Umstieg vom Tower zum Gaming Laptop - Kaufberatung

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Hallo Zusammen!

Wie der Titel es schon erahnen lässt, suche ich Ersatz für meinen Tower. Aufgrund eines Umzugs und entsprechenden Platzproblemen bekomme ich keinen Schreibtisch mehr unter. Die einzige Alternative wäre es, denn PC immer auf dem Esstisch auf und ab zu bauen und dazwischen irgendwo im Keller o.ä. zwischen zu lagern, was auf Dauer leider keine Option ist.

Da ich aber das zocken am PC nicht missen möchte bleibt nur ein ordentlicher Gaming Laptop.

Nachdem ich die ersten Herzstillstände aufgrund der sehr hohen Preise verdaut habe, will ich das Thema nun angehen und hoffe auf Hilfe hinsichtlich der Kaufentscheidung :)

Gezockt werden primär Ego-Shooter a lá Battlefield etc. Damit sollte das Laptop auch für kommende Shooter wie Battlefield 5 keine Hürde darstellen.

Nachdem ich gestern einiges an Zeit gegoogelt habe bin ich auf den folgenden Laptop gestoßen: Asus ROG G751JY-T7328T 43,9 cm Notebook schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör

Das wäre somit zugleich +- mein Budget.

Ebenfalls bin ich über den Alienware gestolpert Alienware 17 Gaming-Notebook | Dell Deutschland

Der zwar etwas teurer ist aber von der Leistung her besser?!?! Hier kommt ihr ins Spiel :)

Ich natürlich auch offen für andere Modelle !

Nochmals kurz zusammen gefasst:

Gesucht wird ein Gaming Laptop / Budget +- 2200 € / aktuelle Games + zukünftig gute Performance bei neuen Titeln.

Vorab vielen Dank für euer Mühe ! :)

Grüße

JPC
 

Alisis1990

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
603
Reaktionspunkte
43
Also ich bin jetzt nicht der superprofi was Gaming Laptops an geht, aber ich weiß das du bei den grafik Chips im Vergleich zur Desktop Version immer ne Stufe runter gehen kannst.

So ist ne gtx 980m in etwa so schnell wie eine "echte" gtx 970.

Schonmal an ne steam machine oderso gedacht? Also nen Cube den du an deinen TV anschliesst.
Wenn du dir da selber was zusammenbastelst solltest du preislich deutlich unter nem Laptop sein aber mehr Leistung haben. Die neue r9 nano ist zb ne Grafikkarte die fast singt agiert wie ne gtx 980 (ti) aber sehr klein ist und wenig Strom braucht.

Würde ich vllt mal drüber nachdenken. Laptops bringen halt oft Probleme mit sich, die man als Desktop Nutzer nicht kennt :-D

LG Basti
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Also ich bin jetzt nicht der superprofi was Gaming Laptops an geht, aber ich weiß das du bei den grafik Chips im Vergleich zur Desktop Version immer ne Stufe runter gehen kannst.

So ist ne gtx 980m in etwa so schnell wie eine "echte" gtx 970.

Schonmal an ne steam machine oderso gedacht? Also nen Cube den du an deinen TV anschliesst.
Wenn du dir da selber was zusammenbastelst solltest du preislich deutlich unter nem Laptop sein aber mehr Leistung haben. Die neue r9 nano ist zb ne Grafikkarte die fast singt agiert wie ne gtx 980 (ti) aber sehr klein ist und wenig Strom braucht.

Würde ich vllt mal drüber nachdenken. Laptops bringen halt oft Probleme mit sich, die man als Desktop Nutzer nicht kennt :-D

LG Basti

Ich glaube, dass das aufgrund der Wohnzimmerkonfiguration nicht so angenehm zum zocken ist :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also, das muss ja eine Zwergenwohnung sein, wenn da nicht mal für nen PC Platz ist ^^ Das hört sich sehr komisch an, wenn ich dann höre, dass sogar für einen Esstisch Platz ist... ^^ Nur mal zur Verdeutlichung: ein aufgeklappter Laptop nimmt kaum weniger Platz weg als ein 24 Zoll Monitor und Tastatur. Die Maus rechnet man da nicht ein, denn ne Maus brauchst du ja auch beim Laptop. Und ne Stelle auf dem Boden für den PC mit einer Fläche von 20x50cm sollte doch eigentlich überall zu finden sein...?

