Ubisoft krempelt Firmen-Philosophie komplett um

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
322
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Ubisoft krempelt Firmen-Philosophie komplett um gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Ubisoft krempelt Firmen-Philosophie komplett um
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.027
Reaktionspunkte
158
Einzigartigkeit haben sie doch schon in den Marken:
Unterschiedlichste Settings und ggf. eine andere Nummer im Namen. :-D
 

Reaper1706

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.04.2013
Beiträge
213
Reaktionspunkte
19
Ich finde es interessant, dass in den ganzen Artikeln zu diesem Thema nie das neue Assassin's Creed genannt wird. Kann ja eigentlich nur bedeuten, dass es bereits genug Einzigartigkeit aus Sicht von Ubisoft beinhaltet. Bin gespannt...
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.203
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Ich finde es interessant, dass in den ganzen Artikeln zu diesem Thema nie das neue Assassin's Creed genannt wird.

AC Odyssey ist erstens schon ein Jahr alt und zweitens offenbar kein Misserfolg, wie die anderen genannten Titel.
Auch wenn ich es persönlich nicht ganz nachvollziehen kann, kam Odyssey bei vielen ja nicht so schlecht an.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.127
Reaktionspunkte
6.849
Ich finde es interessant, dass in den ganzen Artikeln zu diesem Thema nie das neue Assassin's Creed genannt wird. Kann ja eigentlich nur bedeuten, dass es bereits genug Einzigartigkeit aus Sicht von Ubisoft beinhaltet. Bin gespannt...

assassins creed läuft doch allem anschein nach (noch) gut, außerdem wurde die reihe gerade erst ziemlich umgekrempelt, was allerdings wiederum keineswegs allen alten fans gefällt. ich hoffe zum beispiel auch, dass man bei far cry nicht allzu viel ändert. mir gefällt die reihe genau so wie sie ist.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
AC wurde ja schon gehörig mit Origins umgekrempelt, ohne die Essenz der Reihe aus dem Blick zu verlieren. Guter Schritt in die richtige Richtung.
Odyssey war dagegen widerum ein Schritt in die falsche Richtung. Gute Ansätze, aber zu viel gewollt und zu wenig richtig gemacht. Man hätte mit Odyssey mehr in die Tiefe und nicht in die Breite gehen sollen.

Vor einigen Jahren konnte man Ubisoft noch nicht vorwerfen, keine Risiken einzugehen. Rayman, Child of Light usw...kleine Titel, die das Portfolio gut erweitert haben, und nichts mit dem schon damals "typischen" AAA-Einheitsbrei zu tun hatten. Davon ist aber leider nichts mehr zu sehen.
 

THEDICEFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2015
Beiträge
501
Reaktionspunkte
50
Ich bin auch der Meinung man sollte bei AAA Projekten in Zukunft mehr Tiefe aufzeigen, in Sachen Gameplay und Story, denn was die Optik anbelangt, sind wir mittlerweile auf einem ordentlichen Level, der nicht mehr so wahnsinnig viel an Ausbau benötigt. Ich gehe sogar soweit, das sich in 2-3 Jahren AAA spiele kaum mehr an diesem Aspekt bewerten lassen können.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.127
Reaktionspunkte
6.849
Davon ist aber leider nichts mehr zu sehen.

denke nicht, dass man das so stehen lassen kann:

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

allesamt in den letzten beiden jahren erschienen und garantiert kein 08/15-mainstream-einheitsbrei. nur hat sich irgendwie niemand so wirklich dafür interessiert. auch star trek bridge crew, mario & rabbids oder das kommende roller champions würde ich jetzt nicht unbedingt als "typische" ubi-titel bezeichnen. ;)
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
809
Reaktionspunkte
102
Nun schön und gut, aber man muss zuerst auch einmal innovative und gute Ideen haben. Gut, dass Ubisoft sich von der Zauberformel verabschiedet. Watch Dogs Legion hat schon mal etwas neues, in dem man jeden oder fast jeden Charakter steuern kann. Es muss aber dann auch in der Praxis gut funktionieren. Das ist dann oft der punkt, wo das ganze schneidert. Mal sehen, was Ubisoft in naher Zukunft so vor hat.
 

burzum793

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2017
Beiträge
78
Reaktionspunkte
38
Naja, der ewig gleiche Konsolenshit wie Asassins Creed und den Müll der nach Rainbow Six kam verkauft sich doch wie warme Semmeln. Gut, der Aktienkurs ist gerade ein wenig eingebrochen aber nicht so das er auf einem Allzeittief wäre. Ich vermute auch das der Aktienkurs und nicht die Gamer, die rumheulen, der Grund der Änderungen bei Ubisoft sind.

