Video - OnLive: Crysis auf iPhone, Mac und Konsolen spielen: Demo-Video

FrankMoers

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.415
Reaktionspunkte
4
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702246
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW:

ach will man wieder mal etwas ins gespräch kommen und hab mir das video nicht angesehn aber wie will man so einen titel denn über das iphone steuern? mit dem touchscreen? lol

übrigens noch paar infos ohne das videos anzusehn! für SDTV braucht man 1,5mbit und für hdtv benötigt man 5mbit leitung
oh und besonders lustig find ich das alle 6 Monate die komplette Hardware erneuert werden soll wie will man denn wirtschaftlich arbeiten bei diesen ganzen kosten was dies verursachen wird....

ach hoffe das setzt sich nicht durhc keine lust dann komplett abhängig zu sein... erstens vom inet Provider denn glaube hatte jeder schonmal das es paar tage lang probleme gibt... somit kann man spielen sogut wie vergessen
und auch sonst ach denke nicht das dies was wird klappt teilweis bei filmen schon nicht richtig
 

nacrim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich weiß wirkich nicht was ihr habt. Das ist sehr wirklich mal eine der meist innovatisten Dinge im Spielesektor seit Eyetoy/Wii.
Und wenn du von Abhängigkeit sprichst, jetzt bist du genauso von den ganzen Hardwareherstellern abhängig, wenn du ein "scheiß" Rechner hast (meistens reicht ja schon ein 1-2 Jahre alter nicht mehr um aktuelle Spiele maxout zu spielen) hast du ein Problem und darfst schön €€€/$$$ zahlen.

Und das Problem mit dem Internet ist eigentlich ganz einfach: die Provider sollen aufhören dumme Geldgeier zu sein.
Den jeder der ein bisschen Ahnung hat, weiß das z.B. Telekom schon vor 5 Jahren 20mbit DSL zu verfügung hätte "stellen können", aber nein, lieber schön alle 1 Jahr 10-20k hochgehen ...
 

shimmyrot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
686
Reaktionspunkte
2
AW:

Also nach den ganzen Informationen, die man vorher nicht hatte, sieht das ganze doch sehr solide und teilweise sehr innovativ aus. Beinahe alle Bereiche (Nutzen für Publisher, Demo Angebot, "Echtzeit" Entwickeln durch Betas über Onlive, Social Network in Onlive, Esports/ Wettkampf mit Stadionatmosphäre ...) haben wahnsinniges Potential.
Auch wenn ich das als eingefleischter PC Nutzer erstmal sehr mißtrauisch betrachte.
 

Toyfel

Benutzer
Mitglied seit
10.04.2002
Beiträge
53
Reaktionspunkte
0
AW:

ach will man wieder mal etwas ins gespräch kommen und hab mir das video nicht angesehn aber wie will man so einen titel denn über das iphone steuern? mit dem touchscreen? lol
Du hast schon verstanden das es nicht darum ging,Crysis auf dem iPhone zu spielen? Es ging rein und um die Möglichkeit, einen Hardwarehungrigen Titel auf einem Smartphone spielen zu können. Es sollte also lediglich die Möglichkeiten von OnLive darstellen. Traurig das man Leuten wie dir sowas noch erklären muss.
 

Phoenix-CH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.07.2007
Beiträge
199
Reaktionspunkte
0

mytech

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
192
Reaktionspunkte
1
AW:

richtig geil, nie wieder teure hardware kaufen. :] super flüssig auf max grafik spielen, überall, auf jedem computer ohne treiber, kopierschutz, systemprobleme oder ruckeln.

dsl ist auch kaum ein problem mehr, in der stadt sowieso nicht, umts netz ist auch schon ausgebaut.

jetzt nur noch billigere preise, was wahrscheinlich ist denn es gibt keine logistik und materialkosten, und ich bin sorglos zufrieden. :-D :top: :)
 

Phoenix-CH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.07.2007
Beiträge
199
Reaktionspunkte
0
AW:

richtig geil, nie wieder teure hardware kaufen. :] super flüssig auf max grafik spielen, überall, auf jedem computer ohne treiber, kopierschutz, systemprobleme oder ruckeln.

dsl ist auch kaum ein problem mehr, in der stadt sowieso nicht, umts netz ist auch schon ausgebaut.

jetzt nur noch billigere preise, was wahrscheinlich ist denn es gibt keine logistik und materialkosten, und ich bin sorglos zufrieden. :-D :top: :)
Und wovon träumst du nachts?
 

