• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Wars: Obi-Wan Kenobi haut alle weg - Rekord für neue Serie!

Phone

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.260
Reaktionspunkte
967
Also.. sorry, die Kritikpunkte kann ich teilweise nicht nachvollziehen.



Wie schon in einem anderen Thread.. ich weiß nicht, was heute da erwartet wird, es ist immer noch eine Serie, vor einigen Jahren noch, inbesondere prä-Game-of-Thrones und Co. hätten wir den rechten Arm gegeben wenn wir so viele CGI Effekte in der Qualität bekommen hätten, jetzt wird gemeckert wenn sie nicht das Niveau eines großen Films erfüllen? Ich fand die Effekte überwiegend durchaus gut. Da geht mehr, das sieht man, aber irgendwann ist halt auch bei Disney mal der Deckel drauf.



Keine Überraschung.. na ja, es ist ein Prequel? Klar weiß man, das bestimmte Figuren überleben, das ist doch klar?
Das ist doch keine Besonderheit von Obi-Wan oder Star Wars im allgemeinen. Das WIE ist dann das, woran sich das entscheidet.

Und dass es um "das Mädchen" da geht (wurde ja hier eh schon erwähnt um wen es geht) war doch DIE Überraschung, man dachte doch anhand der Trailer es geht primär um Luke.. schon wieder.
MIt der Erwartung haben sie jetzt gebrochen, und einen Charakter genommen der auch ultra-bekannt ist, der aber noch nicht viel in dem Alter beleuchtet wurde. Und auch nicht sein "Upbringing" sozusagen. Und das konnte man jetzt sehen, und das finde ich toll, das war eine Lücke.

Ich gebe dir Recht dass die Verfolgung im Wald kein Highlight war, die wirkte cringy, aber daran werde ich jetzt nicht die ganze Serie dran aufhängen. Das wäre so was gewesen da wäre bei mehr Zeit/Geld jemand noch mal mit einem Nachdreh rübergegangen.. oder hätte kostengünstig einfach rausgeschnitten/verkürzt. *Schulterzuck*




Ach COME ON! Jetzt nicht solche Formulierungen, da kannst du dich ja einreihen bei den ganzen anderen Leuten die Moses Ingram da gerade beleidigen.. Warum soll die nicht farbig sein? Und warum ist die deplatziert?? Dass sie aggro ist, wird einen Grund haben, da darf man was persönliches vermuten (ich erinnere an die Eröffnungszene mit den Jünglingen.. sie kann fast nur ein ehemaliger Jüngling sein).



?? Sie hätten sonst Luke beleuchtet laut Teaser und Trailern? Wäre das besser gewesen? Um Obi alleine kann es ja nicht gehen, es war doch irgendwie klar dass es um ihn UND seinen "Auftrag" geht, nur jetzt halt - überraschenderweise - nicht so wie erst angedeutet um Luke? Und ist es gleich Fanservice wenn eine andere bekannte Figur jetzt näher beleuchtet wird? Ich sehe ja auch dass die noch ein Fanservice Problem haben und noch sehr auf den alten Charakteren rumreiten und dass sie noch weitere Aspekte da beleuchten.. aber gerade bei einer Serie die Obi-Wan heißt hätte ich da jetzt nicht den großen Schritt in eine andere Richtung erwartet. Der kommt - hoffentlich - später.

Ich finde es jetzt auch nicht die beste Serie aller Zeiten, da hatte ich auf Disney Plus mit einigem Marvel Material mehr Spaß, die vorhandene Charaktere und Tropes kreativer behandelten und das will bei dem Mainstream auch was heißen.. ("Wandavision.." "What If" .. selbst "Falcon and the Wintersoldier" fand ich überraschend gut, gerade was den "Hauptbösewicht" und seine Motivation angeht..)

