• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Trek Picard Staffel 3: Viel Nostalgie und Emotion im finalen Trailer ...

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.297
Reaktionspunkte
51
Also heute ist der 30.01. und bis jetzt ist noch nix bei Prime zu sehen. Sicher, dass ihr nicht im Monat verrutscht seid?
 
Staffel 3 werde ich mir wohl noch anschauen, auch wenn es einige Punkte in Staffel 1 und 2 gab, die mir nicht gefallen haben. Es gab aber auch gute Elemente. Mal gucken, was dann danach noch in Sachen Star Trek kommt und ob ich's gucken werde bzw. kann (drei oder mehr Streamingplattformen gleichzeitig zu abonnieren ist für mich keine Option, dazu gucke ich einfach zu wenig).

Grundsätzlich kann ich vieles an Star Trek Picard kritisieren, aber auch sehr wenig, was nicht auf viele andere aktuelle Serien und Filme (nicht nur Star Trek) zutrifft.

Einer der Punkte ist der Umgang der Protagonisten untereinander, die oft sehr eskalierende Art, wie private Konflikte und Gefühle gehandhabt werden etc. Ein bisschen per mehr Professionalität unter Leuten, die das Schicksal so vieler Leute in den Händen halten, wäre schon angebracht. Vor allem, wenn es so erfahrene Leute sind, die seit Jahrzehnten im Dienst der Sternenflotte/Föderation oder was auch immer stehen. Da benehmen sich Leute um 40, 50 oder noch älter manchmal wie rebellische Teenager.

Wobei in dem Punkt die Star Trek Reboot Kinofilme und Star Trek Discovery noch ein wenig anstrengender sind. Leute, reißt euch doch mal zusammen und prügelt euch, NACHDEM ihr das Universum gerettet habt! Oder besser: Findet eine andere Lösung. Immerhin war es lange Zeit so, dass Star Trek friedliche und diplomatische Wege gefunden hat, Konflikte zu lösen. Ich find's echt schade und Star Trek hat damit für mich auch stark an Vorbild-Charakter verloren.
 
Zurück