Windows spinnt mal wieder!

EarlSimmons17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Also ich habe nich viel Zeit aber ein Riesenproblem mit Windows^^
Gestern ist mein Pc nicht mehr hochgefahren weil irgend ein Reg. Eintrag fehlt. Nagut ich hab mich aufgeregt und die Windows CD ausgepackt. Alles formatiert und neu aufgespielt. Das erste problem war das die Formatierung 2STD! gedauert hatte!!!
Na Toll zum Glück hatte ich mir nen Film ausgeliehen. Als Windows installiert war fing ich an meine alten Programme wieder aufzuspielen. Als ich beim Grakatreiber ankam blieb der bei der hälfte des Fortschritts stehn und arbeitete nur noch langsam weiter. Und mit langsam meine ich langsam!!! einen Milimeter alle 2 minuten!!! Nagut nach einer Std brach er ab und sagte man kann es nicht installieren oO. Ich auf Ok gedrückt, der Rechner macht neustart und wieder fährt er nicht hoch... dann aber mit nem andern Problem. Sofort hab ich die MBRkill disk ausgepackt und sogar den MBR der Platte gelöscht. Dann alles wieder von vorne. Als alles wieder oben war zog ich mir per Winupdater die Windows Sicherheitsupdates herunter... Na gut aber beim 22/39 Update dasselbe. Fortschritt ist mit dem menschlichen Auge nicht zu erkennen. Dann hab ich mich aufs Bett gelegt und gewartet. Zum Glück hab ich Frei^^. Eingeschlafen...
Heut morgen bin ich dann wach geworden da stand dann das 3 Updates nicht installiert werden können. unten ein Button "Neustart". Ich war schon vorbereitet darauf was kommt und so kam es dann auch... Die Datei Ntoskrnl.exe ist beschädigt oder nicht vorhanden. Langsam zweifele ich an der Gesundheit meiner Platte. Ist übrigens ne S-AtA 160 GB von Pioneer.
mein sonstiges System ist:
Amd Athlon 64 3000
Geforce 6800 GT Golden Sample
1024 DDR RAM @ 400mhz

Langsam schwebt mir der Gedanke eine neue Festplatte zu kaufn und zwar ne IDE. Wieviel Langsamer ist ne IDE Platte eigentlich im Gegensatz zu ner S-ATA? Und liegt das Problem eigentlich an meiner Platte?
Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet^^
Wie gesagt habe ich wenig Zeit also liebe Admins tut mir den Gefallen und verschiebt den Thread eines hoffnungslosen Windows-Users nicht :-D
Danke im Vorraus für die Antworten

Gruss Earlsimmons17
 
Z

Ztyla

Gast
Klingt sehr nach nem Festplattenproblem - vor allem, da die Platte, je länger sie läuft (also je wärmer sie wird), immer weniger Performance zeigt..

Ich hatte das selbe Problem, ich bin dann auf Anraten eines Bekannten ran, und habe die Platte ausserhalb des Gehäuses in eine antistatische Hülle gepackt und mit Cool-packs umwickelt. Aufgrund der extremen Kühlung lief die Platte dann wieder, und so konnte ich die Daten darauf retten.

Probier es doch einfach mal aus, ob die Platte so besser läuft. Dann kannst Du wenigstens sicher sein, dass es an ihr liegt, und sie in Rente schicken ;)
 
TE
E

EarlSimmons17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Ztyla am 17.02.2006 12:55 schrieb:
Klingt sehr nach nem Festplattenproblem - vor allem, da die Platte, je länger sie läuft (also je wärmer sie wird), immer weniger Performance zeigt..

Ich hatte das selbe Problem, ich bin dann auf Anraten eines Bekannten ran, und habe die Platte ausserhalb des Gehäuses in eine antistatische Hülle gepackt und mit Cool-packs umwickelt. Aufgrund der extremen Kühlung lief die Platte dann wieder, und so konnte ich die Daten darauf retten.

