• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Wird EA durch Microsoft übernommen?

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.906
Reaktionspunkte
7.463
Wird EA durch Microsoft übernommen?

dieses gerücht kursiert ja momentan.
klingt im ersten moment ziemlich absurd, aber vielleicht ist ja tatsächlich was dran:
man stelle sich bspw nur mal vor, die ea-sports-titel würden künftig nur noch für xbox erscheinen - microsofts marktposition würde sich vor allem in den usa wohl auf einen schlag fundamental ändern. und dass ms was in sachen exklusivtiteln machen muss, liegt ja auf der hand. gegen sony und auch gegen das offenbar wiederstarkte nintendo steht ms diesbezüglich ja beinahe auf verlorenem posten.

noch kann ich mir ein solches szenario natürlich auch nicht vorstellen, aber am finanziellen würde eine übernahme mal ganz sicher nicht scheitern. ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.233
Reaktionspunkte
4.637
EA ist der zweitgrößte Dritthersteller nach Activision/Blizzard, irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen, außer EA machte denn Ubisoft-Fehler mit der AG und beschert sich so einen gefährlichen "Übernahmefeind" wie Vivendi im Falle der Franzossen durch die Aktien-Anteile.

Ich hab zwar auch eine Xbox One, allerdings bevorzuge ich zum zocken doch die PlayStation 4, ergo würde mir das nicht gefallen

edit: neben EA sind laut Consolewars auch Valve und Bluehole (das PUBG-Studio) mögliche Kaufoptionen für Microsoft
Gerücht: Microsoft möchte Electronic Arts oder Valve übernehmen - consolewars
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.233
Reaktionspunkte
4.637
4 Milliarden hätte mich jetzt auch gewundert, wenn man bedenkt dass das damals doch recht kleine Retro Studios (Metroid Prime) damals ja schon 1 Milliarde Dollar für Nintendo gekostet hat und das Studio ist ja viel kleiner als EA (auch damals schon)

aber dass MS 500 Milliarden hat, das war mir dann doch nicht bewusst

wie groß im Marktwert wäre den Valve? Sind ja auch auf deren Schirm laut dem Gerücht. Falls sie die kaufen würden und EA hätten sie ja das Online-Markt Monopol fast mit MS-Store, Steam und Origin, naja außer sowas wie U-play
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
wie groß im Marktwert wäre den Valve? Sind ja auch auf deren Schirm laut dem Gerücht. Falls sie die kaufen würden und EA hätten sie ja das Online-Markt Monopol fast mit MS-Store, Steam und Origin, naja außer sowas wie U-play

Valve ist doch gar nicht an der Börse notiert, sondern komplett privat (und mehrheitlich Gabe Newells Eigentum), oder hat sich das mittlerweile geändert?
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.906
Reaktionspunkte
7.463
wie groß im Marktwert wäre den Valve?

das kann keiner so genau sagen, da valve ja nicht an der börse notiert ist.

allerdings kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sich ausgerechnet gaben "in die fänge" von ms begeben würde.
was hätten er und das unternehmen davon?
zumal eine übernahme das exklusiv-problem der xbox nicht lösen würde. spiele macht valve ja schon lange nicht mehr.
[klar: steam könnte den ms store ersetzen bzw mit diesem verschmelzen. denkbar wäre vielleicht auch das - aus sicht von ms.]
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.233
Reaktionspunkte
4.637
was ist eigentlich mit Activision-Blizzard? Ist das ne Aktien-Gesellschaft? Das wäre ja mit WoW und CoD auch ne Goldgrube
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.014
Reaktionspunkte
235
Das sind eigentlich fast alles AGs.

Und ja, AB ist eine AG, NASDAQ Kürzel ATVI, und aktull 44,25 Mrd. $US Wert.
 
S

Schaschlikschmuggler

Gast
man stelle sich bspw nur mal vor, die ea-sports-titel würden künftig nur noch für xbox erscheinen - microsofts marktposition würde sich vor allem in den usa wohl auf einen schlag fundamental ändern.

Theoretisch könnten sie Sony damit wirklich fertig machen. Ohne die ganzen EA Spiele, würden jede Menge Leute nächste Gen zur Xbox wechseln. Aber das würde gar nicht zu Microsofts bisherigen Aktionen passen. Minecraft gibt es weiterhin für Sony und Nintendo Konsolen und alle Microsofttitel auch für den PC. Microsoft wäre ja eigentlich schön blöd, der PlayStation keine EA Spiele mehr zu geben, die verkaufen sich blendend. An ein Fifa 17 kommt z.B. keines der Sony Exklusivspiele ran.