Nihiletex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.05.2004
Beiträge
234
Reaktionspunkte
33
AW:

Wenn die Versprechen gehalten werden ist das natürlich super und wäre eine echte Alternative zum "normalen" Gaming. Ich würde mir sogar *wünschen* das es klappt, aber bin immernoch skeptisch was die Videokompression angeht.
Finanziell könnte sich das sehr wohl lohnen, denn dadurch wird die mögliche Reichweite zu den "Casual" Spielern um einiges größer. Leute die sich nicht besonders in das Thema reinlesen brauchen sich dann nicht mit PC/Konsolensystem zu beschäftigen sondern kaufen diese Streaming Box für ihren TV und gut is.

Abwarten was draus wird, man muss ja nicht überall direkt schwarz sehen. Vor WoW hätte wahrscheinlich auch keiner gedacht das der MMO Markt so gewaltig und profitabel werden kann.
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW:

Ich weiß wirkich nicht was ihr habt. Das ist sehr wirklich mal eine der meist innovatisten Dinge im Spielesektor seit Eyetoy/Wii.
Und wenn du von Abhängigkeit sprichst, jetzt bist du genauso von den ganzen Hardwareherstellern abhängig, wenn du ein "scheiß" Rechner hast (meistens reicht ja schon ein 1-2 Jahre alter nicht mehr um aktuelle Spiele maxout zu spielen) hast du ein Problem und darfst schön €€€/$$$ zahlen...
abhängig mein ich am spiel ansich! schonmal ein mmo gespielt?
schonmal gesehn was ist wenn ein provider Probleme hat? was kommt dabei raus genau ne miese latenz egal wie schnell dein internet ist
oder was is wenn paar server abrauchen oder es nur paar probleme in den zentren gib? dann ist mit spielen auch nichts mehr....DAS mein ich mit abhängigkeit

Und das Problem mit dem Internet ist eigentlich ganz einfach: die Provider sollen aufhören dumme Geldgeier zu sein.
Den
jeder der ein bisschen Ahnung hat, weiß das z.B. Telekom schon vor 5
Jahren 20mbit DSL zu verfügung hätte "stellen können", aber nein,
lieber schön alle 1 Jahr 10-20k hochgehen .
die Telekom muss auch alles selbst bezahlen und alle andren anbieter nutzen diese leitungen mit beteiligen sich aber nicht an dem ausbau genau darum hat die telekom damals nicht ausgebaut und baut nicht aus! zumindest war dies damals bei uns die begründung
 
T

thor2101

Guest
AW:

richtig geil, nie wieder teure hardware kaufen. :] super flüssig auf max grafik spielen, überall, auf jedem computer ohne treiber, kopierschutz, systemprobleme oder ruckeln.
720px in der Höhe sind mir aber zu wenig! Das ist doch nicht max grafik. Wenn ich da an die großen Flachbildfernseher jenseits der 32" denke, dann krieg ich ja jetzt schon Kopfschmerzen. Momentan zock ich mit 1920x1200 und wer will auf sowas verzichten??

Dazu kommt die Frage: Was passiert mit den Hardwareherstellern? NVIDIA, ATI, Gigybyte, Evga usw... ich meine.... da bricht denen doch ein riesiger Markt einfach weg. Und ja, ich würde auch lieber mein Geld in einen Urlaub auf Bali stecken als in den blöden Kasten. In sofern kann ich OnLive nur begrüßen. Aber ich denke auch, so mancher wird voller Sehnsucht auf sein Spieleregal schauen. Denn eines ist klar. Das große Sammeln von Spielen wird dann praktisch völlig absurd. Oder legt ihr Euch die Bezahlbelege von OnLive in die Schrankwand?

