Ubisoft: Microsoft und Sony sollen angeblich 30-Fps-Lock für PC-Spiele eingefordert haben - MS widerspricht

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung zu Ubisoft: Microsoft und Sony sollen angeblich 30-Fps-Lock für PC-Spiele eingefordert haben - MS widerspricht gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Ubisoft: Microsoft und Sony sollen angeblich 30-Fps-Lock für PC-Spiele eingefordert haben - MS widerspricht
 

Triplezer0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2012
Beiträge
824
Reaktionspunkte
177
Also das wäre dermaßen dreist, kann mir nicht vorstellen dass das stimmt. Bestimmt wieder ein Idiot der noch Öl ins Feuer schütten will, wie immer.
 

kickwrath

Benutzer
Mitglied seit
02.04.2014
Beiträge
72
Reaktionspunkte
8
Da fehlen mir ja echt die Worte :-D Wenn man jetzt PC-Games einschränkt, nur weil die leistungsschwächeren Konsolen nicht so sehr in den Schatten gestellt werden wollen ...
Gerüchte eben...
 

FalconEye

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
182
Reaktionspunkte
16
Ubisoft hätte ich zu meiner Schulzeit auch ma gerne an meiner Schule gehabt :)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Nicht jedem Gerücht sollte man Glauben schenken. ;) Und dass die Konsolen pauschal nicht in der Lage sind, 60fps zu packen, ist auch falsch.
 

kamelle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
524
Reaktionspunkte
65
Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Möglichkeit in irgendeinem Marketing-Meeting angesprochen worden ist. "Könnten wir nicht den PC auf 30fps limitieren?" Peinliches Schweigen in der Runde für einen kurzen Augenblick, allen geht der Gedanke im Kopf herum, bis jemand das Schweigen bricht und so etwas sagt wie "Schöne Idee, aber das kriegen wir nie durch..."
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Nicht jedem Gerücht sollte man Glauben schenken. ;) Und dass die Konsolen pauschal nicht in der Lage sind, 60fps zu packen, ist auch falsch.
Offensichtlich hast du nicht richtig gelesen. Es war die rede von "decent games", wo sie sich entscheiden müssen, zwischen flüssigen Gameplay und Blendergrafik.

Nach Watch_Dogs und vielen anderen Indizien/Gerüchten, diversen Schwachsinnsaussagen von Entwicklern etc. bin ich der Meinung dass das absolut nicht von der Hand zu weisen wäre.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Also das wäre dermaßen dreist, kann mir nicht vorstellen dass das stimmt. Bestimmt wieder ein Idiot der noch Öl ins Feuer schütten will, wie immer.

Das einzige was ich die letzten Jahre aus dieser Branche gelernt habe?
Die Dreistigkeit, Lügen und Widersprüche fast aller Unternehmen.

Mich würde gar nix mehr wundern denn wenn es ums Geld geht ist alles möglich.
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Können die doch.

Weder AMD noch Nvidia und Intel haben Interesse daran. Diese drei Firmen zusammen haben garantiert mehr zu sagen als Microsoft oder Sony auf der PC Plattform.
Steam kommt ja auch noch dazu.

Die würden sich in einer Nacht und Nebel Aktion verbünden... was hinter den Türchen sowieso schon der Fall ist.
Steam OS & Mantle sind erste Indizien für eine Abspaltung.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Ich denke nicht, dass Ubisoft da mit ziehen würde. Sicher, es gab nun in der Vergangenheit das ein oder andere Spiel, das einen 30fps-Lock aufwies. Aber die Zahl dieser Spiele ist doch sehr überschaubar und sicher nicht die Regel. Und bis auf diese paar Ausnahmen wäre das doch gar nicht umzusetzen. Die PC-Spieler würden Ubisoft-Games komplett boykottieren und selbst auf die Barrikaden springen. Es würde heftigste Kritik hageln und spätestens dann müsste Ubisoft einlenken.

Trotzdem glaube ich diesem Gerücht erst, wenn die PC-Version von Assassins Creed: Unity und spätere Games tatsächlich einen 30fps-Lock beinhalten. Wenn dem nicht der Fall ist...who cares? Dann haben sich Sony und MS eben mit ihrer 'Forderung' vertan.
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Ich denke nicht, dass Ubisoft da mit ziehen würde.

Das geht gar nicht, weil Ubisoft Titel zum Teil von Nvidia/AMD subventioniert sind.
Black Flag war im Nvidia Bundle und Far Cry 3 im AMD Bundle.

Glaubst du echt die stecken ein 30 FPS Spiel in ein GPU Bundle? Damit würde sich Nvidia und AMD nur schaden.
Gerade so Titel müssen das letzte aus der GPU rausholen und zeigen was "drin" steckt.
Dienen ja als Promotion für die Hardware.

Die Konsolenhersteller vergessen das am PC auch die Hardware wichtig ist.
Schau dir mal die ganzen Spiele-Events von Intel an. Die sind riesig und da fließt ordentlich Geld.
http://de.intelextrememasters.com/

Ein LOL kommt als F2P MOBA auf schlappe 600 Mio $ Umsatz pro Jahr.
Die haben eine ganz andere Vermarktungsstrategie als herkömmliche Spiele.

