The Division: Hauptspiel nur "das erste Kapitel"

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu The Division: Hauptspiel nur "das erste Kapitel" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Division: Hauptspiel nur "das erste Kapitel"
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.376
Reaktionspunkte
715
15 Jahre...selbst 10 Jahre ist wirklich unrealistisch.
7 hätte ich ihnen noch grade so abgenommen (bei einem erfolgreichen Titel)
Schaut man sich die Halbwertzeit bei MMO´s an kann man von Glück sagen wenn es 4 Jahre übersteht!

Das Spiel gefällt mir von der Idee und der Optik und ich hoffe das es auch mal so wird wie beschrieben was Optik und Spielhandling angeht!
 

Elektrostuhl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1.566
Reaktionspunkte
517
Anders als bei Büchern oder Filmen brauche ich in Videospielen keine komplexe Story, wenn das Spielerlebnis stimmt. Andersrum würde es ja auch wenig Sinn machen. Wenn mich The Division vom Gameplay überzeugt (und da hat es bereits gute Karten) freue ich mich natürlich über einen langen Support.
 

mwd2

Benutzer
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
52
Reaktionspunkte
0
Sind bei Destiny nicht schon die ersten fertig mit der "Story" und das nach wenigen Tagen. Wie wollen die bei Division denn 10 Jahre durchhalten?
 

azraelb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
234
Reaktionspunkte
32
Solange das erste kapitel groß genug ist habe ich nichts dagegen.
Sollte es aber den selben "Umfang" haben wie Destiny, dann ist the Division wohl ein weiteres Spiel, das man nicht braucht...
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
191
Reaktionspunkte
20
Website
www.filbensblog.de
Sind bei Destiny nicht schon die ersten fertig mit der "Story" und das nach wenigen Tagen. Wie wollen die bei Division denn 10 Jahre durchhalten?
Klar, aber wegen der Story spielt man Destiny genauso wenig die Call of Duty. Kann man machen. Aber damit lässt man vieles liegen. Destiny verbindet PvE und Loot-Sammeln (vgl. Diablo, Borderlands) auf einer Ebene mit PvP im klassischen Sinne als Team-Deathmatch, Kontrollpunkte (vgl. CoD Herrschaft, BF Conquest) auf einer anderen Ebene. Die Story wurde vermutlich anders beworben und ist auch generell umfangreicher als bei CoD, ändert aber nichts daran wie ist es.

Das bedeutet, dass im Laufe der Zeit neue Maps/Gebiete sowie (End)gegner und Loot kommen wird. Levelgrenze wird angehoben usw. Das gleiche Prinzip wendet fast jedes MMOG/RPG an.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ubisoft wäre nicht Ubisoft wenn sie nicht schon jetzt drölf DLCs resereviert haben ;)
 

staplerfahrer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
282
Reaktionspunkte
53
Ja, dann behaltet Euren Mist. Hauptspiel kaufen, seasons pass, womöglich noch zusätzliche DLCs und dann Teil 2, 3 und 4 damit die Geschichte auch wirklich zuende erzählt wird?
Wenn's allerdings so episch und umfangreich wird wie Mass Effect wird könnte ich schwach werden ;)
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Nach Angaben von Art Director Rodrigo Cortes ist das Hauptspiel The Division nur ein Vorgeschmack. Es erzählt lediglich das erste Kapitel in der Geschichte.

Na dann kostet es sicher auch nur den Bruchteil eines vollständigen Spiels?
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.175
Reaktionspunkte
2.520
Sind bei Destiny nicht schon die ersten fertig mit der "Story" und das nach wenigen Tagen. Wie wollen die bei Division denn 10 Jahre durchhalten?

Das Zauberwort heisst "DLC" - es finden sich immer noch genug dumme die den Vollpreis für 50% des Spiels zahlen und sich den rest per DLC kaufen
 

Melkfett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Unglaublich... die Spieleindustrie ist wahrlich zu einer gewinngeilen Großindustrie mutiert und zieht den Spielern mit allen erdenklichen, miesen Tricks die Kohle aus der Tasche! Allerdings ist es wesentlich beängstigender das diese Verkaufsmethoden von Millionen Spielern unterstütz werden.
Keiner sollte mehr irgendwas kaufen, sollen sie doch auf ihrem Mist sitzen bleiben bis sie merken das man den kleinen Zocker nicht verarschen sollte... nur leider befürchte ich gehöre ich mit dieser Einstellung zu einer ständig schrumpfenden Minderheit die untergeht in einem Meer aus Fanboys die jedem hingerotztem und gut vermarktetem geistigem Erguss huldigt!