Wenn der einzige Tisch, an dem du spielen kannst, wirklich der Esstisch ist, wo man verständlicherweise keinen PC drunter stehen haben will, dann wäre trotzdem ein PC immer noch eine gute Lösung: es gibt auch sehr kleine, leichte Gehäuse, so dass du - wenn du den PC brauchst - diesen sehr leicht "aufbauen" kannst. Da hast du zwar dann ein Kabel für den Strom vom Tisch zu einer Steckdose, aber das hast du ja auch bei nem Laptop, da du nicht per Akku auf Dauer spielen kannst.

Bei Gehäusen gibt es viele sehr kleine, die in Frage kommen und auch starker Hardware Platz bieten, und auf Wunsch auch "was her machen" -. ist natürlich immer Geschmackssache, aber es gibt auch welche mit diversen Farben wie zB http://geizhals.de/raijintek-styx-rot-mit-sichtfenster-0r200026-a1311505.html?hloc=at&hloc=de Die Maße betragen nur 21,0cm Breite, 33,5cm Tiefe und 36,0cm Höhe. Wiegt keine 5kg, es gibt auch andere Farben. Es gibt aber auch ne Menge günstigere, die meisten sind dann halt einfach nur schwarz.


Die Sache ist halt die, dass auch so eine GTX 980m nicht mal so schnell wie eine GTX 970 ist. Der Grafikchip ist der gleiche, aber die GTX 980m hat 10% weniger Takt UND 10% weniger Shadereinheiten, so dass sie ca 15-20% langsamer sein dürfte. Und als Vergleich: ein PC, der ne GTX 970 und nen i7 drin hat, würde ca 1100€ kosten. Wenn du aber unbedingt nen Laptop willst, dann kannst du den nehmen - die Frage wäre, ob man vlt zu einer schwächeren Karte greift, die für BF4 trotzdem reicht, und FALLS es für zb BF5 nicht mehr reicht für Deine Ansprüche, dann würde man es verkaufen und ein neues holen.

Du kannst auch das hier nehmen ASUS ROG G752VY-GC144D (90NB09V1-M02990) Preisvergleich | Geizhals Deutschland da sparst du gute 300€, und ne SSD kannst du auch selber einbauen, das wäre kein Problem. 240GB kriegst du für 70-90€. Mehr als 8GB RAM braucht man auch nicht, aber auch das kannst du selber für 40-45€ nachrüsten. Etwas teurer gäb es auch noch was von MSI MSI GT72S 6QE Dominator Pro G - GT72S-6QEG82FD (001782-SKU1106) Preisvergleich | Geizhals Deutschland aber immer noch keine 1800€.
 

luki0710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2014
Beiträge
1.040
Reaktionspunkte
76
Wen du auf miniatx Ebene dir einen PC zusammen bauen lässt dann sollte das von der Gehäuse Größe her wirklich doch passen. Tastatur und Maus kannst bei nicht Gebrauch doch untern Tisch stellen. 21,5 Zoll Bildschirm sollte doch auch über all hin passen.
Wenn du Handwerklich (sehr) begabt bist und du die Möglichkeiten dazu hast kannst du dir doch auch ein Gehäuse bauen, welches unterm Tisch (quer) hängt.
Sonst kann ich Herbboy recht geben. Du solltest dir aber wirklich allen Konsequenzen bewusst sein.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Was mir noch einfällt: wenn der aktuelle PC reicht, kann man große Teile einfach übernehmen und muss nur ein neues Gehäuse und ggf Mainboard besorgen, und VIELLEICHT ne andere Grafikkarte je nach dem, was für ein Gehäuse man will.
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Okay okay okay....

Der Satan wurde erfolgreich ausgetrieben :-D

Nach langem hin und her, hab ich eine Alternative gefunden, die wie folgt aussieht.

