Star Wars: So geht es einem Leak zufolge mit den Filmen weiter

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
136
Reaktionspunkte
81
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Wars: So geht es einem Leak zufolge mit den Filmen weiter gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Star Wars: So geht es einem Leak zufolge mit den Filmen weiter
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Der Ausverkauf hat begonnen!

"Sith-Götter" xd
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
461
Reaktionspunkte
192
Der Ausverkauf hat begonnen!

"Sith-Götter" xd

Sith-Götter sind völlig normal im Star Wars universum, gibt halt mehr als nur die Filme... Sith-Götter sind im grunde uralte Sith die sehr mächtig geworden sind und mehr als nur "Menschen" (oder eben Aliens) die die Macht stark anwenden konnten... im Prinzip ist zb Palpatine ein sith-Gott der eben auch weiter über das hinaus ging was andere Jedi oder sith schafften und wollten.

Ob ich das nun so gut finde das es wieder in einer Ära spielt wo zb Yoda auftritt... reicht es nicht mal langsam mit ihm? Ich mag den grünen knubbel, aber er hatte doch nun genug Screentime in Film und Serie. Statt 400 Jahre vor der Skywalker Reihe wäre tausend Jahre oder ettliche Tausendjahre vorher halt einfach mal was ganz neues?
 

G-Kar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
327
Reaktionspunkte
106
Sith-Götter sind völlig normal im Star Wars universum, gibt halt mehr als nur die Filme... Sith-Götter sind im grunde uralte Sith die sehr mächtig geworden sind und mehr als nur "Menschen" (oder eben Aliens) die die Macht stark anwenden konnten... im Prinzip ist zb Palpatine ein sith-Gott der eben auch weiter über das hinaus ging was andere Jedi oder sith schafften und wollten.

Ob ich das nun so gut finde das es wieder in einer Ära spielt wo zb Yoda auftritt... reicht es nicht mal langsam mit ihm? Ich mag den grünen knubbel, aber er hatte doch nun genug Screentime in Film und Serie. Statt 400 Jahre vor der Skywalker Reihe wäre tausend Jahre oder ettliche Tausendjahre vorher halt einfach mal was ganz neues?

Ich hab nix gegen Yoda/Joda (wie auch immer man den schreiben will), der ist wohl so das Bindeglied zwischen dem erweiterten Star Wars Universum und den bisherigen Filmen, speziell wenn man die Serie in Betracht zieht.

Aber ich hoffe auch das sie ne andere Zeitlinie nehmen. Hoffentlich ist was an den "Old Republic/Sith Empire" Gerüchten dran. Das wäre ein, in Filmen zumindest, bisher ungenutztes Setting. Da kann man ganz neue Stories drin erzählen und auch neue Schauspieler (die weniger kosten) rein bringen. Zumal Revan ja mittlerweile, zum Glück, wieder Canon ist!
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.295
Reaktionspunkte
6.713
Ort
Glauchau
Na wenn das Finale ähnlich "Episch" ist wie die 8te Staffel einer schon fast vergessenen Fantasy Serie... :B

GoT auf das Du anspielst ist trotzdem eine der besten Serien (meiner Meinung nach). Hab jetzt Staffel 8. Muß ich mal ab 1 neu anschauen für den Gesamteindruck aber ich denke daß sich die Serie mit 1 Staffel nicht komplett in der Wertung drehen wird.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
https://www.jedipedia.net/wiki/Sohn

Oh Jaaa, der Ausverkauf beginnt .. oh halt, die Figur stammt aus Clone Wars und die lief 2011 also lange vor Disney
naja, ist also doch nur wieder der übliche Haterkommentar der einreden will dass was mies laufen würde was schon LANGE im Universum vorhanden ist
Aber wie immer wird man es Leugnen und ignorieren und das es doch so eine Götter seien und so
https://starwars.fandom.com/wiki/Tilotny_Throws_a_Shape
Alternativ hätte man noch die Geschichten die schon ... nun seit immer dabei sind ...

Ich warte eh nur darauf dass der mal das Merch kritisiert ... bei Star Wars :B
 
Zuletzt bearbeitet:

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
990
Reaktionspunkte
809
Bestes Beispiel ist vermutlich Tenebrae/Vitiate/Valkorion, der das alte Sith Imperium für 1.500 Jahre lange über sein körperliches Leben hinaus angeführt/manipuliert/beeinflusst hat.
Dagegen ist Palpatine nur ein kleines Lichtlein.

Im Vergleich zu den Machtnutzern in den Filmen, sind eine ganze Reihe Sith im Vergleich geradezu gottgleich - während Tenebrae praktisch allein auf dem Olymp sitzt, tummeln sich noch viele andere niedere Götter da herum.
Naga Sadow, Marka Ragnos & Co. lassen grüßen...
 
