VGA-Wasserkühlung

igsman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
VGA-Wasserkühlung

Hallo zusammen,

ich sehe mich gerade nach nem neuen Kühler für meine GraKa um und bin auf den Thermaltake Tide-Water Kühler gestoßen.

Das Kühlkonzept erinnert mich sehr an die auch bei der X1900XTX verwendeten Toxic Kühlung. Auf der offiziellen Website steht nix über die Kompatibilität.....ist der auch für Karten der X1900 serie geeignet?

Hier mal n bild von dem Teil:

http://www.tt-germany.com/product/Liguid/All-In-One/cl-w0052/+cl-w0052_image/main_1.jpg

Was haltet ihr davon?
 

Chat2-Second

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
AW: VGA-Wasserkühlung

Ich hab einen Test zu der Kühlung gefunden.
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/kuehler/vga/thermaltake_tidewater_plus/s02.php

Da steht das der Kühler für die X1900 spezialisiert ist.

mfg Chat2
 
TE
I

igsman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
AW: VGA-Wasserkühlung

Chat2-Second am 09.02.2007 07:51 schrieb:
Ich hab einen Test zu der Kühlung gefunden.
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/kuehler/vga/thermaltake_tidewater_plus/s02.php

Da steht das der Kühler für die X1900 spezialisiert ist.

mfg Chat2


Das ist aber das neuere Modell Tide-Water Plus, was für SLI und CF systeme konzepiert ist
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: VGA-Wasserkühlung

igsman am 08.02.2007 21:48 schrieb:
Hallo zusammen,

ich sehe mich gerade nach nem neuen Kühler für meine GraKa um und bin auf den Thermaltake Tide-Water Kühler gestoßen.

Das Kühlkonzept erinnert mich sehr an die auch bei der X1900XTX verwendeten Toxic Kühlung. Auf der offiziellen Website steht nix über die Kompatibilität.....ist der auch für Karten der X1900 serie geeignet?

Hier mal n bild von dem Teil:

http://www.tt-germany.com/product/Liguid/All-In-One/cl-w0052/+cl-w0052_image/main_1.jpg

Was haltet ihr davon?



hab grad keinen überblick, welcher grakahersteller welche variante verwendet, aber entweder ist die toxic 100% tide water oder ne etwas abgespeckte, 1slot breite variante.

wie dem auch sei, für alle gilt das gleiche: das ding hat keine größere oberfläche als z.b. ne vga silencer oder x1950xtx kühler, kühlt dementsprechend auch nicht besser, gegen nen zalman700/900 hat die tide water erst recht keine chance.
desweiteren erhalten weder ram noch spannungswandler die ihnen zugedachte kühlung und unterm strich sind die dinger somit nur teuer, umständlich, platzraubend und je nach vergleich auch schwach und laut.
 
TE
I

igsman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
AW: VGA-Wasserkühlung

ruyven_macaran am 09.02.2007 16:39 schrieb:
igsman am 08.02.2007 21:48 schrieb:
Hallo zusammen,

ich sehe mich gerade nach nem neuen Kühler für meine GraKa um und bin auf den Thermaltake Tide-Water Kühler gestoßen.

Das Kühlkonzept erinnert mich sehr an die auch bei der X1900XTX verwendeten Toxic Kühlung. Auf der offiziellen Website steht nix über die Kompatibilität.....ist der auch für Karten der X1900 serie geeignet?

Hier mal n bild von dem Teil:

http://www.tt-germany.com/product/Liguid/All-In-One/cl-w0052/+cl-w0052_image/main_1.jpg

Was haltet ihr davon?



hab grad keinen überblick, welcher grakahersteller welche variante verwendet, aber entweder ist die toxic 100% tide water oder ne etwas abgespeckte, 1slot breite variante.

wie dem auch sei, für alle gilt das gleiche: das ding hat keine größere oberfläche als z.b. ne vga silencer oder x1950xtx kühler, kühlt dementsprechend auch nicht besser, gegen nen zalman700/900 hat die tide water erst recht keine chance.
desweiteren erhalten weder ram noch spannungswandler die ihnen zugedachte kühlung und unterm strich sind die dinger somit nur teuer, umständlich, platzraubend und je nach vergleich auch schwach und laut.


Naja es geht doch nicht nur um die Kontaktfläche die der Kühler ableiten kann sondern auch um die Verlustleistung.....und Wasser kann Wärme ja bekanntlich besser leiten als Luft.

