WoW: Nach 15 Jahren führt Blizzard mehr ethnische Vielfalt ein

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
333
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu WoW: Nach 15 Jahren führt Blizzard mehr ethnische Vielfalt ein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: WoW: Nach 15 Jahren führt Blizzard mehr ethnische Vielfalt ein
 
R

Robertius

Guest
In den guten alten 80ern hätte man das einfach mit nahezu schon rassistisch anmutenden Stereotypen geregelt.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.277
Reaktionspunkte
3.769
Und welche Ethnien sollen das in einem fiktiven Land sein? :confused:

Durch einen Hochbergtauren fühle ich mich nicht gerade gut repräsentiert, da ich mich nicht als humanoide Kuh identifiziere. Und das Reich der Menschen erstreckt sich auch nicht gerade über die ganze Weltkarte von Azeroth.

Das einzige, was eine ethnische Unterscheidung rechtfertigen könnte, sind die östlichen und westlichen Pestländer. Da leben immerhin die Ossis und Wessis.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
Blizzard freut sich schon darauf, wenn die Spieler dann wirklich individuelle Helden erschaffen und sagen: "Ja, das bin ich im Spiel.".
Ein Satz den Mann so nie im Spiel hören wird. :-D
Da müsste man schon einen umfangreichen Gesichtseditor geben. Oder glaubt man jetzt nur weil es dann die Möglichkeit gibt seinem Gnom Schlitzaugen zu verpassen, dass irgendein Chinese dann sagt, "Schaut her mein virtuelles Ebenbild!"? :B
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.171
Reaktionspunkte
2.515
"Blizzard führt mehr Etnische Vielfalt ein"

Als Bild wird die Schlumpffraktion gezeigt XD
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Frage mich, wo die verschiedenen Ethnien da eigentlich herkommen sollen. Die Königreiche der Menschen kamen mir jedenfalls immer ziemlich homogen vor. Meine Hexe war damals zwar auch recht dunkelhäutig, weil ich ein bisschen karibisches Voodoo-Flair haben wollte, aber aus RP-Sicht wäre mir keine Erklärung dafür eingefallen.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.870
Reaktionspunkte
585
Also sie bringen nun das was mittlerweile jedes besser Asia MMO hat? ... wow. Rein aus RP Sicht macht es vermutlich keinen Sinn, aber ich kann mich noch dunkel an den pisseligen Editor zum Release erinnern, da hab ich selbst als DAoC Spieler gedacht die machen einen schlechten Scherz ^^
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.863
Reaktionspunkte
6.208
Hier gibts auch Bilder dazu: Shadowlands - Die erweiterten Charakteranpassungen kommen!

Da kann man jetzt auch dann z.B. Sandtrolle oder Bluttrolle machen. Bei den Zwergen die verschiedenen Klans und hier das angesprochene bei den Menschen.
Gerade für RPler ist es toll. Wenn dann z.B. jemand im RP einen Wildhammer Zwerg gespielt hat, so kann er nun auch das Aussehen erstellen.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.298
Reaktionspunkte
8.530
Also sie bringen nun das was mittlerweile jedes besser Asia MMO hat? ... wow. Rein aus RP Sicht macht es vermutlich keinen Sinn,
Warum macht das keinen Sinn? Es gibt doch die verschiedensten Gebiete in WoW , die für ebenso verschiedene Rassen (Trolle, Elfen, Menschen, Gnome, Tauren, ...) wie eben auch Menschentypen sorgen können.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.886
Reaktionspunkte
6.053
Untote die aussehen wie Magermodels, sehr schön ... darauf hat die Welt gewartet! :top:
 

riesenwiesel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
521
Reaktionspunkte
187
"WoW: Nach 15 Jahren führt Blizzard mehr ethnische Vielfalt ein "

Ach wie Wundervoll das klingt, die PR-Maschine funktioniert auf jeden Fall.

Sie bauen endlich einen Charaktereditor mit mehr als fünf Optionen ein, was wahrscheinlich seit über zehn Jahren standard ist, und verkaufen das dann als Einsatz für die ethnische Vielfalt... großartig.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.075
Reaktionspunkte
640
Warum macht das keinen Sinn? Es gibt doch die verschiedensten Gebiete in WoW , die für ebenso verschiedene Rassen (Trolle, Elfen, Menschen, Gnome, Tauren, ...) wie eben auch Menschentypen sorgen können.

Es kann schon Sinn ergeben, aber sie haben dafür in der Lore nicht die notwendigen Grundlagen gelegt. Bisher sind die menschlichen Königreiche ganz stark an einem europäischen Vorbild orientiert. Andere Kulturen und Ethnien wurden direkt zu anderen Rassen verwurstet. (Nord-)Amerikanische Ureinwohner -> Tauren. (Mittel-)Amerikanische Kultur -> Trolle. Mongolen -> Orcs. Chinesen -> Pandaren.
Das lässt ihnen jetzt wenig Spielraum, die selben Ethnien innerhalb der Menschenfraktion abzubilden. Die Welt so wie sie bisher beschaffen ist gibt das nicht her.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was für Eisntellungsoptionen es geben wird. Mehr Optionen sind immer besser.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Werden denn jetzt alle Gesichter überarbeitet? Mir fiel es jetzt stark auf, dass Gnomen, Menschen oder Orks vermehrt "HD" Gesichter haben, während z.B. Blutelfen immer noch ihr Original-Aussehen von Anno Tobak haben.

Ansonsten, als ich vor sechs Wochen oder so wieder mit WoW angefangen habe war ich schon erst mal erschrocken, wie limitiert der Charaktereditor ist. War dann auch so, dass mir sofort etliche NPCs mit gleicher Frisur oder Haarfarbe ins Auge gesprungen sind. Das war übrigens auch schon 2004 ziemlich schwach, fällt heute aber umso mehr ins Auge, da selbst Singleplayer-Games häufig wirklich umfangreiche Charaktereditoren haben.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.298
Reaktionspunkte
8.530
Ansonsten, als ich vor sechs Wochen oder so wieder mit WoW angefangen habe war ich schon erst mal erschrocken, wie limitiert der Charaktereditor ist. War dann auch so, dass mir sofort etliche NPCs mit gleicher Frisur oder Haarfarbe ins Auge gesprungen sind. Das war übrigens auch schon 2004 ziemlich schwach, fällt heute aber umso mehr ins Auge, da selbst Singleplayer-Games häufig wirklich umfangreiche Charaktereditoren haben.

Dabei wurde schon mit Cataclysm(I?) der Friseur soweit erweitert, daß man Frisuren von anderen Rassen auch nutzen kann. ;)
 
Oben Unten