WaKü Probleme

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
WaKü Probleme

Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 12.03.2007 10:17 schrieb:
Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?

Luft im Wasserkreislauf !?
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

EmmasPapa am 12.03.2007 10:26 schrieb:
cheesyproduction am 12.03.2007 10:17 schrieb:
Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?

Luft im Wasserkreislauf !?

Glaub ich eher nich, ich musste den Rechner zum ausbauen des Kühlers, damit ich die neue WLP draufmachen konnte ja auf die Seite legen/ der Kühler wurde ja auch bewegt, von daher kann keine Luft im Kühler sein und im Kreislauf auch nich :|
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 12.03.2007 10:17 schrieb:
Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?


schon mal geguckt, ob dreck im kühler ist?
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

ruyven_macaran am 12.03.2007 22:11 schrieb:
cheesyproduction am 12.03.2007 10:17 schrieb:
Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?


schon mal geguckt, ob dreck im kühler ist?
Die Frage ist natürlich auch, hast du noch mehr sachen an der Wakü, wenn ja, wie warm werden die?
Ist Luft im Radi vielleicht drin?
Wie ist der Wasserdurchsatz? (Vielleicht das interessanteste besonders wegen des Autokühlers)
Hast du den Radi vielleicht vor ner heizung stehen oder über einer (Man weiß ja nie, auch wenn ich es nicht erwarte)?
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

ruyven_macaran am 12.03.2007 22:11 schrieb:
cheesyproduction am 12.03.2007 10:17 schrieb:
Tach zusammen,

also ich hab mal wieder ein Problem mit meinem FX Killer, mein 3000er wird einfach zu warm! Laut Everest Ultimate Edition wird der CPU 78° und die CPU Diode über 80° warm! Und das bei ner WaKü! Mein CPU Kühler is der hier: http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=10458&Shop=0
Ich hab mir mittlerweile dieses Wärmeleitpad unter den Kühler geklöppelt
http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=13588&Shop=0
Aber an der Temperatur hat sich nix geändert.....als Pumpe kommt ne 1000 Liter Pumpe von Eheim zum Einsatz und als Wärmetauscher hab ich einen Wärmetauscher aus einer Autoklimaanlage :B eingebaut auf dem 2 120er und 2 80er Lüfter ackern!
Ich musste sogar schon den CPU von 2700Mhz auf 2400 Mhz runtertakten, das er mir während des normalen Spielebetriebs nich mit freezern abkackt!

Da ich mit meinem Latein am Ende bin wende ich mich hoffnungsvoll an euch. Könnt ihr mir helfen?


schon mal geguckt, ob dreck im kühler ist?

Ne, das noch nich, schlicht und einfach weil ich zu faul bin das Wasser wieder abzulassen, nachzukucken, wieder neues Wasser einfüllen zu müssen, neuen Korrosionsschutz zu besorgen und ein neues Wärmeleitpad unterm Kühler zu kloppen!
 

PreasT

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
854
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

Frage:
Hab gesehen, dass du das Liquid Metal pad hast .... Ist das bei dir eig. geschmolzen bzw. was passiert eig. wenn man keine so hohe Temp. erreicht, dass das Pad schmilzt ?
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