Aber das Argument mit dem Zalman is falsch die Zalman VF 700 / 900 Serie kühlt die Speicherbausteine auch nur passiv die Spannungswandler gar nicht.
 
TE
I

igsman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
AW: VGA-Wasserkühlung

igsman am 09.02.2007 21:00 schrieb:
ruyven_macaran am 09.02.2007 16:39 schrieb:
igsman am 08.02.2007 21:48 schrieb:
Hallo zusammen,

ich sehe mich gerade nach nem neuen Kühler für meine GraKa um und bin auf den Thermaltake Tide-Water Kühler gestoßen.

Das Kühlkonzept erinnert mich sehr an die auch bei der X1900XTX verwendeten Toxic Kühlung. Auf der offiziellen Website steht nix über die Kompatibilität.....ist der auch für Karten der X1900 serie geeignet?

Hier mal n bild von dem Teil:

http://www.tt-germany.com/product/Liguid/All-In-One/cl-w0052/+cl-w0052_image/main_1.jpg

Was haltet ihr davon?



hab grad keinen überblick, welcher grakahersteller welche variante verwendet, aber entweder ist die toxic 100% tide water oder ne etwas abgespeckte, 1slot breite variante.

wie dem auch sei, für alle gilt das gleiche: das ding hat keine größere oberfläche als z.b. ne vga silencer oder x1950xtx kühler, kühlt dementsprechend auch nicht besser, gegen nen zalman700/900 hat die tide water erst recht keine chance.
desweiteren erhalten weder ram noch spannungswandler die ihnen zugedachte kühlung und unterm strich sind die dinger somit nur teuer, umständlich, platzraubend und je nach vergleich auch schwach und laut.


Naja es geht doch nicht nur um die Kontaktfläche die der Kühler hat sondern auch um die Wärme die der ableiten kann.....und Wasser kann Wärme ja bekanntlich besser leiten als Luft.

Aber das Argument mit dem Zalman is falsch die Zalman VF 700 / 900 Serie kühlt die Speicherbausteine auch nur passiv die Spannungswandler gar nicht.
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: VGA-Wasserkühlung

igsman am 09.02.2007 21:00 schrieb:
Naja es geht doch nicht nur um die Kontaktfläche die der Kühler ableiten kann sondern auch um die Verlustleistung.....und Wasser kann Wärme ja bekanntlich besser leiten als Luft.

die wärme muss letztendlich an die luft abgegeben werden (es sei denn, du schließt das system an die wasserleitung :B ), das wasser ist nur ein praktisches trägermedium, um die wärme auf eine große fläche (radiator) zu verteilen oder/und um sie an eine andere stelle zu bringen, wo es kühlere luft gibt.
die tidewater hat aber weder eine besonders großen radiator noch andere luft zur verfügung.

Aber das Argument mit dem Zalman is falsch die Zalman VF 700 / 900 Serie kühlt die Speicherbausteine auch nur passiv die Spannungswandler gar nicht.

beide belüften die gesamte karte aktiv und kühlen somit alle komponenten.
die tide water sorgt für keinerlei luftbewegung auf der karte.
 
TE
I

igsman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
AW: VGA-Wasserkühlung

ruyven_macaran am 09.02.2007 22:28 schrieb:
igsman am 09.02.2007 21:00 schrieb:
Naja es geht doch nicht nur um die Kontaktfläche die der Kühler ableiten kann sondern auch um die Verlustleistung.....und Wasser kann Wärme ja bekanntlich besser leiten als Luft.

die wärme muss letztendlich an die luft abgegeben werden (es sei denn, du schließt das system an die wasserleitung :B ), das wasser ist nur ein praktisches trägermedium, um die wärme auf eine große fläche (radiator) zu verteilen oder/und um sie an eine andere stelle zu bringen, wo es kühlere luft gibt.
die tidewater hat aber weder eine besonders großen radiator noch andere luft zur verfügung.

Aber das Argument mit dem Zalman is falsch die Zalman VF 700 / 900 Serie kühlt die Speicherbausteine auch nur passiv die Spannungswandler gar nicht.

beide belüften die gesamte karte aktiv und kühlen somit alle komponenten.
die tide water sorgt für keinerlei luftbewegung auf der karte.

Achso ich dachte du meintest mit der Kontaktfläche die Fläche die am Grafikchip anliegt :B
 
Oben Unten