X

xNomAnorx

Guest
Klingt doch interessant als übergreifende Story.
Lediglich Benioff und Weis bereiten mir Sorgen, ebenso das Aufsplitten einer großen Story auf verschiedene Medien.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Hätte ich sicher früher mal aufregend gefunden. Mittlerweile denke ich, es wäre besser, Star Wars mal für ein paar Jahre ruhen zu lassen. Oder auch für immer.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.471
Reaktionspunkte
4.248
Ort
Im schönen Franken
Hätte ich sicher früher mal aufregend gefunden. Mittlerweile denke ich, es wäre besser, Star Wars mal für ein paar Jahre ruhen zu lassen. Oder auch für immer.

Tja, es geht aber nicht nach deiner Meinung ;)

die nächste Zeit liegt erstmal auf den Serien, die Kenobi und Cassian Andor Serien, die 2. Staffel Mandalorian und die 7. Staffel Clone Wars.

Im Kino geht es erst 2022 weiter und dann alle 2 Jahre bis 2026

 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.978
Darth Bane wäre sicherlich interessant ... die Romane fand ich ganz ansprechend und natürlich auch Tarkin, sein 3D-Modell hat man ja bereits im Rechner! :B ;)
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
114
Sith Götter und die Verantwortlichen für das Got Finale? Ich hab da ein ganz mieses Gefühl....
 
E

ExGamestarLeser

Guest
.........von denen eine so etwas wie Sith-Götter sind.

Na das kann ja was werden. ^^

Statt Thrawn Trilogie oder andere Romanqualitäten Stangenschund aus der Bösewicht der Woche Mottenkiste. Aber der Sith Abklatsch hat ja schon der Clone Wars Serie eine ganz neue Bedeutung des Wortes Clone gegeben.

Star Wars mit vernünftiger und komplexer Handlung, wenigstens auf geistigem Niveau von Jugendlichen, statt knallbunten Kinderfantasien, das wäre so schön.

Also weiter geht es mit Darth Darkness, Darth Geisteskrank, Darth Lumpenhund und Darth Gummihuhn in Sosse. ^^

Die grösste Innovation wird vermutlich ein Lichtschwert mit 3 Klingen oder ein Darth Döddelfisch mit 8 Lichtschwertern. Wenn sie ganz mutig sind auch ein Vader Verschnitt mit viel Geschnaufe und zweitem Bankautomaten auf dem Rücken.

Dabei böte das Franchise Universum so reichhaltig Möglichkeiten für wirklich spannende Geschichten.

Intrigen, Verwicklungen , glaubwürdige Emotionen und Progression, dass ist spannend und kein manisches Lichtschwertgehampel, böse gucken mit hochgeklapptem Schweisserhelm oder Zuschauer mit CGI zusch......
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Zwischefrage:
Welcher Star Wars Film hatte je eine besonders tiefgehende Story?
Abgesehen davon dass einer wohl dem Geschwurbel Rogue One nicht gesehen hat aber so aussagen sind auch die "Heiligen Filme" müll

Ich sag nur Ewoks und R2D2 und C3PO
 

Fireball8

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
812
Reaktionspunkte
163
Zwischefrage:
Welcher Star Wars Film hatte je eine besonders tiefgehende Story?
Abgesehen davon dass einer wohl dem Geschwurbel Rogue One nicht gesehen hat aber so aussagen sind auch die "Heiligen Filme" müll

Ich sag nur Ewoks und R2D2 und C3PO

Genau das ist ja das Problem. Es wäre schön, wenn sie sich die Mühe mal machen würden. Genug Möglichkeiten gibt es wohl.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.710
Reaktionspunkte
1.398
Auf Götter hab ich keinen Bock - da hat mir die familiäre Auseinandersetzung am Ende der Skywalker-Saga vollends gereicht :$

Mandalorian mag nicht mit, ahem, Tiefgang brillieren, aber zumindest kriegt Mando immer wieder mal schön eins auf die Fresse. Als Identifikationsfigur auf jeden Fall allemal besser als Mary Sue. Daher, weniger "delusions of grandeur", mehr "laugh it up fuzzball", Dankeschön.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Genau das ist ja das Problem. Es wäre schön, wenn sie sich die Mühe mal machen würden. Genug Möglichkeiten gibt es wohl.

ja, aber die ganzen "Gründe" von den Sätzen die sich zu "die neuen (also alles nach ROTJ) ist Mist weil..." trifft ja auch auf die anderen zu
Ansonsten ja, wäre schön, grade bei den Off Filmen, aber naja, da ist das Buch Film Problem und man sich doch mal fragt ob die Leute die jammern dass die Thrawn Trilogie ja (angeblich) besser sei und halt blöderweise vergessen dass ein Band schon dicker als die Novelisations der ersten Filme zusammen ist und da schon mehr dazu gepackt wurde umd auf Strecke zu kommen, wie z.B. den Port mit Toshee Station im ersten Teil wo im Film nur in einem Satz erwähnt wird