PreasT am 13.03.2007 14:49 schrieb:
Frage:
Hab gesehen, dass du das Liquid Metal pad hast .... Ist das bei dir eig. geschmolzen bzw. was passiert eig. wenn man keine so hohe Temp. erreicht, dass das Pad schmilzt ?
Also ich geh mal von aus das das Pad bei fast 80° CPU Temp geschmolzen is, laut der Anleitung, die bei dem Pad dabei war, soll man, wenns nich geklappt hat, das einfach nochmal versuchen. :-D Die PCGH hatte doch mal vor ca. 1-2 Wochen dieses Pad hier online getestet und da hatten die Jungs sogar den CPU übertakten und den Lüfter kurz abklemmen müssen um die Temp bei ihrem Core2Duo zu erreichen :B
Sonst hab ich noch meinen Chipsatz im Kreislauf drin, ein Nforce 4 Ultra, und ne X1900XTX, auch mitm Kühler von Alphacool aber ohne Pad sondern "nur" mit der Pastenversion von dem Flüssigmetallzeug. Die Grafik wird nich all zu warm, im Windows ca. 33° und im 3D sollte sie nich heißer als 50° werden, aber wenn ich Prime 95 starte wird die ja nich warm sondern der CPU. Is ja logisch, Prime testet ja den CPU, nich die Grafik! Ohne das die Grafik "mitheizt" wird der CPU bei nem Durchgang Prime schon fast 80° warm! :finger2:
Jedenfalls bekommt der Wärmetauscher/die Lüfter genug Luft. Ich hab einen Temperaturfühler in die Kühlrippen vom Wärmetauscher reingeschoben und unter Last wird der nur ca 28° warm, dank der Lüfter! Und ich glaub auch das der Wasserdurchsatz auch ausreichend is, sonst würde die Grafik ja auch zu warm...
Nicht zuletzt: Bisher schonmal ein fettes danke für eure Hilfe!
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 13.03.2007 17:02 schrieb:
PreasT am 13.03.2007 14:49 schrieb:
Frage:
Hab gesehen, dass du das Liquid Metal pad hast .... Ist das bei dir eig. geschmolzen bzw. was passiert eig. wenn man keine so hohe Temp. erreicht, dass das Pad schmilzt ?
Also ich geh mal von aus das das Pad bei fast 80° CPU Temp geschmolzen is, laut der Anleitung, die bei dem Pad dabei war, soll man, wenns nich geklappt hat, das einfach nochmal versuchen. :-D Die PCGH hatte doch mal vor ca. 1-2 Wochen dieses Pad hier online getestet und da hatten die Jungs sogar den CPU übertakten und den Lüfter kurz abklemmen müssen um die Temp bei ihrem Core2Duo zu erreichen :B
Sonst hab ich noch meinen Chipsatz im Kreislauf drin, ein Nforce 4 Ultra, und ne X1900XTX, auch mitm Kühler von Alphacool aber ohne Pad sondern "nur" mit der Pastenversion von dem Flüssigmetallzeug. Die Grafik wird nich all zu warm, im Windows ca. 33° und im 3D sollte sie nich heißer als 50° werden, aber wenn ich Prime 95 starte wird die ja nich warm sondern der CPU. Is ja logisch, Prime testet ja den CPU, nich die Grafik! Ohne das die Grafik "mitheizt" wird der CPU bei nem Durchgang Prime schon fast 80° warm! :finger2:
Jedenfalls bekommt der Wärmetauscher/die Lüfter genug Luft. Ich hab einen Temperaturfühler in die Kühlrippen vom Wärmetauscher reingeschoben und unter Last wird der nur ca 28° warm, dank der Lüfter! Und ich glaub auch das der Wasserdurchsatz auch ausreichend is, sonst würde die Grafik ja auch zu warm...
Nicht zuletzt: Bisher schonmal ein fettes danke für eure Hilfe!
Würde ich den CPU Kühler reklamieren, wenn alles adnere gut gekühlt wird. Kann ja immer mal sein, dass was nicht stimmt. Ich wieß nicht wo du es gekauft hast, wenns kein zu großes geschäft ist hingehen bzw anrufen und mal nett unterhalten, was man da so machen kann. Bei größerer einfach einschicken und Geld zurück verlangen und anderen dann kaufen. Jemand anderes kann ja mal ne gute alternative sagen, mit der er/sie schon erfahrung hat.
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

