• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Was wohl Nintendo dazu sagt? Der heiß erwartete Zelda-Film dürfte nicht allen gefallen - und Schuld daran ist der Regisseur

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.475
Reaktionspunkte
51
Jetzt ist Deine Meinung zu Was wohl Nintendo dazu sagt? Der heiß erwartete Zelda-Film dürfte nicht allen gefallen - und Schuld daran ist der Regisseur gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

Zum Artikel: Was wohl Nintendo dazu sagt? Der heiß erwartete Zelda-Film dürfte nicht allen gefallen - und Schuld daran ist der Regisseur

Dir ist ein Fehler im Artikel aufgefallen? Dann zögere nicht uns deine Entdeckung im Feedback-Thread zu Artikeln mitzuteilen.
 
"Der heiß erwartete Zelda-Film dürfte nicht allen gefallen - und Schuld daran ist der Regisseur"
Wo genau wird in dem Artikel Bezug genommen auf diese Überschrift? Und was soll eigentlich "dürfte nicht allen gefallen" bedeuten? Natürlich wird der Film nicht allen gefallen - das ist immer so, logisch. Also was soll diese nichtsaussagende Überschrift und warum hat der Text des Artikels damit nichts zu tun?
Und warum lese ich überhaupt noch diesen Quark hier?
Und stellt sich die PC Games-Redaktion wirklich noch die Frage, wieso bei diesem qualitativ hochwertigem Journalismus nicht mehr Abos abgeschlossen werden?
 
"Der heiß erwartete Zelda-Film dürfte nicht allen gefallen - und Schuld daran ist der Regisseur"
Wo genau wird in dem Artikel Bezug genommen auf diese Überschrift? Und was soll eigentlich "dürfte nicht allen gefallen" bedeuten? Natürlich wird der Film nicht allen gefallen - das ist immer so, logisch. Also was soll diese nichtsaussagende Überschrift und warum hat der Text des Artikels damit nichts zu tun?
Und warum lese ich überhaupt noch diesen Quark hier?
Und stellt sich die PC Games-Redaktion wirklich noch die Frage, wieso bei diesem qualitativ hochwertigem Journalismus nicht mehr Abos abgeschlossen werden?
Ich stell mir auch mittlerweile immer wieder die Frage ob der journalistische Anspruch der Autoren so gesunken ist oder ob das "von oben" nach "unten" delegiert wird, so dass die überhaupt nichts für diesen Clickbaitmüll können.

Wenn es ersteres ist, dann aber gute Nacht, denn das zeigt wie wenig Anspruch die Leute an sich selber und ihre Qualität haben. Traurigerweise sind es ja immer die selben Nichtskönner die solche Sachen hinrotzen. Da könnte selbst ich noch bessere Artikel schreiben.
 
Hmm... also seid ihr der Meinung der Film wird die Fans spalten wegen der Vorstellungen des Regisseurs? (Frage an die PC Games Redaktion) Es kommt relativ selten vor das ein Regisseur offen darüber spricht Fanwünsche erfüllen zu wollen ob er damit Erfolg haben wird bleibt derzeit noch offen da ja kaum Infos bekannt sind aber seid ihr euch wirklich sicher solch einen Müll zu schreiben und zu hoffen das ist "gut verdientes Geld"? Das was man hier zu lesen bekommt ist vom ernsten Informationsgehalt einfach lachhaft aber hey ihr Spaßvögel lacht euch doch bestimmt ohnehin den Rücken krum weil ihr wisst das sich diese sch€iBe klickt wie blöd
 
Und stellt sich die PC Games-Redaktion wirklich noch die Frage, wieso bei diesem qualitativ hochwertigem Journalismus nicht mehr Abos abgeschlossen werden?
Ich stell mir auch mittlerweile immer wieder die Frage ob der journalistische Anspruch der Autoren so gesunken ist oder ob das "von oben" nach "unten" delegiert wird, so dass die überhaupt nichts für diesen Clickbaitmüll können.
Ich frage mich auch weiterhin immer wieder, ob die Redaktion also die Leute weiter oben eigentlich bedenken welche Auswirkungen dass dann für weiter unten hat. Wo sollen die Clickbait-Schreiber irgendwann mal landen? Clickbaits sind ja nicht einfach nur eine billige Tätigkeit, sondern sie ist genau das Gegenteil von Journalismus. Verzerrend und manipulativ. Welche bessere Redaktion will denn jemanden, in dessem Lebenslauf diese Clickbait-Arbeit heraussticht? Abseits davon, dass jeder auch verantwortlich für sein eigenes Handeln ist aber gerade die Leute, welche hier diese Arbeit von oben vorgeben, tragen eine Mitverantwortung für die Karriere dieser doch oft jungen Autoren bzw. dafür, dass aus einer Karriere nichts werden kann.

Ansonsten zum Artikel:
Es scheint mir als ginge es nur darum, dass es halt ein Realfilm wird - was schon ewig bekannt ist.
 
Zurück