• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

The Witcher 3: "Wir wollen das Spiel nicht mit Bugs veröffentlichen"

MaxFalkenstern

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher 3: "Wir wollen das Spiel nicht mit Bugs veröffentlichen" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: The Witcher 3: "Wir wollen das Spiel nicht mit Bugs veröffentlichen"
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.007
Reaktionspunkte
7.546
Und ein Beispiel für manche nicht den THQ Weg zu gehen und statt einer QS lieber PR-Blödsinn zu veranstalten

cd projekt kann man jetzt ja beim besten willen nicht mit einem massen-publisher wie thq vergleichen.

außerdem waren verbuggte spiele wohl kaum der primäre grund für den untergang von thq.
so genau weiß ich das allerdings auch gar nicht mehr. ;)
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
cd projekt kann man jetzt ja beim besten willen nicht mit einem massen-publisher wie thq vergleichen.

außerdem waren verbuggte spiele wohl kaum der primäre grund für den untergang von thq.
so genau weiß ich das allerdings auch gar nicht mehr. ;)

Das Problem war vielschichtig

1. hat man auf div Tote Pferde gesetzt (falls einer die richtige Deutsche Übersetzung kennt, ruhig her mit), die entweder nicht Profitable waren oder nie herraus kamen
2. hat auf UDraw gesetzt das ein Massiver Flop war und wohl der Primäre Grund des scheiterns war
3. hat das Geld für dumme PR-Aktion rausgeblasen, die vielleicht für die Teilnehmer cool waren, aber deren Werbewirkung nicht wirklich beim Leser angekommen sind

sicher, Punkt 1 und 2 waren tragkräftiger für den Untergang, aber Punkt 3 war hat nun auch nicht grade geholfen und PR kommt noch am ehesten raus solange wer noch nicht tot ist, aber es zeichnen sich Parallelen ab wo Ubisoft lieber Geld in Werbung steckt anstatt das nen Spiel nicht nur für Fanboys gut läuft
 

Madajnun

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2014
Beiträge
71
Reaktionspunkte
7
Die absolut richtige entscheidung,diese unfertigen spiele dürfen nicht zu norm werden!
 

USA911

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.585
Reaktionspunkte
562
Super! Eingestehen eines Fehlers öffnet den Blick auf das wesentliche und wird in Zukunft verhindern, das diese Fehler wieder auftreten!
Das ist die richtige Komunikationsbasis mit den Kunden!
 

angelan

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
62
Vielleicht hätten sie das Spiel einfach nicht so groß machen sollen. Wenn es größer als die ersten beiden Teile zusammen ist, ist es kein Wunder, dass man noch länger braucht.
Vielleicht etwas weniger wäre mehr gewesen.
Ich vestehe sowieso nicht, warum viele Entwickler denken, dass ein Spiel immer größer sein muss, es wird dadurch nicht unbedingt besser.
 

Desotho

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.111
Reaktionspunkte
195
Erst wenn es rauskommt wird man sehen, wie die Bugdichte ist. Wenn es eine Art Driveclub werden sollte dann wäre das natürlich unschön.
Von völliger Bugfreiheit gehe ich eh nicht aus, aber irgendwo muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen.
 

GeneralKill

Gesperrt
Mitglied seit
26.11.2014
Beiträge
52
Reaktionspunkte
3
Super Statement!!! Ich hoffe die Firma hält sich dran . Wenn es dann noch keinen Season Pass gibt und das Spiel fast ^^ fast Bug frei ist und nicht ständig crashed oder Frame massive Frame drops gibt. Und die Wertung gut ist. Kann ich mir vorstellen wenn es mehr als 100 Stunden Spiel-Spass bietet.Wird es das erste viel seit 7 Jahren was ich für 50 € Kaufe. Dann hätten die mein Geld auch verdient wenn die ein Meisterstück abliefern. GO CD Projekt mach mir keine schande !!!
 

RedDragon20

Mitglied
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Ein The Witcher ohne Bugs :B... nun das halte ich ehrlich gesagt für Utopie.

Ich ehrlich gesagt auch. Aber ein weiteres Mal können die sich eine Verschiebung vermutlich nicht leisten, ganz gleich, ob noch Bugs vorhanden sind.
Es wird definitiv noch ein Enhanced-Patch raus kommen, der weitere Fehler ausbügelt usw. :-D
 

GorrestFump

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
49
Das ist natürlich ne schön populistische Aussage von CD Projekt im Bezug auf die aktuell verbuggten Spiele die auf den Markt gebracht werden. Da schlagen die Herzen höher :) sei es zu hoffen dass es der Erfolg wird den man erwartet
 
M

moeykaner

Gast
Besser so und es läuft dann, als das man es im Februar veröffentlich und es ein Bugfest wird. Die Spieler werden es ihnen danken, wenn sie es hinbekommen.
 

Shadow_Man

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.187
Reaktionspunkte
6.422
Eine sehr vernünftige Einstellung, die eigentlich selbstverständlich sein sollte, es aber leider immer noch nicht ist.
 

Logatar

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
31
Reaktionspunkte
4
Ich finde diese Einstellung tendenziell sehr gut, hoffe aber das es keine leeren Versprechungen bleiben und doch andere Gründe hinter dieser Entscheidung stecken.
 

Taiwez

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
469
Wäre jetzt aber umso peinlicher, wenn das Spiel trotzdem genauso verbuggt erscheinen würde wie einige der Titel in diesem Jahr...:B

Ich hoffe, die Jungs wissen was Sie tun. Die beiden Vorgänger waren buggy, und das nicht zu knapp.
 

driftwood1973

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
91
Reaktionspunkte
5
Ich kann diese Entscheidung und nachträgliche Begründung, nach den ganzen Release Desastern der jüngsten Zeit voll und ganz verstehen. Gerade deshalb, weil es momentan kein Spiel gibt, auf das ich mehr gespannt bin als auf Witcher 3 !!! Wenn die Qualität der Soty ähnlich gut ist wie bei Witcher 2 kombiniert mit einem Openworld Setting, dürfte dieses Spiel jedes andere Rollenspiel ( auch Skyrim und die ganze Gothic und Two Worlds Serien) in den Schatten stellen.
 

MrFob

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.099
Reaktionspunkte
3.561
Naja, das waere aber neu fuer CDPR. Die beiden bisherigen Witcher Teile waren beide bei release schon ziemlich verbuggt. Allerdings haben sie immer sehr konsequent und ausfuehrlich gepatcht, darum hat es mich eigentlich nie so richtig gestoert. Aber mal abwarten, sollte Witcher 3 tatsaechlich bugfrei auf den Markt kommen, um so besser.
 

Goldbaersche

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
347
Reaktionspunkte
0
Ich kann mich irgendwie garnicht an Bugs in Teil 2 erinnern und das obwohl ich den eine Woche nach Release durch hatte. Aber alles in allem erinnert mich die Situation doch zu sehr an das Gothic 3-Debakel :(
 

Kaylee

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2013
Beiträge
137
Reaktionspunkte
20
Ich kann mich irgendwie garnicht an Bugs in Teil 2 erinnern und das obwohl ich den eine Woche nach Release durch hatte. Aber alles in allem erinnert mich die Situation doch zu sehr an das Gothic 3-Debakel :(
Na nicht gleich den Teufel an die Wand malen. :-D Ich glaube CDPR hat da schon mehr Ressourcen als PB. Die beiden Vorgänger hatten schon einige Bugs, aber man war soweit ich mich erinnere immer schnell mit Patches und mich hat es nie gestört. Manchen Entwicklern nehme ich das weniger übel, Rollenspiele mit verwinkelnten Quests bergen halt immer viele Fehlerquellen.
 

Styx13

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
440
Reaktionspunkte
127
Meinen Respekt für die Ehrlichkeit von CDPR. Die Entscheidung finde ich richtig und kann sie zudem auch nachvollziehen.
Die Vielfalt der Möglichkeiten, die sich in einer echten Open-World ergeben, müssen gigantisch sein. Dies alles auszutesten
und bestmöglich fehlerfrei zu machen, braucht eben die entsprechende Zeit. Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden.
Ich jedenfalls drücke CDPR alle Daumen die ich hab !!!
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.912
Reaktionspunkte
7.424
Ich kann mich irgendwie garnicht an Bugs in Teil 2 erinnern und das obwohl ich den eine Woche nach Release durch hatte. Aber alles in allem erinnert mich die Situation doch zu sehr an das Gothic 3-Debakel :(

Wieso Debakel ? Ein Debakel wäre es erst wenn sie das Spiel mit Bugs auf dem Markt werfen. Nicht weil sie es aufgrund eigener Qualitätsansprüche noch einmal verschoben haben. Das ist mir 1000 mal lieber als ein buggy Release wie bei AC Unity. Wo momentan z.B. Initiates nicht funktioniert und daher Spielbestandteile (goldene Kisten) nicht zugängig sind.
 

Goldbaersche

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
347
Reaktionspunkte
0
Ich hab von Gothic 3 als Debakel gesprochen. Eben habe ich aber recherchiert und laut Wikipedia wurde Gothic 3 nicht einmal verschoben, also ist mein Kommentar sowieso obsolet.
 
Oben Unten