• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Thomas Weiß?

oiram

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Thomas Weiß?

Ich habe in den letzten beiden Ausgaben meinen Lieblingsschreiberling in der PCG vermisst. Hat Thomas Weiß die Redaktion verlassen? Wäre ja sehr schade. :|
 

Zoot14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.05.2008
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

Ja stimmt, ist mir auch aufgefallen.
Ich glaub aber nicht das Der so sang und klanglos das Handtuch geworfen hat...
am besten du fragst ihn einfach mal über sein Profil. ;)
 

Goddess

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
2.846
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

Thomas ist zwar noch bei Computec nur arbeitet er nicht mehr als Redakteur. Er kümmert sich um die Ausbildung von Volontären und die Unterweisung von Praktikanten. Das finde ich ewig Schade, aber was will man machen? Vielleicht kehrt er ja irgendwann einmal wieder zu seiner ursprünglichen Tätigkeit, dem schreiben von Tests, und dem Verfassen interessanter Kolumnen für die Webseite zurück. ;)
 
TE
TE
O

oiram

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

Danke für die Antwort.

Ich finde es schon befremdlich, dass das in der PCG nicht erwähnt wurde. Immerhin war er neun Jahre lang Redakteur.

Ich muss gestehen, dass meine Bindung an die PCG nachlässt, was unter anderem auch daran liegt, dass es mittlerweile ein sehr großes Team von Redakteuren, auch aus anderen Blättern des Verlages, gibt. Betriebswirtschaftlich kann ich das ja noch nachvollziehen, aber es gefällt mir nicht. Es ist irgendwie ... na ja ... so anonym und unpersönlich. Ganz unabhängig von den Autorenqualitäten der anderen Schreiber. Das habe ich an der PCG sehr geschätzt, dass man i.d.R. mit den Autoren etwas verbinden konnte. So erinnere ich mich z.B. gleich an Thomas W.s Tests zu Bioshock oder CoD4:MW. Die fand ich großartig. Das waren schon fast kleine Essays.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.714
Reaktionspunkte
6.720
AW: Thomas Weiß?

Thomas ist zwar noch bei Computec nur arbeitet er nicht mehr als Redakteur. Er kümmert sich um die Ausbildung von Volontären und die Unterweisung von Praktikanten. Das finde ich ewig Schade, aber was will man machen? Vielleicht kehrt er ja irgendwann einmal wieder zu seiner ursprünglichen Tätigkeit, dem schreiben von Tests, und dem Verfassen interessanter Kolumnen für die Webseite zurück. ;)

Finde ich sehr schade. Wer eine solch' tolle Art und Weise hat Texte zu verfassen, der sollte doch Vorschau- oder Testberichte im Heft schreiben. Ich hab jedenfalls selten einen Redakteur erlebt, der so schreiben konnte. Irgendwie schon einmalig.
 

Ro-Don

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

Da kann ich nur zustimmen, sein Schreibstil war einmalig in der deutschen Print-Games-Berichterstattung. Seine Texte waren anspruchsvoll, oft sehr bildhaft und einfach anders. Umso mehr ist es eine Schande, dass sein Rückzug aus dem Heft nicht gebührend erwähnt wurde ... allerdings ist es auch wieder mehr als typisch für PC Games und den Computec-Verlag. Unliebsame Änderungen werden entweder verschwiegen (wenn etwa sang- und klanglos Rubriken aus dem Heft fliegen) oder blumig verpackt (Games Group z.B.).
 

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.752
Reaktionspunkte
749
AW: Thomas Weiß?

Da kann ich nur zustimmen, sein Schreibstil war einmalig in der deutschen Print-Games-Berichterstattung. Seine Texte waren anspruchsvoll, oft sehr bildhaft und einfach anders. Umso mehr ist es eine Schande, dass sein Rückzug aus dem Heft nicht gebührend erwähnt wurde ... allerdings ist es auch wieder mehr als typisch für PC Games und den Computec-Verlag. Unliebsame Änderungen werden entweder verschwiegen (wenn etwa sang- und klanglos Rubriken aus dem Heft fliegen) oder blumig verpackt (Games Group z.B.).
Wir können nicht für jede Personalie eine eigene Meldung machen. Wüsste auch nicht, wann's das jemals gegeben hätte. Leute kommen und gehen mit der Zeit - das ist gerade in unserer Branche vollkommen normal. Dass Thomas einen einzigartigen Schreibstil hat, ist unbestritten.
 