Bisher solide 7 von 10 wüstensandverkrustete Lichtschwerter.
Die Aggro Tante ist einfach keine gute Besetzung, dass wollte ich damit sagen. Es ist halt ungünstig... Entweder die anderen wollten mehr Geld oder es war ihnen egal wie die Leistung der Darstellerin ist Hauptsache nicht Standard weiß.
Mir egal welche Farbe, Herkunft oder Sprache aber bitte nicht aufgrund von Zwang einer Gruppierungen irgendeine Person nehmen, egal wie unpassend.
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
soweit ich weiß ist hier aber kanonisch dass der Solo Sprössling nach dem Decknamen von Obi-Wan benannt wurde von seinen Eltern und nicht nur zufällig der selbe Name. Vielleicht hat Onkel Luke auch den Vorschlag gemacht und Leia fand es gut, weil sie eben als Kind in alten "Ben Kenobi" kennen lernte und er sie zurück zu den Organas auf Alderaan brachte. Ja und Han hat sich dann halt gefügt, auch wenn er jetzt mit dem alten Kenobi eher wenig zu tun hatte außer im Falken von Mos Eisley zum Todesstern
Jo, Han war das doch bestimmt eigentlich scheissegal. :-D

Leia so: "Schatz, es wird ein Junge und Luke und ich haben auch schon eine Idee fuer einen Namen. Wir nennen ihn Ben wegen Ben Kenobi, du weisst schon, Obi-Wan blablablablabla ..."

Han:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Na denn ... "Lufthol" ;)

Vorweg: Ich finde auch nicht alles gelungen.. wie schon gesagt, aber ein paar Punkte sehe ich auch hier anders.
'


1. Stormtrooper

Obi Wan tötet 4 Stromtrooper nacheinander mit einem Blaster, selbst als einer droht Leia zu töten. Das dann ein Jedi beim hinzustoßen von 4 weiteren Stormtroopern, die sich in einer Reihe vor ihm aufstellen schon in die Knie geht und die Waffen fallen lässt, ist nur damit zu erklären, dass die Handlung geschehen muss. Die allermeisten Jedi hätten mit 4 bewaffneten Stormtroopern wohl kein Problem gehabt

Könnte man verargumentieren dass das Element der Überraschung nun endgültig weg ist.. Immer noch nicht gut dargestellt, aber nicht schlechter als bei anderen Serien, Durschnitts-Filmlogik halt.

Zu seiner "Kampfleistung".. später mehr.


2. Obi-Wans Ablenkung

Obwohl Obi-Wan Ewigkeiten Zeit gehabt hätte mit Leia abzuhauen als Darth Vader im Dorf ankommt, guckt er ihm lieber zu wie er die Bewohner quält. Sein Zögern gefährdet Leia und seine Ablenkung ist quasi offenkundig zum Scheitern verurteilt. Wie high war er denn dass er glaubte, dass könnte eher klappen als mit Leia die Beine in die Hand zu nehmen um über den Geheimweg rechtzeitig zum Transporter zu kommen? Obi Wan wird hier wie ein Idiot dargestellt.

Dass Obi-Wan nur zuschaut, ist voll logisch und wird schon in der ersten Folge erklärt.. es ist Methode der Inquisitoren Leute zu quälen und damit die Jedis aus ihren Versteck zu locken wenn sie das beobachten.. das wird sogar recht ausführlich dargelegt.

Und jetzt ist auch klar, wer sie "geschult" hat das zu tun. Der Meister himself.. wer sonst. Und er macht es par excellence.

Nur ist Ben halt a) nicht so unbeherrscht wie viele andere (tote) Jedi darauf reinzufallen und b) deutlich im eigenen Terror gefangen, das Anakin lebt und was er geworden ist, beeinflusst ihn mächtig, das wird ja klar kommuniziert.

Und dass er wie ein "Idiot" dargestellt wird.. nun, er ist nicht "in his prime", das sollte aber schon länger klar sein.

Dazu kommen wir wie seine Kampffähigkeiten gleich...


3. Lichtschwerter in der Nacht

Im Zuge von Obi Wans "Flucht" vor Darth Vader in die Minenanlage zückt Darth Vader bereits sein Lichtschwert. Dass er sich an einer Stelle in der Dunkelheit so lautlos und unaufspürbar hätte anschleichen können ist unplausibel, doch zum Glück dreht sich Obi Wan noch rechtzeitig um, um den Schlag zu parieren. Generell wirken seine Fluchtversuche eher so als wäre er ein 80ig jähriger in dem er nicht wirklich davon läuft, sondern eher davon tappst. Wiegt seine Robe etwa Tonnen oder hat er ne Raucherlunge? Die auffällig leuchtenden Lichtschwerter machen ein Versteckspiel eher unmöglich.

