World of Warcraft: Erste Leaks zur neuen Erweiterung aufgetaucht

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
638
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu World of Warcraft: Erste Leaks zur neuen Erweiterung aufgetaucht gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: World of Warcraft: Erste Leaks zur neuen Erweiterung aufgetaucht
 

Banana-OG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2018
Beiträge
313
Reaktionspunkte
62
Informationen aus dem 4Chan-Forum...
Naja, dieses Drecks-Forum bedarf eigentlich gar keiner Erwähnung.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.539
Reaktionspunkte
8.697
Und 4. Quartal 2020 erscheint mir seeeeeehr weit entfernt. Zu weit!
Dazu müsste BfA ja noch bis dahin durchhalten. Unmöglich.

Wieso? das ist doch ziemlich der übliche Rhythmus ...:
The Burning CrusadeJanuary 2007
Wrath of the Lich KingNovember 200822 Monate
CataclysmDecember 2010 25 Monate
Mists of PandariaSeptember 2012 21 Monate
Warlords of DraenorNovember 2014 26 Monate
LegionAugust 2016 21 Monate
Battle for AzerothAugust 201824 Monate
<soon™>November 202027 Monate
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Naja, wenn kümmerts? Jetzt wo es doch deutschprachige Klassik-Server geben wird, finde ich dieses Projekt viel interessanter.
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
280
Reaktionspunkte
217
Und 4. Quartal 2020 erscheint mir seeeeeehr weit entfernt. Zu weit!
Dazu müsste BfA ja noch bis dahin durchhalten. Unmöglich.

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Nach dem Standard-Rhythmus wird die nächste Erweiterung natürlich noch in diesem Jahr angekündigt - allerdings nicht auf der gamescom, sondern erst im November auf der BlizzCon. Von daher dauert es sicherlich noch bis 2020.
 

Leuenzahn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
409
Reaktionspunkte
78
Die sollen mal lieber sicher bestätigte Leaks herausbringen, daß da französische und deutsche Server an den Start gehen, bei Classic.
 

Kellykiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
591
Reaktionspunkte
156
Naja, wenn kümmerts? Jetzt wo es doch deutschprachige Klassik-Server geben wird, finde ich dieses Projekt viel interessanter.

Für etwa 6 Monate vllt. Bis dann plötzlich ein Großteil merkt, dass Classic halt doch nur durch die rosarote Nostalgie Brille so unglaublich geil war.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Für etwa 6 Monate vllt. Bis dann plötzlich ein Großteil merkt, dass Classic halt doch nur durch die rosarote Nostalgie Brille so unglaublich geil war.

Genau darauf spekuliert Blizzard ja. Die Herabsetzung des Maximal-Levels auf Level 60 so kurz vor WoW-Classic bekannt zu geben, was ja ebenfalls 60 als Maximal-Level hat, ist niemals Zufall.

Blizzard hat sich auf diesen Classic-Quatsch nur eingelassen, weil sie eine Taktik haben, wie beide WoW-Versionen über Cross-Promotions und Ähnlichkeiten voneinander profitieren können. Und es ist auch kein Zufall, dass WoW-Classic genau in dem Zeitfenster erscheint, in dem bei WoW-Erweiterungen erfahrungsgemäß dank Content-Flaute die Luft raus ist.

Classic soll für alle Retro-Romantiker und Spieler, die von BfA gelangweilt sind (also quasi alle), ca. ein Jahr überbrücken, mehr nicht. Danach kommt dann der große PR-Knall a la "Wir haben euch laut und deutlich gehört! Das aktuelle WoW kehrt endlich zu seinen Wurzeln zurück, inkl. Maximal-Level 60!", und alle Lemminge springen wieder auf die Live-Server.

Blizzard ist so vorhersehbar und verzweifelt geworden, dass es einem schon irgendwie leid tun kann.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Genau darauf spekuliert Blizzard ja. Die Herabsetzung des Maximal-Levels auf Level 60 so kurz vor WoW-Classic bekannt zu geben, was ja ebenfalls 60 als Maximal-Level hat, ist niemals Zufall.

Blizzard hat sich auf diesen Classic-Quatsch nur eingelassen, weil sie eine Taktik haben, wie beide WoW-Versionen über Cross-Promotions und Ähnlichkeiten voneinander profitieren können. Und es ist auch kein Zufall, dass WoW-Classic genau in dem Zeitfenster erscheint, in dem bei WoW-Erweiterungen erfahrungsgemäß dank Content-Flaute die Luft raus ist.

Classic soll für alle Retro-Romantiker und Spieler, die von BfA gelangweilt sind (also quasi alle), ca. ein Jahr überbrücken, mehr nicht. Danach kommt dann der große PR-Knall a la "Wir haben euch laut und deutlich gehört! Das aktuelle WoW kehrt endlich zu seinen Wurzeln zurück, inkl. Maximal-Level 60!", und alle Lemminge springen wieder auf die Live-Server.

Blizzard ist so vorhersehbar und verzweifelt geworden, dass es einem schon irgendwie leid tun kann.
Wobei man aber auch sagen muss, dass bei WoW auch ein Muster erkennbar ist, was die Qualität der Addons angeht.

BC war gut. Wrath of the Lich King auch. Cataclysm war nicht wirklich gut. Mists of Pandaria war dagegen wieder gut*. Warlords of Draenor war nicht gut. Legion war sehr gut. Battle for Azeroth widerum nicht. Man kann also davon ausgehen, dass das nächste Addon wieder gut wird. :P

*wobei Mists of Pandaria ja vor allem durch den Stil (Kung Fu-Panda! :B) bei Usern durchfiel. Aber es war bedeutend besser, als Cataclysm oder Warlords of Draenor.
 

Kellykiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
591
Reaktionspunkte
156
Genau darauf spekuliert Blizzard ja. Die Herabsetzung des Maximal-Levels auf Level 60 so kurz vor WoW-Classic bekannt zu geben, was ja ebenfalls 60 als Maximal-Level hat, ist niemals Zufall.

Blizzard hat sich auf diesen Classic-Quatsch nur eingelassen, weil sie eine Taktik haben, wie beide WoW-Versionen über Cross-Promotions und Ähnlichkeiten voneinander profitieren können. Und es ist auch kein Zufall, dass WoW-Classic genau in dem Zeitfenster erscheint, in dem bei WoW-Erweiterungen erfahrungsgemäß dank Content-Flaute die Luft raus ist.

Classic soll für alle Retro-Romantiker und Spieler, die von BfA gelangweilt sind (also quasi alle), ca. ein Jahr überbrücken, mehr nicht. Danach kommt dann der große PR-Knall a la "Wir haben euch laut und deutlich gehört! Das aktuelle WoW kehrt endlich zu seinen Wurzeln zurück, inkl. Maximal-Level 60!", und alle Lemminge springen wieder auf die Live-Server.

Blizzard ist so vorhersehbar und verzweifelt geworden, dass es einem schon irgendwie leid tun kann.


Puh. Danke für die Info. Mein Aluhut glüht jetzt aber ordentlich.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
530
Reaktionspunkte
86
Wobei man aber auch sagen muss, dass bei WoW auch ein Muster erkennbar ist, was die Qualität der Addons angeht.

BC war gut. Wrath of the Lich King auch. Cataclysm war nicht wirklich gut. Mists of Pandaria war dagegen wieder gut*. Warlords of Draenor war nicht gut. Legion war sehr gut. Battle for Azeroth widerum nicht. Man kann also davon ausgehen, dass das nächste Addon wieder gut wird. :P

*wobei Mists of Pandaria ja vor allem durch den Stil (Kung Fu-Panda! :B) bei Usern durchfiel. Aber es war bedeutend besser, als Cataclysm oder Warlords of Draenor.


Welches Addon gut oder nicht gut gewesen ist, liegt wohl bei jedem Spieler selbst. Die Nutzerzahlen gehen nicht wegen schlechter Addons runter, sondern wegen mangelndem Langzeitinhalt, fehlenden Innovationen und der arroganten Art und Weise, wie mit der Com umgegangen und kommuniziert wird. Zumal ist es aktuell sehr einfach in ein anderes mmo(rpg) umzusteigen, die Angebote sind gut gefüllt und sehr hochwertig, bieten zudem teilweise wesentlich mehr oder/und besseren Inhalt. Von daher muss man wesentlich mehr bieten, um Kunden zu binden, als noch vor einigen Jahren.

Thema Classic: Keine Ahnung was da manche so geil dran fanden, das beste war wohl nur, dass es ein neues Spiel gewesen ist, dass man erstmal mit 0 Plan durchforstet hatte. Teilweise sind ja massig Spieler zu WoW gekommen, die vorher nicht mal Onlinegames oder mmo´s gespielt hatten. Ist doch klar, dass diese Spieler ne tolle Erinnerung daran haben. Diese wird allerdings nicht wieder zurückkommen. Denn Classic als solches hat gar nicht so viel geboten.
 
Oben Unten