winXP: fensterfarb-setting wirkt sich ungewollt auf word aus

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
hallo,

Ich würde gerne die fernsterfarben unter windows verändern, und nicht wie standardmäßig weiß lassen. Gerade bei längerem arbeiten ist das auf dauer angenehmer als der hellweiße hintergrund mit dunklem text. Auch bei den meisten anwendungen wie internet und der übrigen pc-nutzung funktioniert das farbsetting mit den menüleisten und eingabefeldern sehr gut, und die programmeigenen farben für die anzeigeflächen bleiben gewollt erhalten. Leider übernimmt aber ausgerechnet word 2007 das fensterfarben-setting dann standardmäßig für jedes dokument (z.b. dunkles blatt, heller text), die anderen menüs und buttons bleiben davon unberührt. So muss ich jetzt jedesmal manuell die seitenfarbe/textfarbe in weiß/schwarz umstellen…
Bis jetzt handhabe ich es einfach so, das ich mir eine leere word-datei mit den korrigierten farben angelegt habe und diese dann eben nach der bearbeitung immer neu abspeichere.
Jetzt würde ich gerne wissen ob es viell. irgendeine funktion in word oder winXP gibt, mit denen die ursprünglichen programmeigenen farben im anzeigebereich beibehalten werden und sich nicht an am ordnerdesign von winXP orientieren?! sonst muss ich eben so weitermachen wie bisher, zwar bisschen umständlich aber nicht dramatisch... %)

danke
 
Oben Unten