Sub4Sub Diskussion

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Also vorab...ich halte nichts von Sub4Sub (also Aufrufen zu "Ich abonniere dich, wenn du mich abonnierst" - ohne eigentlich an den Videos interessiert zu sein) aber da hier im Forum noch keine Diskussion bzw. Warnung darüber ist, starte ich einfach mal einen Thread. Für viele klingt das bestimmt verführerisch. So 1000 Abos in kürzester Zeit sind ja schon schön aber gerade bin ich wieder über ein Konto gestolpert, das 1500 Subs und 5 Videos mit je 5-9 Views hat. Zeigt doch eigentlich nur, dass es wenig bringt - außer vielleicht fragende Blicke.

Oder hat schon mal jemand positive Erfahrungen mit Sub4Sub gemacht? Kann ich mir kaum vorstellen.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.681
Ort
Berlin
Ich hab Erfahrungen damit gemacht, vor einigen Jahren auf Youtube. Da war das mal ne Zeit lang gang und gäbe, dass man sich gegenseitige Abos angeboten hat. Hatte da jedenfalls jeden Tag solche Anfragen.
Finde das auch sinnlos, denn damit zerstört man das eigentliche Prinzip, welches ja Qualität sichern bzw. verdeutlichen soll. Viele Abos, viele Likes = das muss irgendwie interessant sein. Durch die Erschleichung von Abos/Likes verliert das alles an Bedeutung, bzw wird nichtig.

Anders ausgedrückt: Wenn Abos und Likes inflationär verwendet werden, verlieren sie schlicht und ergreifend an Wert.


EDIT:
Bitte diesen meinen Beitrag AUF GAR KEINEN FALL liken, denn das würde uncool aussehen.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
EDIT:
Bitte diesen meinen Beitrag AUF GAR KEINEN FALL liken, denn das würde uncool aussehen.^^

Ups
Sorry, bin aus versehen drauf gekommen :P

ja ne, das ist einfach Nervig und vorallem bei YT auch teilweise Lächerlich wenn die so wen wie Gronkh anbetteln das der die für´n Gegenabo abonieren soll . . .
Aber auch bei Twitter kommen manche Wildfremde Typen aus dem Nichts an, die einem Folgen mit dem Hintergedanken, das man selbst denen dann auch folgen soll, was doch nur Sinn macht wenn man den anderen kennt
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.560
Reaktionspunkte
5.906
Also, da fällt man doch eh schnell auf die Nase mit, denn die Leute sehen ja, dass dann da in Wahrheit Schrott dahinter steckt, so dass die Abozahlen sehr schnell stagnieren werden. Und falls hinter dem Video doch was gutes steckt, werden die "geschenkten" Abos sicher bald die Minderheit sein, weil genug "echte" Abonennten dazukommen. Wenn man wirklich gutes Material hat, finde ich es daher nicht schlimm, wenn man sich damit einige User rankarrt, die Abo-Zahlen als Maßstab für gute Channels sehen und nur DESwegen überhaupt mal reinschauen. Die sind es dann eh selber schuld, auch mal Mist anzuklicken ;)
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.276
Reaktionspunkte
2.558
Bringt einem doch nichts. Man bekommt kurzzeitig mehr Abos, aber sicher nicht dauerhaft mehr Zuschauer. Dazu ist vor allem die Qualität der Videos wichtig, sonst schauen die Leute aus Neugier einmal 10 Sekunden rein, machen dann aus und kommen nie wieder. Ich halte Sub4Sub daher für Unsinn. Wer langfristig Zuschauer bekommen und auch halten will, der erreicht so im Zweifel das genaue Gegenteil.
 

ThomasThomasons

Benutzer
Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
58
Reaktionspunkte
7
Sub4Sub ist immer nur Schönfärberei gewesen. Viele meinen, es ist wichtig ganz super viele Abos zu haben und das man dann "Erfolg" hat. Dem ist nicht so: Views sind zB wichtiger genauso wie die Zsuchauerbindung etc. Analytiks bietet da unheimlich viel Daten.

So 1000 Abos in kürzester Zeit sind ja schon schön aber gerade bin ich wieder über ein Konto gestolpert, das 1500 Subs und 5 Videos mit je 5-9 Views hat. Zeigt doch eigentlich nur, dass es wenig bringt - außer vielleicht fragende Blicke.
Da frage ich mich dann schon nach sinn. Vielleicht brauch wer seinen Subglied aber irgendwie will das nicht so richtig hoch kommen? Die gute alte Penismetapher :)

Wenn man wirklich gutes Material hat, finde ich es daher nicht schlimm, wenn man sich damit einige User rankarrt
die kommen dann meist so oder so, sobald man ein bisschen gezielt Werbung macht. Es gibt auch welche die haben unter Videos gespammt und es hat geklappt. Das Problem ist, selbst wenn du viele Abos hast, bringt dich das in der Suche kaum nach Oben. Es gibt ein paar Wege. zu einem das gute alte Glück. Ich kenne wen der wurde irgendwann vor langem mal von einem größeren erwähnt. Und zack - passt. Obwohl ich zB seinen Content so garnicht abkann und es nicht 5 Minuten ertrage. weiterhin aknn man Geld für Werbung ausgeben. Klappt auch wohl. Aber Sub4Subß das bringt nichts.
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Bringt einem doch nichts. Man bekommt kurzzeitig mehr Abos, aber sicher nicht dauerhaft mehr Zuschauer. Dazu ist vor allem die Qualität der Videos wichtig, sonst schauen die Leute aus Neugier einmal 10 Sekunden rein, machen dann aus und kommen nie wieder. Ich halte Sub4Sub daher für Unsinn. Wer langfristig Zuschauer bekommen und auch halten will, der erreicht so im Zweifel das genaue Gegenteil.

Sehe ich auch so. Vielleicht verwechseln es aber viele wirklich mit einem traditionellen Abo...so a la 23 Jahre Klingeltöne aufs Handy für 400 Euro im Monat. Problem bei YouTube aber ist ja, dass die Abonnenten die Videos trotzdem erst ansehen müssen, damit man überhaupt was davon hat außer einer großen Zahl neben dem Namen. Das geht vielleicht 1-2 Videos gut aber dann irgendwann weiß man ja, dass der Inhalt für einen persönlich uninteressant ist.

Gute Erfahrungen habe ich mit dem nicht werbemäßigen Kommentieren anderer Videos gemacht (also nicht "Schaut auf meinen Kanal" sondern ernst gemeinte Kommentare). Da kommen in der Regel immer wieder mal Abos kurz danach dabei raus und denke mal, das sind Leute, die aus Neugierde auf den Kanal klicken und vorher aber checken, ob es Inhalte sind, die sie interessieren.
 
Oben Unten