Der Schnitt ist - wie bei Punkt 4. - auch nicht optimal, das sehe ich auch so.

Dass das mit der Nacht und den Lichtschwertern unsinnig ist.. klar, das war schon IMMER Banane, auch
in Episode V .. da tauchte Vader auf Bespin auch mal unvermittelt auf und man fragte sich schon damals wie das ging, leuchtendes Lichtschwert und schweres Atmen (was man sonst ja immer hörte).

Das habe ich unter "Star Wars Logik" abgebucht *Schulterzuck*

4. Feuer und Flamme

Darth Vader ist in der Lage ein Flammenwand mit der Macht auszublasen um seine Trooper dann zu befehlen Obi Wan zu ihm zu bringen. Das erneute Entfachen der Flammenwand durch die Rebellen stellt dann aber ein unüberwindbares Hindernis dar, auch wenn sie kaum 10 Meter lang ist und man am Rand hätte vorbei laufen können. Der eher langsame Ladedroide darf sogar vor den Augen Vaders Obi Wan wegbringen, ohne dass Vader mit der Macht interveniert. Was zur Hölle?

Ja, die Szene wurde "heiss" diskutiert überall (Hohoho!! You see what I did there!).

Naja. Das Vader ihm nicht gleich nachsetzt verbuche ich, dass er - arrogant wie immer - mit ihm quasi spielt.
Nicht gut umgesetzt aber das sortiert mein Hirn auch gleich weg.

5. Die Lore

Das dieses Aufeinandertreffen samt Kampf nicht ganz Lore gerecht ist, fällt natürlich auch noch unter die Kritik der Folge, ist aber für meine Verhältnisse noch verschmerzbar - gerade so. Schön ist es natürlich nicht. Die Darstellung von Obi Wan als eine Figur, die gerade so in der Lage ist sein Lichtschwert zu halten, halte ich dennoch für unglücklich

.. uuuund da kommen wir zu seinen Kampffähigkeiten. Oder dem Fehlen derselben.

Es wurde mehrfach gezeigt dass er versucht, seine Machtfähgikeiten selbst einzuschränken, bis hin zur Selbstaufgabe.. er benutzt vorzugsweise Blaster (die er hasst!) wenn er denn schon kämpfen muss, als er das erste mal mit der Macht "ausgreift" um Leia aufzufangen im Fall, kostet ihn das sichtlich Anstrengung.. das hätte er selbst als Padawan damals mit einer beiläufigen Geste getan.

Ich gehe fast davon aus, dass er viel getan hat um seine Machtfähigkeiten "abzutrainieren".. um nicht aufzufallen und die ihm Schutzbefohlenen so letztlich zu schützen. Zumindest war das seine Vorstellung. Klappt dann halt für ihn nicht.

Er IST quasi tatsächlich ein 80-jähriger.. mit selbst beschränkten, fast schon verschütteten Machtfähigkeiten und wahrlich nicht in Top Form. Der Ben circa 10 Jahre später ist - zumindest mental - dann wieder besser drauf, aber das ist klar ersichtlich ein Obi-Wan Kenobi in einer Krise. Ich denke die Verantwortlichen gingen davon aus, dass sie das klar kommuniziert hätten.. aber dem ist wohl nicht so. Nur mal zur Erinnerung, das ist der gleiche Obi-Wan der damals ganze Armeen kommandierte, im Alleingang ganze Droiden Armeen aufhielt, der hätte in Top-Form nicht mal die paar Stormtrooper bewusst wahrgenommen bevor er sie ausgeschaltet hätte und hätte den Stützpunkt vor Ort wahrscheinlich dann auch noch locker infiltriert...

Aber den Obi-Wan gibt es (zu dem Zeitpunkt) nicht mehr. Nur noch jemanden, der sich bevorzugt "Ben" nennt und das nicht nur aus Gründen der Geheimhaltung, jemand der zur Not die widerlichen "Blaster" benutzt, der mit derselben Abscheu fast sein Lichtschwert berührt, geschweigen denn zündet....