Diese ganze Onlive-Kiste ist eine ziemlich spannende Geschichte. Insgesamt kann ich das Vorhaben nur begrüßen. Andererseits gibt es viele Dinge, die mir Kopfzerbrechen bereiten. Was ist mit den Mods? Ich meine.... ich würd nach endlosen Zocken auch gerne die Möglichkeit haben, das Game verändern zu können. Da kann man nur hoffen, dass die Entwickler daran denken und zumindest eine Möglichkeit bieten Mods einzubinden (vielleicht über eigene Profile).

Für mich ist erstmal nur eines klar: Solange die Auflösung nicht mindestens FullHD ist (also 1080px in der Höhe), ist das Ganze für mich noch nicht ausgereift und damit erstmal uninteressant. Da werden sicherlich noch einige Jahre vergehen, bis das ganze wirklich spruchreif wird und dann denke ich wird Onlive wirklich die Zukunft gehören.
 

mytech

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
192
Reaktionspunkte
1
AW:

Ich glaube 1080p ist das kleinste Problem. Das müssen sie früher oder später aufjedenfall mit einfügen um auf dem aktuellen Stand der Technik zu bleiben.

Sammler werden Onlive verfluchen, das stimmt. Vielleicht gibst dann Spezielle Versionen, bei dem man die Packung ohne den Datenträger kriegt, dafür vielleicht mit einem anderen Extra. Ist nur fraglich ob das jemandem gefällt.

Nvidia ist soweit ich weis sogar ein Sponsor für Onlive. Onlive braucht ja auch Hardware, die wird wohl von den Herstellern kommen.

Super wäre dann natürlich auch noch wenn ähnliche Konkurrenz von Microsoft, Sony oder Nintendo kommen würde. Das würde die Preise weiter nach unten drücken. Aber ich denke Konkurrenz von Konsolenherstellern wird auf jedenfall kommen, die werden bestimmt nicht aus dem Segment aussteigen.
 
B

BlackP88

Guest
AW:

Ich war anfangs wesentlich abgeneigter und skeptischer als jetzt nach dieser Videopresentation. Das ganze könnte wirklich ne solide und vorallem Runde Sache werden. Mal weg von der Finanzierung und einfach nur die Idee und Technik betrachtet, ist es einfach ne absolut geniale Sache die aber mit sicherheit noch reifen und so manche Hürde aus dem Weg räumen muss.

Was man damit aber auf jeden Fall vermeiden könnte, sind raubkopien. Wenn man wirklich nurnoch die Frames bekommt, kann man das spiel nichtmehr andersweitig bekommen. Die Technik muss mit sicherheit auchnoch reifen. Da so eine starke Internetverbindung.. und ich denke, damit das wirklich richtig gut funktioniert, reden wir hier von 50mbit leitungen..., wird auchnoch etwas Zeit vergehen. Aber ist das alles überwunden... steht diesem wirklich genialem Konzept nurnoch unser kapitalistisches Wirtschaftssystem im Weg. Microsoft (Xbox) Sony, Nintendo... die ganzen auf HighendChip spezialisierten firmen, müssten sich alle unter den Schirm dieser einen Sache stellen und zusammen kooperieren damit es wirklich perfekt wird. Und das ist eben eine Utopie... auf die wir noch lange warten dürfen. Dazu muss nämlich nicht nur die Technik reifen, das wird sie auf jeden Fall, das ist nur eine frage von wenigen Jahren, sondern unser menschlicher Verstand. :rolleyes:
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.348
Reaktionspunkte
5.578
Sehr interessantes Video.
Da sind ein paar sehr helle und innovative Köpfe am Werk.
Das ganze ist ja nicht nur zum spielen interessant, sondern von der Technologie im Allgemeinen bin ich sehr beeindruckt.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Also dass man da einfach mal so in ein anderes Spiel zum Zuschauen dazukommen kann, ist schon irgendwie faszinierend.
Aber dann muss das alles auch 100% und schnell laufen, sonst sehe ich da eher ne Frustgefahr. Wenn man spielen will und er findet keine "gute Route" oder so....


