The Division: Brandneue Infos zu Klassen und Story-Fortschritt

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu The Division: Brandneue Infos zu Klassen und Story-Fortschritt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Division: Brandneue Infos zu Klassen und Story-Fortschritt
 

Tek1978

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
468
Reaktionspunkte
205
blubblub, erzählen das nicht irgendwie alle das Sie die Spieler an die Grenzen bringen wollen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.500
Reaktionspunkte
6.803
Abwarten. Nicht vorschnell urteilen. In keine Richtung. Mir gefällt das nicht, daß es ein fast lupenreiner Online-MP ist. Allerdings: Vielleicht wird es deutlich besser als befürchtet. Daher erst die Reviews sehen und dann urteilen.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Mein Interesse schwindet auch immer mehr. Schein ein so richtiger 4-coop titel zu sein, der wenig Spaß alleine macht. Leider sind meine Freunde alles PS4-Spieler, d.h wenns alleine wenig Spaß macht lohnt es sich nicht.

Und neine ich steige nicht auf eine Ps4 um. Da kann man sich gleich erschiessen, habe letztens bei nem Kumpel TLoU gespielt und es war ne Katastrophe, nix getroffen. Aber das Spiel selber is auch nicht besonders aufregend, zumindest vom Gameplay. Verstehe den Hype darum echt nicht. Gut Story konnte ich nicht beurteilen, habe die Cutscenes alle übersprungen.
 

Triplezer0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2012
Beiträge
824
Reaktionspunkte
177
Mein Interesse schwindet auch immer mehr. Schein ein so richtiger 4-coop titel zu sein, der wenig Spaß alleine macht. Leider sind meine Freunde alles PS4-Spieler, d.h wenns alleine wenig Spaß macht lohnt es sich nicht.

Und neine ich steige nicht auf eine Ps4 um. Da kann man sich gleich erschiessen, habe letztens bei nem Kumpel TLoU gespielt und es war ne Katastrophe, nix getroffen. Aber das Spiel selber is auch nicht besonders aufregend, zumindest vom Gameplay. Verstehe den Hype darum echt nicht. Gut Story konnte ich nicht beurteilen, habe die Cutscenes alle übersprungen.

Lol, spielt TLoU und überspringt alle cutscenes =)
 

Tek1978

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
468
Reaktionspunkte
205
Abwarten. Nicht vorschnell urteilen. In keine Richtung. Mir gefällt das nicht, daß es ein fast lupenreiner Online-MP ist. Allerdings: Vielleicht wird es deutlich besser als befürchtet. Daher erst die Reviews sehen und dann urteilen.

Nicht falsch verstehen, ich bin schon gespannt. Aber diese Aussagen kennen wir doch zu genüge, ich hoffe es hält auch mal einer das was er verspricht :)
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Lol, spielt TLoU und überspringt alle cutscenes =)

Naja die kann man sich auch bei Youtube ansehen. Ein Spiel sollte schon einen spielerischen Inhalt bieten.

Beim letzten Tomb Raider habe ich zum Glück nicht mehr als 15€ ausgegeben. Das Teil hat ~2 Stunden Cutscenes und der Spielinhalt ist gemacht für einen totalen Noob.
keine essentiellen Rätsel
keine "Tombs"
keine Herausforderung
total einfach und relativ langweilig bis auf das Gunplay
keine wirklichen Zwischengegner und der Endboss eine Lachnummer inklusive Quick-Time-Event.
durchgespielt in paar Stunden

Wer Tomb Raider 4 gespielt hat (so wie ich) lacht über den Tomb Raider Reboot.
Ich finde es eigentlich sogar schlechter als Legend oder Underworld bzw. Anniversary.

Das Teil kann man sich bei Youtube ansehen; ein Kauf lohnt sich kaum.

Mal abwarten wie das nächste Tomb Raider wird... Die Serie ist bei mir mittlerweile leider auch in die "Budget-Steam-Sale" Abteilung gerutscht.
70€ würde ich für so einen Titel NIEMALS ausgeben - Noch nicht mal 30€.

TLOU hat mir auch zu wenig spielerischen Inhalt. Da reicht ein Twitch/Youtube Stream.
Wäre besser Sony hätte aus TLOU einen Film gemacht. Spiel ~naja~ ist es ja nicht so wirklich eines.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.500
Reaktionspunkte
6.803
Das Spiel des Jahres als mit fehlendem spielerischen Inhalt zu bezeichnen ?? Ich weiß nicht. TLOU war eines der besten Spiele der PS3-Ära und bekam nicht zu unrecht einen Reboot auch auf der PS4. Wer das Spiel als oberflächlich brandmarkt hat absolut keine Ahnung. Und einen YT-Kanal hat absolut nichts mit selbst spielen zu tun. Aber wenn man etwas nicht schafft ist es offensichtlich leicht, es als oberflächlich schlecht zu machen.

Und selbst TR ist besser als es gemacht wurde. Ja, es hat mit den alten Teilen nicht mehr viel gemein. Und ja ich hoffe man besinnt sich bei Rise of the Tomb Raider auf die alten Tugenden (Gräber, Rätsel) und weniger auf Shooter-Einlagen. Trotzdem war das neue TR nicht schlecht.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Ich hab lange überlegt, ob und was ich hier antworten soll.
Aber mir fehlen einfach die Worte.

Lol, spielt TLoU und überspringt alle cutscenes

Ihr versteht das wohl falsch. Habe nicht das ganze gespielt sondern nur irgendwie in der Mitte und für ca 1h. Hieß glaube ich Universität oder so das Level, und danach wo man das Mädl in der Schneeregion spielt. Die Cutscenes habe ich übersprungen in weiser Vorraussicht dass mir das Spiel vielleicht doch gefällt und irgendwann kaufe. Ich wollte einfach mal sehen wie sich das Spiel spielt. Und es spielt sich scheisse. Mir gefällt das Gameplay nicht. Mag einerseits auch an der Eingabemethode liegen, denn ich kann Cotnroller zum Zielen nicht leiden, aber es liegt bestimmt nicht nur daran. Habe nähmlich kurz darauf Metro 2033 Redux auch bei ihm auf der Ps4 probiert und das war schon um einiges besser, obwohl natürlich Controller genau so scheiße zum benutzen ist.

Aber als Gameplayfokussierter Mensch spiele ich keine Spiele wo ich das Gameplay nicht leiden kann. Da kann die Story noch so gut sein. Ein Spiel muss Spaß machen es zu SPIELEN nicht seine Cutscenes zu sehen. Dafür schaue ich einen Film an.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.214
Reaktionspunkte
5.615
Website
twitter.com
Und es spielt sich scheisse. Mir gefällt das Gameplay nicht. Mag einerseits auch an der Eingabemethode liegen, denn ich kann Cotnroller zum Zielen nicht leiden, aber es liegt bestimmt nicht nur daran.

Hab ich genau gegenteilige Erfahrungen gemacht.
Um genau zu sein, hat The Last of Us meine Scheu vor Konsolen und Gamepad-Steuerung besiegt.
Ich hatte vorher nie eine Konsole und immer eine totale Abneigung gegen Controller.
The Last of Us hat mich dann aber bereits in den Vorberichte so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich mir das Spiel mit einer PS3 im Bundle gekauft habe.
Am Anfang musste ich mich auch erst einmal an die Steuerung gewöhnen, aber ich kam doch erstaunlich schnell verhältnismässig gut klar.
Habe natürlich zu Anfang erst einmal auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gespielt, wo es auch eine Aim-Hilfe gibt.
Seitdem habe ich The Last of Us inzwischen viermal durchgespielt und es gehört für mich zu den besten Spielen der letzten 10 Jahre.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Hab ich genau gegenteilige Erfahrungen gemacht.
Um genau zu sein, hat The Last of Us meine Scheu vor Konsolen und Gamepad-Steuerung besiegt.
Ich hatte vorher nie eine Konsole und immer eine totale Abneigung gegen Controller.
The Last of Us hat mich dann aber bereits in den Vorberichte so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich mir das Spiel mit einer PS3 im Bundle gekauft habe.
Am Anfang musste ich mich auch erst einmal an die Steuerung gewöhnen, aber ich kam doch erstaunlich schnell verhältnismässig gut klar.
Habe natürlich zu Anfang erst einmal auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gespielt, wo es auch eine Aim-Hilfe gibt.
Seitdem habe ich The Last of Us inzwischen viermal durchgespielt und es gehört für mich zu den besten Spielen der letzten 10 Jahre.

Naja hier kommts ja wie immer auf persöhnliche Vorlieben. Ich glaube mein Geschmack ist sowieso ein bisschen gegen den Strom, ist aber nicht Absicht, ich kann das Free-flow System aus Batman auch nicht leiden und die meißten schwören darauf. Was mir persöhnlich gar nicht gefiel an TLoU (abseits von Controller bedingten Problemen wie eben aimen oder Waffenwechsel, medikit nützen etc..) war die Bewegungsteuerung. Das ganze seitwärts gehen und was da gemacht wird, echt komisch. Und laufen kann man in dem Spiel auch nicht. Es ist echt extrem träge. Klar sieht alles sehr cinematisch aus, aber ich ehrlich gesagt kein Fan von dem Trend in Richtung cinematischen Animationen. Ich bin ein Fan vom Oldschool Animationsmodell alla CS oder Dark Souls, alle Aktionen sind immer gleich auch wenn sie etwas stümperlicher ausschauen.

Ich will keineswegs das Spiel schlechtreden. Aber es trifft einfach kaum meinen Geschmack. Objektiv kann ich da wenig dagegen sagen außer etwas komplizierter Bedienung per Controller, aber da kann man nix dagegen machen. TLoU ist ja noch gut im Vergleich zu Metro, das ist ne Katastrophe zu steuern mit Gamepad.
Wundern tuts mich halt schon warum es so extrem beliebt war. Ich dachte nicht dass ich so allein stehen würde mit meinem Geschmack, deswegen kann ich den Hype nicht nachvollziehen. Aber vielleicht ist die Story wirklich so bahnbrechend dass die Leute die das Gameplay so wie ich nicht mögen, einfach hinüber hinweggesehen haben.
 

Triplezer0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2012
Beiträge
824
Reaktionspunkte
177
Objektiv kann ich da wenig dagegen sagen außer etwas komplizierter Bedienung per Controller, aber da kann man nix dagegen machen. TLoU ist ja noch gut im Vergleich zu Metro, das ist ne Katastrophe zu steuern mit Gamepad..

Ich kann deine Frustration mit dem Gamepad durchaus nachvollziehen, ich bin auch hauptsächlich pc spieler und spiele eigentlich nur gelegentlich exklusive titel auf meiner ps3 oder xbox360. Mich frustriert das zielen mit dem gamepad auch immer wieder für mehrere stunden bis ich mich wieder daran gewöhnt habe, selbst dannach muss ich auch oft fluchen wenns mich mal wieder erwischt weil ich nicht schnell genug zielen konnte. (uncharted auf schwer... man muss sich wirklich beherrschen nicht den controller zu werfen... )

Da kann ich dann auch nur wütend aufschnauben und rage wieder ein paar minuten über Exklusivtitel und wie gerne ich das doch lieber auf meinem PC mit akkurater maussteuerung spielen würde. (und mit 60+ fps...)

Zum Thema TLoU rein gameplay mäßig ist es meiner meinung nach auch nicht sonderlich aufregend. Aber TLoU ist so gut weil das Gesamtpaket so hervorragend ist. In dem spiel hat mich wirklich alles begeistert, die darstellung der einzelnen gebiete, die hervorragend designten Zombies, die soundkulisse und eben auch die story. Alleine wie naughty dog es geschafft hat mit Ellie einen NPC zu erschaffen der einem überhaupt nicht (!) auf die nerven geht obwohl man sie quasi durch das gesamte spiel eskortieren muss. Sie nervt nicht, sie bleibt nicht hängen, sie muss nicht ständig gerettet werden, nein im gegenteil sie hilft einem sogar und wird darin immer besser (am anfang wirft sie gegnern flaschen an den kopf wenn man im nahkampf feststeckt, später wenn sie bereits erfahrener ist, knallt sie sie kurzerhand ab)

Ich empfehle dir das spiel von anfang an zu spielen, dir zeit zu nehmen und dich mit der steuerung vertraut zu machen ( für PC spieler ganz wichtig, die Y achse invertieren)
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Was mir aber fast noch mehr auf die Nerven geht als das aimen ist das hantieren mit den Menüs. Am PC habe ich da für alles einen Knopf auf den Controller sinds ewig viele Kombinationen. Vor allem bei Metro war das schlimm. Waffen wechseln, Lampe einschalten, Luftdruckgeweher aufpumpen, alles extrem umständlich mit Controller. Bei TLoU wars das heilen z.B weil man da R2 gedrückt halten muss nachdem man im Menü es ausgewählt hat. Mitten im Gefecht ne Katastrophe. Am PC hätte ich ne Taste gedrückt und fertig.

Hat auch nicht geholfen dass ich mit dem Xbox Controller spiele am PC für Dark Souls und ähnlichen und immer wenn mir mein Kumpel ne Anweisung gegeben hat "X" zu drücken wurde Viereck gedrückt :B

Weiß nicht mit Controller kann man einfachere Games spielen wo man nicht zielen muss imo und es macht Spaß, aber bei komplizierteren wo man viele Tasten braucht wirds zur Qual weil da werden Aktionen in "Untermenüs" verschachtelt und kann man nicht mit einem Knopfdruck erreichen.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.438
Reaktionspunkte
2.500
Bei TLoU wars das heilen z.B weil man da R2 gedrückt halten muss nachdem man im Menü es ausgewählt hat. Mitten im Gefecht ne Katastrophe. Am PC hätte ich ne Taste gedrückt und fertig.

Hat auch nicht geholfen dass ich mit dem Xbox Controller spiele am PC für Dark Souls und ähnlichen und immer wenn mir mein Kumpel ne Anweisung gegeben hat "X" zu drücken wurde Viereck gedrückt


Weiß nicht mit Controller kann man einfachere Games spielen wo man nicht zielen muss imo und es macht Spaß, aber bei komplizierteren wo man viele Tasten braucht wirds zur Qual weil da werden Aktionen in "Untermenüs" verschachtelt und kann man nicht mit einem Knopfdruck erreichen.



TLOU ist alles, nur nicht kompliziert - und dass man auf der Taste bleiben muss beim Heilen, simuliert halt einfach die Zeit, die man brauchen würde, um nen Verband anzulegen ...
Das wäre auch am PC nicht anders.

Dass man allerdings das Gameplay schlechtredet, nur weil man mit der Steuerung / dem Controller nicht zurecht kommt, kann ich allerdings nicht verstehen (zum Vergleich Metro und TLOU - 1st Person mit 3rd Person spielen sich halt generell schon anders - das kann man wohl nicht wirklich vergleichen).
TLOU Spielt sich meiner Meinung nach sehr gut - braucht halt ein wenig Übung bis man zurecht kommt.

Ging mir am Anfang nicht anders.
Habe damals Kane and Lynch und Gears of War im Coop gespielt, als ich meine 360 bekam - getroffen habe ich nicht wirklich viel und ich dachte auch, das würde nie was werden.
Ein Großteil der Kills ging auf die Rechnung vom Coopspieler und ich hatte zu tun, dass ich überhaupt was getroffen hab :B

Mit ein wenig Übung geht das dann aber doch recht gut.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
TLOU ist alles, nur nicht kompliziert - und dass man auf der Taste bleiben muss beim Heilen, simuliert halt einfach die Zeit, die man brauchen würde, um nen Verband anzulegen ...
Das wäre auch am PC nicht anders.

Dass man allerdings das Gameplay schlechtredet, nur weil man mit der Steuerung / dem Controller nicht zurecht kommt, kann ich allerdings nicht verstehen (zum Vergleich Metro und TLOU - 1st Person mit 3rd Person spielen sich halt generell schon anders - das kann man wohl nicht wirklich vergleichen).
TLOU Spielt sich meiner Meinung nach sehr gut - braucht halt ein wenig Übung bis man zurecht kommt.

