• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Wars Obi-Wan Kenobi: Darum war die Arbeit so frustrierend

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
462
Ich möchte Andrew Stanton nicht zu nahe treten, aber warum ihn denn kein Journalist darauf angesprochen, dass sein Drehbuch so verdammt schlecht war? Wie erkläre er sich Szenen wie die mit der Laserschranke usw?
Ganz ehrlich - wenn es nach den Fans ginge, sollte er am besten nie wieder an einem Star Wars Projekt arbeiten.
 

Jakkelien

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
829
Reaktionspunkte
294
Obi-Wan war ein Kollektivversagen.
Drehbuch, Regie, Schnitt alles eine Katastrophe. Ich tippe auf extremen Zeitdruck.
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Ich möchte Andrew Stanton nicht zu nahe treten, aber warum ihn denn kein Journalist darauf angesprochen, dass sein Drehbuch so verdammt schlecht war? Wie erkläre er sich Szenen wie die mit der Laserschranke usw?
Ganz ehrlich - wenn es nach den Fans ginge, sollte er am besten nie wieder an einem Star Wars Projekt arbeiten.

Ist doch die Frage inwiefern die konkreten Sachen ihm anzurechnen sind, im Drehbuch kann bei der "Laserschranken Szene" das ja relativ unspezifisch stehen, wie das visuell dann umgesetzt wird (so dass die Logik dann humpelt) ist noch eine andere Sache.

Obi Wan hatte einige Probleme, aber die Vader Szenen waren gerade im letzten Drittel schon stark, die mochte ich sehr, da konnte der dunkle Lord mal so richtig vom Leder ziehen finde ich (und Obi zum Schluss ja auch mal und konnte mal zeigen wo der Alt-Jedi gegenüber dem renitent aufmüpfigen Schüler den Most herholt)
 

Haehnchen81

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
586
Reaktionspunkte
246
Obi-Wan war ein Kollektivversagen.
Drehbuch, Regie, Schnitt alles eine Katastrophe. Ich tippe auf extremen Zeitdruck.

Ach so schlecht fand ich die Serie jetzt nicht. Aber ja in jedem Bereich gabs große Schwächen und die Erwartungen war recht hoch, und man ist daran ziemlich gescheitert. Unterm Strich wäre es besser gewesen die Serie so nicht zu machen.

Das Ding mit dem Zeitdruck kam mir auch in den sinn. Alles wirkte so "dahingeschludert" auf schnell schnell, fertig werden.

Von den Serien die nicht animiert sind, ist Obi-Wan bisher tatsächlich wohl das schwächste Produkt. Naja Boba Fett gefiel mir noch etwas weniger, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich verstehe nicht so ganz warum soviel Tam Tam um Boba Fett gemacht wird und warum er so ein Fanliebling ist... im Original spricht er nicht mal und ist nur am versagen. Und im Vergleich zum Mandalorian hat der so überhaupt keine Luft zum atmen... egal, anderes Thema.

Wegen der Vader/Obi-Wan Geschichte hat die Serie ihre Daseinsberechtigung... aber das was gut war muss schon mit der Lupe suchen.
 

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
462
Ist doch die Frage inwiefern die konkreten Sachen ihm anzurechnen sind, im Drehbuch kann bei der "Laserschranken Szene" das ja relativ unspezifisch stehen, wie das visuell dann umgesetzt wird (so dass die Logik dann humpelt) ist noch eine andere Sache.
Ja, könntest vielleicht sogar recht haben, denn schließlich hat man sich nicht mal die Mühe gemacht Anekin zu de-agen, obwohl das 2. Tage später auf Youtube von Fans erstellt, überaus ansehnlich und leicht aussah. Wenn der Regisseur das Drehbuch so abkürzt und umdeutet, dass so vieles einfach Blödsinn ist (wie das Herauslaufen aus einer schwer bewachten imperialen Basis, währen der Alarm läuft), dann müsste besagter Autor aber auch irgendwie erbost über die Umsetzung der Serie sein, was er augenscheinlich nicht ist.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.072
Reaktionspunkte
5.063
im Original spricht er nicht mal
Klar spricht Boba in der OT, nur paar Sätze, aber immerhin

"Bringt Captain Solo in den Laderaum" vor der Slave 1
"Was wenn er es nicht überlebt? Er ist für mich von sehr hohen Wert." an der Karbonid Gefrierkammer
"Wie Ihr wünscht" auf der Executor
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.664
Reaktionspunkte
1.855
Wenn der Regisseur das Drehbuch so abkürzt und umdeutet, dass so vieles einfach Blödsinn ist (wie das Herauslaufen aus einer schwer bewachten imperialen Basis, währen der Alarm läuft), dann müsste besagter Autor aber auch irgendwie erbost über die Umsetzung der Serie sein, was er augenscheinlich nicht ist.

Ist halt offen was er davon denkt, vielleicht will er sich dazu nicht äußern.

Ich finde eher erstaunlich dass ihm das im nachhinein einfällt dass BEI DEN FIGUREN wohlgemerkt im Star Wars Universum, wo die jeweiligen Eigner seit jeher stark die Finger drauf hatten was die Lore angeht (auch nicht immer zum Vorteil) er sich wundert dass man ihm so stark reinredete.. das war doch mit Ansage.
Ich verstehe nicht so ganz warum soviel Tam Tam um Boba Fett gemacht wird und warum er so ein Fanliebling ist... im Original spricht er nicht mal und ist nur am versagen.

Kurioserweise ist der schon laaaange Fanliebling, der war schon beliebt da gab es die Prequels noch nicht, nachdem was ich so gelesen und gehört habe war Lucasfilm selber davon auch überrascht, er ist ja offenkundig nur als Nebenfigur gedacht gewesen. War aber dann wohl so "cool" (kam wohl auch als Spielzeug gut rüber, obwohl sie die via Federmechanismus abschießbare Rakete im Tornister kurzfristig aus Sicherheitsgründen streichen mussten) dass er ein Eigenleben entwickelte.
 

AzRa-eL

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
442
Reaktionspunkte
155
Klar spricht Boba in der OT, nur paar Sätze, aber immerhin

"Bringt Captain Solo in den Laderaum" vor der Slave 1
"Was wenn er es nicht überlebt? Er ist für mich von sehr hohen Wert." an der Karbonid Gefrierkammer
"Wie Ihr wünscht" auf der Executor
Schon witzig, wenn man bedenkt, mit welch minimalen Einsatz, diese Figur zu einer der beliebtesten SW Figuren wurde.
Manchmal ist halt doch weniger, mehr :)
 
Oben Unten