The Evil Within: "Der erste Kettensägen-Mörder war ein Genie"

Flo-Lenhart

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.06.2014
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu The Evil Within: "Der erste Kettensägen-Mörder war ein Genie" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: The Evil Within: "Der erste Kettensägen-Mörder war ein Genie"
 

l0l

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2004
Beiträge
367
Reaktionspunkte
23
In der Realität ist jemand alles andere als Genie, der eine Kettensäge als Waffe benutzt.
Man schaue sich nur den kick back effect an und weiß, dass eine Kettensäge für den Benutzer fast ebenso gefährlich ist wie für das etwaige Ziel.

Es muss ja nicht Realismus sein, aber zumindest eine stringente (innere) Logik wäre mal nicht verkehrt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.859
Reaktionspunkte
6.973
Morde haben egal von wem ausgeführt und aus welchen Gründen imho nie etwas mit dem Thema Genie zu tun. Es sind entweder Tötungen aus Notwehr (oder selbst geglaubter Notwehr/Befreiung; von einem Peiniger z.B.), aus niederen Beweggründen (Geld, Macht, Konkurrenzbeseitigung), sadistischen Hintergründen (perversen Neigungen), sogenannten religiösen/kulturellen Hintergründen/angeblichen Zwängen oder bei wenigen selbst ernannten Genies dem Irrglauben, daß man ja eh alles tun kann und dabei sowieso nicht erwischt wird, weil man denkt, daß man dem Gegner immer 5 Züge voraus ist (quasi ein selbst aufgestelltes Duell mit Polizei und Strafverfolgung). Aber Genie ?? Nein. Das hat nichts mit Genie zu tun.
 
Oben Unten