The Witcher 3: Bessere Verkaufszahlen als im Vorjahr

Sharknado

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.06.2019
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher 3: Bessere Verkaufszahlen als im Vorjahr gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Witcher 3: Bessere Verkaufszahlen als im Vorjahr
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.493
Reaktionspunkte
6.800
Das hat CDP und auch TW 3 verdient. Sicher Cyberpunk ist mit ein Aufhänger. Aber auch die abgelieferte Qualität.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
855
Reaktionspunkte
252
Ich wurde und werde einfach nicht warm mit dem Witcher, egal in welchem Teil.
Teil 1 und 2 fand ich furchtbar, Teil 3... kA... auch nicht mein Ding.
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
ich habs mir vor paar monaten im sale für die ps4 geholt.
das kampfystem ist so dermaßen übel, dass ich es nach 3 stunden wieder gelöscht habe.
ich fühlte mich in die 90iger jahre versetzt. zu der zeit wäre das ja noch okay gewesen, aber 2019 erwarte ich mir ein zeitgemäßes kampfsystem, dies witcher 3 nicht mal ansatzweise bietet.

Ich wurde und werde einfach nicht warm mit dem Witcher, egal in welchem Teil.
Teil 1 und 2 fand ich furchtbar, Teil 3... kA... auch nicht mein Ding.

es ist halt ein klassisches altbackenes RPG. kann damit auch nichts anfangen.
nostalgie und so.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
es ist halt ein klassisches altbackenes RPG. kann damit auch nichts anfangen.
nostalgie und so.
Was genau verstehst du unter einem klassischem altbackenem RPG bzw. wie sollte denn ein modernes "zeitgemäßes" RPG deiner Meinung nach aussehen? Für mich wären klassische Rollenspiele eher solche Dungeon-Crawler wie Eye of the Beholder und Might & Magic oder Isometrische Rundentaktik-Spiele wie Badursgate u. Planescape Torment. Aber Witcher 3 ist dann doch eher typisches modernes 3rd-Person, Openworld-RPG mit Action-Kampfsystem... da wüsste ich jetzt nicht wirklich was daran so altbacken sein soll.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.031
Reaktionspunkte
410
Ja der Geralt kann halt keine Wallruns und keinen Doppelsprung und Jetpack hat er auch keins und 369 verschiedene Kombos kann er auch nicht und ach ja ….das Spiel ist echt Scheiße :P . Sicher das Kampfsystem ist nicht perfekt aber Altbacken? Niemals !!!! Ich liebe das Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Ja der Gerald kann halt keine Wallruns und keinen Doppelsprung und Jetpack hat er auch keins und 369 verschiedene Kombos kann er auch nicht und ach ja ….das Spiel ist echt Scheiße :P . Sicher das Kampfsystem ist nicht perfekt aber Altbacken? Niemals !!!! Ich liebe das Spiel.

Du hast das Wichtigste vergessen:

Geralt kann auf Knopfdruck keine albernen Tänzchen aufführen. ;)
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.031
Reaktionspunkte
410
Du hast das Wichtigste vergessen:

Geralt kann auf Knopfdruck keine albernen Tänzchen aufführen. ;)

Da hast Du natürlich vollkommen recht und jetzt wo du es sagst finde ich das Spiel noch mehr Scheiße da es ein solch Innovatives und Immersionsförderndes Feature auch nicht hat :P :P
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
Du hast das Wichtigste vergessen:

Geralt kann auf Knopfdruck keine albernen Tänzchen aufführen. ;)

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

:-D
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

:-D

Ja, aber es braucht dafür das extra das unverschämt überteuerte Addon "Hearts of Stone" und selbst dort kann man nur in dieser einen Sequenz tanzen!

Voll das Mistgame. ey! :pissed: :-D
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.281
Reaktionspunkte
3.771
ich habs mir vor paar monaten im sale für die ps4 geholt.
das kampfystem ist so dermaßen übel, dass ich es nach 3 stunden wieder gelöscht habe.
ich fühlte mich in die 90iger jahre versetzt. zu der zeit wäre das ja noch okay gewesen, aber 2019 erwarte ich mir ein zeitgemäßes kampfsystem, dies witcher 3 nicht mal ansatzweise bietet.



es ist halt ein klassisches altbackenes RPG. kann damit auch nichts anfangen.
nostalgie und so.

Zumindest The Witcher 2 und The Witcher 3 könnten nicht näher am Mainstream ran kommen, als sie es schon sind. Alles andere als perfekt, aber keinesfalls "klassisch altbacken".
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
855
Reaktionspunkte
252
ich habs mir vor paar monaten im sale für die ps4 geholt.
das kampfystem ist so dermaßen übel, dass ich es nach 3 stunden wieder gelöscht habe.
ich fühlte mich in die 90iger jahre versetzt. zu der zeit wäre das ja noch okay gewesen, aber 2019 erwarte ich mir ein zeitgemäßes kampfsystem, dies witcher 3 nicht mal ansatzweise bietet.



es ist halt ein klassisches altbackenes RPG. kann damit auch nichts anfangen.
nostalgie und so.