Probier es doch einfach mal aus, ob die Platte so besser läuft. Dann kannst Du wenigstens sicher sein, dass es an ihr liegt, und sie in Rente schicken ;)

eigentlich läuf ja alles flüssig, die meissten installationen laufen ja gut. Ich bin jetz dabe mal alles wieder aufzuspielen und melde mich dann heut abend wieder
 
TE
E

EarlSimmons17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
Toll....
in Betriebssysteme verschoben-.-
Naja ich komm nächstes Jahr wieder vorbei....
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
820
Reaktionspunkte
27
EarlSimmons17 am 17.02.2006 12:58 schrieb:
unpluged am 17.02.2006 12:56 schrieb:
Zu 99% sage ich auch die Festplatte hat defekte Sektoren.
was kann ich dagegen tun?
Die Platte wegschmeissen. Ich meine zwar mich daran erinnern zu können, dass es Programme gibt, die die betroffenen Sektoren sperren, aber es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis weitere Sektoren defekt sind.
Mit einer neuen HD ärgerst du dich wahrscheinlich am wenigsten rum. Du kannst aber ruhigen Gewissens wieder eine SATA-HD kaufen, wenn du eine entsprechende IDE-HD allerdings preiswerter bekommst, spricht von der Performance-Seite aus nichts gegen eine IDE-HD.
 
TE
E

EarlSimmons17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
heinz-otto am 17.02.2006 14:23 schrieb:
EarlSimmons17 am 17.02.2006 12:58 schrieb:
unpluged am 17.02.2006 12:56 schrieb:
Zu 99% sage ich auch die Festplatte hat defekte Sektoren.
was kann ich dagegen tun?
Die Platte wegschmeissen. Ich meine zwar mich daran erinnern zu können, dass es Programme gibt, die die betroffenen Sektoren sperren, aber es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis weitere Sektoren defekt sind.
Mit einer neuen HD ärgerst du dich wahrscheinlich am wenigsten rum. Du kannst aber ruhigen Gewissens wieder eine SATA-HD kaufen, wenn du eine entsprechende IDE-HD allerdings preiswerter bekommst, spricht von der Performance-Seite aus nichts gegen eine IDE-HD.

Was ist dann der unterschied zwichen einer SATA oder ner IDE Platte? Man sagt ja die SATA wären schneller aber so wirlich hab ich davon nix mitbekommen...
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
820
Reaktionspunkte
27
EarlSimmons17 am 17.02.2006 14:39 schrieb:
Was ist dann der unterschied zwichen einer SATA oder ner IDE Platte? Man sagt ja die SATA wären schneller aber so wirlich hab ich davon nix mitbekommen...
Ein "greifbarer" Unterschied ist die einfachere Verkabelung von SATA Festplatten. Schönes schmales Kabel und einfach anstecken, fertig. IDE Platten haben breite Flachbandkabel, die man falten kann/muss, und müssen für den korrekten betrieb gejumpert werden.
Leistungstechnisch bietet die SATA Schnittstelle 150MB/s, während IDE Platten des UDMA133-Standards nur 133MB/s unterstützen.
Messungen zeigen, dass SATA Platten etwas schneller sind als ihre entsprechenden IDE Pendants, allerdings wage ich zu behaupten, dass du das im Alltagsbetrieb kaum merken wirst.
Man kann das ganze natürlich wirklich versuchen auszureizen, also RAID 0 und 2-4 WD Raptoren mit 10000rpm. Dann wirst du zumindest bei Lesezugriffen in Ausnahmesituationen schon 100-130MB/s erreichen. Allerdings muss dann jeder für sich entscheiden, ob man diese Leistung benötigt, in welchem Verhältnis der Preis zur gebotenen Leistung steht und ob man bereit ist diesen Preis zu zahlen.
 
TE
E

EarlSimmons17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
190
Reaktionspunkte
0
ich werde gleich in den mediamarkt fahren mir ne neue platte kaufn also bitte schreibt doch noch ne antwort auf meine letzte frage...
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
820
Reaktionspunkte
27
EarlSimmons17 am 17.02.2006 15:15 schrieb:
ich werde gleich in den mediamarkt fahren mir ne neue platte kaufn
Also da ist das Preis-/Leistungsverhältnis auf jeden Fall schlecht. Ich bin jetzt zwar schon lange nicht mehr im MM gewesen, aber Hardware war da immer deutlich überteuert.
 
U

unpluged

Gast
EarlSimmons17 am 17.02.2006 15:15 schrieb:
ich werde gleich in den mediamarkt fahren mir ne neue platte kaufn also bitte schreibt doch noch ne antwort auf meine letzte frage...

Ich weis zwar nicht alles über SATA, aber der höhere Datendurchsatz von 150MB/Sekunde bringt dir echt nur was im RAID-Verbund von mehreren SATA Festplatten.
 
Oben Unten