Coole Präsentation aber auf jeden Fall.
 

pwnZor

Benutzer
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
AW:

Meines Erachtens nach handelt es sich bei Onive um ein wegweisendes Konzept, welches sich auf längere sich auf dem Markt etablieren, wenn nicht gar durchsetzen wird. Man bedenke einfach einmal Perlmans Worte hinsichtlich vormaliger Projekte an denen er mitgewirkt hat.
Ob das nun einge gute Sache für den Kunden ist oder nicht wird sich erst noch herausstellen müssen. Die Vorteile, dass man sich keine teure Hardware mehr anschaffen muss, wenn man alle Neuerscheinungen in ansprechender (visueller) Qualität genießen möchte, und nebenbei Stromkosten einsparen kann, liegen auf der Hand und erscheinen sicherlich einleuchtend.
Wer bisher monatliche Gebühren (z.B. für MMOs oder auch dem Kabelanbieter) gewohnt ist, für den sind die Grundgebühren sicher auch kein Hindernis.
Die Möglichkeit verschiedene Eingabegeräte anzuschließen ist auch nett.
Allerdings stehe ich dem Kauf-Konzept über diese Plattform eher kritisch gegenüber. Wenn das Unternehmen aufgekauft wird oder Konkurs anmeldet besteht die Gefahr, dass all meine Produkte plötzlich weg sind. Da bevorzuge ich doch lieber den Kauf eines Datenträgers.
Des weiteren finde ich es etwas störend, dass mir jeder andere Nutzer über die Schulter schauen könnte. Gewisse Datenschutzeinstellungen wären für die Community-Plattform sicherlich wünschenswert.

Bis jedoch OnLive in Europa verfügbar sein wird, dauert es sicher noch eine Weile. Und erst dann kann man wirklich was handfestes drüber aussagen.

Bin übrigens dann mal auf die Preise gespannt.
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
AW:

Wenn sich das durchsetzt dann ist das ein gewaltiger Rückschritt für die IT Branche insgesamt. Wenn alles nur noch zentral von einem Rechner abläuft für was dann noch neue Hardware? für was dann separate Entwicklung für den Rechner daheim - Nur noch die Cloud ist ja wichtig, für was Windows? warum es nicht gleich von der Cloud aus aus starten, für was Software? - Für was Privatsphäre - ist doch toll wenn onlive weiß was ich so Spiele, mich mit wem unterhalte, was für Filme ich mir anschaue. Ganz zu schweigen von der Verdummung der Massen. Für was brauche ich noch Wissen über Hardware/software/codecs wenn mir alle in den Ar... geschoben wird. Klar für die Amis ist es das richtige - dort wird es auch vermutlich leider erfolgreich sein. Die Kinder die mit sowas aufwachsen tue mir wirklich leid.

Auch wird die Cloud viel Individualität kaputt machen - Es wird doch egal sein was für ein Rechner man nun daheim stehen hat - egal was für Taktraten beim Overclocking man erreicht da ja alles nur noch GESTREAMT wird. Da kann ich mir ja gleich mein P3 aus dem Keller holen und dann die Bezahlung -
Ich sehs schon kommen - man geht bei Crysis in die Optonen - AA auswählen - pro Stufe 1€ ;)

Nunja diejenigen die die Cloud bejubeln werden sich noch eines Tages wundern - ihr versteht einfach nicht was das Besondere an einem offenen System wie dem PC ist und was es bedeutet die völlige Kontrolle heutzutage über sowas zu verlieren. Wenn jedenfalls die ersten exklusiven Games/Filme dort zu finden sein werden, werde ich mein entertainment Konsum gut einschränken.
 

