Vorschau - Chicago 1930

mixitsoda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
... gäääähnn ... das ist ja benahe schon so schlimm wie EA's und Atari's Fortsetzungswahn ... wir bauen uns eine RTS engine; danach durchforsten wir Hollywood nach Klischees und bauen daraus ein Spiel ... sooooo billig!!!
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,219840
 

Marscel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
900
Reaktionspunkte
0
Wieso? Solange das Spiel gut ist, ist mir der "Fortsetzungswahn" egal.
 

blaumeise

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.08.2001
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
[l]am 09.09.03 um 11:47 schrieb Marscel:[/l]
Wieso? Solange das Spiel gut ist, ist mir der "Fortsetzungswahn" egal.

Stimmt den mit der Prohibition hat Spellbound meiner Meinung nach ein Setting gefunden, dass perfekt zu Echtzeit-Taktik-Spielen passt. Da sollte man lieber über die Pyro Studios lästern, deren Commandos Reihe vom ersten bis zum letzten Teil inhaltlich total gleich ist, es keine richtige Atmosphäre gibt, das Spiel total umständlich ist(keine Quick Action) und man es nicht einmal geschafft hat ein paar Innovationen einzubauen. Spellbound erfand die Quick Action(wenn ich mich jetzt nicht täusche) und den Slow-Motion Modus für RTTs und was hat Pyro gemacht? RTTs gab es vor Commandos ja auch schon.
 
P

poempelchen

Gast
Also mir gefällts auch, bin nur mal gespannt wie es sich ohne Sichtkegel spielen lässt. Außerdem ist z.B. Robin Hood vom Spielgefühl her schon ein bischen anders als Desperados, also finde ich den Vorwurf, dass hier eine Endlosspieleserie, wo ein Spiel dem anderen gleicht, ziehmlich unangebracht! Und das die Spiele innovativer als die Commandos Reihe sind stimmt auch.
 

Eberhard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2001
Beiträge
414
Reaktionspunkte
42
Wichtig und nicht hoch genug zu loben ist der Mut und der Entschluß von Spellbound, nicht dem allgemeinen 3D-Wahn nachzugeben und einen absolut genialen, detailreichen 2D-Hintergrund zu machen ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Ich will nicht sagen, daß 3D generell schlecht ist, im Gegenteil, wo es gebraucht wird (bei FlugSims, RennSims, Shootern etc.), soll es auch verwendet werden. Der gegenwärtige Hype allerdings zwängt §D-Grafik überall rein und stempelt andere Grafiken einfach als 'veraltet' ab, obwohl sie lediglich anders sind und genauso wenig veraltet, wie es die Schwarzweißfotografie gegenüber der Farbfotografie ist. Wo sie hinpaßt, ist sie immer noch sehr sinnvol (und ausdrucksvoller).
Z.Bsp. zu sagen, daß Gothik besser aussieht und detaillierter aussieht als Lionheart, kann man so einfach nicht sagen. Man mag die Lionheartgrafik düster finden, aber sie ist immer noch um Längen detailreicher als die von Gothic, so daß man wohl sagen kann, daß dessen zweiter Teil viel besser aussieht als Teil 1 (der auch schon bemerkenswert war), aber an den Detailreichtum von Desperados, RobinHood oder Chicago kommt all das nicht heran.

Deshalb hoffe ich, daß die Jungs noch lange dieser Entscheidung treu bleiben und auch Desperados 2 und den London-Titel noch in 2D herausbringen!
 
Oben Unten