BigBubby am 13.03.2007 17:11 schrieb:
cheesyproduction am 13.03.2007 17:02 schrieb:
PreasT am 13.03.2007 14:49 schrieb:
Frage:
Hab gesehen, dass du das Liquid Metal pad hast .... Ist das bei dir eig. geschmolzen bzw. was passiert eig. wenn man keine so hohe Temp. erreicht, dass das Pad schmilzt ?
Also ich geh mal von aus das das Pad bei fast 80° CPU Temp geschmolzen is, laut der Anleitung, die bei dem Pad dabei war, soll man, wenns nich geklappt hat, das einfach nochmal versuchen. :-D Die PCGH hatte doch mal vor ca. 1-2 Wochen dieses Pad hier online getestet und da hatten die Jungs sogar den CPU übertakten und den Lüfter kurz abklemmen müssen um die Temp bei ihrem Core2Duo zu erreichen :B
Sonst hab ich noch meinen Chipsatz im Kreislauf drin, ein Nforce 4 Ultra, und ne X1900XTX, auch mitm Kühler von Alphacool aber ohne Pad sondern "nur" mit der Pastenversion von dem Flüssigmetallzeug. Die Grafik wird nich all zu warm, im Windows ca. 33° und im 3D sollte sie nich heißer als 50° werden, aber wenn ich Prime 95 starte wird die ja nich warm sondern der CPU. Is ja logisch, Prime testet ja den CPU, nich die Grafik! Ohne das die Grafik "mitheizt" wird der CPU bei nem Durchgang Prime schon fast 80° warm! :finger2:
Jedenfalls bekommt der Wärmetauscher/die Lüfter genug Luft. Ich hab einen Temperaturfühler in die Kühlrippen vom Wärmetauscher reingeschoben und unter Last wird der nur ca 28° warm, dank der Lüfter! Und ich glaub auch das der Wasserdurchsatz auch ausreichend is, sonst würde die Grafik ja auch zu warm...
Nicht zuletzt: Bisher schonmal ein fettes danke für eure Hilfe!
Würde ich den CPU Kühler reklamieren, wenn alles andere gut gekühlt wird. Kann ja immer mal sein, dass was nicht stimmt. Ich weiß nicht wo du es gekauft hast, wenns kein zu großes geschäft ist hingehen bzw anrufen und mal nett unterhalten, was man da so machen kann. Bei größerer einfach einschicken und Geld zurück verlangen und anderen dann kaufen. Jemand anderes kann ja mal ne gute alternative sagen, mit der er/sie schon erfahrung hat.

Ja gut, danke für den Vorschlag nur leider wird mir K&M Elektronik meinen Kühler wohl nich zurück nehmen, dieses Flüssigmetallwärmeleitpad lässt sich leider nur mechanisch wieder entfernen und den Haltebügel hab ich schon lackiert :(
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 13.03.2007 17:51 schrieb:
Ja gut, danke für den Vorschlag nur leider wird mir K&M Elektronik meinen Kühler wohl nich zurück nehmen, dieses Flüssigmetallwärmeleitpad lässt sich leider nur mechanisch wieder entfernen und den Haltebügel hab ich schon lackiert :(

das pad soll angeblich recht gut entfernbar sein, bezüglich der paste wurde mir vom hersteller der tip gegeben, es mit taschentuch&bügeln zu versuchen:
im gegensatz zu anderen pasten trockent liquid pro nicht an, es legiert einfach - das ergebniss ist dann bei raumtemperatur nicht mehr flüssig, kann aber bei höheren temperaturen wieder verflüssigt werden.

wie du den lack abbekommst, musst du selbst wissen :B

je nachdem, wie der autoradi aufgebaut ist (bild? beschreibung, die bei abschätzung des wiederstandes hilft?), würde ich aber doch nochmal den durchfluss überprüfen - der nexxos lebt schließlich vom druck und der kreislauf ist dann doch etwas umfangreicher, als anfangs angegeben...
sollte es letztendlich daran und nicht am dreck liegen, solltest du alternativ den watercool heatkiller probieren.
mein exemplar liefert selbst bei 0,4l/min noch hervorragende kühlleistung.

