für Kinder?
Bei Videos für Kinder kann nicht kommentiert werden. Vielleicht wollen diese Unternehmen keine Kommentare unter ihren Videos um diese nicht moderieren zu müssen. (Und keine negative Kritik genannt werden kann)
Das auch anderweitig die Kommentarfunktion abgeschaltet werden kann, wissen sie evtl nicht. Alles nur eine Vermutung.
 

Athrun

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
262
Reaktionspunkte
80
Bei Videos für Kinder kann nicht kommentiert werden. Vielleicht wollen diese Unternehmen keine Kommentare unter ihren Videos um diese nicht moderieren zu müssen. (Und keine negative Kritik genannt werden kann)
Das auch anderweitig die Kommentarfunktion abgeschaltet werden kann, wissen sie evtl nicht. Alles nur eine Vermutung.
Ích glaube, Youtube für Kids ist auch nicht monetarisierbar (zumindest in den USA und ich würde erwarten, das dies für Youtube weltweit gilt) Und du hast recht "Kids videos" haben keine Kommentarfunktion und ja, man kann die Kommentare auch anders regeln (es gibt sogar verschiedene Levels der Moderation aber das könnte dann Manpower binden
 
Oben Unten