Meine Reaktion auf Ubischrotttitel ist ja "Oh interessantes Spiel / Screenshot... ahh shit von Ubisoft. :(" und mein Interesse ist weg. Die müßten schon ganz stark etwas ändern wenn sie mich wieder als zahlenden Kunden wollen,
 

Jens238

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge
287
Reaktionspunkte
115
Website
www.oldmenbattalion.de
Na ja... Das das mit Breakpoint in die Hose geht, war ja eigentlich schon während den beta Tests klar...
Ist ja nicht so, das es nicht angesprochen wurde in den Beta-Foren
Dieser ganze Lootshooter, Gegner Level und Gearscore Quatsch gehört halt nicht in ein Ghost Recon Spiel.
Wenn ich auf sowas Bock habe, spiele ich Division.

Wären sie näher an Wildlands geblieben und hätten Breakpoint nur mit dem Survival Elementen erweitert,
hätte es mit Sicherheit besser abgeschnitten.
Die meisten Wildlands Fans haben sie so auf jeden Fall erstmal vergrault...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.860
Reaktionspunkte
6.208
Haste ein Ubisoft-Spiel gespielt, dann kennste alle. Außer dem Szenario sind mittlerweile fast alle Spiele gleich. Aus Breakpoint hätte auch ein neues Far Cry oder The Division werden können.
 

Cap1701D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
151
Reaktionspunkte
53
Ubisoft ist einer der wenigen Publisher, die noch große AAA Spiele abseits des Action-RPG bzw. EgoShooter Konsolen Einheitensbrei produzieren. Anno und Siedler seien hier genannt. Ich schlage vor, sie entdecken diese Branchen mal wieder. Factorio, ONI, Prison Architect ect. haben jetzt schon gute Verkaufszahlen, ohne das ein großer AAA-Publisher hinter ihnen steht.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.448
Reaktionspunkte
6.773
Mir gefällt Breakpoint sogar besser als Wildlands. ;)

Und AC gefällt mir mit seiner neuen Ausrichtung seit Origins ausgenommen gut. Origins ist sogar mein Lieblingsteil geworden. Noch vor den Ezio-Teilen.
 

Zanjiin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
20
Die Frage ist doch eher, was der geneigte Spieler in Zukunft kaufen möchte. Und da wird es meiner Meinung nach egal sein, was die Publisher auf den Markt werfen. Denn zerrissen wird es sowieso und die Erwartungshaltung von Spielern ist teilweise, freundlich formuliert, anspruchsvoll.

Wenn wir Breakpoint als Beispiel nehmen, dann hat Ubisoft einen soliden Lootshooter raus gebracht.

Und wenn man nicht auf den HateTrain der Microtransaktionen und des Onlinezwangs aufspringt (vor allem letzteres empfinde ich langsam schon ein bisschen lächerlich) dann hat man für einen Spotpreis (nämlich 15€ für einen Monat Uplay+) 40-60 Stunden Shooter bekommen. Storytechnisch Durchschnitt (für einen Shooter), grafisch sehr gut, gamplaytechnisch solide, programmiertechnisch mit leichten, aber nicht kriegsentscheidenen Schwächen. Aber das reicht alles inzwischen nicht mehr, ganz im Gegenteil, denn wenn man sich dann die "Fachpresse" und die sog. "Influencer" ansieht, möchte man meinen, dass der Untergang des Abendlandes begonnen hat. Von "Ultimativer Flop" (in der Releasewoche nur von FIFA 20 im Absatz geschlagen) bis hin zur "Spielerverarsche" (Weil offensichtlich mit dem Spiel ein Angestellter von Ubisoft mitgeliefert wird, der einen mit gezogener Waffe zum Echtgeldkauf zwingt).
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.265
Reaktionspunkte
6.899
assassins creed läuft doch allem anschein nach (noch) gut, außerdem wurde die reihe gerade erst ziemlich umgekrempelt, was allerdings wiederum keineswegs allen alten fans gefällt. ich hoffe zum beispiel auch, dass man bei far cry nicht allzu viel ändert. mir gefällt die reihe genau so wie sie ist.
Mich hat AC nach der kurzen Erfahrung mit Origins definitiv "verloren", zumindest hat meine alte langjährige Liebe zu der Marke soweit gelitten dass ich mich nun nach Alternativen umschauen muss. Das schmerzt. :-/
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.352
Reaktionspunkte
709
Das Bla Bla habe ich schon mal gehört xD
Nichts wird sich ändern...
 
P

pof

Guest
Schade, das PC Games für so einen solch einfach zu durchschauenden PR Stunt den Durchlauferhitzer spielt.
Aber gut - kritischer Spieljournalismus war früher.
Clickbait für das schnell verdiente Geld am Wochenende ist halt heute.

"Das will Schreier von Mitgliedern der Ubisoft Entwicklerteams erfahren haben.
Schreier ist in der Regel sehr gut informiert und besitzt viele Kontakt in der Branche."

Die hat die PC Games doch bestimmt auch. Und bestimmt wird sie diese nutzen um kritisch zu beleuchten was Ubi tatsächlich die nächsten Jahre auf die Beine stellt (oder auch nicht), gelle? /Sarkasmus off

P.S.: Hey PCG - wie wäre es mal mit nem schönen Artikel über "Spieleriesen und Innovation - warum das schiefläuft". Aber dann sind bestimmt eure "Kontakte" sauer...