p.s.:
wer korrosionsschutz braucht, hat schrott im kreislauf :finger:

(und sollte die wertvolle flüssigkeit - nach etwaiger filtrierung - wiederverwenden)
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

ruyven_macaran am 13.03.2007 23:39 schrieb:
cheesyproduction am 13.03.2007 17:51 schrieb:
Ja gut, danke für den Vorschlag nur leider wird mir K&M Elektronik meinen Kühler wohl nich zurück nehmen, dieses Flüssigmetallwärmeleitpad lässt sich leider nur mechanisch wieder entfernen und den Haltebügel hab ich schon lackiert :(

das pad soll angeblich recht gut entfernbar sein, bezüglich der paste wurde mir vom hersteller der tip gegeben, es mit taschentuch&bügeln zu versuchen:
im gegensatz zu anderen pasten trockent liquid pro nicht an, es legiert einfach - das ergebniss ist dann bei raumtemperatur nicht mehr flüssig, kann aber bei höheren temperaturen wieder verflüssigt werden.

wie du den lack abbekommst, musst du selbst wissen :B

je nachdem, wie der autoradi aufgebaut ist (bild? beschreibung, die bei abschätzung des wiederstandes hilft?), würde ich aber doch nochmal den durchfluss überprüfen - der nexxos lebt schließlich vom druck und der kreislauf ist dann doch etwas umfangreicher, als anfangs angegeben...
sollte es letztendlich daran und nicht am dreck liegen, solltest du alternativ den watercool heatkiller probieren.
mein exemplar liefert selbst bei 0,4l/min noch hervorragende kühlleistung.

p.s.:
wer korrosionsschutz braucht, hat schrott im kreislauf :finger:

(und sollte die wertvolle flüssigkeit - nach etwaiger filtrierung - wiederverwenden)

Also der Wärmetauscher hat die Maße 22cm x 24cm und is 6cm dick, die Rohranschlüsse sind einmal 16mm und einmal 12mm.....es is NACH dem CPU Kühler geschaltet also schließe ich mal zu wenig Druck am Kühler aus, die Grafik hat ja auchn Kühler von Alphacool der, ich geh zumindest von aus, auchn Düsenkühler is wie der CPU Kühler.....zuerst kommt die Grafik, dann läuft die Suppe durchg den Chipsatzkühler und dann eben in den CPU Kühler und zum Schluss in den Wärmetauscher und wieder in den AGB/Pumpengehäuse. Im ganzen Kreislauf sollte ca 1 Liter Wasser/Korrosionsschutz Gemisch drin sein. Deshalb geh ich mal von mehr als 0,4 Liter Durchfluss/min aus bei meiner 1000er Eheim, auch wenn die natürlich nich 1000 Liter im Kreislauf pumpt, dafür wäre der Innenwiderstand wieder zu groß!
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 14.03.2007 14:59 schrieb:
Also der Wärmetauscher hat die Maße 22cm x 24cm und is 6cm dick,

oh, ich hatte jetzt ja eher mit 30x60cm gerechnet, aber egal.
zumindest sollte die graka genauso heiß werden, wenn es am radi liegt :B

die Rohranschlüsse sind einmal 16mm und einmal 12mm...

die anschlüsse...
und die kanäle im radi selbst?

..es is NACH dem CPU Kühler geschaltet also schließe ich mal zu wenig Druck am Kühler aus, die Grafik hat ja auchn Kühler von Alphacool der, ich geh zumindest von aus, auchn Düsenkühler is wie der CPU Kühler.....zuerst kommt die Grafik, dann läuft die Suppe durchg den Chipsatzkühler und dann eben in den CPU Kühler

hmm - also ich denke mal, gpu und nb kühler dürften wesentlich eher zu einem druckabfall führen.
ich hab persönlich keine erfahrung mit alphacool kühlern, aber vielleicht ist es nen versuch wert, mal die reihenfolge zu ändern.