Also wer so extrem Komplexe Story will sollte weiter GoT und Clone Wars schauen, vielleicht fällt einem ja irgendwann auf dass es eine Fernsehserie ist die wesentlich mehr Zeit hat zum ausarbeiten
Ready Player One zeigt perfekt was alles maximal in einem Film möglich ist in der Gegebenen Zeit von Maximalst 3h
 

KylRoy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2006
Beiträge
476
Reaktionspunkte
132
Ort
Perseus Arm, MS
bin mir gerade nicht sicher ob das noch schlimmer wäre als die neuen Abenteuer von Mary Sue Palpatine...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
bin mir gerade nicht sicher ob das noch schlimmer wäre als die neuen Abenteuer von Mary Sue Palpatine...

gibt das eigentlich eine Alte Weise Mann Version von dem Film?
Oder ist das schon die Alte Weiße Mann Version dass eine Frau schon Übermächtig sei obwohl sie grade mal ein paar Felsen hoch hebt, gerade mal gegen Schwerverletzte die Oberhand im Kampf hat und nicht alle 5min alle Vaterfigutren verliehrt
aber klar, Luke ist ja keine Mary Sue, der hat ja nen ***************, der kann nicht übermächtig sein

Wird halt eher noch dümmer wenn man das immer wiederholt oder habt ihr den Film überhaubt mal gesehen oder das was passiert nachgedacht? Also nach dem Like an den Schwachsinn da kann man das wiedermal ernsthaft anzweifeln
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.710
Reaktionspunkte
1.398
gibt das eigentlich eine Alte Weise Mann Version von dem Film?
Oder ist das schon die Alte Weiße Mann Version dass eine Frau schon Übermächtig sei obwohl sie grade mal ein paar Felsen hoch hebt, gerade mal gegen Schwerverletzte die Oberhand im Kampf hat und nicht alle 5min alle Vaterfigutren verliehrt
aber klar, Luke ist ja keine Mary Sue, der hat ja nen ***************, der kann nicht übermächtig sein

Wird halt eher noch dümmer wenn man das immer wiederholt oder habt ihr den Film überhaubt mal gesehen oder das was passiert nachgedacht? Also nach dem Like an den Schwachsinn da kann man das wiedermal ernsthaft anzweifeln

Das Totschlagargument Misogynie zieht nicht, schmink Dir das ab. Die Figur «Rey» ist schlecht geschrieben, Punkt. Selbst wenn sie einen, zwei oder drei Penisse hätte – und sonst nix anderes an der Figur geändert hätte – wäre die Figur immer noch schlecht geschrieben. Die Figur IST und BLEIBT OP, weil sie ohne jegliches Training Mind Control durchführt und einen jahrelang ausgebildeten Machtnutzer im Lichtschwert-Zweikampf besiegt. Luke brauchte intensives Training und vermochte nicht einmal einen X-Wing aus einem Sumpf zu ziehen, aber Rey bewegt über 60 Felsbrocken (von wegen «ein paar Felsen» - die Untertreibung des Tages…) die von der gesamten Masse her einen X-Wing locker zum Kieselstein verkommen lassen. Sie hält mit der Macht ein abfliegendes Raumschiff zurück...

Derjenige der Dummheit am Laufmeter verbreitet steht tatsächlich ausser Frage…
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.978
... wieso ist es denn nicht möglich beim Thema "Star Wars" ohne persönliche Punkte zu argumentieren?! :haeh:

:|

Ich glaube nicht das der 9. Teil es wert ist, das man sich deswegen so in die Haare bekommt und sogar auf persönlicher Ebene beleidigt. Ich hab den 9. Teil jetzt auch endlich gesehen und ... nein, er gefällt mir auch nicht wirklich gut.

Die Herkunft von Rey spottet jeder Beschreibung, warum hat man(n) denn nie etwas von ihrem Vater gehört?
Die "Enthüllung" vom Spion und vor allem die Erklärung des Spions, was denn seine Motivation des Verrats war, unfassbar einfältig und dämlich.

Ich bin "froh" das die Skywalker-Saga damit hoffentlich beendet ist und sich Disney jetzt anderen Charakteren zuwendet, hab ich schon Tarkin bzw. Darth Bane erwähnt?! Nein?! Jetzt aber!
 
X

xNomAnorx

Guest
Ich bin "froh" das die Skywalker-Saga damit hoffentlich beendet ist und sich Disney jetzt anderen Charakteren zuwendet, hab ich schon Tarkin bzw. Darth Bane erwähnt?! Nein?! Jetzt aber!

