Win 10 - Bildschirme sporadisch schwarz

ultimaDeathwing

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.07.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo liebe PC-Games Community :)

Es hilft leider nicht, ich muss jetzt mal Profis um rat fragen. (zumindest jemanden, der sich nen ticken besser auskennt als ich. )


Ok, mein Problem begann mit dem Win10 update.
Seitdem wird der Bildschirm sporadisch (vogelwild) schwarz. Ich kann leider nicht genauer eingrenzen wann... :

- kurz nach start
- nach langem Betrieb
- im Leerlauf
- bei Höchstanstrengung
- Winter, Sommer ... völlig egal.

Beide Bildschirme schalten Zeitgleich ab, als wie würden sie in Ruhemodus gehen. (Musik etc. läuft weiter)
kein Reaktivieren möglich, (Warten, Maus, Tasta, usw.... Bildschirm an-ausschalten oder stecken...
nur Hardware-reset des PC.

Hatte bereits wieder zu win7 gewechselt, alles funktionierte wieder einwandfrei.
Nun ist der dritte Win10 versuch, seit es erschienen ist.

Bereits Versucht:
-Energieeinstellungen, Bildschirmschoner, neuer-alter graka treiber, monitortreiber....standart win treiber, Bios Einstellungen, einiges in Registry (für weitere Vorschläge gerne offen...)

Hardware glaub ich fast nicht, unter Win7 läuft alles fehlerfrei.

Zum Pc: Selbstbastelpc
CPU: Q6600
Board: Striker Formula 2
DDR2: 8 gig (hab auch test gemacht, wenn arbeitsspeicher vollläuft.....nix auffälliges) bei normalen gebrauch ca. 3 gig belegt
mittlerweile ssd platte, 60 gig frei auf der Hauptpartition,
Graka: NVIDIA GeForce GTX 970 8GB
DX 12

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Detail:
------------------
System Information
------------------
Operating System: Windows 10 Home 64-bit (10.0, Build 10586) (10586.th2_release_sec.160527-1834)
Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: System manufacturer
System Model: System Product Name
BIOS: Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
Processor: Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU @ 2.40GHz (4 CPUs), ~2.4GHz
Memory: 8192MB RAM
Available OS Memory: 8190MB RAM
Page File: 3335MB used, 13046MB available
Windows Dir: C:\WINDOWS
DirectX Version: 12
DX Setup Parameters: Not found
User DPI Setting: Using System DPI
System DPI Setting: 96 DPI (100 percent)
DWM DPI Scaling: Disabled
Miracast: Available, with HDCP
Microsoft Graphics Hybrid: Not Supported
DxDiag Version: 10.00.10586.0000 64bit Unicode

---------------
Display Devices
---------------
Card name: NVIDIA GeForce GTX 970
Manufacturer: NVIDIA
Chip type: GeForce GTX 970
DAC type: Integrated RAMDAC
Device Type: Full Device
Device Key: Enum\PCI\VEN_10DE&DEV_13C2&SUBSYS_85081043&REV_A1
Display Memory: 8102 MB
Dedicated Memory: 4007 MB
Shared Memory: 4095 MB
Current Mode: 1920 x 1080 (32 bit) (60Hz)
Monitor Name: Generic PnP Monitor
Monitor Model: S271HL
Monitor Id: ACR02CA
Native Mode: 1920 x 1080(p) (60.000Hz)
Output Type: DVI

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

mehr Infos auf Nachfrage, sonst sprengt es diesen Beitrag.
Falls ihr Ideen oder gar eine Lösung habt, schon mal vielen Dank im Voraus.


Vielen Dank
:)
Grüße



PS: cooles Forum
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.397
Reaktionspunkte
4.125
Ehrlich gesagt kann man nur raten, weil es sich wohl um ein reines W 10 Problem handelt. Ich tippe mal auf ein Treiber Problem mit der Graka. Schon mal versucht beim Grafikkarten Treiber nach hinten zu gehen, also etwas ältere Treiber zu nehmen.
 
TE
U

ultimaDeathwing

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.07.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo,
ich habe leider noch immer keine Lösung gefunden und bin mit meinem Latein echt am Ende.

Danke Batze für den Tipp, aber schon längst versucht.

Ich konnte durch diverse Einstellungen usw. die Ausfälle reduzieren, aber es nervt echt höllisch, wenn zwischendurch der Kasten wieder abschmiert.... (ungespeicherte Arbeit, Gamingforstschritt,.....ihr kennt das ja ^^)

Ich kanns irgendwie nicht glauben, dass es echt keinen gibt, der mir da weiterhelfen kann!
(Mich nervts ja persönlich, weil ich die Lösung nicht finde)

Was ich mittlerweile alles umgeschrieben hab, erspar ich euch mal.

Ich konnte es aber soweit eingrenzen, dass der Fehler !vermutlich! von den Treibern des Boards ausgeht. Ich vermute, dass da anscheinend manchmal in einen falsche/nicht vorhandenen Speicherbereich geschrieben werden will,..und dadurch alles "abkackt"


Ich könnte:
- auf win7 zurückwechseln, wo es funktionert --> will ich aber ehrlich gesagt nicht, da das 10er bietet doch einige Vorteile, die ich weiterhin nutzen will
- Hardwareaustausch --> aber da müsste ich ordentlich geld investieren, um wieder ein "Premiumgerät" zusammenzubauen und andererseits tuts mir innerlich weh, den Pc hier in Rente zu schicken.
[Er mag seine Jahre auf dem Buckel haben, aber steht meiner Meinung nach den jetzigen Geräten nur geringfügig in manchen Sachen nach. Nen Luftgekühltes 34° System wird ich vermutlich auch nicht mehr so leicht hinbekommen]

Aber ich muss wohl wirklich in den saueren Apfel beissen, falls mir keiner weiterhelfen kann.

Danke dennoch fürs Lesen und reindenken

Beste Grüße
Stefan
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, es wäre möglich, dass die Hardware zu alt ist und daher Windows 10 keine zu 100% korrekten Treiber parat hat bzw. ein Konflikt entsteht, vielleicht auch in Kombination mit der modernen GTX 970. Denn der Sockel 775 ist ja schon veraltet, Asus hat da selbst für Windows 8 ja keine Treiber als Download parat. Es gibt zwar Downloads für WIndws 8 und 8.1, aber nur Handbuch und BIOS. Aber letzteres: hast du denn das aktuellste BIOS drauf? Die neueste Version ist die Version 2402 http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb...2402.zip?_ga=1.195536170.766223805.1479650996 Link ist von Asus https://www.asus.com/de/ROG-Republic-Of-Gamers/Striker_II_Formula/HelpDesk_Download/ , wenn man bei den Downloads ein Betriebssystem auswählt.

Was auch sein kann ist ein Problem mit einem der RAM-Riegel oder Slots. Vielleicht teste mal mit nur einem Riegel, und wenn das Problem auch so auftritt, dann mal den zweiten Riegel (ich nehme an, du hast 2x4GB ? ), und wenn auch das nicht geht, dann mal einen anderen Slot mit nur einem Riegel testen. Gibt es vielleicht bei Asus noch ein BIOS-Update?





Sehr teuer wäre aber ein Wechsel zu neuer Hardware nicht, denn schon ein Pentium G für 60€ ist etwa so stark wie ein alter Sockel 775-Quadcore, ein passendes Mainboard muss nicht mehr als 70-80€ kosten, und das RAM kann Dir ggf. so viel bringen, dass du davon 8GB DDR4-RAM neu kaufen kannst - das kostet ca 40-45€. Das heißt um die 130€ für eine ca gleichstarken, aber moderne CPU-Basis.

Für 50€ mehr wäre ein Core i3 drin, der wäre dann schneller, und noch besser wäre ein AMD FX-8300 (115€), da reicht auch ein Board für 60€, dann noch 8GB RAM für 45€, macht 220€ - und dann wäre der PC schon ziemlich stark und sogar "zukunftssicher" durch die 8 Kerne - in Battlefield 1 kann so ein AMD FX-8000er sogar vor dem teureren Intel Core i5 liegen, obwohl letzterer im Durchschnitt bei den meisten Games besser ist, aber da Spielekonsolen auf 8 Kernen basieren, könnten Games allein wegen der 8 Kerne des FX besser laufen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Ich bin auch ein wenig irritiert ob des Fehlers und glaube irgendwie, dass das am Zusammenspiel zwischen Mainboard und Grafikkarte bzw. deren Treibern liegen könnte. Für Win 10 gibt es für das alte Board sicher keine Herstellertreiber mehr und alte Boardtreiber aus der Win 7 Zeit könnten u.U. zu Problemen führen.
 
TE
U

ultimaDeathwing

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.07.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
hallo herbboy,

danke, dass du dir die mühe gemacht hast um mir zurückzuschreiben.

Stimmt, das mit dem bios update könnte ich echt noch versuchen. Hatte zwar schon daran gedacht, aber schlicht und einfach irgendwie echt vergessen.

Du hast recht und es ist schon ein älteres Modell (Ram z.b noch DDR 2 [übrigends 4x2gb] aber mit dieser graka schaufelt er die Datenmengen ohne Probleme weg und läuft "noch" nicht voll [ausnahme Inventor, mit über 200 Teilen])

Problem liegt garantiert irgendwo beim Boardtreiber. Manchmal läuft er aber auch 4 Tage komplett ohne freeze durch.
die ganzen watchdog fehler hab ich mal mitschreiben lassen, kurz vor den freeze ist der nvlddmkm.sys ausgestiegen, (deutet zwar auf nvidia, aber der boardchipsatz ist ja ebenso davon ^^)

Ich werd dann jedenfalls noch schauen, welchen bios-treiber ich drauf hab und bei erfolge ne rückmeldung geben.

Den Ansatz mit dem selbstbastelpc find ich schon gut :) wird aber sicherlich doch wieder ein teuereres Gerät, wenn ich mich dazu überzeugen kann.

In diesen hier steckte ich nen halbes jahr Planung und dann gute 3,8k euro rein damals ^^ soviel solls zwar diesmal vermutlich nicht werden,...

aber ich bin halt dennoch einer derjenigen, der Computerfehler (meist ja benutzerfehler) erst sucht, bevor er zur Empfehlung formatieren oder hardwarekauf empfiehlt


danke danke,

bis bald :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
also, einen PC KOMPLETT, der für alles auf hohen Details reicht, kannst du für um die 800€ zusammenstellen, und wenn du nur CPU, Board und RAM neu holst (die GTX 970 ist ja noch okay) und ne deutlich stärkere CPU willst, dann kommst du auf vielleicht 400€.
 
Oben Unten