Im Schlafzimmer ist Platz für einen Schreibtisch, der aber nicht auf Dauer dort stehen kann / soll --> Platztechnisch

Die Lösung: Amazon.de: Campingtisch höhenverstellbar Tisch 100x60x73-94 Falttisch

:-D

Negativpunkt ist halt, dass der PC nach und vor dem zocken erst aufgebaut bzw. danach abgebaut werden muss - aber ein bisschen Verlust ist immer ^^ (Kann aber im großen Kleiderschrank verstaut werden!)

Somit alles Gut - Danke an euch :) :)

Da der "alte" jetzt bleibt, möchte ich ihn ein wenig aufmotzen, gerade die Graka ist überholungsbedürftig.

Hier mal meine aktuelle Konfiguration:

Gehäuse: IN WIN GRone Big Tower ohne Netzteil grau
Prozessor: Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 BOX
RAM: 8GB (2x 4096MB) G.Skill NT Series DDR3-1333 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit
MB: Asus Z87M-Plus (C2) Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 mATX Retail
Netzteil: 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
SDD: 250GB Samsung 840 Evo Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (MZ-7TE250BW)
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 7.200U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
GRAKA: Sapphire 11188-05-20G Grafikkarte (ATI Radeon HD 6950, 2GB, PCI-e, GDDR5 Speicher, 2x DVI Mini HDMI, 1 GPU)

Was sagt ihr, seht ihr Handlungsbedarf wenn ja wo ?

Sind zusätzliche 2x4 GB sinnvoll? Preis der Riegel aktuell 44 €

Welche Graka? In Kombination mit evtl. neuem Monitor?? Aktuell habe ich einen Benq LCD G222HDL der auch schon einige Jahre auf dem Buckel hat...

Über dein ein oder anderen Rat würde ich mich freuen :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also "PC aufbauen" ist ja was übertrieben: Maus und Tastatur lässt du einfach immer angeschlossen und legst die auf den PC, Monitorkabel lässt du auch am PC - dann musst du nur den PC und Monitor hinstellen und mit Strom verbinden und das Monitorkabel anstecken sowie Maus und Tastatur auf den Tisch stellen ;)

Grafikkarte: eine AMD R9 280X für 200€ wäre schon doppelt so schnell. Die ist ein Auslaufmodell, aber teils für 200€ zu haben. Der Nachfolger ist die R9 380X, die ist kaum schneller, braucht aber weniger Strom - kostet 230-250€. Nvidia hat ab 190€ die GTX 960, die schwächer ist (ca10-15% ) aber sehr stromsparend. Oder du nimmst direkt eine GTX 970 oder R9 390, das sind Top-Karten, die für maximale Details reichen und 0330-360€ kosten Die AMD ist nen Tick schneller und mit 8GB RAM, aber mit 100W mehr Strombedarf bei Last. Die Nvidia hat 4GB RAM, von dem nur 3,5 auch komplett nutzbar ist. Noch teurere Karten bringen nur wenig Mehrleistung außer man nimmt direkt eine GTX 980 Ti für 700€, die wäre dann 30-40% schneller.

Willst du denn übertakten? Hast du nen guten CPU-Kühler? Du könntest so oder so ein DEUTLICH kompakteres Gehäuse nehmen, denn Dein Board hat mATX, und selbst wenn es ATX hätte gäbe es viel kleinere Gehäuse als dieses riesige In WIN. zB das hier wiegt keine 5kg und hat genug Platz für lange Grafikkarten und CPU-Kühler bis 15,5cm Cooler Master Silencio 352M schwarz, schallgedämmt (SIL-352M-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 20cm breit, 38cm hoch, 47cm tief. Als Vergleich: Dein Gehäuse ist 24,5cm breit, 56cm hoch und 59cm tief.

Oder das hier, das hat "sogar" Tragegriffe: BitFenix Prodigy M weiß (BFC-PRM-300-WWXKW-RP) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 25cm breit, 40cm hoch, 36cm tief


RAM muss man nicht updaten, kann man auch noch warten.
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Was das Gehäuse angeht, ist das jetzt sowieso zweitranig da der Rechner ob klein oder groß bei Nichtnutzung im Schrank verschwindet. Das Geld und den Umbau kann ich mir daher sparen.