Darth Bane würde ich auch gerne was zu sehen. Die Bücher (ich meine es waren drei?) haben mir recht gut gefallen.
Emotionslos werden Star Wars-Debatten aber nie geführt werden :-D Wird glaube ich immer ein Reizthema bleiben, gerade seit der neuen Trilogie, die die Gemüter komplett spaltet.

Bezüglich Rey: Ich mag den Begriff Mary Sue nicht sehr, richtig gut geschrieben als Charakter ist sie aber nicht. Daisy Ridley mag ich sehr, ihre Performance holt für mich auch viel raus - sehr sympathisch. Dennoch: Ihr Charakter ist eben einfach sehr stark und hat quasi keine Schwäche. Das macht schlicht keinen besonders spannenden Charakter. Sie hat nie wirkliche Probleme, leidet nicht und scheitert eigentlich nie. Luke kann man damit nicht vergleichen - er verliert in Episode 5 und bekommt auch in Episode 6 nach langem Training noch richtig ab. Ohne Anakin wäre er gestorben. Selbst Anakin muss einige Niederlagen einstecken über die Filme hinweg. Bei Rey fehlt das. Und das kann man durchaus kritisieren. Mit menschlicheren Charaktern, die Schwächen haben, lässt es sich eben leichter identifizieren.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.978
Japp, es waren drei Bücher und die Erklärung bzw. Entstehung von "Die Regel der Zwei!" dürfte auch mehr Leute interessieren ... hoff ich.

Ansonsten kann ich dem Beipflichten, Daisy hat einen guten Job gemacht ... nur für mich einen flachen Charakter gespielt, ihre einzige Schwäche war in der Tat die Unkenntnis der eigenen Vergangenheit, sprich wo kommt sie her bzw. von wem stammt sie ab.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
432
Reaktionspunkte
59
GoT auf das Du anspielst ist trotzdem eine der besten Serien (meiner Meinung nach). Hab jetzt Staffel 8. Muß ich mal ab 1 neu anschauen für den Gesamteindruck aber ich denke daß sich die Serie mit 1 Staffel nicht komplett in der Wertung drehen wird.

Bei GoT habe ich das Gefühl!, dass die ersten 2-3/(4) Staffeln eine andere Inhaltliche Qualität hatten, als die nachfolgenden. Vielleicht fehlte irgendwann der ganze Erotische Inhalt, aber irgendwie war etwas anders bzw hat gefehlt.
 

OriginalOrigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
167
Reaktionspunkte
48
Zumindest versucht J.J in Ep9 zu zeigen das Rey eben nicht nur perfekt ist. Er zeigt wie sie trainiert, sie "verliert" ein Duell gegen Ben und wirkt mehr als verwirrt darüber und sie hat sogar hier und da selbstzweifel, erst Luke Skywalker persönlich bringt sie wieder auf die richtige Bahn.
Und ohne hier viel zu spoilern: Am Ende steht sie auch nicht alleine als die strahlende Heldin da, viele andere haben da mit geholfen.

Es waren also versuche da ihr mehr Charakter zu verpassen, das muss man den Film schon lassen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Ein Mann holt einen Imperialen Sternenzerstörer, aus 20km höhe und das 40.000.000 Tonnen wiegt, da kommt nichts von übermächtig
Rey bewegt ein paar Steine und man ist Übermächtig und man Ignoriert Yodas Worte im Sumpf über die Macht
Oder man ignoriert weitere Dinge dass man trotz Jahrelangem Kampftraining mit seinem Stäbchen gegen eine Elitewache besteht, na wie gut dass die Typen nicht übermächtig ... oh halt, Luke besteht ohne viel Training gegen Vader
Aber wie gut das andere auch nicht so ohne Training dann Macht Tricks machen, nicht? Wie Corran Horn in Die teuflische Falle, weil sich nur Typen scheinbar von der Macht leiten lassen dürfen

Ja doch, wird halt nicht besser und wird auch noch ausfallend anstatt mal was Intelligentes zu schreiben
Wäre Rey ein Typ hättet ihr doch (also wie bei den ganzen Fallbeispielen davor) gesagt, WOW Cool die Aktion
Aber es läuft nur auf das eine hinnaus am Ende, Toxische Typen die anderen einreden wollen sie dürfen keinen Spaß bei etwas haben mit Gründen die komplett heuchlerisch sind und das immer wieder weil man ist ja gut im ignorieren
 

OriginalOrigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
167
Reaktionspunkte
48
Starkiller war schon immer übertrieben und op, und ich bin heilfroh das er nicht kanon ist. Selbst als ich das erste mal die Sternenzerstörer Szene gespielt habe, dachte ich mir "ja ist cool, aber ist das deren ernst?"
 
Oben Unten