Sie könnten aber eventuell damit Crossplay erzwingen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.702
Also vorstellen könnte ich mir das schon. MS hätte auf einen Streich Zugang zu Blockbustern die schon seit zig Jahren Top laufen. Man stelle sich nur mal die Lizenzen für StarWars vor, die sind allein schon Milliarden Wert.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.112
Reaktionspunkte
6.362
Also vorstellen könnte ich mir das schon. MS hätte auf einen Streich Zugang zu Blockbustern die schon seit zig Jahren Top laufen. Man stelle sich nur mal die Lizenzen für StarWars vor, die sind allein schon Milliarden Wert.

Das ist übrigens eine Sache, die mich auch interessieren würde: Wenn Microsoft jetzt EA kaufen würde und damit auch die Spiele samt der EA-Star Wars Lizenz erhält, könnte da Disney was dagegen machen? Weil ja dann plötzlich quasi eine andere Firma die Rechte hat. Eine, der man sie eben nicht vorher gegeben hat.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
Das ist übrigens eine Sache, die mich auch interessieren würde: Wenn Microsoft jetzt EA kaufen würde und damit auch die Spiele samt der EA-Star Wars Lizenz erhält, könnte da Disney was dagegen machen? Weil ja dann plötzlich quasi eine andere Firma die Rechte hat. Eine, der man sie eben nicht vorher gegeben hat.

Üblicherweise, und das ist auch im US-Recht wohl nicht anders, erhält eine Firma bei Übernahme einer anderen sämtliche Verbindlichkeiten. Dazu zählen dann eben auch laufende Verträge/Lizenzen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.702
Das ist übrigens eine Sache, die mich auch interessieren würde: Wenn Microsoft jetzt EA kaufen würde und damit auch die Spiele samt der EA-Star Wars Lizenz erhält, könnte da Disney was dagegen machen? Weil ja dann plötzlich quasi eine andere Firma die Rechte hat. Eine, der man sie eben nicht vorher gegeben hat.

Keine Ahnung. Aber in anderen Branchen ist es ja auch so das Firmen aufgekauft werden nur weil sie gewisse Rechte an gewissen Patenten haben. Und solange sich MS oder wer auch immer an die Verträge hält kann es Disney doch egal sein, ihr Geld haben sie ja bekommen und das ist allein was zählt.

Sollte es aber wirklich so kommen, wurde ja hier auch schon gesagt könnte sich Sony warm anziehen, auch könnten sie sich von MS so einiges diktieren lassen. Und was über Zeit dann mit den beiden Shops passiert könnte auch interessant werden.
Nintendo ist da außen vor und kann ganz ruhig zuschauen, die haben eh ein ganz anderes Portfolio.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.247
Reaktionspunkte
6.349
... wobei man nicht weiß ob die Lizenzen 'revoked' werden, wenn der Lizenznehmer übernommen wird. ;)

Das wäre ein kleiner Passus im Vertragswerk, den EA vor Jahren sicherlich "ohne nachzudenken" unterschrieben hat, eben weil daran wohl noch niemand dachte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.906
Reaktionspunkte
7.463
jetzt hat ms erstmal den mddleware-hersteller playfab übernommen, plant aber offenbar noch weitere investments im bereich gaming: "We’re mobilizing to pursue our extensive opportunity in a 100-plus-billion gaming market. This means broadening our approach to how we think about gaming end to end, about starting with games and how they’re creating and distributed, and how they’re played and viewed.” (nadella)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.732
Reaktionspunkte
7.349
Unter dem Strich wäre eine EA-Übernahme durch Microsoft ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite könnte sich die Geschäftsmentalität bei EA durch den Druck von MS ändern, es könnte endlich wieder ein Tiger Woods (ähm McIllroy für den PC erscheinen), auf der anderen Seite wäre das aber grundlegend schädlich für die Gameindustrie insgesamt und damit unter dem Strich kein guter Deal. Sony (Playstation) könnte dadurch in extreme Probleme geraten, wenn Microsoft hier z.B. wegen der Sportspiele den Hahn abdrehen würde (FIFA, Madden). Weil Sonys Playstation von Titeln wie FIFA lebt. Von den Eigenproduktionen her würde Sony wohl nicht überleben.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich würds irgendwie gut finden. Microsoft ist eigentlich sehr fair, was die Verkaufsmodelle ihrer Spiele angeht, das könnte den EA Games also nur guttun.
Schaden wird es Sony zweifelsfrei, inwiefern dass aber jetzt abgesehen von Absatzzahlen der Konsolen Auswirkungen hat ist schwer abzuschätzen. Die typischen Fifa Zocker sind oftmals eben auch reine FiFa / Madden Zocker und kaufen nicht viele andere Titel.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Schaden wird es Sony zweifelsfrei, inwiefern dass aber jetzt abgesehen von Absatzzahlen der Konsolen Auswirkungen hat ist schwer abzuschätzen. Die typischen Fifa Zocker sind oftmals eben auch reine FiFa / Madden Zocker und kaufen nicht viele andere Titel.
also, ich hab wegen Madden und NHL extra eine Konsole gekauft. Wenn Leute wirklich sehr drauf fixiert sind, unbedingt Fifa haben zu wollen, könnte das für Umstiege sorgen - FALLS Microsoft denn EA übernimmt UND alle deren Spiele exklusiv für Xbox und PC veröffentlicht. Letzteres ist ja gar nicht klar, es kann gut sein, dass MS in der Gesamtrechnung zur Erkenntnis kommt, dass man mehr Geld verdient, wenn man zumindest einen Teil der typischen EA-Titel weiterhin auch für die PS rausbringt. Ggf. vlt dann mit einem verzögerten Release, wobei man schon sehr spieleverrückt sein muss, um wegen vlt 4 Wochen Unterschied gleich die Plattform zu wechseln...
 