Habe bis dato nicht übertaktet. Habe mich bis dato noch nicht wirklich eingelesen und stand dem Thema, aufgrund Unwissenheit, etwas verhaltener gegenüber. Will mich aber mit dem Thema beschäftigen, dann muss aber in jedem Fall ein neuer CPU Kühler her - Empfehlung?

Was denkst du bzgl. neuem Monitor? Lohnt sich das überhaupt bzw. wie groß ist der Bildunterschied? Wie oben geschrieben hab noch nen LCD von Benq 21,5 Zoll
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Was das Gehäuse angeht, ist das jetzt sowieso zweitranig da der Rechner ob klein oder groß bei Nichtnutzung im Schrank verschwindet. Das Geld und den Umbau kann ich mir daher sparen.

Habe bis dato nicht übertaktet. Habe mich bis dato noch nicht wirklich eingelesen und stand dem Thema, aufgrund Unwissenheit, etwas verhaltener gegenüber. Will mich aber mit dem Thema beschäftigen, dann muss aber in jedem Fall ein neuer CPU Kühler her - Empfehlung?

Was denkst du bzgl. neuem Monitor? Lohnt sich das überhaupt bzw. wie groß ist der Bildunterschied? Wie oben geschrieben hab noch nen LCD von Benq 21,5 Zoll


Ein Macho HR-02 oder Alpenföhn Brocken 2 oder be quiet Dark Rock 2 wäre zB ne gute Wahl fürs Übertakten. Wegen des Monitors: es gibt halt schon sehr gute Monitore in 24 Zoll für 150-200€, das dürfte sich durchaus lohnen. Und so richtig "Gamer"-Monitore mit 144Hz sind halt etwas teurer, muss aber nicht zwingend sein.
 

luki0710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2014
Beiträge
1.040
Reaktionspunkte
76
Es gibt dort zweimal die von Asus, ich weiß nicht was da anders ist, wenn nichts dann die. Sonst sind Gigabyte Karten immer gut.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ich würde die Gigabyte oder die Sapphire nehmen. Die Sapphire hat etwas mehr Takt und kostet nicht mehr, also an sich wäre die meine Wahl.
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Ich hätte noch eine Frage bzgl. zocken und WLAN.

Da ich lediglich einen Netzwerkanschluss habe und der hinter dem TV ist, steht entsprechend dort der Router. Um nicht immer ein Lan Kabel durch die Bude zu legen ist nun meine Frage ob ich über WLAN ebenfall stabil zocken kann?

Wenn Ja, was ist als Empfänger besser USB Stick oder PCI?
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.511
Reaktionspunkte
1.286
Ich hätte noch eine Frage bzgl. zocken und WLAN.

Da ich lediglich einen Netzwerkanschluss habe und der hinter dem TV ist, steht entsprechend dort der Router. Um nicht immer ein Lan Kabel durch die Bude zu legen ist nun meine Frage ob ich über WLAN ebenfall stabil zocken kann?

Klar kannst du drüber stabil zocken (sofern das WLAN keine Zicken macht), der Großteil der Konsolen dürfte heute über WLAN betrieben werden.. vermute ich mal einfach. Von meinen Konsolen ist die WiiU über WLAN angebunden, bisher hab ich in der Praxis da nie großartig den Unterschied
zu den über LAN angebundenen Geräten gespürt. Grenzfälle mag es natürlich geben wenn es dir auf jede Milisekunde im Ping ankommt oder wenn das WLAN ausgelastet ist durch weitere Clients die simultan drüber laufen.

Wenn Ja, was ist als Empfänger besser USB Stick oder PCI?

Gute Frage.. ich hab meiner Frau einen recht kompakten Rechner mit ITX Mainboard gebaut, da war im Mainboard das WLAN integriert.. allerdings ist das technisch
auch so eine "Riser" Karte die in einem extra kleinen Steckplatz auf dem Mainboard sitzt, ob die Anbindung da dann letztlich immer wirklich schneller ist als die USB Lösung
(und ob das bei USB pauschal langsamer ist oder je nach Treiber und USB Stick verschieden) kann ich gar nicht sagen, ich wollte damals einfach nur vermeiden dass noch ein USB Port dauerhaft belegt ist..
und ausserdem haben die Mainboards mit integrierten WLAN oft nach aussen im Slotblech dann richtig eine drehbare Antenne die man noch ausrichten kann, das war mir ganz symphatisch.. die USB "Sticks"
sind heute ja oft eher Nano-Empfänger, da ist mit Ausrichten nicht viel (sofern man das überhaupt braucht).
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ich hätte noch eine Frage bzgl. zocken und WLAN.