Äh im Gegenteil.
Ich bin ein reinrassiger Rollenspieler. Ich spiele zuhause an Tisch Pen & Paper Rollenspiele,
am Computer liebe ich auch von BaldursGate bis MassEffect und DragonAge so ziemlich alles, was irgendwie Rollenspiel ist.
Pillars of Eternity und Devinity: Original Sin 2 habe ich gefeiert.

Aber der Witcher ist für mich so... keine Ahnung. Kann mich gar nicht abholen.
Liegt vielleicht daran, dass ich mich als Rollenspieler nicht so wirklich angesprochen fühle.

Ja natürlich, ich spiele eine Fantasygestalt (Gerald von Riva), und muss ihn darstellen, für ihn entscheiden und in seiner Welt agieren.

Aber Gerald von Riva ist auch extrem vordefiniert. Ich habe keine echte Wahl, wen ich spielen will, ob er männlich oder weiblich ist. Wie er/sie aussieht.

Das reizt mich nicht. Hätte ich wenigstens die Wahl gehabt, the Witcher wahlweise als Triss Merigold (als Beispiel) zu spielen, hätte das mich wieder mehr fasziniert,
weil ich wenigstens die Wahl gehabt hätte.

So werde ich vor die Tatsache gestellt und mir wird ein "vorgefertigter Held" in die Hand gegeben. Und das ist etwas, dass ich als Rollenspieler naturgemäß nicht leiden mag.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
Äh im Gegenteil.
Ich bin ein reinrassiger Rollenspieler. Ich spiele zuhause an Tisch Pen & Paper Rollenspiele,
am Computer liebe ich auch von BaldursGate bis MassEffect und DragonAge so ziemlich alles, was irgendwie Rollenspiel ist.
Pillars of Eternity und Devinity: Original Sin 2 habe ich gefeiert.

Aber der Witcher ist für mich so... keine Ahnung. Kann mich gar nicht abholen.
Liegt vielleicht daran, dass ich mich als Rollenspieler nicht so wirklich angesprochen fühle.

Ja natürlich, ich spiele eine Fantasygestalt (Gerald von Riva), und muss ihn darstellen, für ihn entscheiden und in seiner Welt agieren.

Aber Gerald von Riva ist auch extrem vordefiniert. Ich habe keine echte Wahl, wen ich spielen will, ob er männlich oder weiblich ist. Wie er/sie aussieht.

Das reizt mich nicht. Hätte ich wenigstens die Wahl gehabt, the Witcher wahlweise als Triss Merigold (als Beispiel) zu spielen, hätte das mich wieder mehr fasziniert,
weil ich wenigstens die Wahl gehabt hätte.

So werde ich vor die Tatsache gestellt und mir wird ein "vorgefertigter Held" in die Hand gegeben. Und das ist etwas, dass ich als Rollenspieler naturgemäß nicht leiden mag.
GeralT ;)

Ich konnte mich mit Witcher auch erst nach den Büchern anfreunden. Zuvor konnten mich die Games auch nie lange zum spielen verleiten.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.305
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Interessanter Tipp, vielleicht sollte ich auch mal die Bücher lesen...

Ich lese die Bücher momentan immer wieder mal ein wenig weiter. Ich finde sie ehrlich gesagt ziemliche Durchschnittskost, gerade wenn man die Spiele kennt. Man muss sich halt klar machen, dass sie im Polen der 80er Jahre ihren Ursprung fanden.
Wer also sehr viel Fantasy über die letzten Jahrzehnte gelesen hat, der wird sie ein wenig altbacken und lasch finden. Ja, schön sind die Parallelen zu den ganzen europäischen Märchen, die für viele Abenteuer als Pate herhalten durften und es gibt immer mal wieder coole Wendungen und Überraschungen aber der Großteil ist halt doch inzwischen ein wenig unterdurchschnittlich.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
Ich lese die Bücher momentan immer wieder mal ein wenig weiter. Ich finde sie ehrlich gesagt ziemliche Durchschnittskost, gerade wenn man die Spiele kennt...
Darum gehts ja. Wenn man mit den Games alleine nicht viel anfangen konnte (wie ich damals), kommt mit den Büchern vielleicht ein wenig mehr in Kontakt mit dem "Universum".
Ich konnte danach die Beweggründe, politischen Kämpfe und Personen viel besser einordnen, was für mich wichtig war.

Dafür konnte ich nach den Büchern überhaupt nicht mehr verstehen, was da für Liebesbeziehungen mit Triss Merigold in Frage kamen.
 
Oben Unten