CoA-Labaer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
125
Reaktionspunkte
1
AW:

und wieder das....
mmn handelt sich es hier um Vapoware.

und zwar weil es schlicht und ergreifend mit den momentanen Mitteln nicht möglich ist die hohen Auflösungen heutiger Videospiele ohne zeitverlust und in passender Datendichte zu codieren.
Selbst die besten Codecs schaffen das nämlich nicht ohne horrende Datenmengen - und wer schon mal HD-Videos am PC verarbeitet hat der weiß dass das sicherlich NICHT ohne Zeitverzögerung geht (denkt dran dass vielen Spiuelern schon eine Verzögerung um 100ms auffällt und ein gewisses Lag immer da wäre da man ja zum zentralen Server kommunizieren muss...
Da gab es auch nach der Veröffentlichung der Sache einen Artikel von einem Videokompressionsspezialisten der das ganze in Zahlen gefasst hat.
Was ich da im Video oben sehe übersetzt sich als "Heiliger Gral" . Und ich glaube nicht an den Gral sondern an step-by-step Entwicklungen.
Mal ganz abgesehen von der berühmten Internetfrage: "does it scale ?"


übrigens: was habe ich von der Grafikpracht eines Crysis wenn ich dann doch nur die Auflösung des Handys habe ? ;) :P
 

tavrosffm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
898
Reaktionspunkte
8
AW:

@suuk
es wird wohl damals ähnliche parallelen gegeben haben bei dem geschrei als der erste computer erfunden wurde und den leuten die noch nen rechenschieber benuzten.
die evolution macht halt auch vor der it branche nicht halt.
ich verstehe auch deine ängste nicht davor.
du kannst doch deinen pc weiterhin nutzen.
für mich als konsument erledigt sich die ständige fragerei....schafft mein pc das spiel....gibt es irgendwelche hardwarekonflikte....uvm.
schau dir doch einfach mal die problemthreads zu den spielen an auf dieser und anderen seiten an.
das ist für mich ein schritt in die zukunft von der ich ausgehe dass sich in 5-20 jahren niemand mehr mit hardware in bezug auf den konsum von spielen rumärgern muss.
natürlich wird es auch mit games on demand probleme geben aber damit muss sich der verbraucher nicht großartig rumärgern.
die harwarebranche hatt doch auch schon lange genug geld damit gemacht uns ständig neue produkte im halbjahresrhytmus vorzuwerfen ohne die wir früher oder später nicht weiterkommen.
dann wird vielleicht auch mal eine heute gut florierende branche zugrunde gehen dafür werden dann andere wieder erschaffen.
dass ist nun mal der lauf der sache.
 

rorinator

Benutzer
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
47
Reaktionspunkte
0
AW:

Wenn sich das durchsetzt dann ist das ein gewaltiger Rückschritt für die IT Branche insgesamt. Wenn alles nur noch zentral von einem Rechner abläuft für was dann noch neue Hardware? für was dann separate Entwicklung für den Rechner daheim - Nur noch die Cloud ist ja wichtig, für was Windows? warum es nicht gleich von der Cloud aus aus starten, für was Software? - Für was Privatsphäre - ist doch toll wenn onlive weiß was ich so Spiele, mich mit wem unterhalte, was für Filme ich mir anschaue. Ganz zu schweigen von der Verdummung der Massen. Für was brauche ich noch Wissen über Hardware/software/codecs wenn mir alle in den Ar... geschoben wird. Klar für die Amis ist es das richtige - dort wird es auch vermutlich leider erfolgreich sein. Die Kinder die mit sowas aufwachsen tue mir wirklich leid.

Auch wird die Cloud viel Individualität kaputt machen - Es wird doch egal sein was für ein Rechner man nun daheim stehen hat - egal was für Taktraten beim Overclocking man erreicht da ja alles nur noch GESTREAMT wird. Da kann ich mir ja gleich mein P3 aus dem Keller holen und dann die Bezahlung -
Ich sehs schon kommen - man geht bei Crysis in die Optonen - AA auswählen - pro Stufe 1€ ;)

Nunja diejenigen die die Cloud bejubeln werden sich noch eines Tages wundern - ihr versteht einfach nicht was das Besondere an einem offenen System wie dem PC ist und was es bedeutet die völlige Kontrolle heutzutage über sowas zu verlieren. Wenn jedenfalls die ersten exklusiven Games/Filme dort zu finden sein werden, werde ich mein entertainment Konsum gut einschränken.
Sorry, aber das ist die bescheuertste "Rechtfertigung", die ich je gehört habe.