Ging mir am Anfang nicht anders.
Habe damals Kane and Lynch und Gears of War im Coop gespielt, als ich meine 360 bekam - getroffen habe ich nicht wirklich viel und ich dachte auch, das würde nie was werden.
Ein Großteil der Kills ging auf die Rechnung vom Coopspieler und ich hatte zu tun, dass ich überhaupt was getroffen hab :B

Mit ein wenig Übung geht das dann aber doch recht gut.

Etwas genauer lesen, die Steuerung trägt sicher dazu bei dass ich es nicht mag aber eben nicht nur. Ich habe auch schon ein CoD auf der Konsole bie Kumpels gezockt, aber dass macht trotz Controllerhürden auch Spaß. Bei TLoU machte es mir nicht Spaß, Faktor Nr.1 außer der Controllerhürde ist wie langsam der Character ist. Weglaufen und Repositionieren kannst du vergessen, es fühlt sich eher mehr wie ein Turret-game an. Dadurch dass der Character sich auch nicht in die Richtung dreht wo man mit LB hindreht nervt auch. Er fängt z.B an rückwärts zu laufen wenn man zurück drückt, oder seitwärts wenn man in eine Richtung lenkt, anstatt den ganzen Körper zu drehen und mit voller "Geschwindigkeit" in die Richtung zu laufen. Klar der Immersion wegen sicher ne feine Sache aber mM nach fürs Gameplay eher von Nachteil.
Mir gefällt die Trägheit des Characters einfach gar nicht.

Aber ist es wirklich so schwer zu glauben dass manche ein Gameplay nicht mögen was man persöhnlich liebt? Ich persöhnlich bin ein Dark Souls fanatiker, aber ich kann die Leute die es nicht mögen trotzdem verstehen, bzw einfach akzeptieren dass sie es nicht mögen und Scheiße finden.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.438
Reaktionspunkte
2.500
Aber ist es wirklich so schwer zu glauben dass manche ein Gameplay nicht mögen was man persöhnlich liebt?

Nein, aber so wie du es vorher geschrieben hast, hat es halt einfach mehr nach "Controller-Rant" geklungen - das mit den Bewegungen an sich ist eigentlich realisitischer gelöst als in anderen Spielen und auch Gewohnheitssache.

Und da du eben erwähnt hast, dass die Steuerung sicherlich dazu beiträgt, dass du es nicht magst, aber nicht hauptverantwortlich dafür ist, weil dir Metro z.B. schon gefallen hat mit Controller, habe ich ja erwähnt, dass man 1st / 3rd person games nicht wirklich miteinander vergleichen kann, was Gameplay und Steuerung anbelangt.
Und du hast ja auch deine Vergleiche zur PC Steuerung gezogen, bei der du nur ne Taste drückst und fertig .. insgesamt ist deine Kritik dann doch ziemlich auf die Steuerung hinausgelaufen und die ist nunmal Gewohnheitssache - klar, wenn man nie mit Controller zockt, wird man da auch nicht so schnell zurechtkommen damit.

Aber hier geht es eigentlich eh um The Division - wie sind wir eigentlich auf TLOU gekommen?
Ach ja ..
 
Zuletzt bearbeitet:

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Aber hier geht es eigentlich eh um The Division - wie sind wir eigentlich auf TLOU gekommen?
Ach ja ..

Vom Controller bin ich auf TLoU gekommen ^^. Aber ja The Division. Mal schauen die Engine und das Gameplay sehen saugeil aus, aber die Richtung die Ubisoft in letzter Zeit eingschlägt ist einfach nur Mist und gefällt mir gar nicht, Sprichwort Mikrotransaktionen.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.438
Reaktionspunkte
2.500
Gibts eigentlich schon genauere News zu den Mikrotransaktionen?

Wenns größere Rucksäcke etc. gibt, als man finden kann, wie da ja ein Gerücht umging, würde ich das nicht so prickelnd finden und wäre für mich auch ein Grund mich gegen einen Kauf zu entscheiden.
Ansonsten bin ich eigentlich schon ziemlich gespannt darauf - kann man eh nur hoffen, dass sie es nicht mit irgendwelchen sinnlosen Dingen versauen.
 
Oben Unten