Wer ist Monalye?

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Nachdem sich diese Woche so viele vorgestellt haben, schließe ich mich an und stelle mich auch ein wenig vor.

Mein richtiger Name ist Monika, woraus sich der Nickname "Monalye" abgeleitet hat. Diesen Namen verwende ich eigentlich überall, in Steam, in allen Spielen, sogar auf Facebook bin ich "Mona Lye":B

Ich lebe in Zeltweg in Österreich, Zeltweg kennt ihr sicher noch von früher von der Formel-I, heuer haben wir hier erstmals seit ein paar Jahren wieder die Formel-I zu Gast :) Hier lebe ich seit Dezember in einer schönen, großen 75 m2 Wohnung mit riesiger südseitiger Terrasse, die etwa 12 m2 groß ist :) (Ich freu mich schon auf den Sommer und genieße bereits jetzt jede Sonnenstunde draussen :) )

Ich arbeite bei einem Elektromotoren-Hersteller in der Endfertigung, und übernehme dabei großteils die elektrische Schaltung. Das mache ich seit mittlerweile fast 15 Jahren, gelernt habe ich eigentlich Bürokaufmann. Deshalb war die Einschulung auf diese Tätigkeit anfangs echt hart, es war irrsinnig viel zu lernen, man muss dafür sämtliche Schalt- und Baupläne lesen können und diese auch umsetzen. Wir fertigen nur nach Kundenauftrag, für Lagerhaltung sind die Motoren zu individuell, das sind etwa 2.500 verschiedene Modelle. Die Einschulungszeit dafür dauert etwa 2 Jahre, bis man sämtliche Aufträge alleine und ohne Hilfestellung eines Vorarbeiters bewältigen kann. Ich arbeite in einem Team mit 2 männlichen Kollegen, die den Zusammenbau meiner fertig geschaltenen Motoren übernehmen.

Mein erster Kontakt zu Computerspielen war der legendäre C64, schon damals konnte ich mich stundenlang damit beschäftigen, ohne mich zu langweilen. Gleich darauf kam meine erste Konsole, der Nintendo 16, also der NES, anschließend natürlich der SNES und abschließend noch der Nintendo 64, auf dem ich vorwiegend Banjo & Kazooie und Zelda - Ocarina of Time spielte. Von beiden Spielen habe ich sogar noch das originale Lösungsbuch von Nintendo daheim :), die Konsolen hab ich leider schon vor Jahren auf Ebay verkauft, die Neigung sie zu sammeln hatte ich damals noch nicht, dafür waren sie damals zu neu. Aber ich habe mir vorgenommen, das ich mir diese 3 Konsolen auf Ebay wieder holen werde.
Als Konsole habe ich nun nur noch die Playstation 2, die ich vor 4 Jahren von einem Freund geschenkt bekam. Der hatte sich die PS3 gekauft und meinte, das er dieses Ding nicht mehr brauchen würde und ich nahm sie gerne an. Egal wie verbreitet die PS2 damals war, ich gebe sie einfach aus Prinzip nicht mehr her. Gespielt habe ich allerdings nie viel damit, ein wenig "Ice Age", mehr nicht, ich hab' auch nur 4 Spiele dafür.