Im Video wird genannt, das alle 6 Monate die Rechner mit der neusten (!) Technologie ausgestattet werden.
Denkst du, die haben nur 20 Rechner da stehen? Die werden einen Serverpool mit mehreren tausend Maschinen besitzen, alle mit einem Marktwert von etwa 5.000 Dollar und mehr, und zwar nur in Amerika.

Und jetzt rate Mal, wer die Hardware dafür entwickelt und verkauft...Richtig! Intel, ATI, Nvidia, Creative... Eben genau die gleichen Hersteller wie heute.

Oh, und deiner Meinung nach verdummen die Massen, wenn sie nicht den Unterschied zwischen H.264 und VP6 kennen? Ich produziere Filme und weiß es nicht. Und es geht mir an meinen vier Buchstaben vorbei. Es gibt Dinge, die muss ein normaler Mensch nicht wissen (außer er wohnt im dunklen Keller).

Das gleiche gilt beim Overclocking - Wer braucht das? Übertakten ist für arme, dumme kleine Schüler, die vor anderen Angeben wollen, weil sie bei 3DMark 2006 300 Punkte mehr erreichen. Woah geil, du bist Gangster Alter. Und jetzt stell dich in die Ecke. Und die Optik verbessern kannst du trotzdem - Mit oder ohne Onlive.


Der einzige Punkt, wo du eventuell Recht hast, ist die Privatsphäre. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das es keine Funktion geben wird wie zum Beispiel "nur für Freunde sichtbar". Ich mach mir da keine großen Gedanken...

-----


So, jetzt meine Meinung.

Ich finde OnLive ist DAS, was die Spielebranche gebraucht hat. Endlich herrscht Gleichwertigkeit bei allen Konsolen und auch der Computer wird wieder als ebenwürdig betrachtet. Heutzutage streben alle Spieleentwickler Multiplattformspiele an, um größtmögliche Gewinne zu erzielen. Der PC wird dabei meistens benachteilligt, weil man teure Hardware nachrüsten muss, um immer mit besten Einstellungen zu spielen. Außerdem gäbe es keine Raubkopierer mehr, welche nicht den großen Herstellern, sondern den kleinen, den Independentprogrammiern den Meisten Schaden zufügen. Vermutlich würden sogar Programmierer ermutigt werden, ihre Spiele zu veröffentlichen. Und natürlich würde es nicht mehr zu Bluescreens oder Ähnlichen Pc Problemen kommen...

Kurz, der PC wäre wieder hundertprozentig spieletauglich. Man muss keine Spiele installieren, sondern kann sofort loslegen.


Diese Gleichberechtigung würde nicht nur neue, sondern auch bessere Spiele fördern - Wenn zuhause niemand mehr Spiele installieren kann, braucht man auch keine speziellen Hardwareanforderungen mehr - Es gäbe keine Spiele mehr mit Videos wie "Runs best on NVIDIA" - Die PC's sind ja alle anonym und gleich bestückt. Die Entwickler würden nicht mehr gegeneinander, sondern zusammenarbeiten. Es gäbe also nicht nur für Zocker, sondern auch Heimanwender Vorteile.



Achja, und wer so naiv und engstirnig ist zu glauben, das niemand mehr Hardware kaufen würde - Die meisten PC's auf der Welt dienen nicht zum Spielen, sondern zum Arbeiten. Und mein PC ist für die Videobearbeitung auch entsprechend gerüstet (Quadcore und 8GB Ram). Und ich wäre nicht der einzige.



Sprich: Wer zocken will, hat nur Vorteile. Kein Kopierschutz, keine Ladezeit, Kein Kaufzwang, volle Freiheit.

