Xbox Scarlett: Leak soll technische Daten genannt haben

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
304
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox Scarlett: Leak soll technische Daten genannt haben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Xbox Scarlett: Leak soll technische Daten genannt haben
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
"24 GB" wers glaubt ;)
Nehmen wir mal an die Daten bzw. Angaben stimmen, dann sind es ja nicht 24GB reiner Hauptspeicher ... im Text steht ja explizit "unterstützt durch eine SSD". Sowas gab und gibt es ja auch in der Windows-Welt: Auslagerungsdatei(en). Allerdings erscheinen mir die gesamten Leistungswerte deutlich zu hochgegriffen, vor allem für den zu erwartenden Preis von 500-600 USD.
 

OriginalOrigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
168
Reaktionspunkte
48
Najo, dann kostet die Konsole halt 1000€. Mir persönlich wäre es recht, aber der Otto Normal Konsolenspieler würde auf die Palme gehen.
 

andremcfly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.09.2012
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Ich kann mir sehr gut vorstellen, das die Scarlett genau wie die PS5 sicher nicht für 500€ zu haben sind. Selbst wenn sie 700€ kostet, wäre sie immer noch günstig, wenn die angegebenen Specs wirklich so verbaut sind.
Für PC bekommt man nicht mal die 1TB SSD 4.0 Festplatte für 700€.

Und da braucht sich auch niemand künstlich über den Preis aufregen, niemand braucht eine next Gen. Konsole um Spiele spielen zu können.
Nur wer den Anspruch hat, eine Konsole mit 10,8 Terraflops Leistung spielen zu müssen, der sollte sich darauf einstellen, das er dafür auch etwas tiefer in die Tasche greifen muss, als er es bis jetzt gewohnt war.
Wer das nicht möchte, kann sich lieber schon jetzt eine Xbox one X oder PS4 Pro kaufen, um sich dann in 2-3 Jahren eine neue Next Gen Konsole zu kaufen, die dann wahrscheinlich so um die 500€ kosten wird.

Also wenn es eine Next Gen Konsole zum Release sein soll, besser schon jetzt anfangen zu sparen, anstatt nächstes Jahr dicke Backen zu machen.
Ich bin mir ziemlich sicher, das die neue Konsolen Generation mind. 700€ kosten wird, vielleicht sogar bis zu 1000€.
 

andremcfly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.09.2012
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Nehmen wir mal an die Daten bzw. Angaben stimmen, dann sind es ja nicht 24GB reiner Hauptspeicher ... im Text steht ja explizit "unterstützt durch eine SSD". Sowas gab und gibt es ja auch in der Windows-Welt: Auslagerungsdatei(en). Allerdings erscheinen mir die gesamten Leistungswerte deutlich zu hochgegriffen, vor allem für den zu erwartenden Preis von 500-600 USD.

Vermutlich wirst du deine Annahme umdrehen müssen, denn die Specs sind durch und durch schlüssig.
Wenn die Konsole so kommt, müsstest du wahrscheinlich deine Preiserwartung nach oben korrigieren!
Würde mich extrem wundern, wenn die Scarlett oder PS5 zum Release für 600USD/€ zu haben wären.

Wäre so eine Konsole doch für den Preis zu haben, würden Microsoft/Sony sich die Kohle über ihre Live Dienste sowie über den Spiele Preis wieder reinholen.

Selbst bei einem Release Preis von 800€ wären die Konsolen schon stark subventioniert.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.927
Reaktionspunkte
4.243
Website
rpcg.blogspot.com
Mal zur Aufklärung, die psychologische Grenze in den USA sind 500 Dollar. Eine Konsole darüber anzubieten wäre wirtschaftlicher Selbstmord, es sei denn, sie wollen keinen Massenmarkt ansprechen sondern nur ein paar Hardcore-Fans, ähnlich dem Neo Geo damals.

Das höhere Preise nicht funktionieren hat damals die PS3 gezeigt, die lag die ersten zwei Jahre auch wie Blei in den Regalen, zum Glück hatte sie aber den BR Player, sodass viele Filmfans da zugegriffen haben.

Dies gesagt, ich glaube die Leistungsdaten erst, wenn sie offiziell bestätigt wurden. Bei der Switch hat man auch was Wunder für Leistungen vermutet und am Ende lag sie doch einiges darunter.
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.010
Reaktionspunkte
234
Man kann auch nicht die Preise für Komponenten zwischen Endverbrauchern und Konsolenherstellern vergleichen.

Bei einer Abnahme von 20 Millionen Einheiten, bekommen sie ganz andere Preise. Da wird eine 1 TB SSD wesentlich günstiger als es für uns der Fall ist.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
Man kann auch nicht die Preise für Komponenten zwischen Endverbrauchern und Konsolenherstellern vergleichen. Bei einer Abnahme von 20 Millionen Einheiten, bekommen sie ganz andere Preise. Da wird eine 1 TB SSD wesentlich günstiger als es für uns der Fall ist.
... sicherlich, aber ich bin hier ganz dicht bei Spiritogre: die "Grenze" scheint wirklich bei 500USD zu sein, was wiederum ein Nettowert ist: in Amerika haben die einzelnen Bundesstaaten unterschiedliche USt.sätze. Wie dem auch sei, selbst wenn Sony und MS wieder mit einem knirschen oder gar negativen Einkaufspreis rechnen, weil die Hardware durch die Software quersubventioniert wird, glaube ich nicht, dass man hier Wunder erwarten kann.

Bei allem drum und dran würden wir hier von Kosten deutlich Richtung der 800-1000 Dollar sprechen und das halte ich nachwievor unrealistisch, dass die Konsole entweder für diesen Preis angeboten wird oder mit so einem Verlust, wenn man wieder von 500 Dollar ausgeht, angeboten wird.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
"24 GB" wers glaubt ;)

Why not? Die PS4 hat, meines Wissens nach, 8GB Arbeitsspeicher verbaut, was im Vergleich zur PS3, die gerademal 256MB (+256MB VRAM für die GPU) verbaut bekam, eine massive Steigerung war. Die XBox 360 verfügte 512MB RAM, während die XBox One auch 8GB RAM zur Verfügung hat.

Ich sehe keinen Grund, warum es nicht wieder eine so große Steigerung geben sollte.

Allerdings erscheinen mir die gesamten Leistungswerte deutlich zu hochgegriffen, vor allem für den zu erwartenden Preis von 500-600 USD.
Da mit den neuen Konsolen aber auch RTX-Support Einzug erhalten soll, sehe ich die Leistungswerte nicht ganz so hoch gegriffen. RTX frisst halt massig Leistung und alles unter dem Niveau einer 2070, wenn nicht gar einer 2080 wäre völliger Schwachsinn. Zumindest, wenn man keine 720p, sondern Auflösungen über 1080p für flüssiges Spielen anstrebt.

Daher stellt sich für mich persönlich erstmal nur noch die Frage nach dem Preis. Und dies bezüglich gehe ich auch eher von 500 Euro aus.
 
Oben Unten