The Witcher: Serie bietet Gewalt, Sex und Moral

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
345
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher: Serie bietet Gewalt, Sex und Moral gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Witcher: Serie bietet Gewalt, Sex und Moral
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Na, hoffentlich wird das nicht so ein Softporno Murks wie Spartacus oder Vikings, mit all den bekloppten Gangbang Szenen...
Oder ein Vergewaltigungs Fetisch wie den GoT bediente. Man wollte offensichtlich die BDSM "50 shades of gray" Fans bedienen, hat damit aber komplett daneben geschossen.

Geanu deswegen hat der Autor Bernard Cornwell diesen Trend seinerzeits als "Sexplanations" bezeichnet, und lag damit völlig richtig.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.285
Reaktionspunkte
3.774
Na, hoffentlich wird das nicht so ein Softporno Murks wie Spartacus oder Vikings, mit all den bekloppten Gangbang Szenen...
Oder ein Vergewaltigungs Fetisch wie den GoT bediente. Man wollte offensichtlich die BDSM "50 shades of gray" Fans bedienen, hat damit aber komplett daneben geschossen.

Geanu deswegen hat der Autor Bernard Cornwell diesen Trend seinerzeits als "Sexplanations" bezeichnet, und lag damit völlig richtig.
Zu Spartacus kann ich nix sagen, aber was Vikings und GoT angeht, ist das völliger Schwachsinn.

In GoT gab es eine Rape-Szene. Eine einzige. Und die diente mit Sicherheit nicht dazu, irgendeinen Fetisch der Zuschauer zu bedienen. Da waren die Bücher bisweilen noch deutlich expliziter und härter.

Und Vikings ein Softporno? Hast du die Serie überhaupt geguckt? :B In der ganzen Serie gab ein einziges Mal ne Szene, in der ne Frau komplett nackt war. Ansonsten zeigte sich die Serie alles andere als explizit, ja sogar ziemlich brav in der Hinsicht.

Genauso gut könnte man sagen, dass die Serien pure Gewaltpornos wären und die Gewalt nur dem Selbstzweck dient, weil sie sehr brutal daher kommen. Stimmt halt aber auch nicht.
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Zu Spartacus kann ich nix sagen, aber was Vikings und GoT angeht, ist das völliger Schwachsinn.

In GoT gab es eine Rape-Szene. Eine einzige. Und die diente mit Sicherheit nicht dazu, irgendeinen Fetisch der Zuschauer zu bedienen. Da waren die Bücher bisweilen noch deutlich expliziter und härter.

Und Vikings ein Softporno? Hast du die Serie überhaupt geguckt? :B In der ganzen Serie gab ein einziges Mal ne Szene, in der ne Frau komplett nackt war. Ansonsten zeigte sich die Serie alles andere als explizit, ja sogar ziemlich brav in der Hinsicht.

Genauso gut könnte man sagen, dass die Serien pure Gewaltpornos wären und die Gewalt nur dem Selbstzweck dient, weil sie sehr brutal daher kommen. Stimmt halt aber auch nicht.

In Vikings wurde doch ständig gevögelt: In der Drogenszene (angeblicher Blot, Götterfest umgewandelt in riesigen Gangbang) , Lagertha bumste ständig mit irgendwelchen Leuten rum inklusive den Angelsachsen und dem Mönch, ein Hartz 4-Odin besuchte das Dorf und fickte freilich alle Damen, etc pp.
Sexplanations halt.

GoT hat durchaus mehr Sex zu bieten, aber insbesondere Gewalt gegen Frauen und harten BDSM Sex. Fetische halt, und die Zuschauer liebens (inklusive Frauen, oder besser gesagt: BESONDERS Frauen, Stichwort 50 Shades of Gray Bestseller...)

Spartacus brauch ich erst gar nicht anfangen, das hatte mehr Sex als Pornhub.
 
R

Robertius

Guest
Sex, Gawalt und Frivolität wären zwar besser, aber solange Moral nicht mehr Platz einnimmt als Stans moralische Zusammenfassung am Ende von South Park Folgen, kann ich damit leben :-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
Spartacus brauch ich erst gar nicht anfangen, das hatte mehr Sex als Pornhub.
Na, hoffentlich wird das nicht so ein Softporno Murks wie Spartacus ...