Kurz, das passt schon.

Und treffen tut er auf einen.. Vader. Der - kanonisch schon länger festgelegt übrigens - arg gehandicapped ist, gerade in seinen ersten Jahren, und seinen Lichtschwertstil umstellen musste auf einen eher "kraftvollen" Stil (wenig elegant).

Und so hackt Vader - wie später in den Filmen auch - auf Obi Wan der sich kaum verteidigen kann (und immer noch shell-shocked ist über das, was sein Schüler und Freund geworden ist) ein.

Dass da natürlich viel ret-conned ist um die unterschiedlich choreografierten Kämpfe zu erklären, ist klar.. aber das ist ja schon seit 20 Jahren so nachdem man den Lichtschwertkampf in den Prequels vom eher ritterlichen "Hack-Stil" auf wildes Martial-Arts umdrehte, irgendwie musste man das ja erklären. ;)

Der Kampf ist geradezu ein Zitat des späteren, ja aus heutiger Sicht ebenfalls unbeholfenen Kampfes aus Episode IV .. das hat man nicht umsonst so gemacht denke ich.

Das sind die gleichen Figuren die noch ein paar Jahre in dem Universum vorher Salti in der Luft schlagen vorher sich mit ausgefeilten Techniken bekämpft haben. Beide weit von ihrer Form entfernt.. zumindest was diese Aspekte angeht.

Zufrieden oder soll ich noch mehr Details rauskramen, die hier schief gelaufen sind? ;)

Wie gesagt, einiges sehe ich anders, aber klar ist da einiges nicht sauber, manchmal ist der Schnitt dämlich (wen eine Figur rechts rausläuft sollte sie nicht von rechts wieder reinlaufen), oder das typische "ich mach mal meine Kaputze hoch damit mich niemand erkennt" ist auch bei den Jedi etwas überbemüht..

Aber sonst.. Nice mal wieder Vader zu sehen in "Action", und mit etwas mehr Hintergrund wie der Prozess so ist wenn er wieder "ready" gemacht wird.. :)

Und mehr Stormtrooper im "Alltagsgeschäft" gehen auch immer, fande ich schon anderweitig toll wie bei "Mandalorian" wenn die armen Hunde mal etwas mehr Screentime kriegen dass das nicht auch nur einfach weiß gepanzerte Zielscheiben sind.
 

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
462
Wie gesagt, einiges sehe ich anders, aber klar ist da einiges nicht sauber, manchmal ist der Schnitt dämlich (wen eine Figur rechts rausläuft sollte sie nicht von rechts wieder reinlaufen), oder das typische "ich mach mal meine Kaputze hoch damit mich niemand erkennt" ist auch bei den Jedi etwas überbemüht..
Ohne das jetzt weiter aufzubauschen, ist mein Optimismus nach dieser Episode für die weiteren Episoden etwas verflogen. Klar, jeder gewichtet das etwas anders. Einige aus meinem Freundeskreis fanden die dt. Synchro von Darth Vader unerträglich, ich eher den klischeehaften, steinernen Thron der sicher vieles ist, aber nicht bequem.

Für mich gibt es halt einige No-Go's wie z.B. eine offenkundig schlecht inszinierte Aktion, die nur deshalb stattfindet, damit die Handlung genau so geschehen kann. Ab einem Punkt wo man sich logisch und erzählerisch auf dem Niveau von Holdo-Manövern bewegt (stetiges Traumata von Episode 8 )werde ich natürlich unzufrieden sein.
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Ohne das jetzt weiter aufzubauschen, ist mein Optimismus nach dieser Episode für die weiteren Episoden etwas verflogen. Klar, jeder gewichtet das etwas anders. Einige aus meinem Freundeskreis fanden die dt. Synchro von Darth Vader unerträglich, ich eher den klischeehaften, steinernen Thron der sicher vieles ist, aber nicht bequem.