Denn eigentlich waren schon immer PC-Spiele meine eigentliche Leidenschaft. Ich muss echt nachdenken, was so die ersten Spiele auf einem Windows-Computer waren, anfangs hat man sich auch ausgiebig die Zeit mit Solitaire und solchen Sachen vertreiben können. Eines der ersten großen Spiele war für mich "Anno 1602 - Königsedition", hätte es damals schon einen Stundenzähler gegeben, wie heute auf Origin oder Steam, würde ich damit wahrscheinlich alle Rekorde brechen :B. Genauso liebte ich die Siedler II und anschließend die Siedler IV, von denen ich auch mehrere Add-Ons gekauft habe. Siedler IV konnte ich richtig gut spielen und es war das erste Game, das ich in Multiplayer gespielt hatte, damit konnte ich damals einige Spielpartner zur Verzweiflung bringen ("Wo hast du schon so viele Soldaten her, wir haben ja gerade erst angefangen?")
Ein weiteres Game das ich damals sehr gern spielte war "Worms 2", es war das erste Game mit einem echt schrägen Humor für mich, das haben wir sogar zu zweit an einem PC gespielt.... war eine schöne Zeit :)
Mein erstes Spiel, das ich weitgehend als Multiplayer gespielt habe war "Diablo II - Expansion Set", von meinem Spielpartner bekam ich damals sogar 2 Diablo Anstecknadeln unserer Charaktere geschenkt, die ich heute noch hüte :)
Mein erstes richtiges MMORPG war Guild Wars, ich glaub 2004, aber irgendwie konnte mich das nicht lange fesseln... die fremden Leute waren mir damals noch zu weit weg und mein Spielpartner war nicht immer zur selben Zeit online, somit hielt ich nicht lange durch.
Mein nächstes MMORPG war World of Warcraft... tja und über diese Zeit könnte ich eigentlich Bücher schreiben. Von Raidgilden angefangen, in denen man gezwungen war die Raid-ID's für die Gilde aufzuheben, nur um dann letztendlich ohnehin nicht mitgenommen zu werden, weil man nicht zur Stamm-Mannschaft gehört und somit jede Woche sämtliche ID's verfielen... bis zu Gilden, die direkt auf dem ganzen Server als gewollt aber nicht gekonnt verlacht wurden. Von den ganzen Streitigkeiten und Mobbereien ganz abgesehen, zum Schluss war ich in einer Real-Life-Gilde aus der Steiermark, wo wir uns auch regelmässig trafen... die gaben mir den Rest :B

Daher kommt wahrscheinlich auch meine aktuelle Abneigung zu allen Multiplayer- oder gar MMORPG's, am liebsten treibe ich mich nur noch alleine auf dem Bildschirm herum. Keine Raidabende mehr, wo ich als erwachsener Mensch um Erlaubnis bitten musste, wenn ich aufs Klo muss und regelmäßig nach 4 Stunden Konzentration im TS so Kopfschmerzen hatte, das ich nicht mal mehr einschlafen konnte. Dafür habe ich sogar 3 Jahre lang monatlich 13 Euro von meinem Konto abbuchen lassen, heute greife ich mir an den Kopf deshalb.

Seit 2 Jahren spiele ich nun also weitgehend alleine, da am liebsten Ego-Shooter oder 3rd-Person-Shooter wie Dead Space, RAGE, Crysis, Half-Life 2; Doom BFG und die absolut geniale Fear-Reihe :) Besonders gut gefallen haben mir auch noch Darkness II und die Bioshock-Reihe. Weitere Spiele die ich gerne gespielt habe oder immer wieder mal spiele sind Torchlight II, Defense Grid - The Awakening, Plants vs. Zombies und Puzzle Quest 2 (ein Steam-Spiel, das ich mal um ein paar Cent gekauft habe und mir ausgesprochen gut gefällt... ein kleiner Geheimtipp ;) )
Ab und zu spiele ich aber noch Online-Spiele, ohne mich aber näher mit Mitspielern zu befassen, das sind Team Fortress II (auf den Nighteam-Servern Steam Community :: Group :: NighTeam, die alle paar Tage Events bieten und echt nicht schlecht sind) und neuerdings auch ein wenig Loadout.

Am meisten stört mich, das es immer noch außergewöhnlich ist, das eine Frau Computerspiele als Hobby betreibt, mittlerweile spreche ich in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis gar nicht mehr darüber, damit erspare ich mir so Querschläger wie "gehört eine Frau nicht hintern Herd?" Nie vergessen werde ich auch die Nachrede auf der Arbeit "Bis 4 Uhr früh hockt sie am Computer und spielt und auf der Arbeit braucht sie ein Red-Bull nach dem anderen, um wach zu bleiben"... alle Alkofixe, die bis in die Nacht in der Kneipe hocken sind im Stellenwert höher und akzeptierter als ein Gamer... und überhaupt ein weiblicher Gamer.