Ja wie jetzt?
Ist Pornhub bekannt für seine Softporne-Filme à la "Eis am Stiel?"

Aber in den Büchern gibts ja wirklich auch teilweise viel Gewalt. Und Sex.... Huch.. Sex... sowas schlimmes aber auch.
Geradezu verwerflich.

Dass Geralt einige moralische Entscheidungen treffen muss und Rassismus ein grosses Thema in den Bücher ist, ebenfalls.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.046
Reaktionspunkte
864
Oh je, also Spartacus war generell extrem übertrieben.
Egal ob es Sexszenen oder CGI Blutfontänen gewesen sind - die Serie schwitzte aus allen Poren ROME.
Selten hatte ich so sehr das Gefühl, daß mich eine Serie regelrecht anschreit "Wir sind wie die Serie ROME, nur noch geiler und blutiger - bitte guck mich!"
Dabei war der (technische) Vater von Game of Thrones als TV-Serie, keine generelle Gewalt und Sex Orgie.
Die Gewalt und der Sex waren nur eines von vielen Erzählelementen und in der Abbildung tatsächlich relativ nah an den historischen Verhältnissen.
Das haben die Macher von Spartacus wohl nicht verstanden, sondern haben diese Elemente als den Hauptgrund für den Erfolg erachtet.
Der Start von Game of Thrones 1 Jahr nach Spartacus, hat dem weiteren erzählerischen Verlauf meiner Meinung auch eindeutig nicht gut getan.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.005
Reaktionspunkte
1.983
In GoT gab es eine Rape-Szene. Eine einzige. Und die diente mit Sicherheit nicht dazu, irgendeinen Fetisch der Zuschauer zu bedienen. Da waren die Bücher bisweilen noch deutlich expliziter und härter.

Das prekäre an einer Vergewaltigungsszene in GoT war ja, dass sie in den Büchern nicht vorkam, sondern der Sex dort einvernehmlich war. Vielleicht war das den Serienmachern zu heikel, sofern wir über die Szene mit den Geschwistern reden. ;)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.285
Reaktionspunkte
3.774
In Vikings wurde doch ständig gevögelt: In der Drogenszene (angeblicher Blot, Götterfest umgewandelt in riesigen Gangbang) , Lagertha bumste ständig mit irgendwelchen Leuten rum inklusive den Angelsachsen und dem Mönch, ein Hartz 4-Odin besuchte das Dorf und fickte freilich alle Damen, etc pp.
Sexplanations halt.

GoT hat durchaus mehr Sex zu bieten, aber insbesondere Gewalt gegen Frauen und harten BDSM Sex. Fetische halt, und die Zuschauer liebens (inklusive Frauen, oder besser gesagt: BESONDERS Frauen, Stichwort 50 Shades of Gray Bestseller...)

Spartacus brauch ich erst gar nicht anfangen, das hatte mehr Sex als Pornhub.

In Vikings hat man aber auch oft einfach nix gesehen von gesehen. Oft wurde es ausgeblendet. Und wie gesagt, die Bücher "Das Lied von Eis und Feuer" waren bisweilen deutlich expliziter als die Serie.

Zumal dir die Serien ja doch sehr gut gefallen haben. Anders kann ich mir nicht erklären, warum du das so genau sagen kannst. Hast sie ja bestimmt bis zum Ende geguckt.

Kleiner Fun Fact: Der Sex und die Nacktszenen nahmen im Laufe der Zeit in den Serien definitiv ab und machte Platz für andere Sachen.

Das prekäre an einer Vergewaltigungsszene in GoT war ja, dass sie in den Büchern nicht vorkam, sondern der Sex dort einvernehmlich war. Vielleicht war das den Serienmachern zu heikel, sofern wir über die Szene mit den Geschwistern reden. ;)
Auch die Szene mit Sansa und Ramsay kam so nicht in den Büchern vor (wie so viele Szenen in der Serie ab Staffel 3). War auch 'ne Rape-Szene, aber hier hat man nur Theon gesehen, wie er heulend zuguckte und man hat nur Sansas Schreie gehört. Jamie hat Cersei ja öfter mal zum Sex gezwungen, aber der war auch einfach nur n Arsch und die hat es sich ja gefallen lassen und blieb mit ihm zusammen.

