Warum ruckelt Bioshock?

Stiller_Meister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
871
Reaktionspunkte
0
Mein System:

C2D 2,8Ghz
2048MB Ram (800Mhz)
8800GTS (320MB) @Forceware 182.50
X-Fi
Festplatte defragmentiert
WinXP SP3
Soweit alle Treiber aktuell gehalten

Spieleinstellungen:
Screenie
AA und AF sind im Treiber Anwendungsgesteuert

Mein Problem:
Bioshock ruckelt teils wie Sau! :oink:
Und das dürfte ja eigentlich mit den Komponenten nicht sein, gerad wenn ich die Leistung bei Kollegen vergleiche, die ähnliche Hardware haben, und mit größerer Auflösung, vollen Details und AA und AF zocken (ruckellos)

Allgemein is die Perfomance nicht super Klick
Was aber sehr auffällig ist:
Wenn man ein neues, größerers Areal betritt sinkt die FPS voll in den Eimer für etwa 2 Sekunden Klick

nur um dann schön hochzufahren Klick

Was soll dass denn bitte? Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das nicht gerad toll wenn man schnell durchnen Gebiet durch will, und die ganze Zeit so 10-20FPS hat! :-x

Hab das Spiel auf 2 verschiedenen Festplatten die im PC sind installiert und getestet, beide sind defragmentiert und bei Beiden tritt das Problem auf!


Habt ihr ne Idee/Lösungsvorschlag?

Dank im vorraus

Stiller-Meister



Edith: Bei allen anderen Spielen ist die Perfomance völlig in Ordnung.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
genau das problem hatte ich neulich bei einem user, der windows neu installiert hatte: immer bei betreten eines neuen areals ging die performance runter... und andere games null problem... ne lösung wurde da nicht gefunden.
 
TE
S

Stiller_Meister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
871
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 08.05.2009 18:12 schrieb:
genau das problem hatte ich neulich bei einem user, der windows neu installiert hatte: immer bei betreten eines neuen areals ging die performance runter... und andere games null problem... ne lösung wurde da nicht gefunden.
Danke^^
 

LopezdieMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.01.2008
Beiträge
299
Reaktionspunkte
4
vielleicht ein anderer Graphiktreiber ?
auslagerungsdatei ?
 
TE
S

Stiller_Meister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
871
Reaktionspunkte
0
LopezdieMaus am 09.05.2009 13:57 schrieb:
vielleicht ein anderer Graphiktreiber ?
Hab gestern den Neuesten drauf gezogen!

auslagerungsdatei ?
Neue Partition auf der schnelleren der beiden Platten erstellt. Darauf die Auslagerungsdatei mit einer festen Größe von 4092MB erstellt.

Beides brachte keinen Erfolg! :(
 

XIII13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.234
Reaktionspunkte
0
Stiller_Meister am 13.05.2009 16:26 schrieb:
/push

Keiner sonst neue Ideen? :(
Neuinstallieren? Bei mir lief Bioshock klasse, nur irgendwann ruckelte es plötzlich immer nach dem laden eines Spielstandes. Und später ließen sich die Spielstände gar nicht mehr laden. Vielleicht ein Bug oder Problem mit der Grafikkarte (hab die selbe).
 
TE
S

Stiller_Meister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
871
Reaktionspunkte
0
Es scheint, ich hab das Problem gefunden!

Zitat von Computerbase
Vor einiger Zeit hat Nvidia das Problem erkannt und spricht von einem „VRAM-Bug“. Genauer gesagt handelt es sich um einen Fehler im Speichermanagement der kompletten GeForce-8x00-Serie, wobei der Bug bei den großen Karten mit 640 MB oder 768 MB logischerweise erst viel später (aktuell eben gar nicht) auftritt. Der Fehler bewirkt, dass munter immer weiter Daten in den Speicher geladen werden und dieser irgendwann voll ist und somit Daten ausgelagert werden müssen, was die Geschwindigkeit enorm in den Keller drückt. Normalerweise sollte dies die Grafikkarte erkennen und den Speicher wieder leeren – dies passiert aber nicht und der Speicher quillt regelrecht über.

:B
 

XIII13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.234
Reaktionspunkte
0
Stiller_Meister am 14.05.2009 12:08 schrieb:
Es scheint, ich hab das Problem gefunden!

