Star Wars: "The High Republic" im Ankündigungstrailer

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
364
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Wars: "The High Republic" im Ankündigungstrailer gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Star Wars: "The High Republic" im Ankündigungstrailer
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Hmm, eine Star Wars Story die auf mehrere Medien wie Comic, Cartoon und Spiel ausgebreitet wird und jeweils einander ergänzen soll!? Damit man auch ja alle drei kauft. Ich weiß nicht, schon wegen dem Comicstil werde ich das mit Sicherheit auslassen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.486
Reaktionspunkte
3.799
Nichts anderes wird seit Jahren mit dem bisher bekannten Canon gemacht.
Zu dem gibt es auch diverse Romane, Comics usw.

ja, es ist im Prinzip nichts anderes als Schatten des Imperiums von 1996
Und so gabs auch schon Wookie Jedis und die Klamotten getragen haben ... Aber hey, Früher war ja alles besser :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nichts anderes wird seit Jahren mit dem bisher bekannten Canon gemacht.
Zu dem gibt es auch diverse Romane, Comics usw.

Es gibt einen Unterschied, ob man einen guten Film wie Rogue One oder sowas wie Solo als Ableger macht. Oder meinetwegen auch dutzende Romane schreibt oder einzelne Spiele. Die funktionieren als gute Ergänzung, sind aber nicht notwendig, um die Hauptfilme zu verstehen und man vermisst bei den Hauptfilmen nichts.

Das hier klingt jetzt aber eben extrem so, als ob Spiel, Comics und Zeichentrickserie ineinander verzahnen, sprich, ohne alle zu konsumieren bekommt man nur einen unvollständigen Ausschnitt.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.561
Reaktionspunkte
5.890
Website
twitter.com
Es gibt einen Unterschied, ob man einen guten Film wie Rogue One oder sowas wie Solo als Ableger macht. Oder meinetwegen auch dutzende Romane schreibt oder einzelne Spiele. Die funktionieren als gute Ergänzung, sind aber nicht notwendig, um die Hauptfilme zu verstehen und man vermisst bei den Hauptfilmen nichts.

Das hier klingt jetzt aber eben extrem so, als ob Spiel, Comics und Zeichentrickserie ineinander verzahnen, sprich, ohne alle zu konsumieren bekommt man nur einen unvollständigen Ausschnitt.

Das ist auch jetzt schon alles unheimlich verzahnt.
Nehmen wir nur den Mandalorianer als Beispiel. Da wird in der zweiten Staffel unglaublich viel aus den Animationsserien, einiges aus den Aftermath-Romanen und sogar aus Battlefront 2 aufgegriffen und miteinander verzahnt.
Der 08/15-Serienschauer, wird das meiste davon gar nicht verstanden haben oder irgendwie einordnen können.
Wenn die Serie für den gemeinen Zuschauer trotzdem funktioniert, schön und gut, aber auch beim jetzigen Canon ist es bereits so, dass man ein Gesamtbild nur erhält, wenn man alles konsumiert.
 

BlauerGrobi

Benutzer
Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge
82
Reaktionspunkte
16
Die Verzahnung an sich stört mich nicht. Was mich aber sehr stört ist, daß die Comics und auch viele der Bücher augenscheinlich für sehr junge Leser gemacht werden. Ich persönlich möchte aber keine Jugendromane lesen. Clone Wars und Rebels konnte man sich als Erwachsener sehr gut ansehen. Bei Resistance klappen sich mir aber als Erwachsener die Fußnägel hoch. Wenn ich mir aber Vorstelle das ich mir in Zukunft auch alles antun soll was explitit nur für Kinder konzipiert ist, dann kann ich den Ärger von vielen Leuten verstehen. Das muss wirklich nicht sein.
 
Oben Unten