Die PC-Games lese ich seit mittlerweile etwa 14 Jahren, eigentlich habe ich mich schon früh auf diese Zeitschrift konzentriert. Vor allem seit meiner WoW-Zeit, wo ich monatlich auch noch die MMORE gekauft habe, bin ich komplett ins "PCG-Lager" übersiedelt, wenn man es so nennen kann. Diese Zeitschrift passte irgendwie immer am besten zu meinem Spielegeschmack und was mir immer besonders gefallen hat ist der immer etwas humorvolle Unterton. Weshalb ich auch Rossis-Rumpelkammer immer als erstes lese, bevorzugt in einem guten Cafe, nachdem ich mir die Zeitschrift neu gekauft habe :). Solche Kolumnen mag ich am allerliebsten, ich erinnere mich vor allem noch an die letzte Seite der MMORE vor ein paar Jahren, die immer von Linda geschrieben wurde... auch das wurde damals schon als allererstes von mir gelesen und nicht selten hatte ich einen richtigen Lachflash dabei :B

Das war nun einiges zu meiner Spiele-Vergangenheit, nun noch ein paar weitere Interessen von mir.

Wie die meisten wissen, habe ich ein Aquarium, das ich nur mit Welsen besetzt habe. Größtenteils Harnischwelse, die liebe ich besonders, wenn sie mit ihrem süßen Goscherl an der Scheibe kleben :B. Obwohl ich mir auch 2 seltenere Harnischwelse gekauft habe, einen L134, der wie ein Zebra gestreift ist und einen L15, der wie ein Leopard gestreift ist, liebe ich die normalen "Wald- und Wiesenwelse" am allermeisten. Am liebsten habe ich meine "Wummi", die mein allererster Fisch war, als ich mit dem Aquarium begonnen habe, ich liebe sie so wie andere ihre Katze oder ihren Hund :) . Ich konnte sie auch bereits abrichten, ich werfe dafür Futterkekse immer an der gleichen Stelle ins Becken und klopfe dann ein paar Mal an die Scheibe. Sofort kommt meine "Wummimaus" angewuselt und sucht sich einen Keks, kein anderer der Welse macht sowas. Sie hat als einziges den Zusammenhang von an-die-Scheibe-klopfen und Fütterung verstanden, darauf bin ich echt stolz :)
Mittlerweile haben meine Tierchen auch die Fortpflanzung entdeckt, was dazu geführt hat, das ich bereits an die 60 Babies im Becken rumwuseln habe und mein Männchen "Borstenbär" bereits wieder an einem Gelege brütet :B
Würde meine "Wummi" krank werden, oder schlimmer... für mich würde regelrecht eine Welt untergehen, ich hätte früher nie gedacht, das man auch ein Fischlein so sehr liebhaben kann :)

Ich lese auch sehr gerne, auch wenn ich in der Woche dazu weniger Zeit habe, nutze ich die Zeit an freien Tagen oder im Urlaub umso mehr dafür. Vor 2 Jahren habe ich in einem zweiwöchigen Urlaub am Wörthersee 7 Bücher ausgelesen :B
Meine absolutes Lieblingsbuch ist "Das Buch ohne Namen" von "Anonymus" Anonymus: Das Buch ohne Namen , das großartigste Buch das ich bisher gelesen habe, ich kann es allen, die Horror lieben, echt weiter empfehlen
Weitere Lieblingsbücher sind "Und ewig sollst du schlafen" von "Lisa Jackson" Lisa Jackson: Ewig sollst du schlafen und auch "Daemon" von "Daniel Suarez" Daniel Suarez: Daemon. Die Welt ist nur ein Spiel. Vor allem ersteres habe ich verschlungen und war total fasziniert davon,
Momentan lese ich "Totenkünstler" von "Chris Carter" Chris Carter: Totenk, anschließend ist schon "Illuminati" von "Dan Brown" Dan Brown: Illuminati in der Warteschlange.