Im ganzen Kreislauf sollte ca 1 Liter Wasser/Korrosionsschutz Gemisch drin sein. Deshalb geh ich mal von mehr als 0,4 Liter Durchfluss/min aus bei meiner 1000er Eheim, auch wenn die natürlich nich 1000 Liter im Kreislauf pumpt, dafür wäre der Innenwiderstand wieder zu groß!

wenn du dich endlich dazu druchringst, mal das wasser abzulassen ( ;) ) kannst du die pumpe ja einfach mal in nen eimer schmeißen, nen zweiten eimer ans andere ende des dann offenen kreislaufes hängen, und gucken, wie lange es dauert, bis z.b. 1l durchgepumpt wurde.


mir fällt außer dreck jedenfalls nach wie vor keine sinnvolle erklärung ein, auch wenn der bei der reihfolge eigentlich schon im gpu/nb kühler hängen geblieben seien sollte.
 
TE
C

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

ruyven_macaran am 14.03.2007 21:53 schrieb:
cheesyproduction am 14.03.2007 14:59 schrieb:
Also der Wärmetauscher hat die Maße 22cm x 24cm und is 6cm dick,

oh, ich hatte jetzt ja eher mit 30x60cm gerechnet, aber egal.
zumindest sollte die graka genauso heiß werden, wenn es am radi liegt :B

die Rohranschlüsse sind einmal 16mm und einmal 12mm...

die anschlüsse...
und die kanäle im radi selbst?


hmm - also ich denke mal, gpu und nb kühler dürften wesentlich eher zu einem druckabfall führen.
ich hab persönlich keine erfahrung mit alphacool kühlern, aber vielleicht ist es nen versuch wert, mal die reihenfolge zu ändern.


mir fällt außer dreck jedenfalls nach wie vor keine sinnvolle erklärung ein, auch wenn der bei der reihfolge eigentlich schon im gpu/nb kühler hängen geblieben seien sollte.

Anschlüsse sind das nich wirklich, ich hab das verwinkelte Rohr an einem graden Stück abgeschnitten und da mit Schlauchschellen eben den Schlauch von der WaKü befestigt! :B Ich geh mal von aus das die Rohre im Wärmetauscher irgendwas zwischen 12 und 16mm haben werden, der alte Wärmetauscher von meiner Thermaltake Kühlung hatte nur 6 mm Innendurchmesser, der wurde viel zu heiß! Naja so langsam glaub ich auch das es nur am Dreck liegen kann....ich hatte am Anfang ein Paar Problemchen mit Resten des Autoklimaanlagenkühlmittels, is so Neongelbes schmieriges Zeug, davon hab ich noch Reste im AGB hängen. Aber ich werde mich wohl oder übel am Wochenende dranhängen und mein freies Wochenende mit dem FX Killer zutragen müssen. Hättest du vielleicht nem Tipp wie man das Wasser am besten filtert um es nochmal benutzen zu können z.B. mit der Kaffee Filtertüte oder sowas
:B
Naja zumindest hats ein gutes: Ich kann die Reste vom Klimakühlmittel ausm AGB rausmachen! :-D
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 14.03.2007 23:22 schrieb:
ruyven_macaran am 14.03.2007 21:53 schrieb:
cheesyproduction am 14.03.2007 14:59 schrieb:
Also der Wärmetauscher hat die Maße 22cm x 24cm und is 6cm dick,

oh, ich hatte jetzt ja eher mit 30x60cm gerechnet, aber egal.
zumindest sollte die graka genauso heiß werden, wenn es am radi liegt :B

die Rohranschlüsse sind einmal 16mm und einmal 12mm...

die anschlüsse...
und die kanäle im radi selbst?


hmm - also ich denke mal, gpu und nb kühler dürften wesentlich eher zu einem druckabfall führen.
ich hab persönlich keine erfahrung mit alphacool kühlern, aber vielleicht ist es nen versuch wert, mal die reihenfolge zu ändern.


mir fällt außer dreck jedenfalls nach wie vor keine sinnvolle erklärung ein, auch wenn der bei der reihfolge eigentlich schon im gpu/nb kühler hängen geblieben seien sollte.