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.371
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

Wir können nicht für jede Personalie eine eigene Meldung machen. Wüsste auch nicht, wann's das jemals gegeben hätte.
Wäre imo immer schon gut gewesen wenn personelle Änderungen wenigstens kurz angemerkt werden. Auf den Seiten wo die Schreiber Monat für Monat kurz vorgestellt werden, kann man doch im Bedarfsfall für Änderungen eine kleine Box kreieren? "Thomas macht nun hinter den Kulissen.... Hans Peter Mustermann ist der Neue Redakteur...."

Es ändert sich konstant die Belegschaft, aber auf der Infoseite ist immer nur der Ist-zustand vermerkt, fast so als ob es eine starre Seite wäre, obwohl ja immer wieder neue Gesichter auftauchen. Wenn sich schon was ändert dann kann man das ja auch so darstellen?
 
T

ThomasWeiß

Gast
AW: Thomas Weiß?

Hallo zusammen,

rührend, die Fragen nach mir: herzhaft danke!

Um Klarheit zu schaffen: Ich habe mich vor einigen Monaten aus dem regulären Review- und Preview-Tippseln ausgeklammert; zwischendurch mal ein Online-Text, der sich über zehn Seiten erstreckt (ich liebe die Unendlichkeit des Internets!), aber sonst nix. Wenn man fast neun Jahre im Printgeschäft rattert, fliegt einem irgendwann der Wunsch nach Abwechslung entgegen.

Demnach war ich stattdessen verstärkt in Textkorrekturen und Stil-Coaching drin, was mir übrigens außerordentlich Spaß gemacht hat. Ein Beispiel von vielen: Es wubbelt warm im Bauch, wenn man sich einen Thomas Wilke anschaut, dessen Lernkapazitäten und Aufnahmefähigkeiten von großartiger Weite waren (und jetzt sicher immer noch sind). Andere auf der Schreibschaukel anschubsen und hinterher von Stolz überschwämmt ihre Verbesserungen anlächeln: ein Segen.

Leider hat mich der liebe Gott im Laufe fraglicher Tätigkeiten mit einer Krankheit geschlagen, einer fiesen, fiesen, fiesen Krankheit, die mir zum Verhängnis wurde: Privat fast, geschäftlich voll. Wochenlanges Entgleiten meiner Pflichten, hier zum Arzt, dort zum Doc; ich will der Höflichkeit oder, genauer, etwaiger Unterlassungsklagen ;) wegen keine schmutzige Detailwäsche in Bezug auf die Firma waschen, daher allein die Feststelllung, dass jemand aus der Personalabteilung auf meine Ab- und Awesenheiten not amused reagierte, wirklich, wirklich not amused.
Plötzlich schossen die arbeitsrechtlichen Geschosse aus Röhren auf mich los, deren Bauart mir unbekannt waren, sowieso hätte ich seinerzeit keine Kraft besessen, darauf angemessen einzugehen. Aua! Zuletzt fand ich mich von jener überraschend-überfallartig Ein-Mann-Artillerie dermaßen ins Eck gebombt, wo der Ausweg bloß als Kündigung rot vor mir blinkte. Die habe ich schließlich schweren Herzens eingereicht.
Fakt: Ich bin seit dem 1.6. kein Angestellter mehr. Glaubt dem RED-Zeichen kein Wort!

Für all jene, die mir gern zulesen, sei allerdings mitgeteilt: Aus der Versenkung grabe ich mich langsam hoch, mittel- bis langfristig wird es also Material aus meiner Feder geben. Die Substanz liegt allerdings abseits der Spiele-Industrie, denn ich will, kann und muss mich breitflächig entfalten, bis ich mir selber auf- und richtig die Schulter klopfen darf. Die Gründe dafür brodeln tief-persönlich in meiner Seele, sie hier auszuführen, das wäre irgendwo im mir verachteten Selbstdarstellerischen, ohnehin wahrscheinlich uninteressant für andere.