DaXXes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
22
Reaktionspunkte
1
dieses gerücht kursiert ja momentan.
klingt im ersten moment ziemlich absurd, aber vielleicht ist ja tatsächlich was dran:
man stelle sich bspw nur mal vor, die ea-sports-titel würden künftig nur noch für xbox erscheinen - microsofts marktposition würde sich vor allem in den usa wohl auf einen schlag fundamental ändern. und dass ms was in sachen exklusivtiteln machen muss, liegt ja auf der hand. gegen sony und auch gegen das offenbar wiederstarkte nintendo steht ms diesbezüglich ja beinahe auf verlorenem posten.

noch kann ich mir ein solches szenario natürlich auch nicht vorstellen, aber am finanziellen würde eine übernahme mal ganz sicher nicht scheitern. ;)

Wenn, dann allenfalls als Exklusivtitel für X-Box und PC. An letzterem verdient Microsoft ja auch mit, da es kaum Spiele gibt, die auf Mac oder Linux laufen. Insofern wüsste ich jetzt nicht, was Microsoft gegen den PC als Spiele-Plattform einzuwenden haben sollte.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.342
Reaktionspunkte
2.632
Wenn Pest sich mit Cholera verbindet und dann noch resistent gegen Antibiotika ist
 

DaXXes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.09.2015
Beiträge
22
Reaktionspunkte
1
also, ich hab wegen Madden und NHL extra eine Konsole gekauft. Wenn Leute wirklich sehr drauf fixiert sind, unbedingt Fifa haben zu wollen, könnte das für Umstiege sorgen - FALLS Microsoft denn EA übernimmt UND alle deren Spiele exklusiv für Xbox und PC veröffentlicht. Letzteres ist ja gar nicht klar, es kann gut sein, dass MS in der Gesamtrechnung zur Erkenntnis kommt, dass man mehr Geld verdient, wenn man zumindest einen Teil der typischen EA-Titel weiterhin auch für die PS rausbringt. Ggf. vlt dann mit einem verzögerten Release, wobei man schon sehr spieleverrückt sein muss, um wegen vlt 4 Wochen Unterschied gleich die Plattform zu wechseln...

Wegen 4 Wochen wird keiner wechseln, bei einem Jahr eher.
Und es hat nahezu ein Jahr gedauert, bis GTA V für den PC sowie Rise of the Tomb Raider für die PS4 erschien. Solche Fälle gibt es also durchaus.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Wegen 4 Wochen wird keiner wechseln, bei einem Jahr eher.
das ist klar, aber mir ging es darum, dass MS mit einer guten EA-Marke nun mal auch auf der PS4 Geld verdienen kann und möglicherweise ein Game nicht ganz von der PS aussperren will, und dann ist eben die Frage, wie lange. Bei vielen Titeln auf der PS sind es eben nur wenige Wochen, die es auf der PS früher erscheint, oder auch ein Modus oder ein Mappack, das auf der PS früher freigeschaltet wird. Da wechselt so gut wie niemand nur deswegen. Bei nem ganzen Jahr vielleicht eher, FALLS man denn ein Spiel unbedingt spielen will.

