Team Fortress 2: Russische Doku hält Fan-Poster irrtümlich für US-Propaganda

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Team Fortress 2: Russische Doku hält Fan-Poster irrtümlich für US-Propaganda gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Team Fortress 2: Russische Doku hält Fan-Poster irrtümlich für US-Propaganda
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Tja, soviel zu Qualitätsjournalismus und ordentliche Recherchen ... wobei natürlich fraglich bleibt, wie frei russische Journalisten recherchieren können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaeksch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
8
Qualität wie hier. Nämlich kaum vorhanden. Aber warum sollten Russen nicht recherchieren können? Ist da etwa jemand auf unsere Qualitätsjournalie rein gefallen?
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Qualität wie hier. Nämlich kaum vorhanden. Aber warum sollten Russen nicht recherchieren können? Ist da etwa jemand auf unsere Qualitätsjournalie rein gefallen?

Man muss fairerweise eben auch sagen, dass russische Medien beileibe nicht dieselbe Pressefreiheit wie deutsche Medien haben. Aber dass diese angebliche Propaganda aus Team Fortress 2 stammt, dass hätte man durchaus noch herausfinden können ... :-D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
Man muss fairerweise eben auch sagen, dass russische Medien beileibe nicht dieselbe Pressefreiheit wie deutsche Medien haben. Aber dass diese angebliche Propaganda aus Team Fortress 2 stammt, dass hätte man durchaus noch herausfinden können ... :-D

naja, es kann auch gut sein, dass die das einfach nicht wollten
ich meine, das kann auch gut möglich sein dass die das so sehen wollten
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
naja, es kann auch gut sein, dass die das einfach nicht wollten
ich meine, das kann auch gut möglich sein dass die das so sehen wollten

Ist durchaus möglich, allerdings lässt das die Dokumentation in meinen Augen ein wenig lächerlich wirken, auch wenn ich natürlich den Kommentar auf russisch nicht verstehe.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Als russischer "Journalist" muss man sich natürlich schon fragen: "warum noch Fakten checken, wenn ich eh nur sagen darf, was dem Kreml genehmen ist?" Dann lieber Zeit sparen und mit den Kollegen noch einen heben gehen...
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
ja ist ne lustige verwechslung. ist aber nicht so, als ob westliche medien nicht auch zeitweise solche fehler machen. zeitweise, so munkelt man, werden sogar absichtlich fotos von anderen dingen für reportagen missbraucht, trotz besseren wissens der redaktion. ein schelm wer böses denkt.
 

Kaeksch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
8
Als russischer "Journalist" muss man sich natürlich schon fragen: "warum noch Fakten checken, wenn ich eh nur sagen darf, was dem Kreml genehmen ist?" Dann lieber Zeit sparen und mit den Kollegen noch einen heben gehen...

Lass mich raten, du glaubst hier gibts freien Journalismus und Gedankenaustausch?
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.805
Reaktionspunkte
1.309
Tja, das kommt dabei herum, wenn man sich den Inhalt seiner Doku halbherzig zusammengooglet.
Sowas ähnliches ist doch kürzlich schon mal passiert. :-D

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Lass mich raten, du glaubst hier gibts freien Journalismus und Gedankenaustausch?

Nein, jedenfalls nicht bei bedeutenden Themen. Aber bei uns bemüht man sich immerhin noch den Anschein zu erwecken, den Russen hingegen ist so langsam nichts mehr peinlich.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.992
Reaktionspunkte
6.291
Der Journalismus ist doch in der aktuellen Zeit eh am Tiefpunkt. Es wird kaum noch recherchiert, jeder schreibt von jedem ab und jedes Gerücht wird als Wahrheit gebracht.
Oder man biegt sich alles so hin, wie es einem passt.
 

Kaeksch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
8
Guckst wohl den halben Tag die Russen? Das war halt genauso ein Fehltritt wie bei uns z.B. Frontal21 oder andere "Qualitätssendungen" der Steuer finanzierten ÖR. Von Sendern eines Kalibers Marke RTL brauch ich ja wohl gar nicht erst anfangen.
Der Großteil des deutschen Fernsehens ist strunzdoof und im wahrsten Sinne volksverhetzend.
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Guckst wohl den halben Tag die Russen? Das war halt genauso ein Fehltritt wie bei uns z.B. Frontal21 oder andere "Qualitätssendungen" der Steuer finanzierten ÖR. Von Sendern eines Kalibers Marke RTL brauch ich ja wohl gar nicht erst anfangen.
Der Großteil des deutschen Fernsehens ist strunzdoof und im wahrsten Sinne volksverhetzend.

Wenn man das Niveau und den Anspruch des deutschen Fernsehens als Indikator für das Intelligenzniveau der deutschen Bevölkerung nimmt, steht es bitter um die Gesellschaft. Zum Glück gibt es zumindest ein paar Sender, die doch halbwegs anspruchsvolle Sendungen ausstrahlen. Aber so was wie RTL, Sat 1, Vox und Co. würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
Aber ich bezweifle, dass andere Länder ein wirklich anspruchsvolleres Fernsehen haben. Das Medium Fernsehen stirbt sowieso langsam neben Print-Medien aus, habe ich das Gefühl.
 
Oben Unten