Die Hardwarehersteller greifen den Softwareherstellern direkt unter die Arme.
Genau das ist bei Konsolen eben NICHT der Fall und deswegen kann man auf der Konsole mit Hardware auch kein Geld verdienen.

Am PC hingegen kann man mit Hardware und mit Software verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
514
Reaktionspunkte
26
Das klingt so dreist, dass man es schon wieder glauben muss. Zutrauen würde ich den beiden Unternehmen solche Frecheiten auf alle Fälle. Im Falle Sony sogar ein wenig nachvollziehbar, aber MS schadet damit seiner zweiten großen Plattform. Dass damit die Spielergemeinde auf die Konsolen gezogen werden soll, um Entwicklungskosten zu sparen, sollte jedem klar sein, aber dann haben die die Rechnung ohne die Shooter-Spieler gemacht. Ich würde NIE einen Ego-Shooter auf Konsole spielen. Das ist ein ewiger Krampf. Und meine gelockten 60FPS gebe ich bei BF4 auch nicht mehr her.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Falls es so ist, wäre das natürlich die Spitze des Eisbergs. Microsoft gelobigte vor kurzem noch Besserung für den Spielebereich des PCs, würde aber damit erneut zur Ohrfeige auf die PC-Gamer ausholen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ubisoft wird sicherlich nicht aggressiv ihren aktuellen Mist weiterdurchziehen weil andere Hersteller auch da mitzureden haben.

Es scheint einfach so als würden Spielehersteller zwischen den Stühlen sitzen.
Zwar haben MS und Sony da nicht extrem viel Mitzureden aber bei einer möglichen Finanzspritze lässt sich das wohl fast niemand entgehen.
Schließlich ist das Konsolengeschäft viel zu lukrativ :)

Ubisoft hat erst letztens mit Watch Dogs ganz gut gezeigt wie wichtig ihnen die PC Platform bzw. die Partnerscharft mit den Grafikkarten Herstellern wirklich ist.
Die echte Grafik blieb nämlich verborgen und musste erst mit Mods aktiviert werden.

Nicht mal ein Patch ist in Aussicht um die maximale Grafik freizuschalten, obwohl es lediglich richtig aktiviert und leicht gefixt werden muss.

Hersteller können und werden sich alles leisten solange sie Geld für etwas bekommen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.456
Reaktionspunkte
7.114
ist natürlich kompletter unsinn.
welches druckmittel hätte ms denn gegen ubi in der hand....äh moment....gar keins.
und vor allem sind sony und ms die pc-versionen von multiplattform-titeln völlig egal.
 

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
514
Reaktionspunkte
26
Das einzige was es ist, ist gewöhnungssache, nichts anderes

Nein, ist es nicht! Ich habe die One rumstehen und auch den einen oder anderen Shooter darauf, weil ich mich an diese Steuerung gewöhnen wollte. Alles Humbug...träge und verkrampft. Da bleibe ich lieber bei meinem PC, zumal die Games darauf auch um Welten besser aussehen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
ist natürlich kompletter unsinn.
welches druckmittel hätte ms denn gegen ubi in der hand....äh moment....gar keins.

Druckmittel nicht direkt aber eine gute Partnerschaft mit Unternehmen wie MS oder Sony möchte sich wohl niemand entgehen lassen.
Vor allem wenn MS und Sony etwas Geld dafür geben und bessere Werbung für deren Produkte bieten können.

und vor allem sind sony und ms die pc-versionen von multiplattform-titeln völlig egal.
Unglaublich dass ich so eine qualifizierte Behauptung ausgerechnet von dir lesen darf.... nice one :B

Ich hingegen sage: Deine Behauptung wurde allerspätestens mit Watch Dogs/Sony eindeutig und ohne Zweifel widerlegt.
 

Murx

Benutzer
Mitglied seit
09.01.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
10
Es würde mich überhaupt nicht wundern - der PC ist schon immer die technisch überlegene Plattform gewesen - sofern der Spieler eben entsprechend aktuelle Komponenten hat. Was ist da naheliegender als Konsolenverkäufer zu versuchen die Leistung des Spieles im Vergleich zwischen PC und Konsole den PC möglichst unvorteilhaft aussehen zu lassen. Wird diese Praxis erst "normal" dann haben PC-Spieler erst das große nachsehen, weil die Titel wirklich nicht mehr anders aussehen.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Ich denke, der Kern der Nachricht wird etwas mißverstanden - oder zumindest aus den Augen verloren: Der Mitarbeiter habe nicht gesagt/angedeutet, dass Ubisoft einen 30fps-Lock für die PC-Fassungen ihrer Spiele umsetze, sondern dass Sony + MS gedrängt haben sollen, einen 30fps-Lock für alle Fassungen zu verwenden. Nur weil Sony + MS besagte/gehasste 'Funktion' gern eingebaut sehen, heisst das nicht, dass die Funktion dann auch eingebaut wird.
Details, Leute. Details. ;)

