Tencent: Internet-Riese kauft Studio, dass für Sony entwickelt

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
865
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Tencent: Internet-Riese kauft Studio, dass für Sony entwickelt gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Tencent: Internet-Riese kauft Studio, dass für Sony entwickelt
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.295
Reaktionspunkte
7.183
Die Chinesen kaufen alles auf was nicht niet- und nagelfest ist. So richtig will mir das nicht gefallen. :(
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.295
Reaktionspunkte
7.183
Naja die Chinesen kaufen generell in allen Bereichen fast alles auf was sie bekommen können und deutlich mehr. Volvo z.B. ist seit einigen Jahren auch chinesisch. Und bevor jemand dort endgültig die Lichter ausgemacht hat war Saab afaik auch schon in chinesischer Hand. Die haben aber auch a) Kapital und Manpower dafür durch das Milliardenvolk.

EA und THQ sind da im Vergleich noch kleine Fische..... Und die Epic-Beteiligung hat auch so sein "Geschmäckle".
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich mag diese Schluckerei auch nicht, aber sind die Chinesen da jetzt so besonders? Die Amis (Microsoft, EA, Activision) und die Europaeer (THQ Nordic) machen es doch auch nicht anders.
Schon, aber bei Tencent hat das schon teilweise eine ziemlich andere Qualität. Dass sie jetzt Sumo oder früher schon Riot übernommen haben, geschenkt. Oder das sie an Activision-Blizzard beteiligt sind. Das hat dann teils nur Auswirkungen auf einzelne Spiele, die dann vielleicht nicht mehr nur lokal für den chinesischen Markt angepasst werden sondern international um die Befindlichkeiten der Anteilseigner bzw. Mutterfirma nicht zu "verletzen" (bzw. die von deren Regierung).

Bei Epic hat die Beteiligung dann schon ein anderes Kaliber. Was ist, wenn sie Entwicklern die Games mit der Unreal Engine entwickeln wollen vorschreiben wollen, dass da nichts in deren Spielen sein darf, was chinesische Befindlichkeiten verletzen könnte?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.985
Reaktionspunkte
874
Ich mag diese Schluckerei auch nicht, aber sind die Chinesen da jetzt so besonders? Die Amis (Microsoft, EA, Activision) und die Europaeer (THQ Nordic) machen es doch auch nicht anders.
MMn haben die Chinesen den Kapitalismus einfach nur besser als der Westen verstanden und erfolgreich in ihr System verbaut.
Früher war alles westliche "böse" und nun heulen sie sozusagen mit den Wölfen und sogar lauter wenn es ihnen dienlich ist.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.295
Reaktionspunkte
7.183
MMn haben die Chinesen den Kapitalismus einfach nur besser als der Westen verstanden und erfolgreich in ihr System verbaut.
Früher war alles westliche "böse" und nun heulen sie sozusagen mit den Wölfen und sogar lauter wenn es ihnen dienlich ist.
Die Krux an der Sache ist, daß China ein kommunistisch geprägter Staat mit Personenkultfokussierung ist aber auf dem Wirtschaftssektor jeder Staat mit sozialer Marktwirtschaft erblaßt was China vom Stapel läßt und wie sie die Wirtschaft angehen. Teils auch mit Methoden unterster Gürtellinie (altes ranziges Fett wird "umverarbeitet" um als neues Pflanzenöl verkauft zu werden, Lebensmittelfälschungen bis hin zu gesundheitsgefährdenden Aktionen usw.)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.985
Reaktionspunkte
874
Die Krux an der Sache ist, daß China ein kommunistisch geprägter Staat mit Personenkultfokussierung ist aber auf dem Wirtschaftssektor jeder Staat mit sozialer Marktwirtschaft erblaßt was China vom Stapel läßt und wie sie die Wirtschaft angehen. Teils auch mit Methoden unterster Gürtellinie (altes ranziges Fett wird "umverarbeitet" um als neues Pflanzenöl verkauft zu werden, Lebensmittelfälschungen bis hin zu gesundheitsgefährdenden Aktionen usw.)
Ehrlich gesagt schockiert mich das nicht wirklich wenn man sieht was der Westen mit Gammelfleisch und diversen anderen Dingen schon für ein Vorbild abgegeben hat.
Olivenölpanscherei, Frostschutz in Weinen und Sägespäne in ichweißnichtmehrgenau geht alles in die selbe Richtung.

Mir fällt da gerade der Spruch mit dem "ersten Stein werfen" ein. :rolleyes:
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.512
Reaktionspunkte
4.580
Ich mag diese Schluckerei auch nicht, aber sind die Chinesen da jetzt so besonders? Die Amis (Microsoft, EA, Activision) und die Europaeer (THQ Nordic) machen es doch auch nicht anders.
So sieht es aus.
Will man das alles verhindern so muss man eben die gesamte momentane Börsenstruktur abschaffen oder stark verändern. Solange das nicht passiert bleibt es eben an der Tagesordnung das man andere Firmen aufkaufen kann.
Und wenn westliche Geldgiere Aktionäre und deren Vorstände dem zustimmen darf man sich auch nicht wundern das weiterhin fleißig aufgekauft wird.
 
K

Kakiss

Gast
MMn haben die Chinesen den Kapitalismus einfach nur besser als der Westen verstanden und erfolgreich in ihr System verbaut.
Früher war alles westliche "böse" und nun heulen sie sozusagen mit den Wölfen und sogar lauter wenn es ihnen dienlich ist.

Das Problem an der Sache sind die Spielregeln einfach.
Sie können praktisch hierzulande aufkaufen was sie möchten, wir können aber umgekehrt dort nicht aufkaufen was wir möchten, sondern sind gezwungen mit einer dortigen Firma zu kooperieren.

Die demokratischen Nationen waren hier viel zu naiv und dachten dass dies irgendwann zu einem Wandel führt, aber ätsch, sie kaufen hier das Know How und am Ende drücken sie indirekt ihre Zensur auf.
Die big Player im Kapitalismus sind dann zusätzlich zu geil auf die Moneten die man mit dem Deal mit dem Teufel dort bekommt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.512
Reaktionspunkte
4.580
Die big Player im Kapitalismus sind dann zusätzlich zu geil auf die Moneten die man mit dem Deal mit dem Teufel dort bekommt.
Und genau das ist das eigentliche Problem. Blos nicht den Chinesen ans Bein pinkeln, weil man dann aus dem China Markt/dem Größten der Welt einfach weg ist. Menschenrechte treten dann ganz schnell in den Hintergrund wenn es um blosen Mammon geht. War schon immer so und wird sich auch nicht ändern.
Alles andere, auch gerade von Politischer Seite und auch den Großen Firmen (siehe gerade aktuell die UEFA/Bayern München u.A. und deren Werbeverträge mit Firmen eines Mörderstaates) ist Pure Heuchelei und Hohn in Bezug auf Menschenrechte.
 

combine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
241
Reaktionspunkte
16
finde ich gut
mit unbegrenzt viel funding können die locker gta 10 in 1 jahr entwickeln
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.312
Reaktionspunkte
267
Komische Headline. Sumo Digital hat nicht nur für sony entwickelt, sondern bspw auch für MS (Crackdown3) und andere. Das Tencent die kauft wundert mich nicht. Die sind seit Jahren auf Shopping Tour und schlucken Studios. Was man hierzulande vielleicht garnicht so auf dem Zettel hat: Tencent ist der Marktführer der Gamingindustrie (gemessen am Umsatz). Bedenklich, dass die Chinesen selbst in dieser Branche immer mehr Macht übernehmen. Gut ist diese Entwicklung nicht, finde ich.
 
Oben Unten