Wie ihr seht, lese ich am liebsten Horror und Thriller in Verbindung mit Krimis, also auch nicht gerade frauentypische Bücher, aber mit so Herz-Schmerz-Schmalz-Liebesromanen kann ich absolut nichts anfangen, da krieg ich Ausschlag davon :B. Im Grunde deckt sich mein Büchergeschmack mit meinem Computerspiele-Geschmack :B

Im TV sehe ich am liebsten humorvolle Serien, am allerliebsten mag ich "The Big Bang Theory". Auch "Two and a half Men", "South Park", "Parks and Recreation" und "Little Britain". Dazu auch noch "American Dad", "Family Guy" und meiner absoluten Zeichentrick-Lieblingsserie "Spongebob" :B

So, nun hab ich mich auch ein wenig vorgestellt und hoffe, das ihr euch nun etwas besser vorstellen könnt, wer sich hinter dem Namen "Monalye" verbirgt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.256
Reaktionspunkte
3.743
schöner Text :]
Aber du, was heißt denn L134 und L15 bei deinen Fischlies?
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
schöner Text :]
Aber du, was heißt denn L134 und L15 bei deinen Fischlies?

Von diesen Harnischwelsen gibt es irrsinnig viele verschiedene Arten, sodaß man dazu übergegangen ist, die Tierchen auch nach Nummern zu benennen. Es gibt mittlerweile so an die 400 L-Nummern.
Eine tolle Seite dafür ist Welsfans.de, der Link "Datenbank" und dann der Link "L-Nummern". Hier kannst du alle von der Nummer 1 weg mit Foto sehen :) Davon habe ich, wie gesagt, einen L15, das ist ein Peckoltia Vittata und einen L134, das ist ein Peckoltia Compta.
Die normalen Wald-und-Wiesenwelse sind die Ancistrus sp., die in den meisten Aquarium als typische Putzerfische gehalten und weitgehend ignoriert werden.
Meine normalen Ancistrus, so wie meine geliebte "Wummi", sind laut Händler Ancistrus leucostictus, davon hab ich auch einen albino, also einen goldenen ohne Muster, er hat den Namen "Bino" (von Albino abgeleitet).

Dann hab ich auch noch "Mandili", das erste erwachsene Männchen, das ich mir für Nachwuchs gekauft hatte. Dazu "Borstenbär", den ich damals mit 2 cm Größe als Baby gekauft hatte und deshalb lange "Babyli" hieß, er ist mittlerweile auch erwachsen und hat am Köpfchen die für Männchen typischen Antennen bekommen, weshalb ich ihn meistens "Borsti" oder "Borstenbär" nenne :B. Das sieht so aus: Antennen-Harnischwelse – Wikipedia

Auch einen wunderschönen Schildpatt-Ancistrus L-Welse.com Datenbank - Ancistrus sp. "Schildpatt" - Powered by ReviewPost habe ich, meine "Hexilein". Sie heißt deshalb so, weil sie mir damals, als sie noch winzig war, fälschlicherweise als Hexenwels verkauft hatte (der das doppelte kostet wie ein Ancistrus). Als sich herausgestellt hatte, das es ein normaler Antennenwels ist, wurde mir angeboten, das ich ihn gegen einen Hexenwels austauschen darf, das brachte ich aber nicht übers Herz und bekam dafür einen Hexenwels zum Preis eines Ancistrus. Seit damals heißt der Wels "Hexilein" und ist ein Weibchen :)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.256
Reaktionspunkte
3.743
aha, jetzt bin ich schlauer :]
Ich find das ja eh interesant wenn du von deinen Fischlies erzählst, du bringst deine begeisterung immer schön rüber :]
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.798
Okay, ich lasse ja immer gerne mit mir reden:

Happy Birthday! :-D
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Kommt zwar fast zu spät, soll aber nicht vergessen sein:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag.
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Vielen Dank Motte :)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.837
Reaktionspunkte
6.196
Alles Gute nachträglich, liebe Mona :) Ich hoffe, dass du einen schönen Geburtstag hattest.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.769
Reaktionspunkte
1.369
Website
www.grownbeginners.com
Danke für eine etwas persönlichere Vorstellung :)

Mir fällt gerde ein, für jeden Nerd der noch nicht verheiratet ist hast Du die wichtigste Fragen ausgelassen :)

Na was kommt jetzt? :-D

Besitzt Du ein Apple oder ein Android? :-D
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.972
Reaktionspunkte
1.967
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute nachträglich. :)

Deine WoW-Schilderung war sehr unterhaltsam. ;)
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Von mir auch noch nachträglich alles Gute, hoffe Du hast ordentlich gefeiert ;)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Vielen Dank für alle Glückwünsche zum Geburtstag :)

Danke für eine etwas persönlichere Vorstellung :)

Mir fällt gerde ein, für jeden Nerd der noch nicht verheiratet ist hast Du die wichtigste Fragen ausgelassen :)

Na was kommt jetzt? :-D

Besitzt Du ein Apple oder ein Android? :-D

:B Die anderen haben viel weniger über sich erzählt als ich, alles gebe ich hier nicht Preis ;)

Android natürlich, Xperia :), im August kommt ein neues, wird auf jeden Fall wieder ein Xperia :)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.880
Reaktionspunkte
1.784
Wo habt ihr denn das mit dem Geburtstag her? Das steht doch hier nirgendwo? :confused:

Trotzdem alles Gute nachträglich! :-D
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Ich habe jetzt einmal etwas meine Spielesammlung fotografiert, so wie ich das allerdings angelegt habe, lässt es sich schlecht ablichten.

Die Hüllen stehen alle auf einem Regal, die weniger guten habe ich in einem Schrank auf dem Regal. Den Inhalt der Hüllen habe ich in DVD-Mappen sortiert, davon habe ich mittlerweile 3 volle Mappen. Diese Mappen sind nummeriert (klarerweise mit 1, 2 und 3) und jeder einzelne Platz in der Mappe hat auch eine Nummer.
Dann habe ich eine Kartei aller meiner Spiele angelegt, auf jedem Zettel ist ein Spiel notiert, mit ein paar Zusatzinformationen wie zb, der Code und der "Lagerplatz" der dazugehörigen DVD.
Zum Beispiel: Bei Doom3 BFG-Edition habe ich Lagerplatz 1/1, was bedeutet Mappe 1, Slot 1
oder Witcher 2 Enhanced Edition habe ich in 2/3, 2/4 und 2/5, also in der Mappe Nr. 2 in den Slots 3 - 5 :B

Im Köfferchen, das man auf dem Bild mit den Spielen auf dem Regal sehen kann, habe ich sämtliche Heft-Vollversionen, wo im Register vorne genau vermerkt ist, welche Vollversion sich in welchem Slot befindet, mit unterschiedlichen Farben geschrieben, je nach Heft, z.b. ist die PCG rot :)

Abschließend seht ihr noch ein Bild meines Wägelchens voller Spielezeitschriften, ganz oben natürlich alle PCG-Hefte, in der Mitte und darunter andere Hefte, wo aber ehrlichgesagt schon länger nichts mehr dazukam. Ich hatte zuletzt wenig Zeit für Spiele und daher im heurigen Jahr traditionsgemäß nur die PCG gekauft :-D. Wenn der Stapel zu groß wird, kommen die ältesten Hefte rüber in den Kasten, damit wieder neue Platz haben.

