The Witcher: Bilder von Yennefer deuten Verbindung zu Witcher 3 an

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher: Bilder von Yennefer deuten Verbindung zu Witcher 3 an gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: The Witcher: Bilder von Yennefer deuten Verbindung zu Witcher 3 an
 

Ephenberg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.12.2008
Beiträge
21
Reaktionspunkte
11
Wenn man die Bücher gelesen hätte, wüsste man, dass es auch noch einen anderen Grund geben könnte... So müsste die Serie fünf Bände überspringen!
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Habt ihr da im Artikel nicht was falsch zusammengewürfelt? Die Wilde Jagd ist eine Horde Geister, die alleine in den Spielen(!) dann plötzlich zu Elfen wird in den Büchern sind es aber reine Geister. Ob die Serie aus der Wilden Jagd jetzt plötzlich Elfen macht um eine Verbindung zu den Spielen herzustellen ist eine sehr, sehr gewagte Spekulation.

Und wie Ephenberg schon meinte, die Serie müsste etliche Bände überspringen, bevor Ciri in andere Welten reisen kann und zu den Elfen gelangt. Das kann ich mir also weniger vorstellen. Yennefer hingegen wird ja in den Büchern durchaus gelegentlich mal gefangen gehalten, etwa von ihrer alten Meisterin oder vom "Oberbösewicht" allerdings ist das auch alles eher später.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
Die Wilde Jagd ist eine Horde Geister, die alleine in den Spielen(!) dann plötzlich zu Elfen wird in den Büchern sind es aber reine Geister.
Das hab ich irgendwie anders in Erinnerung. Mir war als wäre das Storytelling von TW2 und den Büchern da identisch und es hieß dass die Wilde Jagd zumeist Abbilder von sich entsendet (Geister) und nur bei besonderen Aufgaben in physischer Form erscheint (Elfen).
 

AjantisII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.03.2006
Beiträge
156
Reaktionspunkte
18
Yen in Ketten macht in Staffel 2 eigentlich keinerlei Sinn.
Entweder man hat etwas hinzugedichtet oder es ist eine Zukunfts-Vision von Ciri.

Die Wilde Jagd ist eine Horde Geister, die alleine in den Spielen(!) dann plötzlich zu Elfen wird in den Büchern sind es aber reine Geister.
Das hast du etwas verpasst. Die Geister sind die Inkarnation der Roten Reiter unter Eredin Bréacc Glas, in der Witcher Welt.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
316
Reaktionspunkte
112
Die wilde Jagd nimmt in den Büchern eigentlich gar keine große Rolle ein... Yennefer wird öfters gefangen genommen, wenn ich mich recht erinnere auch bei der Revolte der Zauberer beim Kongress.
Dass die Netflix-Serie jetzt auf einmal die Geschichte der Bücher überspringt und bei den Spielen, die ja so gesehen kein wirklicher Kanon sind, wage ich mal stark zu bezweifeln, v. A., da der Autor selbst bei der Umsetzung mitwirkt.
So sehr wie es manche auch nicht wahrhaben wollen, die Witcher-Spiele werden in der Netflix-Serie nicht thematisiert werden, Geralt schaut in der Serie so aus, weil er recht exakt in den Büchern beschrieben ist.
Ich für meinen Teil freue mich auf die zweite Staffel und bin mir ziemlich sicher, dass die sich in der Handlung um Ciris Ausbildung als Hexerin und Zauberin handelt und beim Magierkongress endet, einem klassischen Cliffhanger.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
122
Also das ist ja mal eine mehr als wage Vermutung. Hauptsache eine geile Überschrift! Was hat das den bitte mit Witcher 3 zu tun, nur weil sie in Ketten ist? In den Büchern war sie gefühlt in jedem Teil, von ihrgent jemanden gefangen , verfolgt oder kurz davor getötet zu werden. Die Szene könnte absolut alles bedeuten, aber ich bezweifle das es was mit Witcher 3 zu tun hat!!! Wäre ein wenig zu weit in die Geschichte gespult;)
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
122
Habt ihr da im Artikel nicht was falsch zusammengewürfelt? Die Wilde Jagd ist eine Horde Geister, die alleine in den Spielen(!) dann plötzlich zu Elfen wird in den Büchern sind es aber reine Geister. Ob die Serie aus der Wilden Jagd jetzt plötzlich Elfen macht um eine Verbindung zu den Spielen herzustellen ist eine sehr, sehr gewagte Spekulation.