Wer das übersieht ist dumm.
 

shimmyrot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
686
Reaktionspunkte
2
AW:

und zwar weil es schlicht und ergreifend mit den momentanen Mitteln nicht möglich ist die hohen Auflösungen heutiger Videospiele ohne zeitverlust und in passender Datendichte zu codieren.
Selbst die besten Codecs schaffen das nämlich nicht ohne horrende Datenmengen - und wer schon mal HD-Videos am PC verarbeitet hat der weiß dass das sicherlich NICHT ohne Zeitverzögerung geht (denkt dran dass vielen Spiuelern schon eine Verzögerung um 100ms auffällt und ein gewisses Lag immer da wäre da man ja zum zentralen Server kommunizieren muss...
Ohne da jetzt richtig tiefgehende Ahnung zu haben (wie 99% hier), aber er betont doch, dass es durch den von ihnen neu gegangenen Ansatz eben doch möglich ist Bilder sowohl schnell zu komprimieren (Neuer Kompressionsalgorithmus + spezialisierter 10€ Chip :haeh: ) und dann schnell über das Internet zu versenden.

übrigens: was habe ich von der Grafikpracht eines Crysis wenn ich dann doch nur die Auflösung des Handys habe ? ;) :P
Ist dir diese rethorische Frage nicht ein wenig peinlich?
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
AW:

@suuk
es wird wohl damals ähnliche parallelen gegeben haben bei dem geschrei als der erste computer erfunden wurde und den leuten die noch nen rechenschieber benuzten.
die evolution macht halt auch vor der it branche nicht halt.
ich verstehe auch deine ängste nicht davor.


Evolution????? - man weißt du überhaupt von was du redest?
Ist die Überwachungsgeilheit der Staates auch Evolution? - findest du gut wenn wir Überwacht werden?. Nicht alle "Entwicklungen" sind erstrebenswert und am aller wenigstens sind es solche bei dehnen Du selber keine Befugnisse mehr hast - Ganz simple gesagt, dass es jeder hier sei er auch noch so stumpfsinnig versteht, DU VERLIERST MACHT. Bzw du gibst sie ab an ONLIVEEEEE und dies hat nichts mit der Entwicklung des PCs zu tun da du schließlich immer noch über ihn herrscht und er nicht über dich! - bei Onlive ist es jedoch anders herum - du gibst deine Kontrolle ab. Kontrolle über die Hard und Software - IST DAS ERSTREBENSWERT? Klar hast du weniger Probleme dann damit jedoch hat jeder Mensch auch ein Gehirn mit dem er einigermaßen umgehen können sollte. Das ist nunmal der Preis eines offenen Systems.

Ich denke viele verstehen nicht was der Unterschied ist von einem offenen System wie dem PC und einem geschlossenen wie bei den Konsolen/Onlive.

Findet bei den Konsolen eine Entwicklung statt? jep, alle paar Jahre bei Onlive wären es angeblich alle 6 Monate. Beim PC jederzeit - jederzeit deswegen da es immer Firmen gibt die Neuheiten präsentieren - man erinnere sich an 3dfx oder Physx. Ebenso sieht es bei der Software aus - auch bei Spielen findet eine Entwicklung statt - So werden Spiele weiterentwickelt durch MODS - Ich nehme mal als Bsp Civ4 - die Mods haben aus dem Spiel eine richtige Simulation gemacht - das Hauptspiel ist dagegen ein Witz und hierbei gibt es unzählige bsp - Stichwort "Kontrolle über die Software".
Gibt es Mods auf den Konsolen/Onlive?. Nein, und was heißt dies? es findet nur eine sehr sehr langsame Entwicklung nur durch die Developer direkt statt und nicht durch die eigentlich community, die meistens viel viel bessere Ideen hat. Außerdem heben sich diese Ideen von dem ganzen Casual schrott ab.

Bei der Hardware ist es auch nicht anders - Die Entwicklung wird grundlegend ausgebremst. Für was braucht man denn dann noch ATI/Nvidia oder Intel/AMD. Es kann nur ein Hersteller für die Cloud entwicklen - es wird derjenige sein bei dem die Leistung die Beste ist der andere wird in diesem Segment das nachsehen haben und womöglich ganz aussteigen - Monopolismus....

Onlive ist nichts anderes als ein Rückschritt und keine Entwicklung da ein wirkliche Entwicklung Freiheit braucht - sie braucht ein offenes System indem jeder seine Ideen leben lassen kann.
 
Oben Unten