Nicht eine einzige Szene dieser Art in GoT bediente irgendwelche Fetische. Dafür waren sie allesamt viel zu unangenehm. Allen voran die Rape-Szene mit Sansa und Ramsay. Wer da n dicken bekommt, der hat eindeutig n Schuss weg. :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Oh je, also Spartacus war generell extrem übertrieben.
Egal ob es Sexszenen oder CGI Blutfontänen gewesen sind - die Serie schwitzte aus allen Poren ROME.
Selten hatte ich so sehr das Gefühl, daß mich eine Serie regelrecht anschreit "Wir sind wie die Serie ROME, nur noch geiler und blutiger - bitte guck mich!"
Dabei war der (technische) Vater von Game of Thrones als TV-Serie, keine generelle Gewalt und Sex Orgie.
Die Gewalt und der Sex waren nur eines von vielen Erzählelementen und in der Abbildung tatsächlich relativ nah an den historischen Verhältnissen.
Das haben die Macher von Spartacus wohl nicht verstanden, sondern haben diese Elemente als den Hauptgrund für den Erfolg erachtet.
Der Start von Game of Thrones 1 Jahr nach Spartacus, hat dem weiteren erzählerischen Verlauf meiner Meinung auch eindeutig nicht gut getan.

Ich mochte Rome auch lieber als Spartacus und ich dachte bei Spartacus auch manchmal, dass sie ein wenig übertreiben.
Allerdings liebt z.B. meine Frau Rome und sie mochte auch Spartacus sehr gerne, sie kommt aber mit Game of Thrones so gar nicht zurecht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich mochte Rome auch lieber als Spartacus und ich dachte bei Spartacus auch manchmal, dass sie ein wenig übertreiben.
Allerdings liebt z.B. meine Frau Rome und sie mochte auch Spartacus sehr gerne, sie kommt aber mit Game of Thrones so gar nicht zurecht.
vermutlich ist es da in der Serie meistens zu kalt und sie mag lieber Südländische Atmosphären... ;)

Rome fand ich klasse, Spartacus nur billig, was die Inszenierung anging.

Meine Lieblingsszene bei Rome ist, (Achtung Spoiler!) als das Neugeborene von Kleopatra mit vermeintlich Cäsar als Vater von letzterem den römischen Soldaten feierlich präsentiert wird. Unter den Soldaten ist auch der Hauptdarsteller (Lucius) und sein hühnenhafter, manchmal etwas tumber Kumpel Titus, der eine heimliche Affäre mit Kleopatra hatte. Cäsar hält das Baby hoch, alle Jubeln, dann fällt das Tuch herunter und man sieht einen für ein Baby sehr langen, steifen ***************. Lucius schaut Titus mit großen Augen an, der jubelt immer noch, sieht, dass er angeschaut wird, reagiert total peinlich berührt, schaut wieder nach vorne und jubelt dann mit verkniffenem Gesicht weiter - was hab ich da am Boden gelegen! :-D ;)
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
@Herbboy:

Ja, die Szene aus Rome war geil, da habe ich auch sehr gelacht.

Was GoT angeht, ich denke es liegt eher daran, dass es dort nicht eine sympathische Figur gibt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
@Herbboy:

Ja, die Szene aus Rome war geil, da habe ich auch sehr gelacht.

Was GoT angeht, ich denke es liegt eher daran, dass es dort nicht eine sympathische Figur gibt.
Das kann natürlich sein, da selbst die Helden- oder Opfer-Charaktere dermaßen Kanten haben, dass sie nicht wirklich mega-sympathisch sind. Außer vlt. Goldie und ihr dicker Ex-Nachtwache Ehemann ;)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.058
Reaktionspunkte
170
Was GoT angeht, ich denke es liegt eher daran, dass es dort nicht eine sympathische Figur gibt.
Zumindest Anfangs, Jamie hat im späteren Verlauf (ab der Tour mit Breanne) einen kräftigen Sympathiebonus erhalten.
Thyrion war eigentlich nie unsympathisch, die meisten Chars waren dort halt nicht Schwarz/Weiß sondern echter, facettenreicher.
Jeoffrey und Ramsey mal außen vor. :B
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.058
Reaktionspunkte
170
Das Spartakus durchaus recht pornös war bestreitet wohl niemand, aber das war ja auch die konzentrierte Fassung von Rome mit weniger Handlung aber mehr "Fressen, ****************** & Fighten"
 
Oben Unten