Zitat von Computerbase
Vor einiger Zeit hat Nvidia das Problem erkannt und spricht von einem „VRAM-Bug“. Genauer gesagt handelt es sich um einen Fehler im Speichermanagement der kompletten GeForce-8x00-Serie, wobei der Bug bei den großen Karten mit 640 MB oder 768 MB logischerweise erst viel später (aktuell eben gar nicht) auftritt. Der Fehler bewirkt, dass munter immer weiter Daten in den Speicher geladen werden und dieser irgendwann voll ist und somit Daten ausgelagert werden müssen, was die Geschwindigkeit enorm in den Keller drückt. Normalerweise sollte dies die Grafikkarte erkennen und den Speicher wieder leeren – dies passiert aber nicht und der Speicher quillt regelrecht über.

:B
Besonders die 8800 GTS hatte da ein Problem, der Bug ist aber eigentlich schon längst beseitigt. Wäre auch merkwürdig wenn der nur bei einem Spiel das Problem bestände.
 
TE
S

Stiller_Meister

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
871
Reaktionspunkte
0
XIII13 am 14.05.2009 19:11 schrieb:
Stiller_Meister am 14.05.2009 12:08 schrieb:
Es scheint, ich hab das Problem gefunden!

Zitat von Computerbase
Vor einiger Zeit hat Nvidia das Problem erkannt und spricht von einem „VRAM-Bug“. Genauer gesagt handelt es sich um einen Fehler im Speichermanagement der kompletten GeForce-8x00-Serie, wobei der Bug bei den großen Karten mit 640 MB oder 768 MB logischerweise erst viel später (aktuell eben gar nicht) auftritt. Der Fehler bewirkt, dass munter immer weiter Daten in den Speicher geladen werden und dieser irgendwann voll ist und somit Daten ausgelagert werden müssen, was die Geschwindigkeit enorm in den Keller drückt. Normalerweise sollte dies die Grafikkarte erkennen und den Speicher wieder leeren – dies passiert aber nicht und der Speicher quillt regelrecht über.

:B
Besonders die 8800 GTS hatte da ein Problem, der Bug ist aber eigentlich schon längst beseitigt. Wäre auch merkwürdig wenn der nur bei einem Spiel das Problem bestände.
Soweit ich das gelesen habe, ist er es nicht.
Gab wohl damals mehrere größere Meldungen, nachdem nach einem Treiberupdate die 320MB Karten besser in Benchmarks abschnitten. Aber Nvidia gab zu, dass das nur durch Grafikreduzierung zu erreichen war, der eig. Fehler ist nach meinen Recherchen nie behoben worden, da er zu komplex sei.
 

XIII13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.234
Reaktionspunkte
0
Stiller_Meister am 14.05.2009 19:22 schrieb:
Soweit ich das gelesen habe, ist er es nicht.
Gab wohl damals mehrere größere Meldungen, nachdem nach einem Treiberupdate die 320MB Karten besser in Benchmarks abschnitten. Aber Nvidia gab zu, dass das nur durch Grafikreduzierung zu erreichen war, der eig. Fehler ist nach meinen Recherchen nie behoben worden, da er zu komplex sei.
Tatsächlich? Nun, zumindest ist der Bug jetzt bei mir noch nicht aufgetreten. Lässt sich übrigens durch simples minimieren und wieder öffnen des Programmfensters umgehen. Dabei werden die Texturen gelöscht und neu geladen.
 

HNRGargamel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
1.031
Reaktionspunkte
36
XIII13 am 14.05.2009 20:30 schrieb:
Stiller_Meister am 14.05.2009 19:22 schrieb:
Soweit ich das gelesen habe, ist er es nicht.
Gab wohl damals mehrere größere Meldungen, nachdem nach einem Treiberupdate die 320MB Karten besser in Benchmarks abschnitten. Aber Nvidia gab zu, dass das nur durch Grafikreduzierung zu erreichen war, der eig. Fehler ist nach meinen Recherchen nie behoben worden, da er zu komplex sei.
Tatsächlich? Nun, zumindest ist der Bug jetzt bei mir noch nicht aufgetreten. Lässt sich übrigens durch simples minimieren und wieder öffnen des Programmfensters umgehen. Dabei werden die Texturen gelöscht und neu geladen.

Naja, bei jedem neuen Abschnitt oder Raum das Fenster minimieren ist nicht gerade sehr athmospährisch bzw auf die Dauer auch sehr nervig könnt ich mir vorstellen
 
Oben Unten