Ach ja, alle Handbücher, Artbooks, Lösungsbücher, Poster udgl. habe ich in einer großen Kartonbox, die kann man kaum mehr schleppen :-D, Am schönsten dabei finde ich das Artbook von Dark Souls (am aufwendigsten gebunden) und am umfangreichsten die Bücher zu Witcher 2 Enchanced Edition :)







Das Wägelchen möchte ich unbedingt jetzt im Urlaub neu lackieren, dazupassend zu den Farben im Wohnzimmer, wahrscheinlich gelber Rahmen und orange Körbe :)

Wie ihr wisst, ist ein weiteres großes Hobby von mir die Aquaristik, wo ich mich auf Welse konzentriert habe. Letzte Woche konnte ich mir einen großen Wunsch erfüllen und ein zweites, noch größeres Aquarium anschaffen. Ich habe es in einer Facebook-Aquariengruppe aus Österreich, bei der ich Mitglied bin, total günstig gefunden. 180 Liter, mit Pumpe und Heizung um 70 Euro und das Aquarium wurde mir sogar nach Hause gebracht, super Sache :)
Damit konnten meine geliebten Welse in ein größeres Zuhause einziehen, vor allem meinen Fiederbartwels "Bauzi", der mittlerweile 16 cm lang ist, wirds gefreut haben :)
Das ältere Becken habe ich natürlich nicht abgeschaltet sondern halte es weiter besetzt, momentan sind darin nur noch die Ohrgitter-Harnischwelse, meine große Garnele, mein Hexenwels und die restlichen Ancistrus-Babies. Ausser den Babies werde ich aber heute Nachmittag auch noch alle anderen ins große Becken übersiedeln. Im kleineren Becken möchte ich in Zukunft Fische halten, die man auch tagsüber besser beobachten kann, die also auch rumschwimmen, nicht so wie die Welse, die sich eher verkriechen. Darin werden wohl einige Zwergbuntbarsche (lauter verschiedene) und ein Feuerschwanz einziehen. Schwarmfische wie Neons oder Gruppentiere möchte ich keine, weil ich lieber einzelne Persönchen halte und denen auch einen Namen gebe. Das ist für mich viel persönlicher als ein Schwarm mit 20 gleichen Fischen. Zum Glück gibt es bald Urlaubsgeld, da wird dann mal eingekauft :)

Hier seht ihr Bilder, wie ich das zweite Aquarium bekommen habe und es langsam gerichtet habe, damit die Tierchen einziehen können. Am schlimmsten ist immer die Arbeit mit den Unterlege-Matten, alleine das hat sicher 3 Stunden in Anspruch genommen. Eine Matte zwischen Boden und Unterschrank, 1 Matte zwischen Unterschrank und Platte, 1 Matte zwischen Platte und Aquarium und am schlimmsten die Mattenfuzzelei zwischen Abdeckung des Beckens zum Glasboden, das ist eine Arbeit zum Mäusemelken :-D






 
Zuletzt bearbeitet:

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.704
Reaktionspunkte
84
Wie hast du denn die ausziehbare Ablage für die Tastatur so angewinkelt?
Muss ja verstellbar sein, um auch in normaler Position zu arbeiten, oder?
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Wie hast du denn die ausziehbare Ablage für die Tastatur so angewinkelt?
Muss ja verstellbar sein, um auch in normaler Position zu arbeiten, oder?

