Valve Index: VR-Brille nach Half-Life-Ankündigung teilweise ausverkauft

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
370
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Valve Index: VR-Brille nach Half-Life-Ankündigung teilweise ausverkauft gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Valve Index: VR-Brille nach Half-Life-Ankündigung teilweise ausverkauft
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.384
Reaktionspunkte
2.637
Naja, es gibt halt Finger Tracking mit den Index Controllern. Ob die nun spiel entscheidend sind wage ich aber mal zu bezweifeln. Erstens sind einfache Gesten zumindest eingeschränkt auch mit den Oculus Controllern möglich (nur nicht jeder Finger einzeln und nicht allzu präzise), zweitens werden die wohl keine Spielmechaniken integrieren, die dem Spieler ohne den Index Controller massive Nachteile bringen. Alles in allem sollen halt alle PC-kompatiblen VR-Headsets voll unterstützt werden.

Ich bin aber tatsächlich auch am überlegen, ob ich mir nächstes Jahr eine Valve Index zulege. Auf den ersten Blick ist der Preisunterschied zwischen einer Rift S (aktuell 400 Euro) und einer Vive Index (1079 Euro) zwar riesig, aber im Gegensatz zur Rift S hat Valve halt ein modulares System. Das heißt: Sollte irgendwann ein neuer Controller kommen oder ein besseres Headset oder ein Teil geht kaputt, kann man das Trackingsystem, die Controller oder das Headset später unabhängig voneinander austauschen, während bei der Rift S halt alles in einem Gerät steckt und vermutlich keine Upgrade-Möglichkeiten der Hardware kommen werden.

Aber ich bin noch am grübeln ... 1079 Euro sind alles in allem halt immer noch eine Menge Geld.
 
Oben Unten