Und es hat nahezu ein Jahr gedauert, bis GTA V für den PC sowie Rise of the Tomb Raider für die PS4 erschien. Solche Fälle gibt es also durchaus.
Bei GTA V war es aber keine "politische" Entscheidung, und mir geht es auch eher nur um die Konsolen untereinander, nicht um den PC. Das mit Tomb Raider wusste ich gar nicht, woran ich für mich sehe, dass es gar nicht so wichtig ist, ob nun ein Spiel "exklusiv" ist oder nicht. Die meisten schauen doch eh, was es für die Konsole gibt, die man schon hat, oder für den PC, falls man einen PC nutzt, und dann kauft man sich eben was. Kaum einer geht doch aber hin und schaut nach, welche "exklusiven" Titel es für die eigene Plattform gibt - das macht ja auch keinen Sinn, außer man will andere, die eine andere Plattform nutzen, ärgern und die lange Nase zeigen...
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.906
Reaktionspunkte
7.463
also, ich hab wegen Madden und NHL extra eine Konsole gekauft. Wenn Leute wirklich sehr drauf fixiert sind, unbedingt Fifa haben zu wollen, könnte das für Umstiege sorgen - FALLS Microsoft denn EA übernimmt UND alle deren Spiele exklusiv für Xbox und PC veröffentlicht. Letzteres ist ja gar nicht klar, es kann gut sein, dass MS in der Gesamtrechnung zur Erkenntnis kommt, dass man mehr Geld verdient, wenn man zumindest einen Teil der typischen EA-Titel weiterhin auch für die PS rausbringt. Ggf. vlt dann mit einem verzögerten Release, wobei man schon sehr spieleverrückt sein muss, um wegen vlt 4 Wochen Unterschied gleich die Plattform zu wechseln...

WENN ms wirklich ea übernehmen SOLLTE (und es überhaupt rechtlich möglich ist), dann würden zumindest die wichtigsten titel, also insbesondere fifa, madden und co., wohl kaum mehr für andere konsolen erscheinen. das ziel von microsoft kann ja eigentlich nur sein, die eigene plattform (also die xbox) zu stärken. dass man dadurch zunächst einnahmen einbüßen würde, liegt ja auf der hand. nur könnte ms das problemlos wegstecken.
 
S

Schaschlikschmuggler

Gast
WENN ms wirklich ea übernehmen SOLLTE (und es überhaupt rechtlich möglich ist), dann würden zumindest die wichtigsten titel, also insbesondere fifa, madden und co., wohl kaum mehr für andere konsolen erscheinen. das ziel von microsoft kann ja eigentlich nur sein, die eigene plattform (also die xbox) zu stärken. dass man dadurch zunächst einnahmen einbüßen würde, liegt ja auf der hand. nur könnte ms das problemlos wegstecken.

Microsoft dürfte aber ein Problem mit den Lizenzgebern bekommen, wenn sie andere Konsolen ausschließen, denn die sind ja auch an möglichst vielen Verkäufen interessiert. Theoretisch könnten sie Sony fertig machen, indem sie das den Lizenzgebern finanziell ausgleichen, denn Nordamerika ohne Madden/NBA/NHL und Europa ohne FIFA ist einfach für jeden Sportfan ein K.O. Kriterium. Dazu noch Marken wie Star Wars etc.. In der Praxis würde sie das aber nie machen, da Microsoft in erster Linie natürlich an Geld interessiert ist. Viel eher würde sie die konsolenexklusiven Sportspiele endlich auch endlich auf dem PC bringen.

Ich denke, sie würden Sony eher bluten lassen durch erzwungenes Crossplay, schlechtere Konditionen und/oder Zeitexklusivität.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.233
Reaktionspunkte
4.637
falls MS wirklich Sony 'bluten' lässt, war die Xbox One meine letzte Konsole von denen, so eine Firma sieht von mir keinen Euro mehr, auch wenn es als Star Wars Fan schmerzen würde. Wobei der Vertrag mit Disney eh nach Ende der Frist nicht verlängert werden würde, da es kaum in Disneys Interesse sein wird dass Star Wars nur auf einem System verkauft werden kann.
 
S

Schaschlikschmuggler

Gast
falls MS wirklich Sony 'bluten' lässt, war die Xbox One meine letzte Konsole von denen, so eine Firma sieht von mir keinen Euro mehr,
Sony lässt MS und Nintendo doch auch durch ihre Crossplayweigerung "bluten", nur weil sie momentan oben stehen. Vorige Gen kamen sie damit noch selber "angekrochen", als sie gemerkt haben, dass es nicht mehr so gut läuft wie zu PS2 Zeiten. Ist halt ganz normal in dem Geschäft. Wer am längeren Hebel sitzt, der benutzt in auch.
 
Oben Unten