Windows 7: Supportende bedroht Sicherheit, Upgrade ratsam

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
276
Reaktionspunkte
90
Jetzt ist Deine Meinung zu Windows 7: Supportende bedroht Sicherheit, Upgrade ratsam gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Windows 7: Supportende bedroht Sicherheit, Upgrade ratsam
 

sniperisa

Benutzer
Mitglied seit
12.05.2011
Beiträge
42
Reaktionspunkte
12
Ich kann das bestätigen. Hab gestern von 7 auf 10 geupdated, mit meinem win 7 key
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.321
Reaktionspunkte
689
Falls anfangs die Fehlermeldung "Keine Verbindung mit dem Lizenzserver" erscheint, hilft es in der Regel, darunter auf die Fehlerbehebung zu klicken. Dann dauert es einige Sekunden und der Vorgang wird i.d.R. mit "Lizenz aktiviert" beendet.
 

TobiasClaren

Benutzer
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Wenn man einmal erfolgreich Windows 10 über Windows 7 installiert hat, kann man es dann auch immer wieder machen? Also auch dann, wenn Microsoft diese Möglichkeit einmal abschalten würde?
Wird dann beim ersten Mal der Win7-Key (oder Win8) auf dem Server mit Win10 verbunden?
Und funktioniert das sicher auch mit dem Windows 7 Key bei einer Direktinstallation von Win10 ohne den Umweg über Win7?
Und auch da ist die Frage, wenn ich das einmal mache, wird das dann mit dem Windows 7 Key auch in Zukunft immer möglich sein? Gibt es da Informationen von Microsoft?

Es wäre auch moralisch fragwürdig, und würde seltsame Rechtsituationen schaffen, wenn MS einmal akzeptierte Updates bei einer späteren Neuinstallation nicht erneut akzeptiert, wenn sie die Möglichkeit abgeschaltet haben.
Wenn Ich also jetzt noch ein Update von Win7 auf Win10 mache, und die das z.B. 2023 nicht mehr erlauben, sollte Ich 2024 das Update erneut durchführen können, weil es ja schon einmal ging.
Wenn man jetzt einen PC mit "Windows 10" kauft, ist das ein Artikelmerkmal. Wäre schon Sch....., wenn man dann auf einmal auf Win7 zurück fällt. Haftet dann etwa der ehemalige Verkäufer (auch Privatperson), weil ja Win10 zugesichert wurde, was rechtlich heißt DAUERHAFT.
Schon etwas schräge Situation O_o.
MS sollte es nicht dazu kommen lassen, und auch nach einer Abschaltung dieser Möglichkeit, die Keys von Win7/Win8 die für ein Win10-Update genutzt wirden auch in Zukunft als Key für Win10 akzeptieren.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.338
Reaktionspunkte
4.121
Wenn man einmal erfolgreich Windows 10 über Windows 7 installiert hat, kann man es dann auch immer wieder machen? Also auch dann, wenn Microsoft diese Möglichkeit einmal abschalten würde?
Wird dann beim ersten Mal der Win7-Key (oder Win auf dem Server mit Win10 verbunden?
Updatest du einmal Windows 7/8 zu Windows 10 so wird der eigentliche Win 7/8 Code zu Win 10 rübergebracht. Jedenfalls bei einer Win 7/8 Vollversion.
Der Code ist dann praktisch dein Vollversion Win 10 Code/Serial.

Und funktioniert das sicher auch mit dem Windows 7 Key bei einer Direktinstallation von Win10 ohne den Umweg über Win7?
Ja. Du installierst Win10 und gibst als Serial deinen Win 7/8 Code ein. Allerdings wie gesagt, das geht nur 100% Problemlos wenn du eine echte Vollversion von Win 7/8 hast, deshalb Achtung bei Win 7/8 Versionen für ein paar €uros die gerade überall angeboten werden, das sind meist alles keine echte Vollversionen, sondern meist Firmen Rückläufer. Bei OEM/Rechner/Firmen Rückläufer gebundenen Versionen oder ähnlichen kann/könnte das eben abweichen und MS das nicht mehr freigeben wenn du einen Systemwechsel machst.

Und auch da ist die Frage, wenn ich das einmal mache, wird das dann mit dem Windows 7 Key auch in Zukunft immer möglich sein? Gibt es da Informationen von Microsoft?
Laut meinen auch Firmen Informationen zählt ein wie ich auch oben sagte Original Code/Serial dann als Win 10 Original Serial.
 
Oben Unten