Und wie Ephenberg schon meinte, die Serie müsste etliche Bände überspringen, bevor Ciri in andere Welten reisen kann und zu den Elfen gelangt. Das kann ich mir also weniger vorstellen. Yennefer hingegen wird ja in den Büchern durchaus gelegentlich mal gefangen gehalten, etwa von ihrer alten Meisterin oder vom "Oberbösewicht" allerdings ist das auch alles eher später.

Hast du die Bücher gelesen? Da sagen sie sogar mehrfach das sie Elfen sind und amüsieren sich darüber das andere sie für Geister halten!!! Mehr noch, es wird sogar mehrfach Bezug auf ihre Gründergeschichte genommen. Die PC Spiele haben da nur angedockt und die Geschichte weiter erzählt.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
316
Reaktionspunkte
112
Hast du die Bücher gelesen? Da sagen sie sogar mehrfach das sie Elfen sind und amüsieren sich darüber das andere sie für Geister halten!!! Mehr noch, es wird sogar mehrfach Bezug auf ihre Gründergeschichte genommen. Die PC Spiele haben da nur angedockt und die Geschichte weiter erzählt.
In welchem Buch soll das sein? Ich habe die Hauptreihe (Also ohne Prolog) gelesen und da kommt die wilde Jagd lediglich zwei mal kurz vor. In den Spielen hat sie dann eine große Bedeutung, diese sind aber für die Netflix-Serie irrelevant.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.479
Reaktionspunkte
82
Also eigentlich ist diese News wieder nur ne Packung Spekulatius.... ;).
 

Adethion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.10.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Spoilerwarnung. Also um das klar zu stellen. Entführt wurde Yen in den Romanen exakt 2 mal. Allerdings kann nur einmal davon jetzt Zeitachsentechnisch auftreten wenn die Serie den Romanen treu bleibt. Nämlich ihre Verwandlung in eine Stattuette und darauffolgendes verstecken durch Fransceska Findabair während der Aufstände auf Thaned. Und für die Kommis unter mir: selbstverständlich besteht die Wilde Jagd aus Elfen. Um genau zu sein aus dem Älteren Volk. In ihrer Sprache auch Erlenvolk genannt welche die Welt der Menschen kurz nach der Spährenkonjuktion verlassen haben. Und zu dem Thema die wären in den Romanen nicht vorgekommen. Sorry lest bitte die letzten 2 Bände nochmal. Ciri hat Monate im Reich der Wilden Jagd verbracht und sollte ihren Anführer König Auberon Heiraten wenn dieser nicht aus ungeklärten Umständen gestorben wäre.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
122
In welchem Buch soll das sein? Ich habe die Hauptreihe (Also ohne Prolog) gelesen und da kommt die wilde Jagd lediglich zwei mal kurz vor. In den Spielen hat sie dann eine große Bedeutung, diese sind aber für die Netflix-Serie irrelevant.

Kurz vor? =) In die Dame vom See z.B. ist sie in ihrer Welt und da wird die Herkunft und ihr Antreiben Erläutert. Es wird auch mehrfach darauf Bezug genommen das es unmissverständlich Elfen sind. *Spoiler*Was mir da sofort in den Kopf kommt, ist sie Stelle wo Ciri das Massengrab findet und festgestellt das es keine Elfen sind sondern Menschen sind(Keine kleinen spitzen Zähne wie bei Elfen). Ihr wird im Anschluss vom Einhorn erklärt was es damit auf sich hat. Auch was es mit ihr und dem Älteren Blut auf sich hat(worum es sich in der gesamten Reihe dreht) wird ihr dort erklärt* Spoiler Ende*
Auch in mehreren anderen Teilen wird Bezug genommen und es ist auch abzusehen das sie nicht ruhen bis sie Ciri haben. CD Projekt Red Hat somit die in meinen Augen nie richtig abgeschlossene Geschichte sinnig und ohne Abänderung zufriedenstellend zuende gebracht. Somit ist deine Behauptung das die Wilde Jagt in den Romen als Geister dargestellt worden waren falsch! Wenn du es mir nicht glaubst, solltest du die Bücher wohl nochmal besser lesen;)
 
Oben Unten