Unbedingt Hilfe für imac!!

allianZ110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.01.2010
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Unbedingt Hilfe für imac!!

Hi Leute ich hab ein problem, unswar hab ich einen imac 27, auf den wollte ich windows xp drauf booten,da ich aber keine "orginale" Cd von xp besitze, habe ich die von meinem toshiba leptop genommen, da dort auch xp drauf ist. So ich hab einen teil meiner festplatte mit bootcamp freigelegt, dann die toshiba "xp" cd eingelegt und angefangen zu istallieren. Dan sollte ich auswählen, wieviel GB formatiert werden sollten und ich habe genau wie in bootcamp 100 GB genommen.So nun wurde aber die ganze festplatte formatiert und ich habe nur noch xp drauf. Mit dem Imac wurden auch 2 cd mitgeliefert, die auch zum istallieren vom mac os x sind, nun habe ich aber garkeine ahnung, wie ich das anstellen soll. Und da ich 100 Gb für xp genommen habe ist wohl auf den anderen 900 Gb garnichts drauf.

könntet ihr mir bitte helfen,danke im vorraus
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Unbedingt Hilfe für imac!!

Ist "bootcamp" so ein PArtitionierungstool? So was ist immer mit Vorsicht zu genießen, wenn es um die Partitionen für Betriebsysteme geht. An sich ist es grad da besser, wenn man mit dem Installationssetup zB von windows erst die Platten und Partitionen löscht/erstellt.

Hast Du denn da wichtige Daten drauf? wenn nein, dann mach es lieber mal so, also miot dem setup und nicht mit einem tool.
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
AW: Unbedingt Hilfe für imac!!

Was für ein Dateisystem war denn vor der XP-Installation vorhanden? Und wurdest du deshalb durch das XP-Installationssetup gezwungen zu formatieren oder war es nur eine Option?
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
AW: Unbedingt Hilfe für imac!!

Ist "bootcamp" so ein PArtitionierungstool? So
was ist immer mit Vorsicht zu genießen, wenn es um die Partitionen für
Betriebsysteme geht. An sich ist es grad da besser, wenn man mit dem
Installationssetup zB von windows erst die Platten und Partitionen
löscht/erstellt.
Ja, nur wird Windows den Bootloader überschreiben und dann kommste nicht mehr ins OSX rein. Das wäre ja noch bekloppter (bzw. bringt nichts).
Deswegen macht man das ja mit Bootcamp.
Kannst ja mal mit ner Ubuntu-Live CD booten und schauen, ob die Daten noch da sind. Hab zwar kein Mac, aber soweit ich weiß sollte Ubuntu damit klar kommen.
 
Oben Unten