Anyway, ich bin befriedigend sicher, dass sich meine massiv(!) vermissten(!!) Ex-Kollegen (Personalabteilung mal ausgenommen ;) ) mit einer News oder einem Bloghinweis oder weiß der Geier was melden, sobald mein Projekt in Vollendung steht. Sehr gespannt bin ich darauf, wie die mir so geschätzten Leser darauf reagieren; mehr möchte ich aktuell ungern preisgeben - ich bin abergläubisch, was derlei anbelangt, besser kein Jinx-Voodoo, womöglich erschlägt mich dann jemand mit einer aus dem Fenster geworfenen Blumenvase. :)

So, jetzt wisst ihr mehr. Noch einmal herzlich Danke für den Ping, er demonstriert mir, dass meine vergangenen PCG-Anstrengungen irgendwo angedockt haben.

Macht's gut und bis demnächst:

Thomas, Zivilist
 
TE
TE
O

oiram

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Thomas Weiß?

So, jetzt wisst ihr mehr. Noch einmal herzlich Danke für den Ping, er demonstriert mir, dass meine vergangenen PCG-Anstrengungen irgendwo angedockt haben.

Macht's gut und bis demnächst:

Thomas, Zivilist

Vielen Dank Thomas, dass Du mal für Klarheit gesorgt hast. An meinem Bedauern ändert das nicht viel, aber ich wünsche Dir selbstverständlich das Beste für deine weiteren Pläne.

Wir können nicht für jede Personalie eine eigene Meldung machen. Wüsste auch nicht, wann's das jemals gegeben hätte. Leute kommen und gehen mit der Zeit - das ist gerade in unserer Branche vollkommen normal. Dass Thomas einen einzigartigen Schreibstil hat, ist unbestritten.

Für "jede Personalie" ... erstens ist ein von den Lesern geschätzter Redakteur mit derartig langer aktiver Zeit meiner Meinung nach durchaus schon mal einen Ein- oder Zweizeiler wert. Zweitens entsteht nun mal eine gewisse Bindung an die Redaktion, wenn man zum Teil über Jahre hinweg jeden Monat lesen kann was die Redakteure so bewegt und zwar nicht nur in spielerischer Hinsicht. Ich persönlich mochte das an der PCG. Ich verweise mal auf die Diskussion unter http://www.pcgames.de/m,0901/C... Drittens stimmt deine Aussage auch nicht ganz, ich kann mich gut daran erinnern, dass das Ausscheiden von C. Burtchen, ebenfalls ein sehr talentierter Schreiberling, zumindest kurz erwähnt wurde.

P.S. Deine Artikel, Felix, lese ich auch sehr gerne.
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.331
Reaktionspunkte
1.844
AW: Thomas Weiß?

Wir können nicht für jede Personalie eine eigene Meldung machen. Wüsste auch nicht, wann's das jemals gegeben hätte.
Durchaus. Früher (als noch alles besser war, insbesondere in der PCG :finger: ) wurden personelle Abgänge und Neuverpflichtungen stets im Editorial erwähnt. Mit einem Dank für die vergangene Zeit und besten Wünschen für den weiteren Lebensweg. Dies war für den Leser informativ, dem scheidenden Redakteur gegenüber höflich und insgesamt so etwas wie menschlich.
Aber wie gesagt: Früher...
 

Petra_Froehlich

Legende
Mitglied seit
05.03.2008
Beiträge
971
Reaktionspunkte
20
Website
www.pcgames.de
AW: Thomas Weiß?

Guten Morgen,

wie Thomas ja ausführt, war er nicht von einem Tag auf den anderen aus der Welt von PC Games verschwunden -- insofern gab es hierzu natürlich keine explizite Meldung ("Macht jetzt weniger, ist aber noch da" - "Macht jetzt was anderes, ist aber immer noch da..." usw. ;) ).

Üblicherweise verschweigen wir das nicht, gerade bei langjährigen Kollegen.

Petra
PC Games
 

stockduck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
18
AW: Thomas Weiß?

Wünsche dir auch noch alles gute, lieber Thomas! :]

Obwohl ich es unendlich schade finde, dass ihr so einen hohen tropout habt. Da gewöhnt man sich an redakteure, entwickelt sympathien für sie- und *schwupps*- sind sie weg. :-o

Mir ist der abgang von Burtchen schon ziemlich an die nieren gegangen :S

Behaltet doch bitte zumindest Christian Schlütter etwas länger. Ich finde seinen humor einmalig!
 
T

ThomasWeiß

Gast
AW: Thomas Weiß?

Danke für die Alles-Gute-Wünsche, everyone. Auss diesem Benzin kommt mein Antrieb. :)
 
Oben Unten