Anschlüsse sind das nich wirklich, ich hab das verwinkelte Rohr an einem graden Stück abgeschnitten und da mit Schlauchschellen eben den Schlauch von der WaKü befestigt! :B Ich geh mal von aus das die Rohre im Wärmetauscher irgendwas zwischen 12 und 16mm haben werden, der alte Wärmetauscher von meiner Thermaltake Kühlung hatte nur 6 mm Innendurchmesser, der wurde viel zu heiß! Naja so langsam glaub ich auch das es nur am Dreck liegen kann....ich hatte am Anfang ein Paar Problemchen mit Resten des Autoklimaanlagenkühlmittels, is so Neongelbes schmieriges Zeug, davon hab ich noch Reste im AGB hängen. Aber ich werde mich wohl oder übel am Wochenende dranhängen und mein freies Wochenende mit dem FX Killer zutragen müssen. Hättest du vielleicht nem Tipp wie man das Wasser am besten filtert um es nochmal benutzen zu können z.B. mit der Kaffee Filtertüte oder sowas
:B
Naja zumindest hats ein gutes: Ich kann die Reste vom Klimakühlmittel ausm AGB rausmachen! :-D
Ein problem bei dir könnte jetzt sein, dass sich dieses schmierige zeug in den Kühler nach und anch abgelagert hat. Am besten solltest du herausfinden womit das löslich ist und dementsprechend den kühler damit reinigen. An sowas hat natürlich niemand gedacht. Also schön putze putze ;)

Wiederbenutzen weiß ich jetzt nicht mit dem zeug da drin. Vielleicht einfach mal nen 5liter kanister Destiliertes wasser holen vom nächsten baumarkt und auffüllen. ANtiCorrusionsschutz müßtest du, wenn du drauf bestehst, neues kaufen dann antürlich, aber kostet auch nicht die welt. Das problem ist das bereits von dir erwähnte schmierige zeug, das jetzt überall drin sitzen kann und so dein system zerstört, weil das wasser es nicht weiter transpotieren kann.
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: WaKü Probleme

cheesyproduction am 14.03.2007 23:22 schrieb:
Ich geh mal von aus das die Rohre im Wärmetauscher irgendwas zwischen 12 und 16mm haben werden, Problemchen mit Resten des Autoklimaanlagenkühlmittels

:haeh:
ein autoklimakühler mit 16mm rohr??
ich hab einen vom format "kühlraum" und selbst der hat nur 8mm ID.
bei automodellen hab ich bislang so 6mm AD oder kleiner gesehen.
müsste man auch bei dir durch die lamellen sehen können, aber egal.

is so Neongelbes schmieriges Zeug, davon hab ich noch Reste im AGB hängen.

sicher, dass das n klimakühler war?
da werden eigentlich füllstoffe verwendet, die bei 20-30°@1bar gasförmig sind, ganz sicher nicht schmierig-zähflüssig.

Hättest du vielleicht nem Tipp wie man das Wasser am besten filtert um es nochmal benutzen zu können z.B. mit der Kaffee Filtertüte oder sowas
:B

bislang bin ich von partikulärem dreck ausgegangen - da wär genau das die methode gewesen.
was man bei schleim macht...
kannst es ja auch mal mit kaffeefilter versuchen und dann erstmal ne weil in nem eimer stehenlassen und gucken, ob sich was absätzt.

zum reinigen der einzelteile würde ich erstmal heißes-kochendes wasser probieren, enventuell mit seife versetzt.

wenn das nicht hilft alkohol/spiritus (vorsicht, brand&explosionsgefahr)
eins von beiden sollte eigentlich so ziemlich alles lösen können.
 
Oben Unten