Da ich lediglich einen Netzwerkanschluss habe und der hinter dem TV ist, steht entsprechend dort der Router. Um nicht immer ein Lan Kabel durch die Bude zu legen ist nun meine Frage ob ich über WLAN ebenfall stabil zocken kann?

Wenn Ja, was ist als Empfänger besser USB Stick oder PCI?
USB ist an sich bewährt und simpler, aber "besser", also: es gibt gute Sticks und gute Karte, und miese Sticks und Karten... WENN du einen bewährten Stick nimmst, wäre das keine verkehrte Wahl. Denn die meisten "Normaluser" wissen nicht, wie man Karten einbaut, so dass Sticks sich sehr gut verkaufen und daher auch sehr ausgereift sind. Natürlich gibt es aber auch gute Karten, aber da hast du halt immer das "Risiko" eines Treiberkonfliktes, weil die PCIe-Ports von der Ressourcenverwaltung her idR näher am "Rest" dran sind als ein USB-Port.

Zum Gamen: du hast per WLAN halt immer nen etwas höheren Ping als per LAN - aber ob es so viel mehr ist, dass du dann einen Nachteil hast, hängt vom Anspruch (manche verlassen ja schon Server, wenn der Ping 70 statt 60 beträgt... ) und davon ab, was am Ende denn für ein Ping entsteht. Je nach dem kann es schon mal echt viel sein, aber wenn der Router in der Nähe ist, sollte es an sich gut klappen, wenn du nicht ein "Pro-Gamer" bist bzw. meinst einer zu sein.

Was für nen Router hast du?
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Hab keinen besonderen Router - Kabel Deutschland Standard Teil

Wäre DLAN eine Alternative oder geben die sich nichts?
 

luki0710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2014
Beiträge
1.040
Reaktionspunkte
76
Sonst versuch dochmal herauszufinden wie viel Ghz du hast. Mit 2,4Ghz kannst du spielen, wenn dir aber 5Ghz zurverfügung stehen dann sollte man diese auch nutzen.
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Hallo Zusammen :)

wie schon in vorherigen Post geschrieben, will ich mein System pimpen.

Die aktuelle Konfiguration seht ihr auf der vorherigen Seite.

Hab mir jetzt die folgende Hardware unter Berücksichtigung der Tipps von Herbboy herausgesucht :

8192MB Sapphire Radeon R9 390 Nitro inkl. Backplate


8476041 - EKL Alpenföhn Brocken 2 Tower

zum übertakten ( lohnt sich das übertakten und geht's mit meinem mainboard?)


AOC G2460PF 61cm Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör

beim Monitor noch Tipps? Sollte in diesem preissegment bzw. Max 300€ sein...

seht ihr ansonsten noch wo Handlungsbedarf?

Vorab danke ??????☺️
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Nö, sieht an sich alles gut aus.
 
TE
J

jpc89

Benutzer
Mitglied seit
01.02.2016
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Bildschirm auch in dem Preissegment i.O.?

Das mainboard hält auch das übertakten des CPU aus?

Ram meintest du lohnt nicht auf 16 gb - wieso eigentlich ? :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Welches Board nimmst du denn jetzt? Das Asus ist bei mindfactory nicht mehr lieferbar. Aber generell: ein i5-4670k zB plus ein Z97 oder Z97-Board würde immer gehen - je besser das Board, desto mehr holst du halt raus an Takt.

RAM: wenn du deswegen nicht woanders sparen musst, kannst du natürlich auch 2x8GB nehmen. Nötig isses aber in nächster Zeit noch nicht.
 

luki0710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.12.2014
Beiträge
1.040
Reaktionspunkte
76
Ein Freund hat den Bildschirm auch. Die Farben sind wirklich leicht blass, mich stört das aber gar nicht.
 
Oben Unten