So etwas darf nicht unterstützt werden!!!
 

SergeantSchmidt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.05.2013
Beiträge
1.695
Reaktionspunkte
424
Ne dann halt nicht, hab langsam die Schnauze von Halbfertigen Produkten voll. Hat mich schon bei Borderlands 2 genervt was da an DLC's und Bounty Hunter Aufträgen kam.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.291
Reaktionspunkte
3.777
Na dann kostet es sicher auch nur den Bruchteil eines vollständigen Spiels?

Kosten andere MMOs doch auch nicht. Grundspiel = Vollpreis, Addons/DLCs = entsprechender Preis.
War seit jeher im MMO-Genre so. Spätestens seit WoW. Und da gab es ja noch monatl. Gebühren obendrauf. Was also "dreister" ist, kannst du ja selbst erraten.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.445
Reaktionspunkte
2.510
Man weiß doch noch gar nichts genaues über den Umfang - wieso also schon jetzt meckern?

Gibt es eben Pläne die Story weiter fortzusetzen - na und?
Einfach abwarten, bis es nähere Infos gibt bzw. die ersten Tests und Reviews erschienen sind, dann kann man sich ein Bild davon machen und entscheiden, ob man es kauft oder eben nicht.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.579
Reaktionspunkte
6.868
Außerdem muß man ja nicht am Releasetag zugreifen. Da wartet man auf einen Sale, eine Special Edition mit DLC dazu wenns einem zu teuer ist und gut ist es.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoodium

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.05.2014
Beiträge
151
Reaktionspunkte
21
Die Story wurde vermutlich anders beworben und ist auch generell umfangreicher als bei CoD, ändert aber nichts daran wie ist es.

Sorry, aber das ist doch Mumpitz.
30 Minuten Kampagne bei beliebigem COD hat mehr Story als ganz Destiny.

Destiny hat aber mehr Story als Titanfall (aber auch nur knapp...), weil Titanfall praktisch keine hat =)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.323
Reaktionspunkte
8.546
Klar, aber wegen der Story spielt man Destiny genauso wenig die Call of Duty.
Es gibt keine einstimmige Meinung, warum man ein Spiel spielt. Man kann zB WoW rein ausschliesslich wegen den Quests spielen oder eben auch sämtliche Questtexte instant wegklicken und nur den besten Gegenständen nachjagen oder sich ein Teufel um alles andere scheren und einfach nur im Rollenspieler Viertel Emotes spammen. ;)
Auch kann man von allem ein bischen machen - man muß selbst mit einem Schwerpunkt auf X nicht zwangsläufig alles andere vernachlässigen.

15 Jahre ist allerdings schon eine Ansage, die an Größenwahn grenzt. Selbst beim momentanen Platzhirsch WoW ist ja nicht sicher, ob es die 15 Jahresmarke erreicht. Von anderen MMOs ganz zu schweigen.
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
191
Reaktionspunkte
20
Website
www.filbensblog.de
Sorry, aber das ist doch Mumpitz.
30 Minuten Kampagne bei beliebigem COD hat mehr Story als ganz Destiny.
Moment, geht es hier um Qualität oder Quantität? Ich dachte es ging alleine um den Umfang. Und CoD hast du halt in 4 Stunden durch.

Es gibt keine einstimmige Meinung, warum man ein Spiel spielt.
Haha, ne ^^. Muss es aber auch gar nicht. Denn ein Spiel vermittelt schon durch sein Genre und durch seine Mechaniken, was ich erwarten kann. Wenn ich mit einer Waffe ballern will, ist der Landwirtschaftssimulator ein denkbar schlechtes Spiel für genau das. Und bei einem CoD steht der Multiplayer deutlich im Vordergrund, erkennbar an all den Spielmodi, Perks, Waffen, Maps vor allem aber am gesamten Konzept und: es spielen unglaublich viele Leute online, d.h. es ist genug los, so dass man selbst heute noch CoD 1 Server findet. Das heißt NICHT, dass es man nicht wegen der Story spielt und auch NICHT, dass man es nicht sollte! Nur ist das eben das Konzept eines CoD, was den Kritikpunkt von einer kurzen Story nicht eliminiert, aber nebensächlich oder zu einer Kleinigkeit werden lässt. Selbes gilt für Destiny.

Es hat also weniger mit der Motivation des Spielers zu tun als mit dem Grundkonzept eines Spiels und dessen Zielgruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten