The Elder Scrolls Online: Gerüchte über Einstellung der Konsolenversion

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.057
Reaktionspunkte
5.515
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu The Elder Scrolls Online: Gerüchte über Einstellung der Konsolenversion gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Elder Scrolls Online: Gerüchte über Einstellung der Konsolenversion
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Age of Conan ;)

Viele wollten mir ja nicht glauben das Teso den selben weg geht besonders wo ps4 und xbox one server getrennt wären.
 

Glantir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
237
Reaktionspunkte
4
Als Pc Spieler find ich das jetzt nicht allzu schlimm, aber hatte bei der Überschrift erst mal ein wenig Sorge :D.
Vorallem da MMORPGs auf Konsolen denke ich eher nur von Randgruppen gespielt werden...
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.465
Reaktionspunkte
4.242
Ort
Im schönen Franken
Wenn es wirklich nicht mehr kommt, sollten die aber mal langsam die Vorbesteller-Boxen aus den Regalen der Geschäfte verschwinden lassen %)
 

Glantir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
237
Reaktionspunkte
4
Also laut dem Offiziellen Forum ist es nur ein Gerücht, in dem Thread wirds von Kai Schober geschrieben

http://forums.elderscrollsonline.com/discussion/139581/teso-geruechte-ueber-einstellung-der-konsolenversion#latest
 

batesvsronin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.10.2004
Beiträge
257
Reaktionspunkte
51
Teso war schon echt nicht so schlecht, aber einfach zu spät dran und das Abo-Model nicht mehr Zeitgemäß...
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.933
Reaktionspunkte
3.989
Ort
Braunschweig
Teso war schon echt nicht so schlecht, aber einfach zu spät dran und das Abo-Model nicht mehr Zeitgemäß...

Sehe ich gar nicht mal so.

Gerade ein Abo Model wünschen sich viele, um eben f2p zu umgehen.
Das Dilemma ist eben das nicht ein einziger es schaft auch nur ansatzweise an WoW ran zu kommen.
Niemand von den ganzen schlauen Leuten schaut sich mal WoW so richtig an und stellt sich die Frage, warum hat WoW auch nach 10 Jahren so einen Mega Erfolg.
Das Gesamt Konzept ist es.
-Da wird versucht irgendwelche Pros zu ködern, läuft nicht, Da gibt es zu wenige, viele die labern, aber zu wenige die zahlen. Man muss alles bedienen, versuchen jeden Gamer was anzubieten.
-Da wird versucht einen auf WoW Vanilla zu machen, läuft auch nicht, weil das will keiner mehr haben.
-Da wird versucht mit Big Grafik zu ködern, auch das falsche, Grafik ist in so einem Game nicht das entscheidende.
-Und dann fehlt das wichtigste, die gesamt Community. Blizzard hatte von Anfang an einen riesen Pool an Usern dehnen es sich bedienen durfte. Das fehlt den meisten, eben ein Spiel Universum. SWToR hätte es schaffen können, aber die haben Punkt 2 so richtig versaut.
- Und dann ist es da noch der Content, sprich End Content, da sind alle dran gescheitert, und ohne geht es nicht.

Ich denke da gibt es noch mehr Sachen, aber diese Punkte machen WoW eben aus und nicht ein einziger dieser sogenannten WoW Killer kann auch nur einen Punkt für sich beanspruchen.
Faktum, nach ein paar Monaten wird alles f2p.
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
95
TESO macht schon Spaß und die ZOS Leute geben sich echt Mühe. Wer sich mal den Aufwand macht und die Veränderungen und den Content anschaut der in den letzten Monaten dazukam...

Leider ist es echt so, dass die Clientel doch recht speziell zu sein scheint. Wäre ESO eventuell 2005 rausgekommen wäre es wahrscheinlich erfolgreicher gestartet. Heutzutage tun sich viele Leute damit schwer Systeme abweichend von dem was sie kennen zu akzeptieren bzw neu zu bewerten. Kaum jemand will 3 Stunden in nem Dungeon verbringen weil es Spaß macht - man will auch ne Belohnung haben. Gerade dieses Belohnungssystem haben sie in ESO leider vollkommen vergessen und erst letzte Woche mit den Daily-Dungeon-Questen eingeführt. Seit dem geben sich die Leute in den Verliesen die Klinke in die Hand - und gestalterisch sind die Inis auf ganz hohem Niveau. Jetzt muss es nur noch jemand der Welt sagen...
 
Oben Unten