Für mich gibt es halt einige No-Go's wie z.B. eine offenkundig schlecht inszinierte Aktion, die nur deshalb stattfindet, damit die Handlung genau so geschehen kann. Ab einem Punkt wo man sich logisch und erzählerisch auf dem Niveau von Holdo-Manövern bewegt (stetiges Traumata von Episode 8 )werde ich natürlich unzufrieden sein.

Die deutsche Synchro von Vader fand ich auch nicht dolle.. Ach, schade dass das "deutsche Original" nicht mehr lebt.

Was war am Holdo Manöver so schlimm? Ich hab das jetzt nicht weiter logisch zerlegt.. bei Star Wars kommt man mit Logik doch seit jeher nicht weit..
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Und mehr Stormtrooper im "Alltagsgeschäft" gehen auch immer, fande ich schon anderweitig toll wie bei "Mandalorian" wenn die armen Hunde mal etwas mehr Screentime kriegen dass das nicht auch nur einfach weiß gepanzerte Zielscheiben sind.
Das ist jetzt vielleicht etwas OT, aber wenn du davon mehr willst, hast du diese 3 Videos gesehen? Die tauchten mal in meinen yt Vorschlaegen auf und ich fand sie zum einen sehr witzig, zum anderen auch sehr spektakulaeres Unreal Engine 5 Material (The Battlefield war mein favorite) :):

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
462
Was war am Holdo Manöver so schlimm? Ich hab das jetzt nicht weiter logisch zerlegt.. bei Star Wars kommt man mit Logik doch seit jeher nicht weit..
Die Anzahl an Video-Analysen die es dazu gibt (also zu Episode 8 generell) kann vermutlich mehrere Stunden füllen. Auf Youtube findest du sicher hinreichend Lehrmaterial. :)
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Die Anzahl an Video-Analysen die es dazu gibt (also zu Episode 8 generell) kann vermutlich mehrere Stunden füllen. Auf Youtube findest du sicher hinreichend Lehrmaterial. :)

Oh god, please no .....

Mir "Video-Analysen" anzuschauen über die unlogischen Elemente eines Filmes ist mir deutlich zu übertrieben, wer Spaß daran hat, bitte, aber das würde ich für kein einziges Unterhaltungsprodukt tun in der Intensität, jedenfalls nicht für einen Aspekt oder Szene....
 

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
462
Mir "Video-Analysen" anzuschauen über die unlogischen Elemente eines Filmes ist mir deutlich zu übertrieben, wer Spaß daran hat, bitte, aber das würde ich für kein einziges Unterhaltungsprodukt tun in der Intensität, jedenfalls nicht für einen Aspekt oder Szene....
Na ja, nehmen wir nur mal den Aspekt von dem Laser-Zaun in Folge 3 von Kenobi. Obi Wan deaktiviert diesen etwa nicht um mit dem Fahrzeug durchzufahren, nein, er will tatsächlich zu Fuß weiter, obwohl doch für den Betrachter klar erkennbar war, dass man einfach daran vorbei laufen konnte. Wenn man so einem Schwachsinn konfrontiert wird, dann kann man natürlich einfach das Hirn ausschalten und sagen die Show soll weiter gehen oder man fühlt sich in der Immersion der Handlung gestört. Ähnliche Verhaltensauffälligkeiten gibt es nun mal in Episode 8, wo die Charaktere Dinge tun, die so offensichtlich mit dem Grundton von Star Wars im Widerspruch stehen, dass sich Leute über Stunden darüber ausgelassen haben. Wenn dich das nicht interessiert - fein - aber dann wunder dich nicht, wenn dir deine fehlende Sicht auf die Dinge irgendwann zum Nachteil ausgelegt wird.
 
C

Chroom

Gast
Na ja, nehmen wir nur mal den Aspekt von dem Laser-Zaun in Folge 3 von Kenobi. Obi Wan deaktiviert diesen etwa nicht um mit dem Fahrzeug durchzufahren, nein, er will tatsächlich zu Fuß weiter, obwohl doch für den Betrachter klar erkennbar war, dass man einfach daran vorbei laufen konnte
Bei der Szene musste ich auch lachen und hab mir gedacht...blöder geht immer :P
Hab die Folge dann nicht mal zu Ende gesehen weil das ganze vorher schon so öde war.
 
Oben Unten