Meine Fresse, was ist aus der PCG bloß geworden?
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
650
Reaktionspunkte
137
Puh ist immer relativ, ich fand zum Beispiel den frischen Wind bei Assasins Creed sehr gut. Mit Odysee hatte ich noch gewartet bin aber auch jetzt im Spiel positiv überrascht. Auch FarCry 3-4-5-New Dawn mag ich gerne, schöne Geschichten, tolles Spielgefühl. Im Fall von New Dawn fand ich es geil die Welt aus Teil 5 und damit die Fortsetzung zu spielen, bekannte Orte zu sehen usw.. hat Spaß gemacht. Primal war vom Setting her einfach absolut nix für mich.

Da finde EA ne ganze Ecke mieser, was die so aus nem Batllefront und Battlefield gemacht haben. Vom jährlichen Fifa usw mal abgesehen...
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
498
Reaktionspunkte
156
Na ja das verspricht Ubisoft doch nach jedem gefloppten Spiel und was ist daraus geworden bisher? Richtig, nicht wirklich viel. Typisches Marketing bla bla damit enttäuschte Breakpoint Käufer in Zukunft wieder etwas von Ubisoft kaufen.
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
498
Reaktionspunkte
156
Schade, das PC Games für so einen solch einfach zu durchschauenden PR Stunt den Durchlauferhitzer spielt.
Aber gut - kritischer Spieljournalismus war früher.
Clickbait für das schnell verdiente Geld am Wochenende ist halt heute.

"Das will Schreier von Mitgliedern der Ubisoft Entwicklerteams erfahren haben.
Schreier ist in der Regel sehr gut informiert und besitzt viele Kontakt in der Branche."

Die hat die PC Games doch bestimmt auch. Und bestimmt wird sie diese nutzen um kritisch zu beleuchten was Ubi tatsächlich die nächsten Jahre auf die Beine stellt (oder auch nicht), gelle? /Sarkasmus off

P.S.: Hey PCG - wie wäre es mal mit nem schönen Artikel über "Spieleriesen und Innovation - warum das schiefläuft". Aber dann sind bestimmt eure "Kontakte" sauer...

Meine Fresse, was ist aus der PCG bloß geworden?

Vergleiche doch einfach mal die Aktivität in dem Kommentar Bereich im Gegensatz zur Gamestar dann wirst du deutlich merken das hier auf PC Games immer weniger los ist. Im Umkehrschluss ist es dann auch nicht schwer zu erraten wie es um die PC Games so steht. Ich gebe der PC Games noch ein paar Jahre bis die Seite irgendwann komplett verschwindet weil es sich finanziell einfach nicht mehr lohnt.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.027
Reaktionspunkte
158
kannst du dir in Zukunft gerne schenken, solche blöden Bash-Sprüche :schnarch: :$
Das muß allerdings auch sagen ... und das sag ich als Uplay Verweigerer.
Mich hat Ubi halt noch nicht eingefangen bzw überzeugen können deren Shop zu nutzen , auch wenn sie ab und an nah dran waren. :B

Nichts gegen handfeste Argumente mit Beispielen, auch wenn die Ansichtssache sein können, aber ein z.B. "alles Scheiße" geht gar nicht.


Vergleiche doch einfach mal die Aktivität in dem Kommentar Bereich im Gegensatz zur Gamestar dann wirst du deutlich merken das hier auf PC Games immer weniger los ist.
Das stimmt zwar, allerdings ist der Anteil der Leite die Diskussionen führen wollen gefühlt hier deutlich höher.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Mich hat AC nach der kurzen Erfahrung mit Origins definitiv "verloren", zumindest hat meine alte langjährige Liebe zu der Marke soweit gelitten dass ich mich nun nach Alternativen umschauen muss. Das schmerzt. :-/
Ich halte das immernoch für blanke Blasphemie und Ketzerei!

:B
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.265
Reaktionspunkte
6.899
Ich halte das immernoch für blanke Blasphemie und Ketzerei!

:B
Nenn es wie du willst, damit werden mir Origins und Odyssee auch nicht sympathischer. :B
Wenn ich als AC-Fan der ersten Stunde in diesen jüngsten Ablegern nicht das wiedererkenne was ich vor 12 Jahren lieben gelernt hab ist es das Beste ab hier einen Schlussstrich zu ziehen. Nicht dass ich es gewollt hätte, aber Ubisoft lässt mir ja keine andere Wahl. ;)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Nenn es wie du willst, damit werden mir Origins und Odyssee auch nicht sympathischer. :B
Wenn ich als AC-Fan der ersten Stunde in diesen jüngsten Ablegern nicht das wiedererkenne was ich vor 12 Jahren lieben gelernt hab ist es das Beste ab hier einen Schlussstrich zu ziehen. Nicht dass ich es gewollt hätte, aber Ubisoft lässt mir ja keine andere Wahl. ;)

Dann hast du bei Origins nicht genau hingeguckt. :P Das, was AC ausmachte, ist auch da vorhanden. Nur eben um einige Elemente erweitert.
 
Oben Unten