The Mandalorian: Überraschungsauftritt in Season 2 war gar nicht geplant

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu The Mandalorian: Überraschungsauftritt in Season 2 war gar nicht geplant gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: The Mandalorian: Überraschungsauftritt in Season 2 war gar nicht geplant
 

Nico69l1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
105
Reaktionspunkte
18
hätte er es mal lieber gelassen. kein kluger zug- wenn auch erstmal effektiv.
 

bettenlager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.04.2011
Beiträge
195
Reaktionspunkte
26
War das der Auftritt bei dem

"das Netz ausrastete"?

oder gab es da noch einen anderen?

Schaue ich mir ja nicht an, weiß ich nicht
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.953
Reaktionspunkte
3.439
Naja, mal wieder so ein Artikel ...

Also von wegen nicht geplant. Der Autor hat lediglich gesagt (aus dem englischen original Interview): "The story unfolded as I wrote it. "
Das duerfte den meisten Autoren so gehen. Aber gut, Hauptsache man macht mal wieder einen Artikel draus, ne? :B
 

Nico69l1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
105
Reaktionspunkte
18
ich erkläre das gerne. zumindest erkläre ich gerne, was ich damit meine und warum:

favreau musste hier freilich abwägen. er ist ein versierter autor und hat oft bewiesen, dass seine ideen top sind. abwägen musste er, weil auch ihm bekannt sein wird, dass er seiner hauptfigur möglicherweise mit dem reveal von skywalker schaden könnte. kann man alles bei sid field, mckee, dürrenmatt, sogar aristoteles nachlesen. warum schaden? mandos beeindruckende skills, die zum glück aber wenig over the top waren, gehörten zum angenehmen profil dieser figur. das hat auch schon rogue one gut gedient. lichtschwerter und 200m weit springende zauberer sind nett aber nerven auch schnell mal. rogue one und mando erzählen erdige geschichten von halben normalos. das mögen die leute und auch dramatisch ist das nützlich, weil dadurch nicht son effect und tränen bullshit rauskommt, wie in den letzten jahren star wars.

nimmt man nun aber eine figur wie skywalker, inszeniert sie als halbgott (er schneidet durch die dunklen wie butter, wo mando fast abgekratzt wäre), schrumpfen die anderen figuren zu einer bande amateure.

sein erscheinen hat den coolen helden mando zu einer C-figur degradiert. das hätte ich persönlich gelassen. die tränen haben das wieder bissl aufgefangen, weil mando in dem moment, wo er physisch schrumpfte, emotional dazugewann. aber ein ausgleich war es nich.
favreau hat das risiko sicher kalkuliert und sich mit vertrauten dbzgl besprochen: riesen showdown und heulende 50 jährige moms bei youtube vs. konsistente figurenentwicklung.

er hat sich folgerichtig für 1. entschieden. gefallen muss mir das aber nicht.

meine meinung. und da ich mich mit schreiben bissl auskenne, sicher auch keine allzu dämliche. aber nur ne meinung und letztlich wird favreau, gemessen an dem, was wichtig ist, recht behalten.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.953
Reaktionspunkte
3.439
ich erkläre das gerne. zumindest erkläre ich gerne, was ich damit meine und warum:

favreau musste hier freilich abwägen. er ist ein versierter autor und hat oft bewiesen, dass seine ideen top sind. abwägen musste er, weil auch ihm bekannt sein wird, dass er seiner hauptfigur möglicherweise mit dem reveal von skywalker schaden könnte. kann man alles bei sid field, mckee, dürrenmatt, sogar aristoteles nachlesen. warum schaden? mandos beeindruckende skills, die zum glück aber wenig over the top waren, gehörten zum angenehmen profil dieser figur. das hat auch schon rogue one gut gedient. lichtschwerter und 200m weit springende zauberer sind nett aber nerven auch schnell mal. rogue one und mando erzählen erdige geschichten von halben normalos. das mögen die leute und auch dramatisch ist das nützlich, weil dadurch nicht son effect und tränen bullshit rauskommt, wie in den letzten jahren star wars.

nimmt man nun aber eine figur wie skywalker, inszeniert sie als halbgott (er schneidet durch die dunklen wie butter, wo mando fast abgekratzt wäre), schrumpfen die anderen figuren zu einer bande amateure.