Das hab ich jetzt nach dem Umzug so gemacht. Davor hatte ich die Tastatur auf einem kleinen Laptoptisch mit verstellbarer Tischplatte und den Monitor dazu mit Kabeln und Kabelbinder darauf festgebunden.
Den hab ich jetzt in der neuen Wohnung verworfen, da ich ohnehin den großen Schreibtisch hab, aber ich konnte mich nicht an die gerade Ablage für die Tastatur gewöhnen. Schließlich habe ich 3 Jahre lang mit schräger Tastatur gespielt.
Deshalb hab ich die Tastaturschublade ausgehängt und hinten links und rechts am Schreibtisch festgeschraubt, vorne liegt die Schublade ganz normal an der Leiste auf. Vorne, am Rand, habe ich zwei kleine Winkel montiert, damit die Tastatur durch die Neigung nicht runterrutschen kann, sondern an den Winkeln ansteht.
Einziehen lässt sich das Ganze natürlich nicht mehr, was mir aber egal ist. Besser so, als diese unbequeme, gerade Ablage :B

Edit: Ich hab' ein Foto gefunden, auf dem man das Ganze von der Nähe sieht:

 
Zuletzt bearbeitet:

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.972
Reaktionspunkte
1.967
Der Bildschirm sieht irgendwie ganz schön nach unten geneigt aus, oder wirkt das nur so?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.852
Reaktionspunkte
6.026
Wenn Monika ein Standg .. äh ... eine kleine Frau ist, dann ist das doch wohl nachvollziehbar. :-D

Aber ich geb dir Recht, das sieht irgendwie nicht so ergonomisch aus, vorallem die hängende Maus ist mir etwas suspekt. :|
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.256
Reaktionspunkte
3.743
Wenn Monika ein Standg .. äh ... eine kleine Frau ist, dann ist das doch wohl nachvollziehbar. :-D

Aber ich geb dir Recht, das sieht irgendwie nicht so ergonomisch aus, vorallem die hängende Maus ist mir etwas suspekt. :|

wobei, wenn man sich anschaut was der durchschnittliche Gamer alles an Punkten der Bildschirmarbeitsverordnung verletzt.
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Nein, ihr täuscht euch da nicht, wie ihr sehen könnt, habe ich vor dem Schreibtisch einen gemütlichen Wippsessel, der um einiges niedriger ist als ein Schreibtischsessel. Ich hab' zwar einen Schreibtischsessel auch, sogar einen großen mit Armlehnen usw. aber der war mir zu unbequem.
In der alten Wohnung hatte ich den Laptoptisch mit Tastatur und Monitor neben dem Bett stehen, da konnte ich nach Feierabend gemütlich im Bett liegend zocken. Und man glaubt gar nicht, wie man sich an sowas gewöhnt :B.
Deshalb hab ich auch den Schreibtischsessel verbannt und den gemütlichen Wippsessel geholt, dadurch der aber niedriger ist musste ich den Monitor etwas schräg stellen, um in gemütlicher Position das Bild normal hell zu sehen, geht ja sonst mit so einem LCD nicht :B. Die Höhe der Tastatur passt genau zur Sitzhöhe, das ich wieder gemütlich lümmelnd zocken kann :B.

Was meinst du mit "hängender Maus"? Die liegt ganz normal neben der Tastatur, ich hab da noch von damals das Notebook-Pad, das ist nicht so glatt wie die normalen Mauspads. Darunter liegt wohl ein normales Pad, sogar ein teures von WoW aus der CE :B, aber damit kann ich nicht spielen, is mir zu glatt. Wunder mich grad... warum hab ich das eigentlich darunter liegen? Die Gewohnheit.... :B
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.972
Reaktionspunkte
1.967
Ah, der Sessel wirkte auf dem Bild wie ein normaler Stuhl, daher der etwas schiefe Eindruck. ;-D

Beim Zocken muss ich immer eher aufrecht sitzen, sonst habe ich das Gefühl, dass mir der Überblick fehlt. Selbst wenn ich an auf der Konsole spiele, muss ich halbwegs sitzen, obwohl ich bei meinem Freund auf dessen Couch bequem beim Zocken vor dem TV liegen könnte.
Klappt nicht, irgendwann sitze ich dann im Schneidersitz davor. ;)
 
Oben Unten