Ich könnte mir schon vorstellen, dass Sony + MS so etwas mal über die Lippen gekommen ist. Diesbezüglich sehe ich das wie #Doomkeeper.
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Das einzige was es ist, ist gewöhnungssache, nichts anderes

Wieso soll man sich an so etwas unpräzises gewöhnen? Für Beat 'em Ups käme für mich ja auch nie etwas anderes in Frage, als ein Gamepad, obwohl man sich natürlich auch an die mangelhafte Tastatursteuerung gewöhnen könnte. Ohne Autoaim ist für mich jeder Shooter mit Gamepad ein Krampf und ersteres will ich nicht nutzen. Mit der Maus zielt und klickt man, mit dem Gamepad musste ich immer nachjustieren, egal ob damals bei "Medal of Honor" auf der PS1 oder Heute bei anderen Ballereinlagen wie "Red Dead Redemption". Es funktioniert, klar, aber es ist ineffizient.
 
Zuletzt bearbeitet:

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Sie könnten einfach die Lizenzen erhöhen z. B.

womit sie sich wahrscheinlich im Endeffekt selbst in Knie schießen würden. Höhere Lizenzen = Höhere Kosten. Was bedeuten würde, dass Ubisoft in dem Fall auf Gewinn verzichten würde oder die Spiele teurer machen müsste. Da ich mir schlecht vorstellen kann, dass Ubisoft eines der beiden Dinge tun möchte, wäre die härteste Konsequenz, dass man von der entsprechenden Plattform Abstand nimmt, was hingegen für Microsoft/Sony fatal wäre. Mit anderen Worten:
Das will wohl wirklich keine Seite.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Nöö werden die nicht. Ubisoft kriegt seinen Schrott auf dem PC nicht los. Auf den Konsolen sind sie aber quasi konkurrenzfrei da es keine Spiele gibt. Die sind zu 100% auf MSony angewiesen oder backen nur noch ganz ganz winzige Brötchen.
Und MSony interessiert es nicht ob ein Neuspiel mal eben von 50 € auf 70 € schießt. Haben wir ja beim Generationswechsel gesehen. Außerdem werden die denen schon entsprechend diktieren dass die die Preise dafür nicht anheben dürfen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Nöö werden die nicht. Ubisoft kriegt seinen Schrott auf dem PC nicht los. Auf den Konsolen sind sie aber quasi konkurrenzfrei da es keine Spiele gibt. Die sind zu 100% auf MSony angewiesen oder backen nur noch ganz ganz winzige Brötchen.
Und MSony interessiert es nicht ob ein Neuspiel mal eben von 50 € auf 70 € schießt. Haben wir ja beim Generationswechsel gesehen. Außerdem werden die denen schon entsprechend diktieren dass die die Preise dafür nicht anheben dürfen.

MS und Sony haben wohl weniger zu sagen, als du glaubst. Andere Firmen haben da immerhin auch noch ein Wörtchen mitzureden.
 

Mav99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
204
Reaktionspunkte
121
Durchaus vorstellbar, wobei das wohl weder Microsoft noch Sony jemals zugeben würden...

Microsoft dürfte es aber viel wichtiger sein, Einfluß auf die PS4-Version zu nehmen damit die XBOne nicht gegenüber dem direkten Konkurrenten immer schlechter dasteht...
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Ubisoft kriegt seinen Schrott auf dem PC nicht los.

Vollkommen egal.
Ubisoft Titel werden von Nvidia subventioniert. Die zwei arbeiten eng zusammen.
Nvidia hat sogar eigene Mitarbeiter bei Ubisoft sitzen.

Am PC läuft das Geschäft anders als auf den Konsolen. Am PC wird auch mit Hardware; Events; Sponsoring etc. viel Geld gemacht.
League Of Legends kommt auf satte 600 Mio $ Umsatz pro Jahr und das ist ein Free 2 Play Titel nur zur Info.

ubinvi.png

Microsoft dürfte es aber viel wichtiger sein, Einfluß auf die PS4-Version zu nehmen

Microsoft hat am PC überhaupt nichts zu melden.
Microsoft hat keinerlei Einfluss auf Steam, Origin und auch nicht auf Nvidia, Intel oder AMD.
Microsoft hat auch keinen Einfluss auf die PS4 da die PS4 absoluter Spitzenreiter im aktuellen Konsolenrennen ist.
Die PS4 ist das Zugpferd für Entwickler.

Da fehlen mir ja echt die Worte
sm_B-D.gif
Wenn man jetzt PC-Games einschränkt, nur weil die leistungsschwächeren Konsolen nicht so sehr in den Schatten gestellt werden wollen ...
Gerüchte eben...

Naja;
Die GTX980 kommt in Mordors Schatten auf 90 FPS.
Das ist dreimal mehr als eine PS4/X1 zu bieten hat (Da läuft es mit nur 30 FPS).
Tatsache ist aber das die GPU alleine schon teurer ist als eine PS4/X1.

Das Microsoft oder Sony überhaupt auf die Idee kommt sich auf dem PC einzumischen unterstreicht nur deren Inkompetenz.
Beide sind für die PC Gaming Plattform mittlerweile komplett unwichtig geworden und können in einer Nacht und Nebel Aktion ersetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten