• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Tom Clancy's XDefiant: Ubisoft kündigt neuen Arena-Shooter an

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
931
Reaktionspunkte
221
Du hast das schon richtig erkannt.
Nicht Umsonst gibt es keine echten Arena Shooter mehr.
ich weiß jetzt nicht wie Alt du bist, aber da wo ich herkomme waren diese Shooter Tagesablauf in Sachen Gaming, also UT99 und Q3. Also Super schnelles Gameplay. Das können die Kids/Streamer heute gar nicht mehr. Die würden permanent ablosen wenn sie gegen die alten antreten würden. Ist wirklich so. Das Jump und Fire können die doch gar nicht. Die ganzen Streamer bräuchten Monate um das zu lernen. Die würden selbst in Q3/UT99 unterste Stufe voll ablosen gegen die Bots.
Aber das wichtige ist, es ist schwer da etwas zu verkaufen wo es nur noch ums Geld geht. Mal sehen wie es Ubi hinbekommt.
Sorry, aber das ist ja mal mit ziemlicher Sicherheit Unsinn. Ich denke sogar, dass die heutigen Spieler noch um ein Vielfaches besser werden mit der entsprechenden Zeit und Übung. Was dann halt noch dazu kommt bei den heutigen Spielen, ist das Know-How über die Spielmechaniken, die denke ich bei den alten Arena-Shootern nicht ganz so ausgeprägt waren (keine Ahnung, habe die Sachen nie gespielt).
 

Weissbier242

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.305
Reaktionspunkte
409
Du hast das schon richtig erkannt.
Nicht Umsonst gibt es keine echten Arena Shooter mehr.
ich weiß jetzt nicht wie Alt du bist, aber da wo ich herkomme waren diese Shooter Tagesablauf in Sachen Gaming, also UT99 und Q3. Also Super schnelles Gameplay. Das können die Kids/Streamer heute gar nicht mehr. Die würden permanent ablosen wenn sie gegen die alten antreten würden. Ist wirklich so. Das Jump und Fire können die doch gar nicht. Die ganzen Streamer bräuchten Monate um das zu lernen. Die würden selbst in Q3/UT99 unterste Stufe voll ablosen gegen die Bots.
Aber das wichtige ist, es ist schwer da etwas zu verkaufen wo es nur noch ums Geld geht. Mal sehen wie es Ubi hinbekommt.
Bin 42 und hab im Clan recht erfolgreich q3 Rocketarena 10 Jahre gespielt. Aber das die Jugend das heute nicht mehr könnte, ää nein, eher glaub ich das Gegenteil. Wenn ich nur gesehen hab wie bei der Ex Frau der kleine damals bei Fortnite abgegangen ist. Der hatte eine übel schnell sense bei der Maus, da könnt Ich überhaupt nicht Spielen. Das waren so schnelle Bewegungen, abartig und der war 13 :) Wüsste keinen grund warum da heute jemand schlechter sein sollte.

@Fireball8 da geht es nicht um Spielmechaniken. Es gibt keine Spielmechaniken in einem reinrassigen Arenashooter. Hier geht es einfach nur um Skill und movement. Da kannst du lernen was du willst, triffst du schlecht, spielst du schlecht. Ich hatte damals in guten q3 Partien mit der Railgun (so eine Art Scharfschützengewehr und ohne zoom) die ich auch gerne im Infight benutzt hatte stellenweise mal 74% Trefferquote. Wenn Ich heute mal quake Champions anhau, fühlt sich dafür alles falsch an und ich treff nix mehr :-D
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Bin 42 und hab im Clan recht erfolgreich q3 Rocketarena 10 Jahre gespielt. Aber das die Jugend das heute nicht mehr könnte, ää nein, eher glaub ich das Gegenteil. Wenn ich nur gesehen hab wie bei der Ex Frau der kleine damals bei Fortnite abgegangen ist. Der hatte eine übel schnell sense bei der Maus, da könnt Ich überhaupt nicht Spielen. Das waren so schnelle Bewegungen, abartig und der war 13 :) Wüsste keinen grund warum da heute jemand schlechter sein sollte.

@Fireball8 da geht es nicht um Spielmechaniken. Es gibt keine Spielmechaniken in einem reinrassigen Arenashooter. Hier geht es einfach nur um Skill und movement. Da kannst du lernen was du willst, triffst du schlecht, spielst du schlecht. Ich hatte damals in guten q3 Partien mit der Railgun (so eine Art Scharfschützengewehr und ohne zoom) die ich auch gerne im Infight benutzt hatte stellenweise mal 74% Trefferquote. Wenn Ich heute mal quake Champions anhau, fühlt sich dafür alles falsch an und ich treff nix mehr :-D
Ja mag ich falsch liegen. Muss mal meine alten Spezial Maps :B rauskramen und mal wieder UT99 anlegen und dann aus meiner Uni Umgebung paar Junge Zocker einladen. Mal sehen wie das können.
 

Weissbier242

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.305
Reaktionspunkte
409
Heute ist halt sowas eher nicht gefragt, bzw. von der Industrie nicht gewollt. Man muss ja immer neue Skins, Freischaltorgien an Waffen einbauen und die Spieler so bei der Stange halten. Es ist ja heute nicht mehr möglich, mit einem Spiel einfach nur Spaß zu haben, weil es einfach bockt! Wenn es nichts zum freischalten gibt, keine Season, Battlepass usw. usw. scheinen sich heute die Leute gleich zum langweilen, sehr strange die Entwicklung.
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Es gibt ja genug, in jedem Spiel. Muss dann eben bezahlt werden. Und es gibt ja Millionen die darauf reinfallen.
Die Psycho Absolventen machen das schon, also die kennen alle Tricks.
Deshalb hasste ich hier auch die sogenannten Uni Umfragen. Sollen die Studenten doch wie wir damals losgehen und ihre Kommilitonen abfragen oder durch die Stadt ziehen.
Verlogenes BWL Dreckspack was unsere Welt kaputt macht. Sorry für den Ausdruck, aber genau das ist es.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
931
Reaktionspunkte
221
Bin 42 und hab im Clan recht erfolgreich q3 Rocketarena 10 Jahre gespielt. Aber das die Jugend das heute nicht mehr könnte, ää nein, eher glaub ich das Gegenteil. Wenn ich nur gesehen hab wie bei der Ex Frau der kleine damals bei Fortnite abgegangen ist. Der hatte eine übel schnell sense bei der Maus, da könnt Ich überhaupt nicht Spielen. Das waren so schnelle Bewegungen, abartig und der war 13 :) Wüsste keinen grund warum da heute jemand schlechter sein sollte.

@Fireball8 da geht es nicht um Spielmechaniken. Es gibt keine Spielmechaniken in einem reinrassigen Arenashooter. Hier geht es einfach nur um Skill und movement. Da kannst du lernen was du willst, triffst du schlecht, spielst du schlecht. Ich hatte damals in guten q3 Partien mit der Railgun (so eine Art Scharfschützengewehr und ohne zoom) die ich auch gerne im Infight benutzt hatte stellenweise mal 74% Trefferquote. Wenn Ich heute mal quake Champions anhau, fühlt sich dafür alles falsch an und ich treff nix mehr :-D
Gut, das ist mir schon bewusst. Ich meinte damit nur, dass heute ja zu dem mechanischen Skill dann eben auch noch der "theoretische" Skill dazu kommt, was die ganze Sache noch beeindruckender macht in meinen Augen. Ich habe bspw. sicherlich um die 1000 Stunden in R6: Siege verbracht, bin mechanisch nie der Stärkste gewesen, zumindest im Vergleich zu anderen, konnte meine Gegner aber eben mit meinem Know-How der Fähigkeiten, Map-Knowledge und was da eben noch so zugehört, ausspielen und oft aussichtslose Situationen doch noch umdrehen.