sein erscheinen hat den coolen helden mando zu einer C-figur degradiert. das hätte ich persönlich gelassen. die tränen haben das wieder bissl aufgefangen, weil mando in dem moment, wo er physisch schrumpfte, emotional dazugewann. aber ein ausgleich war es nich.
favreau hat das risiko sicher kalkuliert und sich mit vertrauten dbzgl besprochen: riesen showdown und heulende 50 jährige moms bei youtube vs. konsistente figurenentwicklung.

er hat sich folgerichtig für 1. entschieden. gefallen muss mir das aber nicht.

meine meinung. und da ich mich mit schreiben bissl auskenne, sicher auch keine allzu dämliche. aber nur ne meinung und letztlich wird favreau, gemessen an dem, was wichtig ist, recht behalten.

Dem stimme ich aus zwei Gruenden nicht so ganz zu:
1. Steht The mandalorian ja nicht fuer sich alleine. Es ist fuer Kenner des Star Wars Universums konzipiert und in dem Kontext wissen die Zuschauer ja bereits, dass es auch noch Jedi gibt, die einfach nochmal auf einem ganz anderen Level operieren als selbst der beste "Normalsterbliche". Insofern unterminiert Luke nicht wirklich Mandos Staerke als Protagonist oder seine Faehigkeiten. Denn die bezieht er ja nicht nur aus purer Macht oder Staerke sondern auch daraus, wie er innerhalb seiner Limitierungen mit einer Situation umgehen kann. Luke laeuft da fuer den Star Wars Kenner und Sachen pure Staerke sowieso ausser Konkurrenz. Ausserdem duerfte nicht zu erwarten sein, dass Mando auch in Zukunft darauf zaehlen kann, dass ein Jedi zu seiner Rettung kommt, das duerfte in der Zeit in der die Serie spielt wohl klar sein.
2. Luke ist auch insofern kein klassischer Deus Ex Machina, als dass es ja das erklaerte Ziel der gesamten Serie war einen Jedi zu kontaktieren und dies wurde in der vorletzten Episode ja auch getan. Das Auftauschen Lukes ist also nicht die wohlwollende Rettung durch einen Aussenstehenden sondern die direkte Konsequenz und erklaertes Ziel der vorherigen Handlungen der Protagonisten selbst. Ihre Rettung durch den uebermaechtigen Jedi haben die eigentlichen Hauptcharaktere also selbst herbeigefuehrt und bleiben somit auch die eigentlichen Helden der Geschichte. In seinem Cameo Auftritt ist Luke also eher Objekt in der Abhaengigkeit von Mando & Co. als andersherum. Insofern wird deren ausserordentliche Leistung damit eigentlich nur noch einmal herausgehoben. Denn das am Ende ein Jedi auftauchen musste war ja klar, wenn es jetzt irgendein no-name Jedi gewesen waere, ok, aber so sitzt doch das Publikum da und denkt sich "Wow, sie haben die Aufmerksamkeit von Luke Skywalker selbst auf sich gezogen."

Insofern kann ich verstehen, wo du hier das Problem siehst, mMn ist es aber in diesem speziellen Fall durch die Hintegruende der Sitaution negiert.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.128
Reaktionspunkte
6.275
Vielen Dank für deine Erklärung ja, natürlich ist es deine Meinung und damit niemals nie falsch - d.h. du brauchst dich hierfür nicht rechtfertigen.

Ich bin beim Thema Star-Wars absolut nicht sattelfest, darum keine Ahnung ob die Angaben richtig sind: AFAIK wurden die Dark Troopers entwickelt um u.a. gegen Jedi zu kämpfen, was man ja auch sieht das diese auf die Anwesenheit bzw. Präsenz des Jedi reagieren. Nichts gegen Mando und seine Fertigkeiten, aber wie MrFob schon schrieb: gegen einen Jedi kämpfen ist dann doch nochmal eine komplett andere Hausnummer als alle bisherigen Gegner mit denen er es zutun hatte. Vor allem sind ja Mandalorianer nicht unbesiegbar, sondern einfach nur unfassbar gut im Kampf. D.h. mMn ist es gerade für die Charakterentwicklung wichtig zu zeigen, dass es immer jemand gibt der größer und stärker ist, auch wenn bislang eben das Bild vermittelt wurde das er alles schaffen kann.

Ich fand den Auftritt an sich sehr gelungen, die Qualität des CGI eher nicht so und freue mich auf Season #3 und ggf. anderen Serien, ich will Thrawn! :X
 
Oben Unten