Wenn ich mir dann die Pros anschaue, die beide Skills nahezu perfektionieren, das ist im Gegensatz zu früher wahrscheinlich schon übermenschlich, ja fast gottlgleich :B
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.022
Reaktionspunkte
892
Die Clowns aus San Francisco müssen gute Kontakte zu einem hohen Tier bei Ubisoft haben, dass sowas genehmigt wird.
Oder sie sind vertraglich dazu verpflichtet in einem bestimmten Zeitraum ein spiel zu veröffentlichen, vielleicht ist es sogar geregelt ob es SP oder MP ist.


Im Moment setzen ja wirklich alle auf MP was mir gewaltig auf den Zeiger geht.
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Wenn ich mir dann die Pros anschaue, die beide Skills nahezu perfektionieren, das ist im Gegensatz zu früher wahrscheinlich schon übermenschlich, ja fast gottlgleich :B
Pros spielen aber auch 10 Stunden am Tag, also wenn das hinkommt.

Also ich habe damals mal einem WoW Pro, guter Freund von mir, zugeschaut. Das was ich da gesehen habe, ich dachte ich wäre gut was ich auch wirklich war, dachte ich zumindest, aber danach wollte ich sofort aufhören zu raiden. Das war abartig was da abging und was ich da gesehen habe. Ich dachte echt ich bin im falschem Film.

Nicht umsonst sind das eben Pros die damit auch Geld verdienen.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
931
Reaktionspunkte
221
Pros spielen aber auch 10 Stunden am Tag, also wenn das hinkommt.

Also ich habe damals mal einem WoW Pro, guter Freund von mir, zugeschaut. Das was ich da gesehen habe, ich dachte ich wäre gut was ich auch wirklich war, dachte ich zumindest, aber danach wollte ich sofort aufhören zu raiden. Das war abartig was da abging und was ich da gesehen habe. Ich dachte echt ich bin im falschem Film.

Nicht umsonst sind das eben Pros die damit auch Geld verdienen.
Wären die richtig guten Quake, UT, usw. Spieler von damals heute sicherlich auch und würden gutes Geld verdienen :-D
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Wären die richtig guten Quake, UT, usw. Spieler von damals heute sicherlich auch und würden gutes Geld verdienen :-D
Auf jeden Fall. Das waren echte Könner an der der Maus/Tastatur.

Kennst du noch die Legendären Q3 Turniere wo J.C. einen Ferrari als Hauptpreis gestellt hat :] . War schon der Hammer.
 

TheBobnextDoor

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.186
Reaktionspunkte
1.302
Zwar überwiegt die Anzahl an Likes für den offiziellen Akündigungstrailer die Anzahl an Dislikes...
Nö im Moment nicht mehr. :-D
Darauf hat die Welt gewartet... was ist eigentlich aus diesem hippen HyperSpace geworden. Ubisoft sollte doch langsam wissen wie man es nicht macht.
 

Weissbier242

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.305
Reaktionspunkte
409
Gut, das ist mir schon bewusst. Ich meinte damit nur, dass heute ja zu dem mechanischen Skill dann eben auch noch der "theoretische" Skill dazu kommt, was die ganze Sache noch beeindruckender macht in meinen Augen. Ich habe bspw. sicherlich um die 1000 Stunden in R6: Siege verbracht, bin mechanisch nie der Stärkste gewesen, zumindest im Vergleich zu anderen, konnte meine Gegner aber eben mit meinem Know-How der Fähigkeiten, Map-Knowledge und was da eben noch so zugehört, ausspielen und oft aussichtslose Situationen doch noch umdrehen.

Wenn ich mir dann die Pros anschaue, die beide Skills nahezu perfektionieren, das ist im Gegensatz zu früher wahrscheinlich schon übermenschlich, ja fast gottlgleich :B

Ja das mag bei Rainbow 6 mit Sicherheit zutreffen, aber nicht bei Quake und co. Bissel Map kentniss ok, aber was da zu 99% zählt ist der reine Skill, nichts und absolut nichts anderes. hast du den besseren Skill, gewinnst du auch, da kann der andere machen was er will. Deswegen vermisse Ich auch die alten Shooter so sehr, auch wenn ich weiß das ich heute nicht mehr so gut wäre. Aber da war halt nix mit Killstreaks, Heldenmist und Freischaltorgien. eine Map, alle Waffen und wer den besseren Skill hat gewinnt. Dazu noch das leidige Thema, der eigenen Server, was nach wie vor der beste Cheatschutz ist. man kennt sich untereinander und merkt dann recht schnell wenn was nicht mit rechten Dingen zugeht, Kick.
 

Davki90

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
965
Reaktionspunkte
128
Nun muss das wirklich sein. Ubisoft muss wirklich auf den Free-2-Play Zug aufspringen. Sie würden lieber ein neues Splinter Cell entwickeln oder mehr Leute dem "Beyond Good & Evil 2" Team zur Verfügung stellen. Es gibt schon zu viele Shooter dieser Art. Ich gebe ihm geringe Überlebenschancen.
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Nun muss das wirklich sein. Ubisoft muss wirklich auf den Free-2-Play Zug aufspringen. Sie würden lieber ein neues Splinter Cell entwickeln oder mehr Leute dem "Beyond Good & Evil 2" Team zur Verfügung stellen. Es gibt schon zu viele Shooter dieser Art. Ich gebe ihm geringe Überlebenschancen.
Ist eben Aktien Notiert. Die Geldhaie wollen Kohle sehen. Um was anderes geht es eben nicht. Da kann sich auch gerade Ubi nicht vor schützen.
 

HandsomeLoris

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
596
Reaktionspunkte
207
Mit der grundlegenden Idee (alle Franchises unter einem Hut) hätte man durchaus etwas spannendes machen können. Ein Einzelspieler nach Vorbild von Aliens vs. Predator mit unterschiedlichen Kampagnen, mit jeweils eigenen Mechaniken bzw. Schwerpunkten, die gemeinsam eine grosse Geschichte erzählen.
Als Multiplayer eine asynchrone Geschichte, wie der MP von Pandora Tomorrow, nur halt grösser und mit mehr unterschiedlichen Mechaniken: Stealth, Herzschlagsensor, Tarnung, verschiedene Sichten usw. Damit würde man immer noch in einen überfüllten Markt eindringen, aber immerhin könnte man sich etwas abheben.
So ist X-Defiant halt nur ein weiterer X-tremer, total hipper MP-Shooter mit etwas Tom Clancy-Lack drüber.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
931
Reaktionspunkte
221
Auf jeden Fall. Das waren echte Könner an der der Maus/Tastatur.

Kennst du noch die Legendären Q3 Turniere wo J.C. einen Ferrari als Hauptpreis gestellt hat :] . War schon der Hammer.
Da bin ich wohl zu jung für, habe die Zeit nicht mitbekommen... :-D
Ja das mag bei Rainbow 6 mit Sicherheit zutreffen, aber nicht bei Quake und co. Bissel Map kentniss ok, aber was da zu 99% zählt ist der reine Skill, nichts und absolut nichts anderes. hast du den besseren Skill, gewinnst du auch, da kann der andere machen was er will. Deswegen vermisse Ich auch die alten Shooter so sehr, auch wenn ich weiß das ich heute nicht mehr so gut wäre. Aber da war halt nix mit Killstreaks, Heldenmist und Freischaltorgien. eine Map, alle Waffen und wer den besseren Skill hat gewinnt. Dazu noch das leidige Thema, der eigenen Server, was nach wie vor der beste Cheatschutz ist. man kennt sich untereinander und merkt dann recht schnell wenn was nicht mit rechten Dingen zugeht, Kick.
...und bin für sowas dann wohl einfach in eine andere Generation geboren bzw. mit den moderneren Shootern groß geworden. Ich mochte es schon immer irgendwas cooles neues freizuschalten. Ich glaube der erste Shooter, den ich richtig ausgiebig gezockt habe, war damals BF2142. 'Ne gewisse taktische Komponente dazu war auch schon immer mein Ding.

Stellen wir uns also vor, dass in einer alternativen Zukunft die Shooter mit Freischaltorgien, Heldenfähigkeiten, etc. aussterben und es würde nur noch auf den reinen, mechanischen Skill ankommen. Ich wäre völlig lost :B
 
Oben Unten